mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Entwertet der Dienstleister meinen Lebenslauf?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von der TE (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen zusammen,

nach meinem Studium bin ich bei einem Dienstleister eingestiegen.
Dies war mir zum VG nicht so klar und "von außen" hat sich dieser sehr 
gut getarnt.
Bereich ist Automotive im Süden - E-Mobilität.

Abschlussarbeit (Master) habe ich bei einem Konzern in der Entwicklung 
geschrieben. Sehr aktuelles Thema mit sehr starkem Forschungsanteil. 
Thema auch E-Mobilität (Batterieentwicklung).
Gern wäre ich dort gelieben, es gab jedoch nur eine Option im Bereich 
techn. Marketing (in meinem Wunschbereich).

Vorheriges Praktikum war auch in der E-Mobilität (Fraunhofer) und 6 
Monate Ausland (USA) hatte ich auch im Studium. Noten sind gut, MA war 
sehr gut.

Jetzt ist es so, dass ich mit jeder Woche die ich bleibe, meinen 
Lebenslauf entwertet sehe. Meine aktuelle Tätigkeit ist nur sehr am 
Rande in der Entwicklung (Projektmanagement).
Neben meiner Erfahrung habe ich auch gute CAD-Kenntnisse (nicht 
Vollprofi aber sehr sattelfest), grundlegende Programmierkenntnisse (bin 
kein E-Techniker) und spezifische Skills im Bereich Batterieentwicklung.

Das Problem ist, dass diese Industrie (E-Mobilität) hier gerade erst im 
Entstehen ist und nur sehr erfahrene Leute gesucht werden oder eben DL.

Sollte ich daher beim DL "ausharren" oder mein altuelles Profil über den 
Haufen werfen und in einem ganz anderen Bereich anfangen (falls das noch 
geht...)??
Ist der DL denn wirklich so ein Stigma für den Lebenslauf?

Bezahlung ist okay und die Kollegen sind auch nett. Es gibt sogar 
Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich PM. Das wäre es dann aber mit 
Entwicklung im techn. Sinne für immer gewesen glaube ich.

Alternative wäre Promotion.

Für Input bin ich sehr dankbar.

Grüße,

der TE

Ps.: Uni-Abschluss ist schon 6 Monate her.

von Ursel (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Offensichtlicher Trollbeitrag, da die Aussage, man würde in der Branche 
nur über Dienstleister einen Job bekommt, ganz klar falsch ist. Und dann 
die üblichen Vorurteile runter gebetet werden. Dabei wird nicht einmal 
der Begriff "Dienstleister" differenziert.

Ein paar Punkte gibt es für die Mühe, einen Lebenslauf zu erfinden. 
Insgesamt 3/10 - ziemlich schwach für einen Trollbeitrag. Das nächste 
Mal bitte besser und weniger auffällig.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der TE schrieb:
> st der DL denn wirklich so ein Stigma für den Lebenslauf

Nein.

Es drückt klar aus, dass du dich ausbeuten lässt und gerne für den 
Profit von anderen auch zu schlechteren Bedingungen arbeitest.

So einer wie du ist froh, einen richtigen Arbeitgeber zu bekommen.

Natürlich bleibt haften, dass du nicht zu den Besten gehörst.

E-Mobilität, macht derzeit ja wohl jeder zweite, das ist natürlich eine 
Sackgasse. Da werden nur die wenigsten überleben. Und die kommen aus 
China, wissen wie man Akkus, Motoren, Elektronik billig baut. Frage mal, 
wen man heute fragt, wenn man eine LiIon Fabrik bauen will. Oder eine 
ganze Autofabrik in 12 Monaten am Laufen haben will.

Nicht die Leute, die 10 Jahre für einen Flughafen und 10 Jahre für einen 
Bahnhof brauchen.

von 1000V Dc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entwickel einen guten Festelektrolytakku zur Serienreife. Dann wirst du 
Milliardär. Alles falls dein Leben eine Herausforderung werden soll...

von IG Holzminden (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst schon spezifizieren was du mit Dienstleister meinst. Kann alles 
sein von Ferchau bis Bosch.

von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der TE schrieb:
> Ist der DL denn wirklich so ein Stigma für den Lebenslauf?
Einmal Sklave, immer Sklave.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für wie blöd hältst Du eigentlich die Personaler?
Soweit mir bekannt können die alle lesen!

Also werden die sich mit Deinen Tätigkeiten auseinandersetzen und 
weniger mit Deinen Arbeitgebern. Wenn allerdings aus Deiner Bewerbung 
hervorgeht, dass Du nur "herumgereicht" wurdest, könnte auch die Frage 
nach dem warum aufkommen.

von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dich verändern willst, würde ich das halbe Jahr beim DL nicht 
erwähnen.

von der TE (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ursel schrieb:
> Offensichtlicher Trollbeitrag, da die Aussage, man würde in der
> Branche nur über Dienstleister einen Job bekommt, ganz klar falsch ist.
> Und dann die üblichen Vorurteile runter gebetet werden. Dabei wird nicht
> einmal der Begriff "Dienstleister" differenziert.
>
> Ein paar Punkte gibt es für die Mühe, einen Lebenslauf zu erfinden.
> Insgesamt 3/10 - ziemlich schwach für einen Trollbeitrag. Das nächste
> Mal bitte besser und weniger auffällig.

Ist kein Trollbeitrag. Es handelt sich um einen Werksvertrag-DL, der 
auch als Generalentwickler auftritt.

von IG Holzminden (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei so einem bin ich auch, haben allerdings auch IGM-Vertrag, Gleitzeit 
mit Stempeluhr, Betriebsrat, AVWL etc. und 0% Reisetätigkeit. Wie siehts 
da bei dir aus?

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein!

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der TE schrieb:
> Ursel schrieb:
>> Offensichtlicher Trollbeitrag, da die Aussage, man würde in der
>> Branche nur über Dienstleister einen Job bekommt, ganz klar falsch ist.

> Ist kein Trollbeitrag. Es handelt sich um einen Werksvertrag-DL, der
> auch als Generalentwickler auftritt.

Ganz klar Troll aka Stinkstiefelbeitrag, da es offensichtlich um die 
Verbreitung von Falschaussagen und Manipulation der Öffentlichkeit geht.

von Ursel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
der TE schrieb:
> Ist kein Trollbeitrag. Es handelt sich um einen Werksvertrag-DL, der
> auch als Generalentwickler auftritt.

Also ganz normaler Arbeitgeber.

Ergo: Troll.

von Platzwart (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
So, jezt ist Schluss! Ich hatte Euch gewarnt, jetzt werde ich 
durchgreifen!
Gleich schicke ich eine Nachricht an die Moderatoren und der ganze Müll 
wird hier gelöscht!

von c r (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Platzwart schrieb:
> jetzt werde ich
> durchgreifen!

fürcht

von schnurz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Natürlich bleibt haften, dass du nicht zu den Besten gehörst.

Nicht unbedingt. Auslandsstudium / Auslandstätigkeit macht im Lebenslauf 
schon einiges her. Du kannst ja sagen, dass du beim DL nur arbeitest, 
dass Geld in die Bude kommt, um dich von dort aus nach potentiellen 
Wunsch-Arbeitsstellen umzusehen.
Dann kannst du noch fallen lassen, dass das was dir über den DL an 
Aufgaben zukommt, eher langweilig, wenig herausfordernd ist und du dort 
kein Potential zur Weiterentwicklung siehst. Und das wäre nicht 'mal 
gelogen ;)

von olli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der TE schrieb:
> Bereich ist Automotive im Süden - E-Mobilität.
Gut!
der TE schrieb:
> Abschlussarbeit (Master) habe ich bei einem Konzern in der Entwicklung
> geschrieben.
Top!
der TE schrieb:
> Abschlussarbeit (Master) habe ich bei einem Konzern in der Entwicklung
> geschrieben. Sehr aktuelles Thema mit sehr starkem Forschungsanteil.
> Thema auch E-Mobilität (Batterieentwicklung).
Cool!
der TE schrieb:
> Vorheriges Praktikum war auch in der E-Mobilität (Fraunhofer) und 6
> Monate Ausland (USA) hatte ich auch im Studium. Noten sind gut, MA war
> sehr gut.
Nicht schlecht!
der TE schrieb:
> Sollte ich daher beim DL "ausharren" oder mein altuelles Profil über den
> Haufen werfen und in einem ganz anderen Bereich anfangen (falls das noch
> geht...)??
Nö, warum? Bewirb dich halt ab und an und schau was sich, mehr kannst du 
eh nicht machen!
> Ist der DL denn wirklich so ein Stigma für den Lebenslauf?
Arbeit ist Arbeit.
> Bezahlung ist okay und die Kollegen sind auch nett. Es gibt sogar
> Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich PM
Klingt doch super, in einem großen Konzern wirst du früher oder später 
eh beim PM landen. Das ist der einzige Pfad bis ganz nach oben. Als 
Spezialist läufst du Gefahr irgendwann mit 50+ aufgrund des technischen 
Fortschritts aussortiert zu werden.

von schnurz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Für wie blöd hältst Du eigentlich die Personaler?
> Soweit mir bekannt können die alle lesen!

Nicht alles lesen zu wollen und müssen spart denen wertvolle 
Arbeitszeit. Wenn einer nicht auf den Punkt kommt => Ablage Rund.

TL;DR Können ja, wollen nicht immer, müssen gar nix.

von Sklavenvermittler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das Trollthema Langzeitstudent nicht mehr zieht hat er jetzt 
eingesehen, jetzt probiert er es mit einer Variante "Brandmarke 
Dienstleister". Trolldetektor zeigt 93% an.

von Ursel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sklavenvermittler schrieb:
> Dass das Trollthema Langzeitstudent nicht mehr zieht hat er jetzt
> eingesehen, jetzt probiert er es mit einer Variante "Brandmarke
> Dienstleister". Trolldetektor zeigt 93% an.

Und als nächstes kommt wieder der Fachkräftemangel in die Troll-Roll.

von Böser Onkel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platzwart schrieb:
> Gleich schicke ich eine Nachricht an die Moderatoren und der ganze Müll
> wird hier gelöscht!

Unangemeldet geht das ins Leere. Wichtigtuer.

Ursel schrieb:
> Fachkräftemangel

Wichtig ist nur, dass Bewerbungen eintrudeln. Arbeitsplatzangebote
sind nur unverbindliche Einladungen sich zu bewerben, allerdings oft
nur auf heiße Luft.
Wenn die Firmen da hohe Kosten hätten, wäre schnell Schluss mit
dieser Show. Aber die Show muss ja weiter gehen. Wer ja schlimm
wenn plötzlich tausende Personaler auf der Straße stünden, oder noch
schlimmer, Verantwortung übernehmen müssten.

von Ursel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Böser Onkel schrieb:
> nur auf heiße Luft.

Heiße Luft kommt nur von den Leuten hier im Forum. Kein Wunder dass die 
nicht eingestellt werden.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Bäckerhandwerk werden dringend Leute gesucht (m/w/d).

von Kastanie (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Böser Onkel schrieb:
> Wenn die Firmen da hohe Kosten hätten, wäre schnell Schluss mit
> dieser Show. Aber die Show muss ja weiter gehen. Wer ja schlimm
> wenn plötzlich tausende Personaler auf der Straße stünden, oder noch
> schlimmer, Verantwortung übernehmen müssten.

Ach Michi,
immer die selben Geschichten...

von Andre (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo H. schrieb:
> Im Bäckerhandwerk werden dringend Leute gesucht (m/w/d).

Unglaublich, bei diesem hochbezahlten Traumjob müsste die Warteschlange 
riesig sein!!!!!!

Beitrag #6108858 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6108897 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.