mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Sweepgenerator kann meine Lautsprecher / Ohren kaputt machen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans M. (674hz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

aus verschiedenen Gründen möchte ich mit einem Sweepgenerator / 
Wobbelgenerator verschiedene Frequenzen auf einem Lautsprecher 
ausgegeben.

Nun bin ich auf die Idee gekommen, dass ich, bevor ich mir extra 
deswegen einen Funktionsgenerator mit Sweep-Funktion kaufe, erstmal 
schaue ob es entsprechende Software-Tools gibt.

Habe dafür jetzt das Tool "Audio SweepGen" gefunden:

https://www.heise.de/download/product/sweepgen-24503

Wollte es gerade mit meinem Headset testen. Beim Starten des Programms 
kommt eine Warnung, dass der Ton so laut ist, dass der Lautsprecher oder 
das Gehör Schaden nehmen kann, und das der Generator darum nur am 
Oszilloskop verwendet werden soll. Ich wundere mich, dass das möglich 
sein soll, das der Lautsprecher kaputt gehen kann. Dazu müsste die 
Soundkarte ja eine viel zu hohe Spannung an den Lautsprecher 
weitergeben? Ist das technisch überhaupt möglich?

Andererseits habe ich im Internet einen Forschungsbericht von zwei 
Schülern gefunden. Die haben angeblich den Lautsprecher geschrottet, als 
sie versucht haben die Resonanzfrequenz von einem Weinglas zu finden. 
Scheint wohl doch was dran zu sein?

Die Frage ist, wie könnte ich jetzt vorgehen, dass ich den 
Sweepgenerator am Lautsprecher nutze, ohne aber den Lautsprecher kaputt 
zu machen?

Besten Dank und Grüße,
Hans

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans M. schrieb:
> Sweepgenerator am Lautsprecher nutze, ohne aber den Lautsprecher kaputt
> zu machen?

Lautstärke begrenzen oder Vorwiderstand in Reihe zum Lautsprecher.
Auch Töne die man nicht mehr hört, können das Gehör dauerhaft schädigen. 
Thema Knalltrauma https://www.knalltrauma.ch/

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mit dauerhaften Sinustönen kannst Du grundsätzlich jeden Lautsprecher 
überlasten, wenn die Leistung größer ist als der Lautsprecher thermisch 
oder mechanisch verträgt. Wenn Du nur mit Minileistungen so um 1 Watt 
experimentierst, wird so schnell nichts passieren bei Deinem unbekannten 
Lautsprecher. Ebenso kann man sich mit Kopfhörern beträchtliche 
Lautstärken aufs Ohr geben.
Schlau wäre es also, immer die Lautstärke sachte zu erhöhen. Nicht erst 
auf Maximum stellen und erst mal schauen, was passiert. Wer 
versehentlich an einen leicht verstellbaren Lautstärkesteller dran 
kommt, kann natürlich Schaden anrichten.

Diese Glas-Zersprenger haben sicherlich eine Lautstärke benutzt, bei der 
Du nur mit Gehörschutz daneben stehen wolltest, auch wenn dies dort 
nicht extra genannt wird.

Die Hochtöner von Stereoanlagen kann man mittels starken Sinistönen 
leicht zerstören. Suche Dir also aus, ob der Sweep für Dich ein 
beherrschbares Instrument darstellt.

MfG

: Bearbeitet durch User
von Hans M. (674hz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier ist der TE.

habe mir jetzt die Fehlermeldung noch mal genauer angeschaut. Da steht 
wortwörtlich:

"Warning, the trigger option adds a very loud burst to the left channel 
the start of the sweep. Consider your hearing and any looudspeaker 
damage bevor passing this sound through your system."

Dadurch wird es aber noch rätselhafter. Was ist in dem Zusammenhang ein 
Trigger? In dem Bedienfeld des Tools (ansehen kann man sich das 
Bedienfeld unter dem von mir im EP angegebenen Link) sehe ich keine 
Möglichkeit um eine eine Trigger-Funktion einzustellen.

Was ist in dem Zusammenhang ein Trigger?


Grüße,
Hans

von Rainer V. (rudi994)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans M. schrieb:
> very loud burst to the left channel … Trigger?

Um Messgeräten (z.B. Oszilloskop) anzuzeigen, wann das Nutzsignal 
startet und die Messung beginnen soll. Beim Festfrequenz-Dauersinus 
unnötig, weil das ein periodisches Signal ist und man als 
Triggerschwelle irgendeinen Punkt auf der Sinuskurve nehmen kann. Beim 
Sweep/Wobbeln dagegen unerläßlich, weil sich die Nutzfrequenz 
kontinuierlich ändert. Funktionsgeneratoren mit Sweep haben dazu oft 
einen separaten Triggerausgang.

> keine Möglichkeit um eine eine Trigger-Funktion einzustellen.

Sehe ich leider auch nicht. Was steht denn in der Hilfe?

Alternative: Programm "Audacity", kann das erzeugte Audiosignal auch als 
WAV-Datei speichern u.v.m.

von oszi40 (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans M. schrieb:

Wenn Du startest, soll links ein Startsignal kommen.
Egal ob Sinus oder Rechteck, ein dauerhafter Ton auf den Lautsprecher 
wird ihn wesentlich mehr belasten als etwas Musik. Deshalb Regler beim 
Einschalten erst mal ganz klein drehen und dann steigern "bis sich der 
Rauch verzogen hat".

von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
>> keine Möglichkeit um eine eine Trigger-Funktion einzustellen.
>
> Sehe ich leider auch nicht. Was steht denn in der Hilfe?

Etwa in der Mitte des Fensters gibt es zwei unbeschriftete Checkboxen, 
eine davon stellt den Trigger aus.

Die mitgelieferte Textdatei beschreibt das eher knapp. Braucht man im 
Regelfall auch nicht, Dave programmiert nicht für Mauskiddies und 
eigentlich sind alle seiner Tools intuitiv bedienbar.

Wenn mal wirklich etwas quer steht: Sachlich freundliche Anfragen 
beantwortet er zeitnah und nimmt auch Korrekturen vor!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.