mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Entlötkolben Heizelement Anschlussdraht abgerissen, wie neu verbinden?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alfred (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.PNG
    1.PNG
    521 KB, 160 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor dem Problem, dass sich beim Heizelement meines 
Entlötkolbens (Handstück Hakko 802) der Anschlussdraht gelöst hat. :(

Das Heizelement gibt’s leider nicht mehr zum kaufen.

Wie könnte man das am besten reparieren? Ist das hartgelötet?
Der Anschlussdraht scheint aus Stahl zu sein... bin mir aber nicht ganz 
sicher...

Für Hinweise die zur erfolgreichen Reparatur führen bin ich sehr 
Dankbar! :)

Gruß und schönes Wochenende wünscht Alfred

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alfred schrieb:
> Ist das hartgelötet?

Sieht so aus.

Alfred schrieb:
> Wie könnte man das am besten reparieren?

Punktschweißen... wenn man ran kommt.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest wirklich etwas zärtlicher mit Deinem Werkzeug umgehen.

Sachen, die richtig heiß werden, werden entweder hartgelötet oder 
geschweißt.
Vielleicht kannst Du mit einem, mit Feuerzeuggas betriebenen Lötgerät, 
einen Wiederbelebungsversuch durchführen. Die Flamme dabei tangential 
über den Heizstab (oder was das hellblaue Teil darstellt) hinwegströmen 
lassen, dass nur der Anschluss heiß wird.

Oder auch nicht.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Du solltest wirklich etwas zärtlicher mit Deinem Werkzeug umgehen.

Ach komm, sie dir die Lötung an! --> Bockmisst^³ --> Pechgehabt

von Bernd B. (bbrand)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlauchschelle drum und gut is! :-)

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd B. schrieb:
> Schlauchschelle drum und gut is! :-)

Könnte funzen, wenn auch nicht wirklich zuverlässig. NUR wo gibts diese 
Schellchen aus Metall? ... Kabelbinder?!

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

da will man schreiben: Pech gehabt, kauf dir halt eine neue 
Entlötstation wird ja nicht die Welt kosten...

Dann aber dass:

https://www.google.com/search?q=Hakko+802&source=lnms&tbm=shop&sa=X&ved=2ahUKEwi-yZKbq8DnAhXDYcAKHdGHDk0Q_AUoAXoECAsQAw&biw=1280&bih=860

uuups - dass ist schon ne heftige Hausnummer!

Da eine zuverlässige Reparatur eher unwahrscheinlich ist - eine 
Punktschweißmaschine hat man ja selten bei sich zu Hause herumstehen, 
der Kumpel auch eher selten... bleibt ja nur noch Ersatz.

Bei so einer teuren und wohl auch hochwertigen (na ja wohl doch 
nicht,oder..?) Geräteschaft sollte sich doch zumindest der eigentliche 
Entlötkolben ("Thermische Abisolierzange" ???) auftreiben lassen.
Bestimmt auch nicht billig, aber bei den Preis der kompletten Station 
wohl eine sinnvolle Lösung.

Oder direkt die NoName Station von "Chinamann" ?

"Jehova" ;-) Youtube-Video "Das Leben des Brian Steinigung"

Jemand

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.