mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Selbstschneidende Universalmutter für jede Gewindesteigung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Schrauber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

suche selbstschneidende Muttern, die man auf ein Gewinde beliebiger 
Steigung aufschraubt- egal ob metrisch, fein oder ein Exot aus USA oder 
GB oder F.

Mit Nylonmuttern gehts bedingt, schmilzt aber bei Hitze.

6-Kant-Blechmuttern fand ich auch - halten die, was sie versprechen?

Gibts andere günstige weiche 6-Kant Rohlinge aus Metall?

von L. H. (holzkopf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und etwas halten sollen die Muttern dann auch noch können? :D

Schrauber schrieb:
> 6-Kant-Blechmuttern fand ich auch - halten die, was sie versprechen?

Solche Muttern sind normalerweise aus Federstahl angefertigt.
Was die Chance erhöht, daß Du sie über x-beliebige Gew.-Steigungen 
(gleichen Kerndurchmessers) "drüberwürgen" kannst.

Ausgelegt sind solche Muttern aber auch für ganz bestimmte Steigungen.
Würgst Du sie auf andere Steigungen, ist zu erwarten, daß sie dabei 
schräg sitzen werden.
Mag sein, daß sie sich beim Anzug an eine Fläche dieser anpassen können.
Dabei "verwürgst" Du sie allerdings nochmal.

Federstahl kann sowas alles "mitmachen".
Was so eine Mutter dann tatsächlich noch halten/sicher spannen kann, 
wirst
Du testen müssen.

von L. H. (holzkopf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Schrauber schrieb:
> Gibts andere günstige weiche 6-Kant Rohlinge aus Metall?

M.W. nicht.
Was Du aber dazu auch noch versuchen könntest ist der Einsatz von 
selbstsichernden Muttern.

Und zwar solcher, die einen metallischen Sicherungsring eingebördelt 
haben.
Dazu müßtest Du aber die "störenden" Gewindegänge bis auf einen oder 
zwei so wegbohren, daß der Bohrungs-D identisch mit dem Gewinde-aD ist.

Dadurch dient das Gewinde als Führung und Du kannst den/die noch 
vorhandenen (1-2) Gewindegänge besser "drüberwürgen".
Erst danach greift der Sicherungsring in das etwas verwürgte Gewinde 
ein.

Aus meiner Sicht sind das jedoch alles sowieso "Krampf-Lösungen", weil 
der Sinn von Muttern damit pervertiert wird.
Da wäre es noch akzeptabler und sicherer, einfach das Gewinde passend zu 
Muttern nachzuschneiden.

von Matthias B. (turboholics)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Je nachdem wie oft die Muttern wieder gelöst werden sollen: Kommt 
vielleicht "star-lock" in Betracht?
Ein ähnliches System gibts auch mit eingestanztem Sechskant, m. W. ab 
Schlüsselweite 10.

Vg
Matthias

von Hä ??? (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Schrauber schrieb:
> Hi,
>
> suche selbstschneidende Muttern, die man auf ein Gewinde beliebiger
> Steigung aufschraubt- egal ob metrisch, fein oder ein Exot aus USA oder
> GB oder F.
>

Was soll denn dieser Bloedsinn?

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Verzweiflungstat ;-)  (?) da trotz 3000 Muttern aller Größen 
ausgerechnet mal wieder die richtige fehlt - vorrangig dort wo sie 
dringend gebraucht wird und nicht einfach mal vergessen werden kann.
Samstag Nachmittag mal eben schnell eine Zöllige Mutter oder auch nur 
mit Feingewinde kaufen - eher schwierig bis unmöglich.
Gerade dort wo es sehr wichtig ist und keinesfalls auf die Mutter 
verzichtet werden kann werden mit Vorliebe irgendwelche 
"Spezialschrauben" und somit auch meist Muttern benötigt.
Fängt im Fotobereich an, geht über alles mit Luft und Flüssigkeiten und 
hört noch lange nicht im Fahrzeugbereich auf.

Leider ist das zu vermutende Vorgehen tatsächlich Murks der meist nur 
dort irgendwie Funktioniert wo auch eine Mutter mal vergessen werden 
kann, bzw. es sich um normale Metrische Größen und "Normalsteigungen" 
handelt.

Jemand

von A. S. (achs)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Verzweiflungstat ;-)  (?) da trotz 3000 Muttern aller Größen
> ausgerechnet mal wieder die richtige fehlt - vorrangig dort wo sie
> dringend gebraucht wird und nicht einfach mal vergessen werden kann.

Ja, aber genau da passt doch die Universalmutter auch nicht. Ist zu 
groß, zu klein, zu dick, zu schwach, oder was auch immer. Zudem ist 
nachher das Gegenstück ebenso Schrott. Da ist es wahrscheinlich 
einfacher und besser, da irgendwas aus Heißkleber oder Kaltmetall zu 
formen, was dann auch das Originalgewinde hat.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> mal eben schnell eine Zöllige Mutter oder auch nur
> mit Feingewinde

Das wird wohl nix Gescheites, wenn es auch noch halten soll. Da besorge 
ich mir doch lieber einen großen Kasten Gewindeschneider und schneide 
selbst ein passendes Gewinde?

von Jemand (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

oft nicht möglich, und solche Gewindeschneider bekommt man "nur" Online 
und wenn die Qualität stimmen soll tränen jeden der Mechanik nicht als 
Haupthobby oder gar zum Gelderwerb hat die Augen schon recht kräftig.

Aber wie hoffentlich zu erkennen:

Ich habe ja zugestimmt das ein entsprechendes vorgehen(Universalmutter) 
Murks ist und die weiteren Ausführungen waren eine nur leicht 
übertreiben Beschreibung des Alltag einer Bastlers und "Selbermachers".

Es ist schon "...eisse" wenn z.B. das Fotostativ nicht mal eben schnell 
für irgendeinen anderen Zweck "Missbraucht" werden kann obwohl es sich 
hervorragend eignen würde, oder der Ersatzteiltausch zur Quälerei wird 
weil es halt an der richtigen Mutter /Schraube fehlt (nicht beigelegt 
ist) aber die Maschine (Fahrzeug) auf jeden Fall benötigt wird und 
eventuell erst mal der alte Schrott (falls bei dessen Ausbau die 
entsprechende Schraube, Mutter... nicht ganz den Geist aufgegeben hat 
bzw. zerstört werden musste) wieder eingebaut werden muss.
Und jetzt behaupte keiner das er immer alles 100% planen kann und es 
keine bösen Überraschungen gibt.
So was passiert natürlich nicht bei Gerätschaften die mehrfach vorhanden 
sind oder die auch einige Tage rumstehen können ohne das "Not" aufkommt.
Eine über mehrere Tage Matt gesetzte Waschmaschine, Auto, Heizanlage 
kann ein Familiäres "Todesurteil" ;-) bedeuten.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Und jetzt behaupte keiner das er immer alles 100% planen kann und es
> keine bösen Überraschungen gibt.

Das nicht. Aber wie würde denn eine ideale Mutter aussehen? Innen ein 
Bohrloch, leicht konisch aber glatt? Oder diese 
EinRingMutternMitSchlitz? Das erste kann man sich vermutlich besser aus 
Holz machen, das zweite aus Blech. Und ist trotzdem gegenüber 
Thermoplasten oder 2K im Nachteil.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schrauber schrieb:
> suche selbstschneidende Muttern, die man auf ein Gewinde beliebiger
> Steigung aufschraubt- egal ob metrisch, fein oder ein Exot aus USA oder
> GB oder F.

Dir ist aber schon Klar, dass zöllig und metrisch zusätzlich auch noch 
unterschiedliche Flankenwinkel aufweisen.
Selbst MCGaiver muss da noch warten bis die von dir gesuchte Mutter 
erfunden ist...

von Alter Tarpan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Armin X. schrieb:
> Dir ist aber schon Klar, dass zöllig und metrisch zusätzlich auch noch
> unterschiedliche Flankenwinkel aufweisen

Eigentlich ist Withworth schon seit ein paar Jahrzehnten von UNC recht 
flächendeckend abgelöst.

@TO: Kauf Dir eine Kleindrehbank und eine ELS4. Dann ist das Problem 
nachhaltig gelöst.

von sid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es vorrübergehend sein soll (was ich sehr stark hoffe)
dann reicht in mechanisch nicht allzuhoch belasteten Anwendungen
ne Tube JB Weld und etwas Speiseöl

Schraubengang in Öl baden (ja das ist echt wichtig!)
abtropfen lassen, JB Weld drumkleisten und mit
passendem Maulschlüssel (fast besser Ringschlüssel ehrlich gesagt)
die Aussenabmessungen formen.

Warten.. warten.. und noch ein bisschen... bis die Oberfläche hart ist,
dann abdrehen, kanten nachschleifen falls nötig und separat vollständig 
aushärten lassen.
Öl entfernen und man hat ne Mutter die sicherlich nicht ewig hält,
aber fast immer bis zum nächsten Werktag an dem man sich passenden 
Ersatz kaufen MUSS.

Ich hab das auch mit solch Knetepoxy probiert (von Pattex)
war nicht ganz so zuverlässig, vermutlich weil das schwieriger homogen 
zu mischen ist...
JB Weld ist für mal schnell was für überschaubare Belastung zu repaieren 
ist verblüffend gut.
(und überraschend belastbar um ehrlich zu sein)

Ich würd in etwa mit Kupfermutter vergleichen.
Apropos!
hol dir sone Stange Hex-stock aus Kupfer und schneid Dir ne Scheibe ab..
Bohr ein Loch etwas grösser als benötigten Kerndurchmesser in die Mitte
(in etwa halber weg zwischen Kern und Nenndurchmesser würd ich raten)
mit nem senkkopfbohrer kurz anfasen das loch
und dann mit fester Hand...
sollte Stahlschrauben nicht zusehr beschädigen ;)
idealen Bohrlochdurchmesser muss man leider durch probieren 
herausfinden,
sodass verformtes Material den Rest des Gewindeganges ausfüllen kann

hält auch nicht ewig sieht aber schick aus ;)

von Gtx F. (gtx-freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Blödsinn. Wenn du wirklich so oft mit so vielen 
unterschiedlichen Schrauben ohne passende Mutter zu zu hast, dann Kauf 
dir doch einfach Mal vorab alle passende Muttern.
Oder.. besorg dir einfach genug metrische Schrauben und ersetzte den 
ganzen  Kram für den du keine Muttern hast einfach durch metrisches std. 
Zeug.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.