mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Phasengang und Zeitverzögerung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von IchFahrBMWundErMachtVrum (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab schnell eine wichtige Frage. Die Phase ist doch periodisch in 2*pi?
Wenn ich also den Phasengang einer Übertragungsfunktion anschaue. Kann 
ich den dann auf [0-2pi] normalisieren? Bedeutet das dann auch, dass die 
Zeitverzögerung eines Signalanteils entsprechend auch maximal 2*pi 
betragen kann?

: Gesperrt durch Moderator
von Steff (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur die Phase einer Cosinus-Schwingung ist periodisch 2pi

von IchFahrBMWundErMachtVrum (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steff schrieb:
> Nur die Phase einer Cosinus-Schwingung ist periodisch 2pi

Danke. Ich glaube, ich habe es jetzt verstanden. Der Phasengang kann als 
ganzen um vielfache von 2*pi hoch und runterverschoben werden. Dies 
folgt aus der Periodizität der komplexen Exponentialfunktion. Einzelne 
Frequenzen des Phasengangs darf man aber nicht einfach so verschieben. 
Das funktioniert nur für sinus, cosinus - Anregungen. Schön. Danke.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.