Forum: /dev/null Corona und embeddedword 2020 in Nürnberg [Endet 15.2.]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, jetzt mache ich mir tatsächlich Gedanken wie hoch das Risiko ist 
sich in Nürnberg auf der Messe als Besucher was einzufangen. Paranoid 
wa? Aber eigentlich wurde ich erst durch diese Seite
https://www.nuernbergmesse.de/de/coronavirus
darauf aufmerksam. Dieses Marketinggeschwafel macht es eigentlich nur 
noch schlimmer, was nutzt mir ein Dolmetscher vor Ort wenn ich das Virus 
einfange und erst eine Woche später merke.
Es sind über 100 Aussteller aus China angemeldet und die werden wohl 
nicht eine Quarantäne durchlaufen.

: Gesperrt durch Moderator
von Bernd (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> was nutzt mir ein Dolmetscher vor Ort wenn ich das Virus
> einfange und erst eine Woche später merke.
Nichts. Aber Du hättest vor Ort mit dem Virus reden können.

Ansonsten: zu Hause bleiben oder Schutzausrüstung verwenden:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1d/Hospital_protective_clothing_infections_contagious_diseases.jpg

von Herrmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paranoid finde ich das nicht, da sollte man sich auf jeden Fall Gedanken 
zu machen!

Ich vermute, dass dort einige Menschen prinzipiell nur mit Mundschutz 
unterwegs sein werden.

Am besten, man achtet nicht nur auf gute Handhygiene, sondern 
desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV (mache ich im Winter mit 
Sachen aus dem Supermarkt auch und bin quasi nie erkältet).

von Video (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geht das? Alles auf dem Tisch verteilen und mit der Lampe drauf? Und 
dann wenden?

von Nun. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> Ich vermute, dass dort einige Menschen prinzipiell nur mit Mundschutz
> unterwegs sein werden.


Wenn man denn noch gescheite irgendwo kaufen kann (China importiert die 
ja aktuell aus aller Welt)...

Und nur Mundschutz ist eigentlich bei diesem Virus nicht ausreichend als 
Schutz...

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Viele von den chinesischen Firmen die dort ausstellen haben 
Europazentralen und an den Ständen sind dann hauptsächlich Mitarbeiter 
von dort und nicht aus China selbst.

Aber für Messen scheint das Virus schon ein Thema zu sein. Beim GSMA 
Mobile World Congress, der etwa zur selben Zeit stattfindet, springen 
reihenweise große Aussteller wie LG und Ericsson wegen des Virus ab:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Corona-Virus-Ericsson-sagt-Teilnahme-am-MWC-ab-4655627.html

von Karli (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> Paranoid finde ich das nicht,

Herrmann schrieb:
> desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV (mache ich im Winter mit
> Sachen aus dem Supermarkt auch und bin quasi nie erkältet).

Nein absolut nicht Paranoid :-)


Komisch ich bin auch sehr selten erkältet, nutze oft den ÖPNV, gehe auch 
bei miesen Wetter wenn es sein muss zu Fuß, nutze den Einkauf so wie er 
vorgesehen bzw. es üblich ist ist (also das Waschen was alle Waschen, 
schälen was man halt so schält, und erhitzen was "alle" erhitzen).
Mache keine Volldesinfizion wenn ich mal einen Hund oder Katze 
gestreichelt habe, dusche wenn möglich nur alle zwei Tage...
Eine echte Grippe (so eine richtige die einen an sein Ende denken lässt 
- also nicht einfach nur ne kräftige Erkältung die für viele schon eine 
Grippe ist)hatte wohl noch nie, oder die war dann so leicht ausgeprägt 
das der Braten noch 2-3 Tagen und ohne denken an (hoffen auf)ein 
baldiges Lebensende gegessen war.

Schon komisch das ich immer noch lebe...



Karli

von Eulenspiegel (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Die Vernunft gebietet, da nicht hinzugehen.

Es ist völlig bescheuert, 08/15-Leute aus China überhaupt noch einreisen 
zu lassen. Aber Bevölkerungsschutz darf man sich von deutschen Grenzen 
eh nicht mehr erhoffen, man muss selber schauen, wo man bleibt. Tolles 
YOLO, immerhin.

Man könnte es auch Angst nennen. Angst, die vor allem in Deutschland 
sehr begründet ist, weil man hier schon aus Prinzip sich rotzend und 
hustend in einen Silberling quetscht und doppelt begründet für so ne 
Messe, weil die ganzen Chinesen sich lieber Fiebermedizin einwerfen als 
eine Geschäftsgelegenheit ausfallen zu lassen. Hat man doch beim ersten 
bestätigten Fall exakt so beobachtet. Genau wegen solcher Ignoranz 
verbreitet sich so ein Virus problemlos und wird hierzulande noch viel 
Freude bereiten.

Qualifizierte Leute vermuten, dass gerade einmal 25% der Fälle in China 
überhaupt erfasst werden. -> Youtube-Video "Professor Neil Ferguson on the current 2019-nCoV coronavirus outbreak."

von Al-Koholoida (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
corona ist die biologische rentenreform, ich gehe davon aus dass auch in 
d schon sehr viele infiziert sind, das virus überlebt auch 2 wochen auf 
türklinken ... xiami,chrysler u.w. anderen haben produktion bereits 
gestoppt.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> Paranoid finde ich das nicht, da sollte man sich auf jeden Fall Gedanken
> zu machen!

Das sehe ich auch so. Ich werde aus diesem Grund dieses Jahr nicht 
dorthin gehen, da musste ich nicht lange nachdenken.

von Unfassbar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> Am besten, man achtet nicht nur auf gute Handhygiene, sondern
> desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV (mache ich im Winter mit
> Sachen aus dem Supermarkt auch und bin quasi nie erkältet).

Palim palim, plemm plemm 😂😂😂

von Tom (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV

Offenbar halten diese Viren es nur kurze Zeit aus auf Oberflächen..da 
braucht es kein UV. Das klingt mächtig übertrieben und klingt nicht sehr 
gesund

von FS (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß sind die bisherigen Fälle hierzulande doch relativ 
harmlos und mild verlaufen. Wirklich gefährdet sind meiner Ansicht nach 
eher Menschen, die ein schwaches Immunsystem haben, häufiger Krank sind 
und zu Erkältungen neigen. Durch die ganze Angst- und Panikmache ist 
viel zu viel Paranoia entstanden. Beim kommenden MWC scheißt sich ja 
auch ein Großer nach dem anderen in die Hose und macht einen Rückzieher.

von Herrmann (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> Am besten, man achtet nicht nur auf gute Handhygiene, sondern
> desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV (mache ich im Winter mit
> Sachen aus dem Supermarkt auch und bin quasi nie erkältet).

Video schrieb:
> Wie geht das? Alles auf dem Tisch verteilen und mit der Lampe drauf? Und
> dann wenden?

Genau. Als Lampe nehme ich einen 300W-Halogenstrahler ohne Schutzscheibe 
(Aufpassen, heiß, gefährlich!!!). Der liefert ordentlich UV.
Einfach für ein paar Sekunden rundum anleuchten, umdrehen und das ganze 
noch mal.

von Prost (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Paar Flaschen Corona sind auch auf der Embedded World gut aufgehoben.-

von Qwertz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Prost schrieb:
> Paar Flaschen Corona sind auch auf der Embedded World gut
> aufgehoben.-

Die Zitronenschnitze aber nicht vergessen!

von Prost (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karli schrieb:
> Herrmann schrieb:
>> Paranoid finde ich das nicht,
>
> Herrmann schrieb:
>> desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV (mache ich im Winter mit
>> Sachen aus dem Supermarkt auch und bin quasi nie erkältet).
>
> Nein absolut nicht Paranoid :-)
>
....
>
> Schon komisch das ich immer noch lebe...
>
> Karli

Sicher, daß Du kein Zombi bist? Bei Deinem Lebenswandel kannst Du 
garnicht mehr leben.

von Klaus (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> Genau. Als Lampe nehme ich einen 300W-Halogenstrahler ohne Schutzscheibe
> (Aufpassen, heiß, gefährlich!!!). Der liefert ordentlich UV.

Wirklich? Da lachen alle Viren drüber. Wenn du nicht an Ozon erstickst, 
kommt da auch kein wirkliches UV raus.

MfG Klaus

von Herrmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Offenbar halten diese Viren es nur kurze Zeit aus auf Oberflächen..da
> braucht es kein UV. Das klingt mächtig übertrieben und klingt nicht sehr
> gesund

Kommt auf die Viren an - die Indianer wurden zu einem Großteil mit 
pockenvirenverseuchten Decken umgebracht (ein früher Fall biologischer 
Kriegsführung).
Influenzavire sind auch relativ stabil und können von glatten 
Oberflächen wieder auf den Menschen gelangen (je nach UV und 
Umgebungstemperatur mehrere Tage infektiös).


Weil jemand meinte, ich sei plemplem: im Supermarkt fassen die Kunden 
die Ware an, legen sie aufs Band, der Kassierer fasst danach alle Waren 
an, wenn sie über den Scanner gezogen werden und kann so (theoretisch) 
immer weiter Umverpackungen von Waren der nachfolgenden Kunden 
kontaminieren. Da hilft dann auch zuhause kein gründliches Händewaschen, 
wenn man die Hände beim Einräumen der frisch gekauften Waren 
rekontaminiert.
Landen die Sachen im Kühlschrank, können eventuell vorhandene 
Influenzavieren dort für mehrere Tage infektiös bleiben (kein UV, schön 
kühl).

Aber bitte realistisch bleiben, wenn man dauernd im direkten Kontakt mit 
anderen Menschen steht, ist die Ansteckungsgefahr allgemein gesprochen 
wohl wesentlich höher als bei "kontaminierten" Waren-Umverpackungen.

von STM32 User (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Entscheidende Frage ist ja, ob Aussteller abspringen oder nicht. Für 
Besucher ist die Gefahr ja eher gering aber für Leute die 3 Tag am Stand 
100te Kunden bespaßen müssen, würde ich auch nicht meine besten Leute 
hin schicken.

von Unfug (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Al-Koholoida schrieb:
> ich gehe davon aus dass auch in d schon sehr viele infiziert sind

Scheint so, daß du einer davon bist und Corona bei dir das Hirn angreift

Alex schrieb:
> allo, jetzt mache ich mir tatsächlich Gedanken wie hoch das Risiko ist
> sich in Nürnberg auf der Messe als Besucher was einzufangen.

Corona 0 Tote in Deutschland, etwa 1000 weltweit
Grippe 2019 alleine über 20000 Tote in Deuschland

Lieber Gott lass Hirn regnen ...

von Qwertz (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Unfug schrieb:
> Lieber Gott lass Hirn regnen ...

Besser nicht, denn das könnte kontaminiert sein.

von Keine Zeit (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer geht denn noch auf Messen? Die Hersteller rennen bei uns die Bude 
ein.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal die Finger von den kleinen Chinesinnen lassen.

von G.Ast (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte auch manch andere Krankheit ersparen...

von Eulenspiegel (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Unfug schrieb:
> Corona 0 Tote in Deutschland, etwa 1000 weltweit
> Grippe 2019 alleine über 20000 Tote in Deuschland
>
> Lieber Gott lass Hirn regnen ...

Die ersten 1000 Fälle werden auf die Intensivstationen der Klinikien 
gebracht und dort 1A-Versorgung genießen. Alles prima. Die nächsten 1000 
Fälle können dann lokal schon weniger gut versorgt und müssen verbracht 
werden. Wird schon werden. Die wieder nächsten 1000 Fälle haben keine 
Möglichkeit mehr, realistisch rechtzeitig in intensive Behandlung zu 
kommen und werden schon weniger gut versorgt. Vielleicht reicht es doch 
noch. Usw. usf. Schau doch mal, wie viel Aufwand bei den wenigen 
bekannten Fällen getrieben wird. Das kann man unmöglich skalieren.

Und Zahlen aus China kann man unmöglich ohne Vorbehalt Glauben schenken. 
Die bekommen es ja nicht mal hin, zu besten Zeiten ihre Aktien 
glaubwürdig und transparent zu bewerten. Da werden sie in einer 
medizinischen Notlage nicht damit anfangen. Vor allem, da sie 1,3 Mrd. 
Menschen ruhig halten müssen. Davon können sie auch ohne Weiteres auf 
100 Mio verzichten, die durch Untertreibung und Underreporting ihren Tod 
finden.

von Unfassbar (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> [...]

Wenn ich mir nun vorstelle, dass ich nur gelegentlich staubsauge (oder 
wenn es nötig wird), das Geschirr auch schonmal über Nacht stehen kann, 
ich den Kühlschrank nur alle paar Wochen/Monate und das WC auch nur alle 
1 bis 2 Wochen sauber mache... dann würdest du dich meiner Bude 
vermutlich nichtmal auf 100m nähern.

von Gerald K. (geku)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Eulenspiegel schrieb:
> Schau doch mal, wie viel Aufwand bei den wenigen bekannten Fällen
> getrieben wird.

Präsentation des ZK um zu beruhigen.

Journalisten,  die die Realität zeigen, werden mundtot gemacht 
(gestapelte Tode im Warteraum etc).

Der ORF bringt zum xten Mal, die Temperaturmessung an Reisenden, die am 
Flughafen Schwechat mit einer chinesischen Linienmaschine. 
Verdachtsfälle sind nur Einzeiler wert.

Auf der anderen Seite werden mit viel Aufwand Österreicher aus China mit 
Spezialtransporte ausgeflogen. Wer versteht das?

: Bearbeitet durch User
von Carlo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt noch ein paar Lampen ....

https://www.youtube.com/watch?v=3tdocYCVhKU
Herstellungsdatum 1930 mit Q ?!

Endlich wieder einen anständigen Ozon-Pegel
in der Wohnung, da werden sogar die Möbel blass  ;-)

von Gerald K. (geku)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist nur, ob Ozean die Lunge nicht vorschädigt. Ob man dann im 
Fall einer Ansteckung besser Chancen hat ist fraglich.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Video schrieb:
> Wie geht das? Alles auf dem Tisch verteilen und mit der Lampe drauf?

Besser anständig in die Sonne legen. Mache Leute benutzen sogar 
Sonnenchreme, um sich vor der UV-Strahlung der Sonne zu schützen.

von Al-Koholoida (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es wird spannend wenn das virus indien oder afrika erreicht

von Karli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Gerald K. schrieb:
> Journalisten,  die die Realität zeigen, werden mundtot gemacht
> (gestapelte Tode im Warteraum etc).

Wie gut man erst den offiziellen Nachweise einer Journalistenausbildung, 
belegbare Quellenangaben und immer umfassende neutrale streng auf 
erforschte Tatsachen basierende Erklärungen abgeben muss wenn man etwas 
im Internet oder im hochwertigen und als seriös bekannten Massenmedien 
und Sendern wie RT (nein das L habe ich nicht vergessen - bei den Sender 
mit den L wissen die Leute wenigstens was man erwarten kann - seichte 
Unterhaltung und Effekthascherei aber wenigstens keine aufhetzende 
rechtssopulistische Propaganda) verbreiten will.

Wie gut das "die" Medien nur Information und Bildung verbreiten wollen 
und Einschaltquoten bzw. Klickzahlen nur unbedeutendes Beiwerk sind.
Wie gut das die Leute die Videos auf den Plattformen stellen nur an 
Aufklärung interessiert sind, jede persönliche Meinung natürlich streng 
vom Inhalt trennen, kein Geltungsbedürfnis haben, immer vom Fach sind 
usw.

Wie gut das trotz Zeitungssterben sich ausgerechnet Qualitätsblätter wie 
Bild, Sun, Kronen Zeitung, Blick noch am besten am leben halten.


Wie gut das noch nie Videos "zufällig" vertauscht worden, wie gut das 
Berichte nie mit emotionaler Musik, oder emotionsgeladenen Bildern 
"aufgeübscht" werden...

Wie erstaunlich das so manche unserer Mitmenschen Journalisten hören 
können die Mundtot  gemacht werden...
Gedankenübertragung? Ich hab da so meine Probleme Berichte von Jemanden 
zu erhalten der nicht spricht  oder dessen Äußerungen einfach nicht 
ankommen ("Mundtot").


Na ja viele brauchen halt ihre Dosis Weltuntergang - lenkt auch schön 
von den Sachen ab die viel wichtiger für unser Alltagsleben und 
miteinander im direkten Umfeld oder als Deutschland (Schweiz, 
Österreich, Großbritannien...) wären...

Karli

von Thomas W. (twust)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> Paranoid finde ich das nicht, da sollte man sich auf jeden Fall Gedanken
> zu machen!

Wäre schön wenn sich die Leute mal darum Gedanken machen, das man nach 
dem Klobesuch sich auch die Hände waschen kann. Nicht gerade jede 
Türklinke mit den Händen öffnen, ....

Noro und Rota hätten es viel schwieriger! Und ehrlich gesagt ist mit die 
Grippe bzw. Corona viel lieber als tagelang aus allen Körperöffnungen 
explosionsartig etwas absondern zu müssen!

von Lukas S. (retropixel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
>>desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV
>
> Offenbar halten diese Viren es nur kurze Zeit aus auf Oberflächen..da
> braucht es kein UV. Das klingt mächtig übertrieben und klingt nicht sehr
> gesund

Bis zu neun Tage finde ich keine kurze Zeit 
(https://www.uni-greifswald.de/universitaet/information/aktuelles/detail/n/wie-lang-coronaviren-auf-flaechen-ueberleben-und-wie-man-sie-inaktiviert-60251/). 
Deshalb wird ja auch gerade in Deutschland in der Quarantänestation der 
Rückkehrer alles sofort nach Kontakt desinfiziert.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV (mache ich im Winter mit
> Sachen aus dem Supermarkt auch und bin quasi nie erkältet).

Und die UV-Leuchte bestellen wir bei Aliexpress!

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> sondern
> desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV (mache ich im Winter mit
> Sachen aus dem Supermarkt auch und bin quasi nie erkältet).

Bin ich auch quasi nie und desinfiziere meine Sachen nicht derart 
übertrieben. Wobei ich öfter krank war, bevor ich halbwegs regelmäßig in 
die Sauna gegangen bin.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Und die UV-Leuchte bestellen wir bei Aliexpress!

Mit Expressversand, hast ja keine 4 Wochen Zeit.

von Genau (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach langer Ubahn-Fahrt und längeren Feiern mit vielen Menschen kriege 
ich fast garantiert am nächsten Tag Kopfschmerzen - ich denke mir dann 
immer dass da ein Krieg gegen eine Infektion in meinem Gehirn 
ausgetragen wird  :-)

von bio_hazard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich mir nun vorstelle, dass ich nur gelegentlich staubsauge (oder
> wenn es nötig wird), das Geschirr auch schonmal über Nacht stehen kann,
> ich den Kühlschrank nur alle paar Wochen/Monate und das WC auch nur alle
> 1 bis 2 Wochen sauber mache...

Ein vielfach gewaltig unterschätztes Hygieneproblem sind ständig
feuchte Spülschwämme und Wischlappen in der Küche oder Handtücher
im Badezimmer. Dieses Milieu lieben Erreger jeglicher Art, da sie
sich hier explosionsartig vermehren können.

Übrigens wissen viele Verbraucher nicht, dass Lebensmittel häufig
aus Mainland China kommen, weil diese hierzulande nicht entsprechend
gekennzeichnet werden müssen.

So etwa ist die Volksrepublik weltweit mit Abstand der grösste
Erzeuger von Tomaten oder Knoblauch. Fleissige Arbeitsbienen mit
ihren flinken Fingern tragen das Virus munter weiter. :-)

von G.Ast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bio_hazard schrieb:
> So etwa ist die Volksrepublik weltweit mit Abstand der grösste
> Erzeuger von Tomaten oder Knoblauch.

Wobei ja Knoblauch desinfizierend wirkt, und auch für einen angemessenen 
Abstand zu den Mitmenschen.

Bei Tomaten wäre ich vorsichtig.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Tomaten aber nicht wegen Virus sondern wegen der 
Produktionsbedigungen. Lief letztens noch im WDR: 
https://www1.wdr.de/fernsehen/markt/sendungen/uebersichtsseite-markt-324.html
Am 29.01. ‚China in Dosen‘. Echt lecker.

von Gerne auch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann mit sehr großer Sicherheit davon ausgehen, daß die Zahlen aus 
der VR China nicht stimmen. Was wenig bekannt ist: Während von deren 
Politik das Problem heruntergespielt wurde fand in der Stadt im 
Ursprungsgebiet, ca. 6km vom betreffenden Fischmarkt entfernt, wie jedes 
Jahr zur gleichen Zeit ein öffentliches Essen an einer sehr großen Tafel 
statt, zu dem die Stadt traditionell einlädt. Alle essen mit Fingern und 
Händen von großen gedeckten Tischen mit unzähligen Speisen. Jetzt darf 
geraten werden, wieviele Menschen daran teilnahmen: Es waren wie immer 
ca. 100.000! Beste Bedingungen für eine Ausbreitung. Erst viel später 
wurde die Stadt gesperrt. Solange konnten die Leute das Virus noch 
raustragen.
Mit den Infizierten und Verdachtsfällen wird dort auch nicht zimperlich 
umgegangen, wenn sie überhaupt medizinische Versorgung erhalten. Es gibt 
einiges Material, was das untermauert.
Es sieht auch so aus, als ob das bei Weitem nicht mit Influenza 
vergleichbar ist. Eine unbekannte Krankheit.

von Goran E. (gnom_eb_betrach)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karli schrieb:
> Wie gut das trotz Zeitungssterben sich ausgerechnet Qualitätsblätter wie
> Bild, Sun, Kronen Zeitung, Blick noch am besten am leben halten.

Schwachsinn
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/221651/umfrage/entwicklung-der-auflage-der-bild-zeitung/

von Eulenspiegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm.

 - Angeblich ist der neue Coronavirus nicht nur durch Schmier- und 
Tröpfcheninfektion übertragbar, sondern auch ganz einfach über die 
Feuchte in der Atemluft beim Ausatmen: 
https://www.news.com.au/lifestyle/health/health-problems/coronavirus-is-airborne-chinese-official-confirms/news-story/201218c04deb601b1b144f4cbbc4d807

 - Soll angeblich auch über die Augen eindringen können.

 - Und ist wie gesagt 9 Tage auf glatten Flächen haltbar.

Daraus folgt:

 - Wenn's kommt, kommt es -- ein Entkommen durch Schutz ist für Normalos 
nicht möglich.

 - Zuhause bleiben (auf dem abgelegenenhof im Erzgebirge), nicht unter 
Menschen gehen, keine Stadt aufsuchen.

Wohl dem, der kein Lohnsklave ist.

von Thomas F. (igel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Eulenspiegel schrieb:
> - Und ist wie gesagt 9 Tage auf glatten Flächen haltbar.

Ist das jetzt ein Eulenspiegel-Fact?


Das Robert-Koch-Institut sagt hierzu:

"Hingegen ist eine Übertragung über unbelebte Oberflächen bisher nicht 
dokumentiert. Eine Infektion mit dem 2019-nCoV über Oberflächen, die 
nicht zur direkten Umgebung eines symptomatischen Patienten gehören, wie 
z.B. importierte Waren, Postsendungen oder Gepäck, erscheint daher 
unwahrscheinlich. "

Das RKI erscheint mir deutlich vertrauenswürdiger als obige 
Eulenspiegelei.


Quelle:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

von Immunfighter (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Herrmann schrieb:
> Am besten, man achtet nicht nur auf gute Handhygiene, sondern
> desinfiziert zuhause die Mitbringsel unter UV (mache ich im Winter mit
> Sachen aus dem Supermarkt auch und bin quasi nie erkältet).

Mit so einem untertrainierten Immunsystem hat man beste Chancen an 
Corona zu krepieren. Aber der Tod ist dann auch kein Unterschied zu 
einem Leben in Angst.

von A. B. (bazzzel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Steffen (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Msd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al-Koholoida schrieb:
> das virus überlebt auch 2 wochen auf
> türklinken ..

Nachweis?


Ach ne... war nur wildes Geschreibsel. Na dann.

von TR.OLL (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Johnny B. (johnnyb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerne auch schrieb:
> ein öffentliches Essen an einer sehr großen Tafel

Eine andere Theorie ist, dass es sich ursprünglich an einem grossen 
Militärtreffen verbreitet hatte.

https://youtu.be/dGx9MPSBWPY

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann kommt endlich die Epoch Times mit der endgültigen objektiven 
Wahrheit rüber?

von Johnny B. (johnnyb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wann kommt endlich die Epoch Times mit der endgültigen objektiven
> Wahrheit rüber?

Sobald Die Deutsche Welle Polen berichtet hat.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.