mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Eclipse Keybinding


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Janvi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zur Evalutation habe ich unter Ubuntu 18.04LTS Ein aktuelles Eclipse 
installiert.

(IDE for C/C++ Developers Version: 2019-12 (4.14.0) Build id: 
20191212-1212
OS: Linux, v.5.3.0-28-generic, x86_64 / gtk 3.22.30, WebKit 2.26.3
Java version: 11.0.6)

Ich versuche im Editor die Tastenkürzel ausgehend vom Scheme Emacs auf 
Wordstar umzustellen (Window-Ṕreferences-Keys). Das funktioniert auch 
bei zweistufigen Kommandos wie es Emacs ja auch kann. When und Category 
ist immer Text Editing bzw. Editing Text was komischerweise aber auch in 
C Quelltexten so reagiert.

Command Line Up ist Ctrl+E
Command Line Down ist Ctrl+X

Leider funktioniert Ctrl+X nicht obwohl ich alle anderen Belegungen die 
so heissen oder auch nur so beginnen gelöscht habe. Show Key Binding 
when Kommand is invoked zeigt bei Ctrl+X einfach gar nichts an und es 
geht auch nichts. Lege ich Line Down z. Bsp. auf Ctrl+O geht es klaglos, 
blos bei Ctrl+X nicht.

Kann das jemand nachvollziehen oder gibt es dazu noch einen Trick/Grund?
Soweit ich weis ich Ctrl+X bei Emacs nicht wie etwa Ctrl-C (das 
problemlos geht) reserviert.

von Andreas S. (motlib)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell wird Ctrl-X von deinem Desktop Environment (Gnome?) 
verarbeitet. Ctrl-X wäre wahrscheinlich "Ausschneiden". Das passiert 
dann mit höherer Priorität als das Handling innerhalb von Eclipse. Das 
heisst, Eclipse bekommt evtl. gar nicht mit, dass Du Ctrl-X drückst.

Funktionieren denn Ctrl-C (kopieren) und Ctrl-V (einfügen) in Eclipse?

Btw. "Text Editing" in Eclipse bezieht sich auf alle Fenster, in denen 
Text editiert wird, egal ob es Quellcode oder anderer Text ist.

von Janvi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessanterweise geht es wenn ich cntl-x cntl-x zuordne. Also doppelte 
Tastenbetätigung oder warten bis das Autorepeat kommt. Irgend eine 
übergeordnete Statemachine "frisst" also den ersten cntl-X und in der 
eingeblendeten Tastenanzeige wird auch nur einer der beiden 
Tastenanschläge angezeigt.

Das doppelte Cntl-X Cntl-X war übrigens als Emacs zuvor definiert. Ich 
glaube zum irgend eine Textmarke zu verschieben. Auch in der normalen 
Terminal Eingabezeile macht das bei mir irgendwas (kommt von vi?). 
Zumindest springt bei mir der Cursor irgendwie links und rechts.

Dass cntl-x von Gnome als Kommando für die Zwischenablage ausschneiden 
"gefressen" wird spricht dagegen, daß sich cntl-a (alles auswählen), 
cntl-v (einfügen) cntl-c (copy) usw. sich problemlos benutzen lassen.

Falls es doch von Gnome kommt, sollte man das dort abstellen können? Ich 
glaube ich habe sogar schon mal irgendwo gehört, daß man die nutzlose 
aber gut erreichbare Caps-Lock Taste in Gnome als Meta oder Super oder 
Ctrl Taste irgendwo umdefinieren kann.

> Btw. "Text Editing" in Eclipse bezieht sich auf alle Fenster, in denen
> Text editiert wird, egal ob es Quellcode oder anderer Text ist.

Auf was würde sich dann "Windows" beziehen ?

Noch was: Woher kommen die im Scheme Pulldown angezeigten Einträge ? Wie 
kann man sich da selbst einen definieren ? Ich habe nur Export CSV 
gesehen. Wie man das zurück geladen kriegt weis ich nicht.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Janvi schrieb:
> Falls es doch von Gnome kommt, sollte man das dort abstellen können?

Bei anderen wie zum Beispiel KDE kann man das pro Anwendung oder pro 
Fensterklasse abschalten, wenn Gnome was taugt dann sollte das da auch 
gehen.

von Janvi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Leute, das Ctrl-x funktioniert. Es waren mehrere zweistufige 
Tastenkürzel definiert, welche mi Ctrl-X plus irgendwas. Diese waren 
zwar alle ausserhalb dem Fokus "Text Edit" aber offensichtlich ist 
"Windows" noch übergeordneter. Wenn man nach der ersten Betätigung etwas 
abwartet, zeigt die Tastenazeige rechts unten an mit welchen 
Möglichkeiten die State Machine weiter machen könnte. Das war der 
passende Hinweis dazu. Habe diese mehrstufigen Ctrl-X ausserhalb von 
TextEdit mal alle gelöscht und dann ging ein einzelner Ctrl-X.

von Janvi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ausserdem noch zu beachten, dass die Keybindings offensichtlich 
vererbt werden. D.h. Scheme Default ist zunächst Top und Scheme Emacs 
hat nur die zusätzlichen Zuordnungen und die von Default gehen auch 
zusätzlich. Innerhalb eines Schemes ist es in den Klassen gleich. 
Display+Windows steht ganz oben, dann kommt Windows und dann EditText 
und zuletzt EditXYZSprache. Das ist etwas undurchsichtig bis man das 
kapiert hat. In der Hierarchie-Auswahl sind noch hundert andere Klassen 
wo ich keine Ahnung habe zu was.

Bleibt noch zuletzt die Frage wie man ein eigenes Scheme mit den 
Tastenzuordnungen erstellt. Auf Github gibt es ein Projekt wo das Gleich 
eben für die IntelliJ Keymap macht.

https://github.com/IntelliJIdeaKeymap4Eclipse/IntelliJIdeaKeymap4Eclipse/pull/12

Wie das aussieht gibt es gar keine keine "Quellfiles" bzw. ist das 
einzige File mit einem wesentlichen Inhalt ein XML Format. Das CSV File 
welches exportierbar ist, kann man offensichtlich nicht zurückladen und 
es gibt keinen Weg zum XML und dessen Installation.

von J. V. (janvi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um die Frage noch mal etwas präziser zu formulieren:

Wie kann man obenstehendes Projekt vom Repository der Quellen aus 
installieren?

>git clone git@github.com:KiCad/kicad-i18n.git

Jetzt gibt es aber kein makefile oder gar cmake und vermutlich liegt das 
an meinen Java Defiziten. Kann das Projekt selbst mit Eclipse geöffnet 
und übersetzt werden ? Muß man überhaupt was übersetzen um installieren 
zu können ? Für das XML macht der Eclipse Editor jedenfalls schon eine 
hübsche Darstellung und da könnte ich alles ändern wenn ich es 
installiert kriegen würde.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.