mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Fahrzeug im Betrieb mit Starthilfekabel Aussetzer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Karl V. (karlv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Als Motorradmechaniker habe ich schon viele Motorräder mit Hilfe von 
Starthilfekabel gestartet und warm laufen gelassen. Dabei gab es nie 
Probleme. Heute ist mir ein Phänomen untergekommen, das ich mir nicht 
erklären kann. Vielleicht habt Ihr eine Erklärung dafür...

Das Problemkind, eine Aprilia Caponord, hat heftige Aussetzer, wenn es 
mit Starterkabel betrieben wird. Dabei ist es egal, ob die Kabel eine 
großen oder kleinen Querschnitt haben, oder eine kleine Motorradbatterie 
oder eine Autobatterie angeschlossen wird. Sobald der Laderegler 
abgesteckt wird, läuft das Ding aber ohne Probleme. (Geladen wird über 
eine Drehstromlichtmaschine mit Permanentmagneten) Offenbar wird die ECU 
irgendwie gestört, sodass sie kurzzeitig abschaltet und die Aussetzer 
verursacht.

Hat jemand eine Erklärung dafür?

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine vieleicht blöde Frage, aber:
Warum lässt du das Starthilfekabel dran nachdem die Maschine gestartet 
wurde? Danach kann sie sich doch über ihre LiMa selbst versorgen.

MfG

von joerjen (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
...eine VERMUTUNG....die Lichtmaschine versucht, beide Batterien zu 
laden und arbeitet vielleicht an der Liefergrenze, wodurch es zu diesen 
Störungen kommt?!?

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl V. schrieb:
> Sobald der Laderegler abgesteckt wird, läuft das Ding aber ohne Probleme

Also dann sehr wohl aus der über das Ladekabel angeschlossenen 
Starthilfebatterie.

Mit dem Ladekabel und Zweitbatterie hat das Problem also nichts zu tun, 
sondern mit ddm Laderegler der Maschine selbst.

von Karl V. (karlv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Udo S. und joerjen:
weil die Batterie des Kunden kaputt ist. Die einzige angeschlossene 
Batterie ist die, die an den Kabeln hängt.
Und die ist sogar kleiner, als die Originale (nimmt also weniger auf)

@MaWin: Der Regler wurde schon getauscht ;-)

Hab vergessen zu erwähnen:
Wird die kleine Motorradbatterie direkt an die Polklemmen des Fzg. 
angeschlossen funktioniert alles, sogar mit angeschlossenem Regler.

: Bearbeitet durch User
von Roland E. (roland0815)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Maschine misst irgendwo den Batteriestrom. Durch dein Überbrücken 
bringst du dort was durcheinander.
Ist bei moderneren Autos inzwischen auch.
Wenn du die Batterie dran lassen willst, Nimm die 
Originalbatterieklemmen.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halt stop mal!

Ist die Originalbatterie noch dran, oder ist die abgeklemmt? Wo schließt 
Du das Starthilfekabel an?

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl V. schrieb:
> weil die Batterie des Kunden kaputt ist. Die einzige angeschlossene
> Batterie ist die, die an den Kabeln hängt.

Gefährlich. Starthilfekabel haben keinen zuverlässigen Kontakt. Hast du 
da ein Wackler kann das zu ziemlich bösen Spannungsspitzen und Spikes in 
dem Motorradbordnetz führen. Das mag Elektronik gar nicht.
Auch wenn KFZ-Elektronik da einiges an Schutz hat ist das riskant.
Häng da eine funktionierende Batterie dran, und zwar direkt an die 
Klemmen.

Roland E. schrieb:
> Die Maschine misst irgendwo den Batteriestrom.

Kann auch sein. An meinem neuen Auto gibt es extra eine Masseklemme, die 
ich benutzen MUSS falls ich Starthilfe bekomme oder gebe.

von Matthias X. (current_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht stört die zusätzliche Induktivität des Kabels und die 
Regelung der Lichtmaschine fängt an zu schwingen?

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl V. schrieb:
> Hab vergessen zu erwähnen:
> Wird die kleine Motorradbatterie direkt an die Polklemmen des Fzg.
> angeschlossen funktioniert alles, sogar mit angeschlossenem Regler.

Dann weißt Du doch schon, dass ein langes Kabel nicht ideal ist.

Matthias X. schrieb:
> die zusätzliche Induktivität des Kabels

So sehe ich das auch. Zusätzliche Induktivität und Widerstand machen 
Deine Spannungsquelle hochohmiger als bei DIREKTEM Anschluss.

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Karl V. schrieb:
>> Hab vergessen zu erwähnen:
>> Wird die kleine Motorradbatterie direkt an die Polklemmen des Fzg.
>> angeschlossen funktioniert alles, sogar mit angeschlossenem Regler.
>
> Dann weißt Du doch schon, dass ein langes Kabel nicht ideal ist.
>
> Matthias X. schrieb:
>> die zusätzliche Induktivität des Kabels
>
> So sehe ich das auch. Zusätzliche Induktivität und Widerstand machen
> Deine Spannungsquelle hochohmiger als bei DIREKTEM Anschluss.

Aua. Wickelt ihr das Kabel mit 500 Windungen um einen Ferritkern oder 
was?

Die zehn Nanohenry des Kabels sind völlig Irrelevant. Die Lima regelt 
nicht im MHz-Bereich...

Wie Udo schon schrub: Er hat einfach die falschen Stellen zum 
Anschließen genommen und damit die Bordelektronik durcheinander 
gebracht.

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland E. schrieb:
> Er hat einfach die falschen Stellen zum Anschließen genommen

Schöne Erklärung. Trotzdem bin ich der Meinung, dass sein Kabel auch 
einen kleinen Widerstand hat. Außerdem sind Starthilfekabel oft aus Alu 
und nicht für die Ewigkeit.

von Karl V. (karlv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Beiträge!

Hab mir schon gedacht, dass die Erklärung nicht so einfach sein wird.

Übrigens: Das fette Starterkabel, von dem ich geschrieben habe, hat 
Kupferadern. Keine Ahnung wie viel mm², aber stark genug, um den Starter 
eines großen Dieselmotors zu versorgen.

von Paul P. (kater_karlo)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Batterie wirkt als Filter /Pufferkondensator..also die im 
Motorrad...und wenn die komplett leer ist fehlt dieser Filter und alle 
Spannungsspitzen gehen direkt aufs Steuergerät etc. 
(Überspannungsschutzdioden sprechen an etc)
Das Kabel reicht nicht aus um diese Filterleistung zu erhalten mit der 
Starhilfebatterie...daher scahltet man wen man Starthilge gibt IMMER DAS 
LICHT AN!!

Dann sorgt der Stromverbrauch der Glühbirnen als Filter, auch beim PKW

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.