mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Deckenfluter - Dimmer & Taster trennen möglich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Torsten (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Elektronik-Experten,

ich würde mich freuen, wenn Ihr mir bei folgender Problemstellung helfen 
könntet.

Die bekannten Elektronikhändler haben leider nichts anbieten können:

Dimmbare Deckenfluter sollen jetzt über einen neuen Schalter gesteuert 
werden.

Der Taster soll dabei in ein Stück Holz (Balken/ hängt an der Wand) 
gebaut werden.

Das Holz ist allerdings zu klein für einen "klassischen Dimmer" der ja 
sonst in die Dose kommt.

Daher soll der Taster vom Dimmer getrennt werden. Der Dimmer kann oben 
auf dem Dachboden bei den Lampen liegen.

(Kabel können unter Putz verlegt werden)

Frage: wie lässt sich das technisch lösen, dass der Taster inkl. 
Dimmfunktion im Balken verschwindet?

Vielen Dank und viele Grüße Torsten

P.S.: Eine App-Steuerung ist keine Lösung.
Wenn uns in der Küche beim Abwasch was runterfällt, und wir Licht 
brauchen möchte ich nicht erst das Handy suchen und mit nassen Händen 
eine App starten :)

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An vielen Dimmer, ob UP o. nicht, lässt sich ein Taster anschließen.
zB: 
https://www.bachmann.com/de/produkte/elektrotechnisches-zubehoer/led-dimmer-fuer-externe-taster-serie-8122/

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, mir ist nicht klar, wie du genau was anschliessen möchtest.

Auf alle Fälle gilt:
Sobald du in dein Balken/Holz etwas einbaust das 230V Potential hat 
(Schalter oder Taster oder ...?) dann gelten auch die Regeln für 230V 
Installation.
Also brauchst du dann eine UP oder Hohlraumdose.
Zusätzlich bei Einbau in Holz sollte das entsprechende Teil für 
Möbeleinbau zugelassen sein.

Aber wenn ich dich richtig verstehe suchst du nur ein Steuerelement, mit 
dem du einen Dimmer (wo auch immer der ist) ein/aus schalten bzw heller 
dunkler dimmen kannst.

Suche mal nach "Dimmer 230V mit Fernbedienung"

von MeierKurt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten schrieb:
> Frage: wie lässt sich das technisch lösen, dass der Taster inkl.
> Dimmfunktion im Balken verschwindet?

Mit einem handelsüblichen funkfernbedienbaren Dimmer vielleicht?

von Brummbär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Dimmermodule, die mit einem 0-10V Eingang versehen sind.
Falls diese auch einen 10V-Ausgang haben, könnte dort ein Poti 
angeschlossen werden. Modul und Poti könnten dann getrennt verbaut 
werden.

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hätte da EnOcean etwas passendes mit Funk aber ohne Batterien 
im Angebot. Dann musst du dich um die 230V Verkabelung in/auf Holz gar 
keine Sorgen mehr machen.

von Brummbär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Vielleicht hätte da EnOcean etwas passendes mit Funk aber ohne Batterien
> im Angebot.

Ja, aber nur mit Tasten - kein Drehregler.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> 
https://www.bachmann.com/de/produkte/elektrotechnisches-zubehoer/led-dimmer-fuer-externe-taster-serie-8122/

"Zudem arbeiten die Dimmer komplett geräuschlos"

da musste ich doch etwas schmunzeln, bzw. überlegen:
Wie um Himmels Willen könnte den ein nicht geräuschloser Dimmer 
konstruiert sein? Mit Lüfter? PWM mittels Relais?  ???

(Bauteil-verursachende Unzugänglichkein wie eine "singende Drossel" mal 
aussen vor gelassen)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:

> da musste ich doch etwas schmunzeln, bzw. überlegen:
> Wie um Himmels Willen könnte den ein nicht geräuschloser Dimmer
> konstruiert sein? Mit Lüfter? PWM mittels Relais?  ???
>
> (Bauteil-verursachende Unzugänglichkein wie eine "singende Drossel" mal
> aussen vor gelassen)

Gerade das letztere gibts bei Standarddimmern recht häufig.

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brummbär schrieb:
> Ja, aber nur mit Tasten - kein Drehregler.

Was ja u.U. auch in Ordnung ist. Muss der TO selbst entscheiden ;-)

Wegstaben V. schrieb:
> "Zudem arbeiten die Dimmer komplett geräuschlos"
> [...]
> aussen vor gelassen)

Vielleicht ist genau letzteres gemeint?

von schUk0 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eltako-EUD61NPN-UC-Universal-Dimmschalter

Die Kleinspannung für den Tasteingang kannst du dann mit einem kleinen 
12V Trafo oder theoretisch sogar mit Batterien erzeugen.

Ob du das allerdings ordentlich alleine gebaut bekommst, wage ich zu 
bezweifeln.
Also bitte Fachmann dazuholen!

von Tom (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>eltako

Lest ihr eigentlich euch die Fragen durch??

Er wollte doch explizit was zum drehen

von Brummbär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Er wollte doch explizit was zum drehen

Ich sehe nichts von "drehen". Das Wort hatte ich zuerst geschrieben.
Der TO schrieb nur etwas von Dimmer.

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Er wollte doch explizit was zum drehen

Ehrlich gesagt kann ich das "explizit" in seinem Text nicht erkennen.

Er spricht zwar von einem "klassischen Dimmer", was darauf hindeutet, 
aber der soll ja auf dem Dachboden liegen.

Darum meine Interpretation:
Die Lampen sollen wohl einen festen Dimmwert bekommen (einstellbar in 
dem man auf den Dachboden klettert) und ansonsten nur ein- & 
ausgeschaltet werden.

Allerdings heißt es dann auch wieder:

Torsten schrieb:
> Frage: wie lässt sich das technisch lösen, dass der Taster inkl.
> Dimmfunktion im Balken verschwindet?

Also soll evtl. doch vom Balken aus gedimmt werden können.
Was ich aber nicht lese, ist dass die Dimmfunktion über drehen gebraucht 
wird.
Evtl. kennt/kannte der TE bis dato noch keine Dimmer die sich mit einem 
Taster bedienen lassen?
Ich bleibe dann damit bei meinem Vorschlag mit EnOcean: Der Dimmaktor 
kommt auf den Dachboden, den Taster kann man, ohne Leitungen zu legen, 
überall anbringen solange er zum Aktor funken kann. Und über leere 
Batterien braucht man sich auch keine Gedanken machen.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
>>eltako
>
> Lest ihr eigentlich euch die Fragen durch??

Im Gegensatz zu dir: ja

> Er wollte doch explizit was zum drehen

Nein. Explizit schrieb er "Taster". Taster dreht man aber nicht.

Abgesehen davon wurde die Antwort schon genannt. Dimmer für den Anschluß 
externer Taster existieren. Z.B. bei Reichelt:

https://www.reichelt.de/Verteiler-Einbaugeraete/2/index.html?ACTION=2&LA=3&GROUPID=6651

Und dann unter "Typ" einen Filter auf alles setzen, was "Dimmer" in der 
Bezeichnung hat.

Z.B. sieht der ganz passabel aus: 
https://www.reichelt.de/elektronischer-stromstoss-schalter-mit-dimmer-fin-15-51-8-230v-p67143.html?&trstct=pos_0&nbc=1

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.