Forum: HF, Funk und Felder Entwicklungsfirma für Zigbee / Z-Wave gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin M. (gga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Entwicklungsfirma, die Spezialist für Zigbee / Z-Wave 
ist. Später kommt dann vermutlich noch ein eigenes Protokoll mit 868 MHz 
dazu. Es soll ein STM32 mit Funkschnittstelle ergänzt werden. Als 
Schnittstelle zum STM32 würde sich UART anbieten.

Idealerweise sollte die Firma nur entwickeln ohne dort zwingend fertigen 
zu müssen.

Per Google bin ich schon auf diverse Firmen gestoßen, aber ich denke so 
ganz passende habe ich noch nicht gefunden. Für Tipps bin ich sehr 
dankbar.

Gruß
Martin

: Verschoben durch Moderator
von fchk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin M. schrieb:

> ich suche eine Entwicklungsfirma, die Spezialist für Zigbee / Z-Wave
> ist. Später kommt dann vermutlich noch ein eigenes Protokoll mit 868 MHz
> dazu. Es soll ein STM32 mit Funkschnittstelle ergänzt werden. Als
> Schnittstelle zum STM32 würde sich UART anbieten.

Mal zur Info:

Es gibt etliche IEEE 802.15.4-basierte Chips (die können dann Zigbee, 
Thread, 6LoWPAN,... - nur eben kein Z-Wave, weil das proprietär ist und 
es nur von Semtech entsprechende ICs gibt), die einen ARM Cortex M3 oder 
M4 Applikationsprozessor integriert haben. Dein STM32 wäre dann 
wahrscheinlich überflüssig, und eine Zwei-Prozessorlösung zieht 
natürlich auch mehr Strom.

Und: IEEE 802.15.4 ist nicht nur für 2.4 GHz, sondern auch für Sub-GHz 
(433/868/915 MHz) spezifiziert, und es gibt Chips, die einen 
zusätzlichen Sub-GHz-Transceiver integriert haben. Dein eigenes 
Protokoll solltest Du Dir also tunlichst verkneifen und auf 802.15.4 
setzen.

Schau Dir mal das hier an.

http://www.ti.com/product/CC1352P

fchk

PS: nein, ich bin angestellt und nicht verfügbar

von Martin M. (gga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos.

Grund für die Suche eines Spezialisten ist die Tatsache, daß man 
Funktionen eines bestehenden Produktes erweitern will und zu wenig 
eigenes Personal vorhanden ist. Zudem muß man bei dem Projekt auch noch 
die Antenne dimensionieren - die Elektronik sitzt in einem 
Metallgehäuse. Das Ganze soll auch noch möglichst preiswert werden und 
darf nicht viel Platz benötigen.

Gruß
Martin

von Seppel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weptech in Landau(Rheinland Pfalz).

von Seppel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.