mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Aus Nennleistung die Scheinleistung berechnen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von holla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Problematik:

Aus der aufsummierten Nennleistung soll der Scheinleistungsbedarf 
ermittelt werden werden.

Meine Überklegung:
1. Nennleistung ist die mechanisch Leistung an der Welle, deshalb ist 
bei der Ermittlung der elektrischen Leistung der Wirkungsgrad zu 
berücksichtigen.

2. damit erhalte ich die Wirkleistung und kann diese über den 
Leistungsfaktor in die Scheinleistung umrechnen.

Richtig?

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt darauf an ob es die elektrische oder die mechanische 
Nennleistung ist die du angegeben hast.
Wenn mechanisch, dann musst du den Wirkungsgrad beachten, wenn 
elektrisch dann hast du ja schon die Wirkleistung.

von mech (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Lies allerdings mal deine Fragestellung aus Sicht von jemandem, der zu 
Beginn nicht weiß, dass es um Motoren geht.

von holla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke und
@mech: ja, du hast Recht nicht ganz glücklich! :(

von Ingo Less (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pel = Pmech / eta
S = Pel / cos_phi

Ansonsten musst du etwas mehr Infos liefern.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Danke und
> @mech: ja, du hast Recht nicht ganz glücklich! :(

Man kann damit ca. null anfangen.     SCNR

von Gottfried (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsches Forum du Wurst.

von Böser Onkel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Less schrieb:
> S = Pel / cos_phi

Und wo bekommt der TO den Phasenwinkel für cos_phi her?

Wirkleistung, Scheinleistung und Blindleistung stehen mathematisch
im Verhältnis zueinander, aber der Wirkungsgrad beschreibt
die zugeführte Leistung abhängig zur abgeführten Leistung als Quotient.
Die Verluste rechnen sich Pzu-Pab = Pver und ist eine Differenz.

Geht es nur mir so oder unterschlägt der TO uns Informationen?

holla schrieb:
> us der aufsummierten Nennleistung soll der Scheinleistungsbedarf
> ermittelt werden werden.

Aufsummiert?

von arbeitsloserArbeitsloser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Böser Onkel schrieb:
> Und wo bekommt der TO den Phasenwinkel für cos_phi her?

Vom Typenschild

von Ingo Less (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wirkleistung, Scheinleistung und Blindleistung stehen mathematisch
> im Verhältnis zueinander, aber der Wirkungsgrad beschreibt
> die zugeführte Leistung abhängig zur abgeführten Leistung als Quotient.
> Die Verluste rechnen sich Pzu-Pab = Pver und ist eine Differenz.
Da er aber von Nennleistung spricht, darf er den Nenn-Cos_Phi auf dem 
Typenschild nehmen

> Und wo bekommt der TO den Phasenwinkel für cos_phi her?
Vom Typenschild, dieses beinhaltet die Nenndaten ;)

Beitrag #6139360 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.