Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Übertragungsfunktion: Darf man Input und Output glätten?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kickflip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte von einem System die Übertragungsfunktion bestimmen.
Dafür habe ich als Input einmal einen Sprung und einmal einen linear 
steigenden SinusSweep draufgegeben.

Für beide habe ich den Output gemessen. Input und Output habe ich mit 
1/30000 abgetastet.

Jetzt meine Fragen:

1) Darf ich das Input und Output-Signal vom Sprung glätten, weil ich 
kein gescheites Ergebnis herausbekomme...

2) Wie handhabe ich das mit dem SinusSweep? Genauso auswerten oder muss 
ich da für die Bestimmung der Ü-Func etwas beachten?

Viele Grüße

von student (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kickflip schrieb:
> 1) Darf ich das Input und Output-Signal vom Sprung glätten, weil ich
> kein gescheites Ergebnis herausbekomme...

Das kann man so pauschal nicht sagen. Mit welcher Methode ermittelst du 
denn überhaupt dein "Ergebnis"?

von Kickflip (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache das mit Matlab mit dem System Identifikation Tool. Bekomme aber 
instabile Pole offensichtlich...

Methode scheint Nonlinear least squares zu sein.

Auf dem Bild sind viel Informationen

von Kickflip (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei hier bei den Estmatkion Options kein Haken bei "Allow unstable 
Models" ist...

von Jan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal mit der Anzahl Pole und Nullstellen rumprobiert? Direct 
passthrough ist auch nicht immer sinnvoll, hat das System einen 
Durchgriff?

Denke, das gegen etwas Mitteln um Noise zu dämpfen schon ok ist, falls 
davon auszugehen ist, dass das Rauschen von der Messung kommt. 
Andererseits sollte der least squares das auch gut in den Griff 
bekommen. Gibts Ausreißer?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kickflip schrieb:
> Mache das mit Matlab mit dem System Identifikation Tool. Bekomme aber
> instabile Pole offensichtlich...

Dann hat dein Modell offensichtlich zu viele Freiheitsgrade.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Systeme kann man gar nicht mit einem Sprung messen.

Weswegen ging ein Sinus Sweep nicht ?

Allenfalls ist das System auch noch nichtlinear.

von Zyrano D. (kickflip)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> Schonmal mit der Anzahl Pole und Nullstellen rumprobiert? Direct
> passthrough ist auch nicht immer sinnvoll, hat das System einen
> Durchgriff?
>
> Denke, das gegen etwas Mitteln um Noise zu dämpfen schon ok ist, falls
> davon auszugehen ist, dass das Rauschen von der Messung kommt.
> Andererseits sollte der least squares das auch gut in den Griff
> bekommen. Gibts Ausreißer?

Ja, also wie genau sollte man denn überhaupt das Verhalten abbilden? Mit 
unendlich vielen Polen und Zeros kriegt man das ja perfekt hin

von Jan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je weniger Freiheitsgrade desto besser.  Hast Du 
Hintergrundinformationen über das System?
Viele haben keinen durchgriff sondern sind grundsätzlich etwas 
verzögert, dann mach den Haken schonmal weg. Es wird halt sonst 
schwieriger für ML, Optimierungsproblem zu lösen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.