mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Smd Bauteil von Macbook defekt (dringend)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nico B. (mscuser)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend an alle,
Eben ist mir beim arbeiten mein Macbook pro 2012 13" ausgefallen. Ich 
konnte ein kaputtes Smd Bauteil ausfindig machen, finde darüber jedoch 
keine Information. Da ich dringend auf das Macbook angewiesen bin, wäre 
es gut, wenn mir jemand helfen könnte.

Hab zum Glück eine nahaufnahme des Bauteils gefunden, welches mir kaputt 
gegangen ist

Scheint aber ein Tandalkondensator zu sein.

: Bearbeitet durch User
von devzero (Gast)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Witz, oder?

von Nico B. (mscuser)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso sollte das ein Witz sein?

von Zeno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woran machst Du fest das genau dieses Bauteil defekt ist?
Also für mich sieht das in Ordnung aus.

Wie äußert sich denn der Fehler?

von Goofy (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sounds legit.

von Nico B. (mscuser)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Bild. DESHALB

von Nico B. (mscuser)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno schrieb:
> Woran machst Du fest das genau dieses Bauteil defekt ist?
> Also für mich sieht das in Ordnung aus.
>
> Wie äußert sich denn der Fehler?

Hatte doch geschrieben, das ich eine Nahaufnahme gefunden habe, welches 
dieses Bauteil zeigt.
Mit meinem Foto, welches ich gerade gepostet habe, kann man das bauteil 
nicht identifizieren

Macbook startet somit auch nicht mehr. Da ich Student bin, brauche ich 
das Teil. Löte schon ein paar Jahre, deshalb ist dann das löten kein 
Problem

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Mit meinem Foto, welches ich gerade gepostet habe, kann man das bauteil
> nicht identifizieren

Und auf dem anderen Foto kann man nix erkennen, oder gibt es das Foto 
auch in unscharf?🤔

Ob das Bauteil auf dem 2ten Foto das Einzig defekte ist möchte ich mal 
bezweifeln.

von Zeno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich befürchte das das ein Folgefehler ist. Die Fehlerursache wird an 
ganz anderer Stelle liegen.

Um zu das Bauteil genau zu identifizieren bräuchte man einen Schaltplan, 
welchen Du aber von Apple nicht bekommen wirst. Die rücken nichts raus, 
auch keine Ersatzteile. Das läuft bei Apple nur über autorisierte 
Partner und die müssen das Ersatzteil in aller Regel auch erst bei Apple 
bestellen, weil Apple Ersatzteile nur bei Bedarf ausliefert und die 
Händler sich deshalb auch nichts auf's Lager legen können. Hab ich alles 
mit einem iMac schon durch.

Bei Dir wird es wohl auf den Tausch des Logikboards (Mainboard) hinaus 
laufen. Da bist Du dann mit Minimum 600€ dabei.
Dir wird nix anderes übrig bleiben als zum nächsten Applepartner zu 
gehen und das Teil zur Reparatur abzugeben.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Ob das Bauteil auf dem 2ten Foto das Einzig defekte ist möchte ich mal
> bezweifeln.

Das dürfte der wesentliche Haken sein: warum ist das Ding explodiert?

Ansonsten sieht es erstmal wie eine Diode aus. Ob das nun eine Z-Diode, 
eine Schottky-Diode oder eine 08/15-Si-Diode ist, wird aus dem bisschen 
keiner genau sagen können.

von Studierender (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Da ich Student bin,

Geisteswissenschaftler?

von Nico B. (mscuser)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Student im It Bereich sprich Programmierung im HTML, javascript, c++ 
Bereich,Suchmaschinenoptimierung usw

von Kai S. (kai1986)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

du kannst mal auf Louis Rossmann seinem Youtube Kanal schauen, ob der 
dazu was hat. Wichtig ist nach meinem Verständnis der Boardtyp. In den 
Videos hat er auch regelmäßig Schlatpläne.

Gruß Kai

von Nico B. (mscuser)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kai S. schrieb:
> Hallo,
>
> du kannst mal auf Louis Rossmann seinem Youtube Kanal schauen, ob der
> dazu was hat. Wichtig ist nach meinem Verständnis der Boardtyp. In den
> Videos hat er auch regelmäßig Schlatpläne.
>
> Gruß Kai

Erst einmal vielen vielen Dank!
In einem Video kann man genau das kaputte Bauteil sehen. Hab mal ein 
Screenshot gemacht. Steht ja drauf

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Steht ja drauf

Leider ist die Anzahl der Kombinationen aus zwei Buchstaben auf 676 
beschränkt, aber es gibt vermutlich 100000 verschiedene SMD-Bauteile, 
die mit zwei Buchstaben markiert sind.

Es wäre daher ein außerordentlicher Glückstreffer, wenn du nur daraus 
anhand irgendeiner SMD-Code-Sammlung tatsächlich den Typ dieser Diode 
rausfinden könntest.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Es wäre daher ein außerordentlicher Glückstreffer, wenn du nur daraus
> anhand irgendeiner SMD-Code-Sammlung tatsächlich den Typ dieser Diode
> rausfinden könntest.

Das ist eine Aufgabe für hinz;-)

von Nico B. (mscuser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab die Nummer des Bauteils c6603

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Zeno (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Hab die Nummer des Bauteils c6603

Ja und?

Es hat eine Ursache warum es gestorben ist. Es ist sehr wahrscheinlich 
das das neue Bauelement auch kein langes Leben haben wird.
Aber OK die Hoffnung stirbt zuletzt.

von Zeno (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein kleiner Nachtrag:
Wenn das Ding nicht mehr bootet wird es eher nicht an diesem C liegen.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno schrieb:
> Noch ein kleiner Nachtrag:
> Wenn das Ding nicht mehr bootet wird es eher nicht an diesem C liegen.

Wenn das Teil einen Kurzschluss macht und parallel zu einer 
Versorgungsspannung liegt schon. Um nur einen möglichen Grund zu nennen.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno schrieb:
> Ich befürchte das das ein Folgefehler ist. Die Fehlerursache wird an
> ganz anderer Stelle liegen.

Na ja, ein SMD Tantal Kondensator an einem TPS51125 Schaltregler, der 
kann schon mal explodieren. Vishay meint, man dürfe die Tantals nur bis 
zur halben Nennspannung einsetzen.

von Marq (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Da ich dringend auf das Macbook angewiesen bin, wäre es gut, wenn mir
> jemand helfen könnte.

Muss es unbedingt ein MacBook sein? Nimm doch als Ersatz ein einfachen 
Laptop mit Linux ider zur Not auch Windows

von das doppelte Lapptoppchen (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Nico
> Muss es unbedingt ein MacBook sein? Nimm doch als Ersatz ein einfachen
> Laptop mit Linux ider zur Not auch Windows

Ein Hackintosh, mit der bisherigen HD booten?
Ein MacBook mit Linux?
Ein MacBook mit Windows?
Ein Küchenbrettchen in der Schreibmaschine?
Ein Breadboard ohne Brotkrumen darauf?

Ich bevorzuge halt doch doppelte Laptops, gegenüber den nur 
einfachen ...

von Zeno (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Wenn das Teil einen Kurzschluss macht und parallel zu einer
> Versorgungsspannung liegt schon. Um nur einen möglichen Grund zu nennen.

Wenn es der ist der direkt am TPS51125 dran hängt dürfte er für's erste 
keine Betriebsspannung direkt kurz schließen. Da liegt dann schon die 
Vermutung nahe, das der Regler selbst hoch gegangen ist. Dann wären 
allerdings auch die Spannungen weg. Bei defektem Regler müßte er diesen 
aber auch tauschen und das wird definitiv schwierig.
Ich würde an dem Board nicht rum löten, weil die Gefahr da mehr kaputt 
zu machen einfach zu groß ist.

Bevor man hier mit Kanonen auf Spatzen schießt sollte man erst mal eine 
Fehleranalyse versuchen. Oftmals ist es so das der Mac schon noch 
beginnt zu booten (wenn es nicht gerade die Hauptspannung betrifft). Er 
bricht dann nur irgendwo ab weil er einen Fehler feststellt. Es gibt 
verschiedene Bootmodi wo man bestimmte Sachen abschalten kann, ein Log 
schreiben kann etc. Das sollte man zuerst tun/versuchen um den Fehler 
einzukreisen. Wenn er gar nicht mehr zum durchbooten zu bewegen und 
immer wieder abbricht, kann man die Platte ausbauen und auf einem 2. Mac 
die Logfiles auswerten (habe ich z.B. bei meinem 17" MacBook gemacht). 
Dann weis man erst mal woran es hängt. Im nächsten Schritt sollte man 
Google bemühen und versuchen herauszufinden ob es ein bekanntes 
Macproblem ist. Bei mir war es zum Beispiel ein GPU Problem - ein Fehler 
der auch noch nach Jahren auftreten kann (bei mir konkret nach 10 
Jahren, die GPU lötet sich durch Überhitzung selbst aus, ist ein 
bekanntes Problem einiger Macbaureihen und vom Herstellungszeitpunkt 
abhängig). Im nächsten Schritt sollte man prüfen ob Apple das evtl auf 
Kulanz repariert auch wenn die Garantie abgelaufen ist (der Fehler bei 
einigigen Retinabildschirmen des 15"Mackook war z.B. so ein Fall). Wenn 
es so nicht läuft kann man schauen ob es Firmen gibt die so etwas 
reparieren (die GPU z.B. wird von einigen Firmen für ca. 200€ getauscht 
- ist immer noch teuer aber billiger als ein neues Board). Die sind auf 
so etwas spezialisiert, haben das nötige Werkzeug und wissen wie es zu 
bewerkstelligen ist.
Erst wenn man all diese Möglichkeiten ausgeschöpft hat sollte man selbst 
zum Löterich greifen und einen Reparaturversuch starten, weil dann ist 
es eh egal wie das aus geht.

Marq schrieb:
> Muss es unbedingt ein MacBook sein? Nimm doch als Ersatz ein einfachen
> Laptop mit Linux ider zur Not auch Windows
Irgendwie wird er ja Ersatz haben sonst könnte er hier nicht posten. 
Vielleicht hat es ja einen Grund warum er den Mac dringend braucht, z.B. 
Software die nur da drauf läuft.

von Randy W. (r_w)


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Hab die Nummer des Bauteils c6603

guten morgen,

der elko haengt direkt zwischen PP5V_S3 und GND;

vermutung meinerseits:

evtl. bildet dieser gerade einen kurzschluss und daher bootet das geraet 
nicht (bzw. der SMB gibt wohl PP5V nicht frei weil er ueberstrom 
erkennt).

daher erstmal den C entfernen und pruefen, ob ein kurzschluss auf 
PP5V_S3
(noch) besteht.

danach das uebliche testen:
- stimmen die versorgungsspannungen PPBUS_G3H, PP3V42_G3H, P5VS3_EN_L
- R5410 pruefen (0,01ohm shunt zwischen PPBUS_G3H & 
PPBUS_S5_HS_OTHER_ISNS)



HTH & gruss,
-- randy

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Student im It Bereich sprich Programmierung im HTML, javascript, c++
> Bereich,Suchmaschinenoptimierung usw

Na dann weisst du ja zum Glück dass man regelmäßig Backups machen sollte 
und hast das auch getan.

Bzgl. MAC: Ein besonderer Geschmack zahlt man halt auch durch besondere 
Preise.

Zeno schrieb:
> Bei Dir wird es wohl auf den Tausch des Logikboards (Mainboard) hinaus
> laufen. Da bist Du dann mit Minimum 600€ dabei.


Ich wünsche dir trotzdem viel Glück bei einer evt. Reparatur, noch als 
Hinweis:
Solltest du KEIN aktuelles Backup haben, dann mach erst mal eine Kopie 
(Image) deiner Platte bevor du bastelst und evt. damit das Ganze System 
incl. Platte zerschiesst.

von OldMan (Gast)


Bewertung
-17 lesenswert
nicht lesenswert
Typisch für ein deutsches Forum. Echte Hilfe gibt es nicht, weil keiner 
richtig den Eröffnungspost liest und nur Müll geschrieben wird, der 
niemandem weiterhilft.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Student im It Bereich sprich Programmierung im HTML, javascript, c++
> Bereich,Suchmaschinenoptimierung usw

Man kann jetzt "HTML Programmierung" sogar offiziell studieren? Bis vor 
wenigen Jahren gab es das noch überhaupt nicht! Was ist das für ein Fach 
das Du studierst?

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
OldMan schrieb:
> Echte Hilfe gibt es nicht

Nur dein Beitrag, der hilft enorm. Hut ab mein Lieber!

von äxl (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Nico B. schrieb:
>> Hab die Nummer des Bauteils c6603
>
> https://de.ifixit.com/Antworten/Ansehen/531892/MacBook+Pro+a1278+board+component

In diesem Link steht auch der Wert des C. Wenn der TO Glück hat ist 
vielleicht wirklich nur das eine Bauteil defekt.

Dafür dass es dringend ist liest man vom TO allerdings nichts mehr.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Dafür dass es dringend ist liest man vom TO allerdings nichts mehr.

Post eröffnet gestern, 23:09. Bis jetzt also knapp 15 Stunden rum (incl. 
Nacht)

Naja, der muss ja auch ab und zu studieren / HTML programmieren.

Einen Ersatz-Rechner zum posten hat er ja, sonst hätte er das 
Eingangs-Posting nicht senden können.

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Randy W. schrieb:
> der elko haengt direkt zwischen PP5V_S3 und GND;

Der ist mit seinen 6,3V ja wirklich knapp bemessen.


Jörg W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Ob das Bauteil auf dem 2ten Foto das Einzig defekte ist möchte ich mal
>> bezweifeln.
>
> Das dürfte der wesentliche Haken sein: warum ist das Ding explodiert?

Der TO kann tatsächlich Glück haben dass nur der C defekt ist.

von Laberbackendetektor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> OldMan schrieb:
>> Echte Hilfe gibt es nicht
>
> Nur dein Beitrag, der hilft enorm. Hut ab mein Lieber!
Deine Tipps sind aber auch immer erste Sahne und bringen den 
Fragestellern schnellsten Erfolg. Chapeau!

Beitrag "Re: Smd Bauteil von Macbook defekt (dringend)"

von Marq (Gast)


Bewertung
-18 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Nico B. schrieb:
> Da ich dringend auf das Macbook angewiesen bin, wäre es gut, wenn mir
> jemand helfen könnte.
>
> Muss es unbedingt ein MacBook sein? Nimm doch als Ersatz ein einfachen
> Laptop mit Linux ider zur Not auch Windows

Ich frage nun mal anders:

Muss es unbedingt eine Hardware mit Apfellogo sein, oder kann die auch 
anderst aussehen? Wenn ersteres, wen willst du beeindrucken? Wenn 
zweiteres, stell dein Backup auf einem Linux oder Windows wieder her. 
Die Programme für Mac gibts auch für Windows und Linux. So kannst weiter 
arbeiten.

Alternative: druck dir das Appel-Logo aud und klebs auf deine 
Windows-Maschine. So kannst arbeiten und Leute beeindrucken.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
15 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Ich frage nun mal anders:

Bitte leb deinen Beißreflex woanders aus.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Muss es unbedingt eine Hardware mit Apfellogo sein,

Könnte ja sein, dass es sein einziger Rechner ist. Könnte!

Obwohl dem TO schon so gut geholfen wurde, hier noch Ergänzungen.

Sucht man mit der Modellnummer bzw. der Board-Nummer und dem Stichwort 
"schematics" findet man Schaltpläne für den Mac und dazu auch das 
Boardlayout (wo welche Komponente auf der Platine ist). Es gibt dazu 
einen Viewer (Name vergessen, ist glaubich von Gnu; findet man aber).

Bei Louis Rossmann gibt es auch paar Bauteile und ein Forum, in dem man 
extrem gute Tips findet. Und in seinen Videos.
Der Mann ist der Hammer!

Ansonsten würd ich für den C einen einsetzen den ich hab. Genaue 
Anforderungen findet man aber im Schaltplan wenn es kritisch ist.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Muss es unbedingt eine Hardware mit Apfellogo sein, oder kann die auch
> anderst aussehen?

Alta was soll der Scheiß? Der hat das Gerät schon gekauft und ist 
zufrieden, jetzt ist da ein kleines Teil kaputtgegangen. Deswegen will 
der sich nicht gleich ein anderes Gerät kaufen sondern nur den Defekt 
reparieren.

Wenn an deinem Fahrrad ein Reifen platt ist und du in einem Forum fragst 
welchen Schlauch du kaufen sollst würdest du dich auch über so Antworten 
freuen wie "Muss das denn ein Cube/Giant/Scott/Stevens/... sein? Kauf 
dir doch ein Specialized, Cannondale oder Merida."

Und ja, diese Cs gehen einzeln kaputt, auch in Appleprodukten. Ich habe 
mittlerweile bei mehreren Macbook Pros von 2010 den C9560 ersetzt und 
die haben danach alle wieder ein Bild angezeigt.

Oh übrigens:
Reparieren ist meist klimaschonend gegenüber einbem Neukauf und der 
Betreffende lernt etwas dabei.

von Marq (Gast)


Bewertung
-20 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Marq schrieb:
> Ich frage nun mal anders:
>
> Bitte leb deinen Beißreflex woanders aus.

Jörg, bitte halt die Finger still! Der Grund ist weshalb ich frage, das 
ich einen Laptop abzugeben haber. Aber woher willst du das ja wissen 
schließlich jemand wie du...

Ps: was sollen die komischen Buchstaben in Klammer?

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Der Grund ist weshalb ich frage, das
> ich einen Laptop abzugeben haber.

Dann stell das Teil in der Rubrik Markt ein. Hellseher sind hier nicht, 
und dein Bashing ist auch vollkommen überflüssig.


Marq schrieb:
> Jörg, bitte halt die Finger still!

Das würdest Du besser machen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Jörg, bitte halt die Finger still!

Nicht bei deinem Tonfall, denn da bin ich als Moderator durchaus zum 
Eingreifen verpflichtet.

Auf das Marktforum wurdest du bereits verwiesen, und das Mac-Gebashe 
("wen willst du beeindrucken?" und dergleichen) braucht hier keiner.

von Marq (Gast)


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Dann stell das Teil in der Rubrik Markt ein

Ich wollte es nicht verkaufen! Wenn der TO vernünftig meine Fragen 
beantwortet hätte, würde ich im den schenken. Hat aber nur einen 2GHz 
Duocore und 64GB SSD. Glaub 8GB RAM

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Wenn der TO vernünftig meine Fragen beantwortet hätte

Dann stell vernünftige Fragen.

Beitrag #6107110 wurde von einem Moderator gelöscht.
von b_spitzer (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Marq schrieb:
> Ps: was sollen die komischen Buchstaben in Klammer?

Amateurfunker-Kennung. Kennt die Ständig-Online-Jugend halt nicht 
mehr...

Für den TO: Tantal Elko 100µF, (mehr als) 6,3V dürfte mittlerweile 
geklärt sein. Bei Reichelt gibt es von AVX den Kondensator in Bauform B 
(3,5x2,8mm), das dürfte die kleinste verfügbare Größe sein.
https://www.reichelt.de/smd-tantal-kondensator-100-f-10-v-taj-3528-100-10-p167015.html

Miss mal die Breite der Überreste aus, dann kann man sehen welche 
Bauform es sein könnte. Reichelt hat auch Panasonic Tantals in Bauform 
D2, die sind flacher.
Viel Glück bei der Reparatur und dass es keine Leiterbahnen weggeschmort 
hat.

Übrigens zum gleichen Thema: ich habe gerade gestern in einer Schaltung 
einen älteren Tantal-C gehabt, der hat nach 2 Minuten Leerlauf die 
Versorgung einfach kurzgeschlossen (12V, Strombegrenzung auf 2A)... nach 
einiger Zeit ohne Spannung ging der wieder für ein paar Minuten! Ohne 
Strombegrenztes Labornetzteil wäre der vermutlich auch als Hitzkopf 
abgebrannt.

Beitrag #6107113 wurde von einem Moderator gelöscht.
von hinz (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert

von Marq (Gast)


Bewertung
-15 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Dann stell vernünftige Fragen.

Naja, die Frage hätte er auch so beantworten können.

b_spitzer schrieb:
> Amateurfunker-Kennung.

So einer also

von Zeno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OldMan schrieb:
> Typisch für ein deutsches Forum. Echte Hilfe gibt es nicht, weil keiner
> richtig den Eröffnungspost liest und nur Müll geschrieben wird, der
> niemandem weiterhilft.

Und inwiefern ist jetzt Dein Post hilfreich?

von Zeno (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
äxl schrieb:
> Beitrag "Re: Smd Bauteil von Macbook defekt (dringend)"
> Top Antwort, sehr gut!!!

Tja, wenn man die passenden Unterlagen hat, kann man auch solche 
Antworten.
Ich hatte für die Reparatur des iMac's meiner Tochter leider nicht die 
passenden Unterlagen. Hätte mir allerdings auch nicht weiter geholfen, 
weil Apple die erforderlichen Ersatzteile eh nicht heraus gerückt hätte.

Beitrag #6107416 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dieter R. (drei)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:

> Löte schon ein paar Jahre, deshalb ist dann das löten kein Problem

Und? Was haben deine Lötkenntnisse zusammen mit den wirklich 
ausführlichen Tipps von Randy W. ergeben? Oder mangelt es an der 
grundlegenden Messtechnik (Voltmeter)?

Nach der langen Diskussion wollen wir nun das Ergebnis wissen!

von Gustl B. (gustl_b)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Noch so einer. Was ist mit euch los? Das ist schon sehr sportlich in 
einer so kurzen Zeit das Bauteil zu beschaffen. Und dann brauchst du 
hier nicht von wir zu sprechen. Mir ist das Ergebnis ziemlich egal. Auch 
dir gegenüber hat der Threadersteller keinerlei Verpflichtungen. Hast du 
hier überhaupt irgend etwas konstruktiv beigetragen? Du bist einfach 
schlicht neugierig und weil du schon nach so kurzer Zeit fragst bist du 
wohl am Scheitern anderer interessiert. Lauter kaputte Menschen.

: Bearbeitet durch User
von Theor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir gefällt Beitrag von Randy_R sehr gut. Aufs Problem bezogen und 
sachlich. Er hat sich große Mühe gemacht. Das war sehr nett, finde ich.

Der TO hat sich bemüht und die Bauteilbezeichnung gesucht und gefunden. 
Prima.

Auch die Einkaufshinweise von b_spitzer sind problembezogen und 
wertvoll. Sehr schön.

von Dieter R. (drei)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Noch so einer. Was ist mit euch los? Das ist schon sehr sportlich in
> einer so kurzen Zeit das Bauteil zu beschaffen.

Hast du überhaupt gelesen, was Randy W. geschrieben hat? Scheint mir 
nicht so. Seine Vorschläge erfordern NICHT, das Bauteil zu beschaffen, 
SONDERN es ging darum, den Sachverhalt zu klären. Das hätte mich schon 
interessiert.

WENN die Schaltplan-Details, die Randy W. veröffentlicht hat, auf den 
Rechner des TE zutreffen, dann wäre zu erwarten, dass der Rechner auch 
ohne den Kondensator funktioniert, zumindest die grundlegenden 
Spannungen vorhanden sind.

von Gustl B. (gustl_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja habe ich gelesen. Mir ging es da hauptsächlich drum dem 
Threadersteller mehr Zeit zu geben, nicht jeder hat unter der Woche 
Freizeit. Aber vielleicht habe ich da überreagiert weil in dem Thread 
schon vieles nicht zielführend war.

Aber ich kann dich da doch auch ein Stück weit verstehen. Es ist immer 
schade wenn in einem Thread geholfen wird und dann nie eine Rückmeldung 
kommt. Das habe ich auch schon angeprangert. Warten wir einfach ab.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Es ist immer schade wenn in einem Thread geholfen wird und dann nie eine
> Rückmeldung kommt. Das habe ich auch schon angeprangert. Warten wir einfach > ab

Der Thread ist nun fast 2 Tage alt. 1 Stunde und 5 Minuten nach 
Threaderöffnung wusste der TO um welches Bauteil es sich handelt. Dazu 
hätte er nur den Link zu iFixit öffnen müssen. Etwas scrollen, da steht 
welcher C es ist. Danach kamen noch viele weitere hilfreiche 
Informationen, allen voran die Schaltplanauszüge.

Ich finde es ausgesprochen unhöflich wenn es jemand dringend! macht und 
dann nicht reagiert. Das ist aber kein neues Phänomen frisch 
angemeldeter User.

Na ja, mal sehen ob vom TO noch etwas kommt. Wäre für den ein oder 
anderen evtl. von Interesse ob nur der C defekt ist.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6108587 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nico B. (mscuser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe mal Zeit zum schreiben. Ja, ich brauche den Mac unteranderem, 
da ich Logic Pro X verwende. Einen Hackintosh hatte ich schon alles, 
aber das gefällt mir einfach nicht. Zum löten hab ich mir ne Smd 
Lötpinzette bestellt. Habe auch schon erfolgreich smd Bauteile einer 
Nikon Spiegelreflex getauscht und kürzlich nen Apple Cinema Display 
repariert. Handwerklich für mich also kein Problem. Momentan schreibe 
ich über mein Handy. Das Bauteil sollte Morgen kommen. Ich berichte euch 
Morgen, ob er wieder läuft oder nicht. Ansonsten Messe ich dann alles 
weitere durch.

von Nico B. (mscuser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Finde ich auch schade, das

Gustl B. schrieb:
> Noch so einer. Was ist mit euch los? Das ist schon sehr sportlich
> in einer so kurzen Zeit das Bauteil zu beschaffen. Und dann brauchst du
> hier nicht von wir zu sprechen. Mir ist das Ergebnis ziemlich egal. Auch
> dir gegenüber hat der Threadersteller keinerlei Verpflichtungen. Hast du
> hier überhaupt irgend etwas konstruktiv beigetragen? Du bist einfach
> schlicht neugierig und weil du schon nach so kurzer Zeit fragst bist du
> wohl am Scheitern anderer interessiert. Lauter kaputte Menschen.

Da stimme ich Ihnen zu. Ich geb auf jeden Fall eine Rückmeldung, sobald 
es Morgen da ist.

Ich bedanke mich aber schon einmal im voraus an die jenigen, die mir so 
schnell weiterhelfen konnten.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Leute hier auch gerne vergessen - so ein Mac ist ja auch teurer 
als andere Notebooks. Wenn sich also eine Reparatur lohnt, dann bei 
sowas.

Danke an randy für die klasse Info. Danke auch an die Tippgeber mit den 
Videos von Louis Rossmann.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Scheint aber ein Tandalkondensator zu sein.

eher ein Skandalkondensator.
Bei DEM Defekt?

von Nico B. (mscuser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Marq schrieb:
> Muss es unbedingt eine Hardware mit Apfellogo sein, oder kann die auch
> anderst aussehen?
>
> Alta was soll der Scheiß? Der hat das Gerät schon gekauft und ist
> zufrieden, jetzt ist da ein kleines Teil kaputtgegangen. Deswegen will
> der sich nicht gleich ein anderes Gerät kaufen sondern nur den Defekt
> reparieren.
>
> Oh übrigens:
> Reparieren ist meist klimaschonend gegenüber einbem Neukauf und der
> Betreffende lernt etwas dabei.

So sieht es aus. Ich will auch nicht zu dieser Wegwerfgesellschafft 
gehören, nur weil vielleicht 1 Bauteil Defekt ist.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Bei DEM Defekt?

Du hast noch nie davon gehört, dass plötzliches explosives Ableben die 
größte Plage bei Tantal-Kondenstoren ist?

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
natürlich.
aber so explosiv schien mir der Defekt nicht zu sein.
Man kann immerhin noch alles erkennen.

von hinz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>> Bei DEM Defekt?
>
> Du hast noch nie davon gehört, dass plötzliches explosives Ableben die
> größte Plage bei Tantal-Kondenstoren ist?

Viel übler ist der plötzliche nichtexplosive Kurzschluss.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dinger explodieren am besten, wenn sie von einer kräftigen 
Versorgung profitieren können. Hier ist der Schaltregler ein schlaues 
Kerlchen, welches in so einem Fall abregelt. Dann schmorts nur, aber 
knallt nicht.

von Dieter R. (drei)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:

> Viel übler ist der plötzliche nichtexplosive Kurzschluss.

Weshalb ich Zweifel daran habe, dass es mit dem Austausch des 
Kondensators getan ist. Aber der TE ist ja trotz großer Eile bisher 
nicht dazu gekommen, dem Ratschlag von Randy W. zu folgen und nach 
Aufräumen der Explosionsstelle (und Abklemmen der Festplatte!) 
Spannungen zu messen.

Mein Erfahrung ist, wenn Tantal-Kondensatoren spontane Kurzschlüssen 
haben (u. U. mehrfach in Zeitabständen), dass diese nicht anhalten. Kann 
natürlich sein, dass unter der Explosionsstelle etwas zusammengelötet 
ist. Da sollte der TE erst einmal gründlich säubern.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nico B. schrieb:
> Da stimme ich Ihnen zu. Ich geb auf jeden Fall eine Rückmeldung, sobald
> es Morgen da ist.

Viel Erfolg bei der Reparatur. Ich drücke die Daumen dass es nur der C 
ist der defekt ist;-)


Matthias S. schrieb:
> Was die Leute hier auch gerne vergessen - so ein Mac ist ja auch teurer
> als andere Notebooks. Wenn sich also eine Reparatur lohnt, dann bei
> sowas.

Ohne die hohen Preise zu rechtfertigen...die Geräte lassen sich auch 
nach Jahren noch gut verkaufen.

von Äxl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und? läuft wieder?

Nico B. schrieb:
> Das Bauteil sollte Morgen kommen. Ich berichte euch
> Morgen, ob er wieder läuft oder nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.