mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LM317 Umgekehrter Spannungsregler.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas S. (5vgang)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute
Wollte mal fragen warum der LM317 einen umgekehrten Spannungsteiler hat, 
also wie kommt diese Formel zustande.
Danke im voraus

LG Thommy

: Verschoben durch Moderator
von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil der LM317 auf 1,25 V zwischen Out und Adj regelt.
Sieht man im hier verlinkten Datenblatt unter Abschnitt 7.2 - Functional 
BlockDiagram.

von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> warum der LM317 einen umgekehrten Spannungsteiler hat

Was ist daran umgekehrt?
Der LM317 hat zwischen Adj und Out 1.25V und durch R1=240Ω fließen dann 
konstante 5mA.
Die fließen auch durch R2+R3 und ergeben einen Spannungsabfall von 
(R2+R3)*5mA. Die Ausgangsspannung ist dann 1.25V+(R2+R3)*5mA.
Ersetzte die 5mA durch 1.25V/R1 und forme geeignet um - oder glaube 
einfach dem Datenblatt ...
Wenn du genauer rechnen willst, dann musst du den Strom aus dem Adj-Pin 
mit berücksichtigen, der typ. bei 50µA liegt.

von Hannes J. (pnuebergang)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Thomas S. schrieb:
>> warum der LM317 einen umgekehrten Spannungsteiler hat
>
> Was ist daran umgekehrt?

Na ja, wir alten Hasen sind an das Ding gewöhnt, es stammt schließlich 
von 1976. Viele Regler messen ihre Spannung zwischen Adj und GND, da ist 
der Spannungsteiler natürlich umgekehrt zu berechnen. Der Witz am LM317 
ist das er nur drei Pins hat und keinen GND-Pin.

Der LM317 (damals noch als LM117) hätte beinahe nicht das Licht der Welt 
erblickt. Bob Dobkin https://en.wikipedia.org/wiki/Bob_Dobkin hat ihn 
gegen firmeninterne Widerstände entworfen und durchgesetzt. Der damalige 
Marketing-Chef von National, Brent Welling, und der legendäre 
Analog-Guru von National, Bob Widlar 
https://en.wikipedia.org/wiki/Bob_Widlar, waren ursprünglich dagegen.

: Bearbeitet durch User
von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Na ja, wir alten Hasen sind an das Ding gewöhnt,

Genau, deshalb hab ich versucht, es ihm zu erklären, wie die Formel 
zustande kommt.
Ich muss zugeben, dass ich die Widerstände auch schon mal ad hoc nach 
der anderen Methode (Feedback-Pin) berechnet hatte und mich dann 
wunderte ... Aber nur kurz :-).

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Wollte mal fragen warum der LM317 einen umgekehrten Spannungsteiler hat

Du meinst mit "umgekehrt" wohl, warum sich Referenzspannung und Ist- 
spannung nicht auf GND, sondern auf die Ausgangsspannung beziehen?

Weil er dadurch mit 3 Beinen auskommt. Sonst hätten es (mindestens) 4 
sein müssen: V_in, V_out, GND, Feedback.

Ein Gehäuse mit 4 Beinen wäre eine teure Spezialanfertigung geworden, 3 
Beine waren damals aber schon gebräuchlich (für Transistoren & Co).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.