mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Funkuhr Modul: welche Signalform und spannung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tubus (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab eine defekte Funkuhr zerlegt (keine Uhrfunktion, Display defekt). 
Schlimmstenfalls nutz ich nur die Feritantenne und bau eine Uhr dazu.

Nun ist da eine kleine Platine mit Noname Chip und 4 Anschlüssen, die 3V 
von der Batterie hab ich so angelegt, wie sie an der Hauptplatine 
anlegen, nun kommt dennoch nichts heraus.

Könnte aber an der Empfangslage liegen, nun muss ich mehrere Orte 
ausprobieren -

Mit welchem Signal muss ich denn da rechnen?

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 4 Pins ist einer Freigabe, der muss aktiv sein damit der Empfänger 
an ist, ist zum Stromsparen meist aus.
Welcher Pegel An und welcher aus ist musst du testen.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ausgangssignal ist meist zu schwach für eine LED, deshalb besser 
mittels Transistor verstärken.

mfg

von Alexander K. (alexander_43)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meistens ist low-Pegel am Enable-Pin zum Einschalten notwendig. Einige 
Module brauchen zum Einschwingen allerdings eine halbe Minute oder mehr, 
bis sie ein Signal ausgeben.

von Flaschengeist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Das Ausgangssignal ist meist zu schwach für eine LED, deshalb besser
> mittels Transistor verstärken.

Hab das Teil mit dem Scope untersucht und glaubte einmal, Takte gesehen 
zu haben - konnts aber nicht reproduzieren und hielts für einen 
Dreckeffekt.

Jens M. schrieb:
> Bei 4 Pins ist einer Freigabe, der muss aktiv sein

Alexander K. schrieb:
> Meistens ist low-Pegel am Enable-Pin zum Einschalten notwendig.

Aha, deshalb kam am Scope nichts heraus bzw. nur als ich einmal darüber 
wischte und versehentlich diese Freigabe aktivierte.

Alexander K. schrieb:
> Einige
> Module brauchen zum Einschwingen allerdings eine halbe Minute oder mehr,
> bis sie ein Signal ausgeben.

Oder auch deshalb.

Dann wiederhole ichs mit Krokobrücke und mehr Geduld,

Danke

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiere mal mit Pullup oder Pulldown Widerstand am Ausgang, z.B. 
22kOhm.

MfG

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 1,5V Versorgungsspannung sollte man keinen TTL-Ausgang erwarten. Da 
muss noch irgendein Nachverstärker dahinter, oder es geht wie Christian 
schrieb mit einem Pull-Up nach 3,3V oder 5V.

Ein Modul das Reichelt anbietet hat anscheinend nur einen Pegel, der von 
der Versorgung abhängt
https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/X200/DCF77.pdf
low ist <0,2Ub und high ist >0,8Ub, das ganze mit nur 5µA belastet.

: Bearbeitet durch User
von Tubus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph db1uq K. schrieb:
> Bei 1,5V Versorgungsspannung

das Batteriefach der zerlegten Uhr hat zwei Zellen, somit Ub > 2 V

> Ein Modul das Reichelt anbietet hat anscheinend nur einen Pegel, der von
> der Versorgung abhängt
> https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/X200/DCF77.pdf
> low ist <0,2Ub und high ist >0,8Ub, das ganze mit nur 5µA belastet.

Danke für den Tipp, habs Dabla angeschaut, kann ähnlich sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.