mikrocontroller.net

Forum: Platinen FR4 Widerstand


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Noah D. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich hab eine Schaltung die einen 50GOhm Widerstand drin hat. Jetzt ist 
meine Frage, was hat FR4 für einen Widerstand pro mm. Ich kann dies 
nirgends finden und hoffe hier auf eine Antwort. Ich finde Widerstände 
2*10^7 aber nicht in welchem abstand oder so.

Danke.

von reihaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://db-electronic.com/de/leiterplatten-herstellung_s35.htm

[Edit: URL vervollständigt, damit sie anklickbar wird - Mod.]

: Bearbeitet durch Moderator
von Dennis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Ich hab eine Schaltung die einen 50GOhm Widerstand drin hat.

Das ist schon mal ein Problem...

Grundsätzlich eine sehr blöde Idee, ausser man weiss EXAKT was man tut. 
Scheint bei dir nicht der Fall zu sein, sonst kämen nicht solche Fragen:

Noah D. schrieb:
> Jetzt ist
> meine Frage, was hat FR4 für einen Widerstand pro mm.

Nicht böse gemeint, aber schon bei der Schaltungsauslegung ist was 
gewaltig schiefgelaufen.

von WTF (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wo in aller Welt braucht man einen 50GOhm Widerstand?

von reihaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt aus deine Geometrie parallel zum 50 GOhm an

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Ich finde Widerstände
> 2*10^7 aber nicht in welchem abstand oder so.

Die typischen Widerstände sind im Datenblatt angegeben, aber dir fehlen 
die physikalischen Grundlagen um die Werte zu verstehen.

Georg

von reihaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
an WTF

um fA zu messen oder zu schätzen :-)

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Ich finde Widerstände 2*10^7 aber nicht in welchem abstand oder so.

Natürlich kann der Hersteller nur spezifische Volumenleitfähigkeiten für 
die verarbeiteten Materialien angeben und keine konkreten Widerstände. 
Dies musst Du schon selbst anhand der Leiterbahngeometrien usw. selbst 
machen. Man beachte auch unbedingt, dass sehr frisch hergestellte 
Leiterplatten bei weitem noch nicht ihre endgültigen 
Isolationseigenschaften erreicht hat.

In sehr vielen Fällen wird der Widerstand zwischen leitfähigen 
Strukturen aber gar nicht durch die Volumenleitfähigkeit bestimmt, 
sondern durch Feuchtigkeit und Verunreinigungen an der Oberfläche, 
insbesondere auch durch Flussmittelreste, Reinigungsmittel, 
Fingerabdrücke und Luftfeuchtigkeit. U.a. deswegen gibt es häufig auch 
Schlitze in Leiterplatten. Sehr hochohmige Schaltungsteile werden sogar 
bei profesionellen Messgeräten frei fliegend verdrahtet, teilweise unter 
Zuhilfenahme von Teflon-Abstandhaltern.

Siehe auch das folgende Video von "The Signal Path" ab ca. der achten 
Minute:
Youtube-Video "TSP #19 - Teardown, Repair and Calibration of a Keithley 220 Programmable Current Source"

Oh, noch ein Nachtrag:
Auch die Fotoleitfähigkeit vieler Kunststoffe, insbesondere auch FR4, 
ist nicht zu verachten. In dem von Dir genannten Widerstandsbereich 
macht es einen gewaltigen Unterschied, ob sich die Baugruppe im Hellen 
oder Dunkeln (NICHT BIER!) befindet.

: Bearbeitet durch User
von Noah D. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis schrieb:
> Noah D. schrieb:
>> Ich hab eine Schaltung die einen 50GOhm Widerstand drin hat.
>
> Das ist schon mal ein Problem...
>
> Grundsätzlich eine sehr blöde Idee, ausser man weiss EXAKT was man tut.
> Scheint bei dir nicht der Fall zu sein, sonst kämen nicht solche Fragen:
>
> Noah D. schrieb:
>> Jetzt ist
>> meine Frage, was hat FR4 für einen Widerstand pro mm.
>
> Nicht böse gemeint, aber schon bei der Schaltungsauslegung ist was
> gewaltig schiefgelaufen.

Doch die Schaltung ist so und benötigt den Widerstand. Ist ein Altes 
Messgerät für Luft usw. Es gibt Widerstände In dem Bereich in SMD Form 
oder THT jetzt ist eher mein Problem das die Leiterplatte ev schon mehr 
leitet als der Widerstand aber dafür müsste ich etwa wissen in welchem 
Bereich sich FR4 befindet. Wen man bei kupfer sagen kann wie viel Ohm es 
auf ein cm hat sollte man das doch auch bei FR4 machen können nicht?

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Wen man bei kupfer sagen kann wie viel Ohm es
> auf ein cm hat sollte man das doch auch bei FR4 machen können nicht?

Hängt im wesentlichen vom Dreck auf der Oberfläche ab.

FR4 nimmt Wasser auf, und ändert daher seine Leitfähigkeit je nach 
Luftfeuchte.

Daher vermeidet man jede Berührung mit FR4.

Lötet hochohmige Widerstände freifliegend darüber, oder auf 
Teflonisolierstützpunkten an.

von Dennis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Wen man bei kupfer sagen kann wie viel Ohm es
> auf ein cm hat sollte man das doch auch bei FR4 machen können nicht?

Hast du durchgelesen, was weiter oben steht??? Bin raus :-)

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Doch die Schaltung ist so und benötigt den Widerstand. Ist ein Altes
> Messgerät für Luft usw.
Und was ist dort für ein Widerstand eingebaut? Warum machst du dir da 
Gedanken um FR4? Willst du das Ding nachbauen?

> Wen man bei kupfer sagen kann wie viel Ohm es auf ein cm hat sollte man
> das doch auch bei FR4 machen können nicht?
Welcher logische Kurzschluss verleitet dich zu dieser Annahme?

> sollte man das doch auch bei FR4 machen können
Kann man schon. Ist halt ziemlich variabel von allen möglichen 
Parametern abhängig. Wie z.B. auch von der Reinigung der 
Platinenoberfläche und sonstnochwas.

von hfjkgflkjgjik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> (NICHT BIER!) befindet

Aber auch das hätte einen ganz erheblichen Einfluß.

hfjkgflkjgjik

von Msd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Doch die Schaltung ist so und benötigt den Widerstand. Ist ein Altes
> Messgerät für Luft usw. Es gibt Widerstände In dem Bereich in SMD Form
> oder THT jetzt ist eher mein Problem das die Leiterplatte ev schon mehr
> leitet als der Widerstand aber dafür müsste ich etwa wissen in welchem
> Bereich sich FR4 befindet.

Ach was. Das du auch noch eine Begründung lieferst, die allen (!) hier 
schon beim Lesen deines ersten Satzes an den Klopf klatsch, sollte dir 
echt zu denken geben.

Du schreibst zwar FR4, aber das ist nun mal so als ob man fragen würde 
wie hoch die Leitfähigkeit von Metall ist. FR4 ist kein konkretes 
Leiterplattenmaterial.

Ist aber auch alles egal, denn du wirst nie einen konkreten akzeptabel 
genauen Wert erhalten, denn FR4 nimmt Wasser auf und damit geht die 
ganze Betrachtung den "Bach runter".

Sieh es ein, dass du lieber wo anders spielen solltest.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Jetzt ist meine Frage, was hat FR4 für einen Widerstand pro mm.

Wenn du schon solche Frage stellst, guck mal auf dein Platinendesign.

In der Schaltung kommt es gewöhnlich nicht auf den Widerstand, sondern 
auf die Ströme an.

Um Fehlerströme klein zu halten, gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Für 
großen Widerstand sorgen oder
2. Für kleine Spannung sorgen (Thema Guard Ring)

Was hast du genau vor?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:

> Ich hab eine Schaltung die einen 50GOhm Widerstand drin hat. Jetzt ist
> meine Frage, was hat FR4 für einen Widerstand pro mm.

Egal, welchen Widerstand FR4 hat; Widerstände > 1GOhm lötet man
nicht auf Leiterplatten, sondern auf Teflonstützpukte oder frei
in der Luft.

von Peter P Petersson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine FR4 Platte hat R=497e9 Ohm.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noah D. schrieb:
> Doch die Schaltung ist so und benötigt den Widerstand. Ist ein Altes
> Messgerät für Luft usw.

Gibt es ein Schaltbild? Ich glaube, das würde hier jeden interessieren.

von Onkel Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.