mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Debian Install und NTFS Partition


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Lothar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier einen Win 7 PC mit zwei Partitionen C: fürs OS und D: mit 
Daten und möchte nun - anstatt Win 7 - Debian installieren. Kann der 
Debian Installer was jetzt C: ist löschen und dort installieren ohne D: 
platt zu machen? Falls ja wie geht das? Und kann dann D: unter Debian 
gemountet werden? Oder muss ich von D: erst ein Backup machen und dann 
alles neu partitionieren?

von Ingo W. (uebrig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell kannst Du das so machen, wie beabsichtigt, wenn auf der 
Datenpartition nur Daten liegen. Die daraus resultierenden 
Einschränkungen werden erst mal nicht so schwer wiegen 
(Ausführungsrecht).
Nach einer gewissen Einarbeitungszeit, wirst du dann sicher die 
Partition in ext umwandeln und unter /home einhängen. Aber das hat für 
die ersten Schritte keine Eile.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar schrieb:
> Habe hier einen Win 7 PC mit zwei Partitionen C: fürs OS und D: mit
> Daten und möchte nun - anstatt Win 7 - Debian installieren. Kann der
> Debian Installer was jetzt C: ist löschen und dort installieren ohne D:
> platt zu machen?

Klar.

> Falls ja wie geht das?

Habe den Debian-Installer lange nicht gesehen. Womöglich bietet er von 
sich aus an, eine vorhandene Partition (dein C:) platt zu machen und im 
dann frei werdenden Platz seine Linux-Partitionen anzulegen.

Falls nicht, gibt es immer noch die Option, fdisk (bzw. cfdisk) 
aufzurufen und damit die Partition von C: zu löschen. Dann normal weiter 
und den freien Platz verwenden. Merk dir auf jeden Fall, wie groß C: und 
D: jeweils sind. Linux kennt keine Laufwerksbuchstaben und du kannst die 
Partitionen nur anhand der Größe unterscheiden.

Klassisch installiert man Linux in (mindestens) 3 Partitionen:

1. Swap
2. /boot
3. / (der Rest)

> Und kann dann D: unter Debian gemountet werden?

Linux kann NTFS mounten, lesen und schreiben. Wenn man aber nur von 
Linux aus drauf zugreifen will, dann ergibt das nicht viel Sinn. Dann 
nimmt man besser ein nativ unterstütztes Filesystem wie ext4 oder xfs.

> Oder muss ich von D: erst ein Backup machen und dann
> alles neu partitionieren?

Ein Backup zu haben, ist nie verkehrt. Und so wie du fragst, ist das für 
dich Neuland und ein Fehler ist schnell gemacht.

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar schrieb:

> Habe hier einen Win 7 PC mit zwei Partitionen C: fürs OS
> und D: mit Daten und möchte nun - anstatt Win 7 - Debian
> installieren. Kann der Debian Installer was jetzt C: ist
> löschen und dort installieren ohne D: platt zu machen?

Ja.


> Falls ja wie geht das?

Man kann (unter anderem) auswählen, ob der Installer die
Partitionierung der Festplatte ändern oder vorhandene
Partitionen verwenden soll.

Außerdem kann man festlegen, welche Partition welche
Funktion haben soll.

Der Installer ist meiner Erfahrung nach sehr konservativ
und fasst wirklich nichts an, was man nicht ausdrücklich
verlangt hat.



> Und kann dann D: unter Debian gemountet werden?

NTFS lesen geht m.W. immer; wie es mit Schreiben unter
Debian aussieht, habe ich nicht verfolgt. Lange Zeit
ging das aufgrund von Lizenzproblemen nicht (zuverlässig).


> Oder muss ich von D: erst ein Backup machen

Das ist in jedem Falle dringend zu empfehlen.
Der Installer macht selten Fehler -- eher der Mensch,
der ihn bedient...


> und dann alles neu partitionieren?

Würde ich abraten. Eher schon dazu, eine weitere
Festplatte zu kaufen und (wenn möglich) sowohl
die alte Windows- wie auch die neue Linuxplatte in
einen Wechselrahmen zu stecken.

Wenn ich am System herumfummele, entferne ich
prinzipiell die Platte mit der Home-Partition -- nicht
weil ich dem Installer misstraue, sondern weil ich
MIR misstraue.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.