mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Pi Musicbox probleme mit Lokalen Liedern bzw. anbindung an PC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Chandler B. (chandler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mit einem RapsberryPi eine Musicbox (PiMusicbox) gemacht. Diese 
habe ich an meiner Anlage (via Klinkenstecker auf Cinch) angeschlossen. 
An für sich läuft auch alles (Ich höre momentan eh nur Radio und 
Podcasts).

Jetzt wollte ich auch Lokale Lieder abspielen.

Szenario 1:
USB-Stick an Fritzbox und mit dem Pi drauf zugegriffen. Die Lieder 
werden auch gefunden und abgespielt (laut Benutzeroberfläche der 
Musicbox), allerdings habe ich keinen Ton gehört. Als ich wieder auf 
Radio und Podcast gewechselt habe, lief alles wieder normal.

Szenario2:
Ich habe einen USB-Stick am Pi gesteckt, wo ich die Lieder drauf habe. 
Das läuft dann auch. Allerdings weiß ich nicht wie ich auf dem USB-Stick 
vom PC aus zugreifen kann (also um neue Lieder draufzukopieren)

Unter Netzwerke im Explorer wird zwar MUSICBOX angezeigt, wenn ich das 
öffnene möchte öffnet sich ein Fenster für User und Passwort. Wenn ich 
das einbebe, kommt die Meldung, dass das Passwort falsch ist.

Wenn ich mich mit putty verbinde, funktioniert der Benutzername und das 
Passwort allerdings.

Weiß jemand, wie ich die Musik zum laufen bekomme (und auch hörber) und 
vom PC aus auf die Daten zugreifen kann (Also um neue Lieder 
draufzukopieren)

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chandler B. schrieb:
> Unter Netzwerke im Explorer wird zwar MUSICBOX angezeigt, wenn ich das
> öffnene möchte öffnet sich ein Fenster für User und Passwort. Wenn ich
> das einbebe, kommt die Meldung, dass das Passwort falsch ist.

Dann überprüfe mal deine Samba User und die Rechte auf das Volume. Die 
können sich durchaus von Benutzern des RPi unterscheiden, wenn Samba 
nicht auf Übernahme der Unix User eingestellt ist.
Samba liefert eigene Tools, um Benutzer einzurichten, z.B. smbpasswd.

https://www.thegeekdiary.com/how-to-add-or-delete-a-samba-user-under-linux/

Hier noch ein Tipp: Wenn es einen Benutzer unter Samba gibt, der auf den 
gleichen Namen und das gleiche Passwort hört, wie ein Windows User auf 
den Windows Maschine, kann sich die Windows Kiste selbsttätig am Server 
anmelden, ohne das man nochmal alles eingibt. (Das funktioniert 
zumindest ab Win7 und neuer).

: Bearbeitet durch User
von Chandler B. (chandler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe es nochmal neu installiert. Beim Vergleich ist mir aufgefallen, 
dass die smb.conf total leer war.
Jetzt nach der Neuinstallation läuft es. Allerdings habe ich ein 
weiteres Problem/Frage

[Music_MusicBox]
    path = /music/MusicBox
    comment = Directory for local music files
    writeable = yes
    browseable = yes
    guest ok = yes
    create mask = 0777
    directory mask = 0777


[Music_USB]
    path = /music/USB
    comment = Directory for music files
    writable = yes
    browseable = yes
    guest ok = yes
    create mask = 0777
    directory mask = 0777

Music_MusicBox war so in der smb.conf (nach der Neuinstallation). 
Music_USB habe ich selber hinzugefügt. Dies ist der USB-Stick, wo ich 
die Lieder drauf habe.
Im Explorere wird mir jetzt MUSICBOX.LOCAL angezeigt, wo ich auch drauf 
komme.Innen drinn sind die zwei obigen Ordner.
In Music_MusicBox kann ich Lieder reinkopieren. Aber in Music_USB fehlen 
mir die Berechtigungen.

Weiß das auch jemand, wie ich das hinbekomme?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum so kompliziert? Gebe das Verzeichnis 'music' frei und spar dir die 
extra Berechtigungen für die beiden Unterverzeichnisse.
Der USB Stick muss vom RPi natürlich auch da reingemounted werden, 
normalerweise wird das in /media oder so gemounted. Aber ein Symlink 
kann da helfen.

Chandler B. schrieb:
> create mask = 0777

Vorsicht mit sowas. 0777 nimmt man normalerweise nur aus Verzweifelung. 
Besser ist 0775 (oder 0774), damit irgendwelche Gäste nicht wahllos im 
Verzeichnis rumschreiben und nur bekannte Benutzer und der Admin das 
dürfen.

Denke dran, das der Owner von 'music' und den Unterverzeichnissen auch 
passen muss.
Man kann Samba dazu bringen, das es kopierte Dateien gleich im richtigen 
Mode schreibt:
  write list = @users,@staff
  force directory mode = 775
  force group = users
  force create mode = 775
Dabei sind users und staff Gruppen der gültigen Benutzer, die schreiben 
dürfen. Beim Erstellen einer Datei wird die Gruppe automatisch auf users 
gesetzt. Die Gruppe users sollte der Rpi kennen, staff ist mein interner 
Spass hier.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.