mikrocontroller.net

Forum: Platinen Isolationsabstände auf Lochrasterplatine


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich verwende öfter mal Lochrasterplatinen für Einmalschaltungen oder 
auch Prototypen - fast immer mit Kleinspannungen.

Nun wollte ich aber direkt ein 24V/230V-Relais einsetzen und da kam die 
Frage auf, ob und wie die "gestückelten Isolationsabstände" anders zu 
behandeln sind als ein einzelner Isolationsabstand.

Die beiden Bilder zeigen das gewünschte Schurter-Relais. Zwischen zwei 
Lötaugen befindet sich je 1mm Isolationsstrecke, zwischen Netzspannung 
und Kleinspannung wären das ja bereits die gewünschten 6mm (6 mal 1mm) 
(https://www.mikrocontroller.net/articles/Leiterbahnabst%C3%A4nde). Das 
Ganze soll in einem staubdichten Gehäuse verschwinden, das in üblichen 
Wohnräumen genutzt wird.

Ich werde die Lötaugen zwischen den Pins sowieso sauber abfräsen, aber: 
wäre das so ok? Kann man die Abstände einfach addieren oder übersehe ich 
etwas?

Ich könnte mir vorstellen, dass es in staubiger Umgebung problematisch 
sein kann, weil es bspw. mehr 1mm-Staubteilchen als 6mm-Staubteilchen 
geben könnte.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
die sind durchkontaktiert

Chris D. schrieb:
> Ich werde die Lötaugen zwischen den Pins sowieso sauber abfräsen

hilft also bedingt.

Wir verwenden immer einseitige Platinen und heben die Lötaugen mit dem 
Lötkolben ab.

Du könntest die Durchkontaktierungen ausbohren, alternativ auch gleich 
Trennstrecken sägen oder schneiden.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> die sind durchkontaktiert
>
> Chris D. schrieb:
>> Ich werde die Lötaugen zwischen den Pins sowieso sauber abfräsen
>
> hilft also bedingt.
>
> Wir verwenden immer einseitige Platinen und heben die Lötaugen mit dem
> Lötkolben ab.
>
> Du könntest die Durchkontaktierungen ausbohren, alternativ auch gleich
> Trennstrecken sägen oder schneiden.

Ja, das wäre auch eine Möglichkeit.

Mir geht es aber um die Frage, ob das so, also ganz ohne weitere 
Bearbeitung, schon in Ordnung wäre.

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Ich werde die Lötaugen zwischen den Pins sowieso sauber abfräsen, aber:
> wäre das so ok? Kann man die Abstände einfach addieren oder übersehe ich
> etwas?

Einseitige LR ververwenden,
so wie der Vorposter es schon richtig beschreibt.

230V sind dann sicher und zuverlässig handhabbar bei Prototypen.

Ich verwende LR ohne jegliche Kupfer(lötaugen) Auflage, weil dies einen 
Arbeitsgang erspart beim Prototyp .-)

von Löti-NEW (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst das Relais auch auf eine extra Platine ohne Kupfer verbau'n.
Ist die sicherste Lösung.

Grüße Löti

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> Ich verwende LR ohne jegliche Kupfer(lötaugen) Auflage, weil dies einen
> Arbeitsgang erspart beim Prototyp .-)

eine 30kV Kaskade habe ich auch auf eine 50cm LP ohne Kupferlötaugen 
nachgebaut

http://www.serious-technology.de/Ernsthafte%20Kaskade.htm

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.