mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Lötkolben RND 150 W


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

diese Woche ist mir ein Reichelt-Prospekt ins Haus geflattert, in dem 
der Lötkolben RND 560-00216 mit 150 W angepriesen wird.

Ich bin schon länger auf der Suche nach einem Reiselötkolben, weil meine 
Weller WSD 80 doch recht schwer ist. Auch ein temperaturgeregelter 
Lötkolben wird eine Lötstation nicht komplett ersetzen können. Aber ein 
Lötkolben, den man dabei hat, ist besser, als eine Lötstation, die 
gerade nicht da ist.

Hat jemand dieses Modell und kann dazu berichten? Kompatible Spitzen 
interessieren mich auch.

: Bearbeitet durch User
von Gerhard O. (gerhard_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Guten Morgen,
>
> diese Woche ist mir ein Reichelt-Prospekt ins Haus geflattert, in dem
> der Lötkolben RND 560-00216 mit 150 W angepriesen wird.
>
> Ich bin schon länger auf der Suche nach einem Reiselötkolben, weil meine
> Weller WSD 80 doch recht schwer ist. Auch ein temperaturgeregelter
> Lötkolben wird eine Lötstation nicht komplett ersetzen können. Aber ein
> Lötkolben, den man dabei hat, ist besser, als eine Lötstation, die
> gerade nicht da ist.
>
> Hat jemand dieses Modell und kann dazu berichten? Kompatible Spitzen
> interessieren mich auch.

Darf ich alternativ einen Vorschlag machen? Wie wäre es mit einem Butan 
LK? Weller hat z.B den Portasol mit äquivalenter Hitzeleistung von 
15-150W. Butan kriegt man überall. Den gibt es in einer Schatulle mit 
verschiedenen Tips und eine Luft Guide für Schrummpfschlauch schrumpfen. 
Ich habe so einen schon seit über zwanzig Jahren und bin sehr damit 
zufrieden. Die Leistung ist absolut reiclich. Mit dem Piezozünder 
springt er auch sofort an. In der Schatulle ist noch Platz für Lot und 
Schwamm. Sorry für die Weller Werbung. Ich glaube es lohnt sich die 
Butan Fraktion auch anzusehen.

Was die RND150 betrifft - kenne ich nicht. Ich habe sonst noch einen 
Weller 100W Magnastat für Netzspannung mit 9mm Spitze. Etwas grob, aber 
leistungsfähig.

: Bearbeitet durch User
von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard O. schrieb:
> ie wäre es mit einem Butan
> LK? Weller hat z.B den Portasol mit äquivalenter Hitzeleistung von
> 15-150W.

Guten Morgen Gerhard,

bekommt man damit auch SMD bis 0603 noch gelötet? Nach dem Bildern sieht 
mir das eher als geeignet fürs Grobe aus.

(Ich weiß - 0603 ist auch noch grob. Aber für kleineres muss 
Immer-Dabei-Werkzeug auch nicht geeignet sein.)

: Bearbeitet durch User
von Gerhard O. (gerhard_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Gerhard O. schrieb:
>> ie wäre es mit einem Butan
>> LK? Weller hat z.B den Portasol mit äquivalenter Hitzeleistung von
>> 15-150W.
>
> Guten Morgen Gerhard,
>
> bekommt man damit auch SMD bis 0603 noch gelötet? Nach dem Bildern sieht
> mir das eher als geeignet fürs Grobe aus.
>
> (Ich weiß - 0603 ist auch noch grob. Aber für kleineres muss
> Immer-Dabei-Werkzeug auch nicht geeignet sein.)

Hallo Nicolas,

Eher nicht. Das ging leider aus Deiner Frage nicht hervor. Dafür sind 
die Spitzen zu grob. Naja, ein Allesmädchen ist da eher schwer zu 
finden. 0603 mache ich normalerweise mit 0.4mm Kegel Spitze und extrem 
dünnem Lot. Vielleicht wäre ein petiter Batterie Lötkolben die Antwort? 
Die Firma Wahl hat da auch ein paar nette Sachen (Iso-Temp). Ich habe ao 
einen. Ist aber schon 35+ Jahre alt. Hat aber gute Leistung.(mit neuen 
Zellen;-) )
JBC und Weller haben auch Batterielötstationen. Oder ein Weller RT 
Eigenbau. Mit PWM dürfte die Steuerung klein ausfallen. Ich habe mal 
experimentiert. Der Rt wird mit 2-3V schon heiß genug zum SMD löten.

Gruß,
Gerhard

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard O. schrieb:
> Vielleicht wäre ein petiter Batterie Lötkolben die Antwort?

Netzunabhängigkeit ist ja keine Forderung. Deswegen frage ich ja nach 
Erfahrungen mit dem obengenannten Reichelt-Lötkolben.

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:

> bekommt man damit auch SMD bis 0603 noch gelötet? Nach dem Bildern sieht
> mir das eher als geeignet fürs Grobe aus.

meiner Meinung nach kommt es viel mehr auf den Loeter an als auf den 
Loetkolben, ausserdem ist da ja eine(mehrere) Heissluftduese dabei

i hab z.B. schon 0603 mit Nagel & Feuerzeug geloetet

vlG
Charly

von ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TS100 oder TS80?

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wärme die Frage nochmal auf: Hat jemand den obengenannten 
Reichelt-Lötkolben und kann zu Erfahrungen berichten?

von Repi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Lötkolben ist mir auch schon ins Auge gefallen. Das ist 
anscheinend ein Atten.
https://www.atten.eu/product/1128242/atten-st-2150d-150w-soldering-iron

Bzw hier.
https://www.atten.com/products/atten-st-2150d-soldering-station.html

Die Spitzen sehen so aus als ob da auch welche von Ersa passen könnten.
Vielleicht kann es jemand bestätigen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.