Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Online-Bewerber-Test: Codility


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bewerber (Gast)



Lesenswert?

Ich habe mich beworben und war telefonisch im Gespräch.
Es geht um Netzwerk-Programmierung, TCP/IP, socket usw.

Die wollen, dass ich einen Online-Test bei https://app.codility.com 
absolviere und danach mich eventuell einladen (je nach Ergebnis).

Ich habe ein paar Demos gemacht, die waren alle mit Java zu bearbeiten.
Meine Resultate waren mittelmäßig, ein paar 100%, aber auch 50% 
(minimum).

Habe ein paar Tests hochgeladen.

Den Link zum entgültigen Test habe ich schon,aber noch nicht geöffnet.
Er soll allerdings in C sein, was m.M.n. wenig Sinn für die zu 
besetzende Stelle macht. (???)
Netzwerkprogrammierung dürfte nicht in C sein, sondern eher Perl, 
Python, C#, ...

Weiß jemand, ob die entgültigen Tests vergleichbar mit den Demo-Tests 
sind?
Ist es sinnvoll, möglichst viele Demo-Tests zu machen, bevor man sich an 
den endgütligen "rantraut"?
Sie sind die entgültigen Tests eher auf die Bedürfnisse der Firma 
zugeschnitten?

Beitrag #6141230 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6141245 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bewerber (Gast)


Lesenswert?

Ich habe für die Aufgaben nur einen Bruchteil der erlaubten Zeit 
(120min) gebraucht, d.h. 4min - maximal 28min.
Dafür sind nicht alle Sonderfälle berücksichtig.

von MeierKurt (Gast)


Lesenswert?

Bewerber schrieb:
> Ich habe für die Aufgaben nur einen Bruchteil der erlaubten Zeit
> (120min) gebraucht, d.h. 4min - maximal 28min.
> Dafür sind nicht alle Sonderfälle berücksichtig.

Also schnell fertsch, schnell Feierabend und schnell weg?
rechne nicht damit, dass gelebtes PARETO immer auf Gegenliebe trifft.

Beitrag #6141285 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6141305 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6141378 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Bewerber schrieb:
> Online-Test bei https://app.codility.com

OT: Danke für den Link, macht Spaß.

Ansonsten: Checkt ob Du nicht einfach loslegst, sondern Dir vorher eine 
Strategie überlegst und das Problem "durchdenkst". Gar nicht doof ... 
das "Ausprogrammieren" ist da für mich eher "technischer Natur" - egal 
ob C, Python, ADA , Cobol :-) oder Basic etc. . Wobei Cobol schon eine 
echte Herausforderung wäre :-).

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Geil:
ich hab gerade mal den codility-link angeklickt, in einem aus Gewohnheit 
privaten Fenster im Firefox.
Da ploppt unten rechts der Spambot auf und fragt mich
*** Zitat
Welcome back Redig & Redig - Rechtsanwälte & Notar ? Are you interested 
in learning more about Codility?
*** Zitatende

Lol.
Ich habe eine feste IP, schon seit Jahren. Ich kenne Redig nicht, ich 
bin weit weg von denen, ich arbeite nicht für die.
Hat das Fingerprinting versagt oder haben die Coder-Coder einfach so 
richtig fett scheiße gebaut?

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:
> Ich habe eine feste IP

Jens M. schrieb:
> in einem aus Gewohnheit
> privaten Fenster im Firefox

Ah, ja.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Was hat das jetzt miteinander zu tun?
Nur weil ich via IP theoretisch identifizierbar bin, muss ich doch nicht 
auch noch GB an Cookies, Cache und Scripten mit mir rumtragen.

Ich wollte damit ausdrücken, das es nicht sein kann, das mich codix an 
der IP erkannt haben kann, und auch ein Cookie ist nicht möglich.
Die Geolokation meiner IP zeigt üblicherweise auch den richtigen Ort an, 
und auch der ist weit weg von Radig.

von Bewerber (Gast)


Lesenswert?

Die Lösungen gibt es schon Online.

https://github.com/topics/codility-solutions?l=java

von Qwertz (Gast)


Lesenswert?

Bewerber schrieb:
> Die Lösungen gibt es schon Online.
>
> https://github.com/topics/codility-solutions?l=java

Super, dann kann man ja per Copy-Paste die 100% richtigen Lösungen 
jeweils in unter einer Minute eintragen. Das kommt beim potentiellen 
Arbeitgeber sicher gut an.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Qwertz schrieb:
> Das kommt beim potentiellen
> Arbeitgeber sicher gut an.

Auf jeden Fall beim Problemlösungsassessment.
"Programmieren" ist doch heute eh nur "Lösung googlen, Code von Stack 
Overflow kopieren", oder nicht?
Außerdem kann man ja vor dem Gugeln die Zeit schon mal starten, dann 
sieht das nicht so kopiert aus, und ein wenig Variablennamen editieren 
verwirrt den Automaten. Der Mensch der die Auswertung macht kann FOR eh 
nicht von WHILE unterscheiden und programmiert IF-Schleifen.

von Pfade (Gast)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:

> "Programmieren" ist doch heute eh nur "Lösung googlen, Code von Stack
> Overflow kopieren", oder nicht?

Möchte echt wissen, was du für einen Beruf ausübst. Klempner? 
Kistenschlepper Großmarkt?

von Qwertz (Gast)


Lesenswert?

Pfade schrieb:
> Jens M. schrieb:
>
> "Programmieren" ist doch heute eh nur "Lösung googlen, Code von Stack
> Overflow kopieren", oder nicht?
>
> Möchte echt wissen, was du für einen Beruf ausübst. Klempner?
> Kistenschlepper Großmarkt?

Software-Entwickler ist Jens M. jedenfalls ganz sicher nicht.

von Andreas R. (daybyter)


Lesenswert?

Kennt ihr Entwicklerheld? Oder das Adrian B. Spiel?

von vn nn (Gast)


Lesenswert?

Qwertz schrieb:
> Bewerber schrieb:
>> Die Lösungen gibt es schon Online.
>> https://github.com/topics/codility-solutions?l=java
>
> Super, dann kann man ja per Copy-Paste die 100% richtigen Lösungen
> jeweils in unter einer Minute eintragen. Das kommt beim potentiellen
> Arbeitgeber sicher gut an.

Will ich doch hoffen, immerhin ist es ja Kernkompetenz eines Entwicklers 
bestehendes zu nutzen und das Rad nicht neu zu erfinden.

Pfade schrieb:
> Jens M. schrieb:
>
>> "Programmieren" ist doch heute eh nur "Lösung googlen, Code von Stack
>> Overflow kopieren", oder nicht?
>
> Möchte echt wissen, was du für einen Beruf ausübst. Klempner?
> Kistenschlepper Großmarkt?

Wobei er scheinbar nicht unrecht hat:
https://mobile.twitter.com/Foone/status/1229641258370355200

von ohne Account (Gast)


Lesenswert?

Bewerber schrieb:
> Habe ein paar Tests hochgeladen.
hui, Copyright-Verletzung ... gut, daß man hier noch anonym posten kann 
:-)

Bewerber schrieb:
> Er soll allerdings in C sein, was m.M.n. wenig Sinn für die zu
> besetzende Stelle macht. (???)
sagt wer, daß es in C ist?
Und wenn, dann braucht Dich das nicht zu kümmern, wenn Du C kannst.

> Weiß jemand, ob die entgültigen Tests vergleichbar mit den Demo-Tests
> sind?
eher schwieriger als die Demos.

> Ist es sinnvoll, möglichst viele Demo-Tests zu machen, bevor man sich an
> den endgütligen "rantraut"?
ja sicher.

> Sie sind die entgültigen Tests eher auf die Bedürfnisse der Firma
> zugeschnitten?
darum geht es bei Tests dieser Art doch gar nicht.

von Eulenspiegel (Gast)


Lesenswert?

Ich hatte selbst schon Codility-Tests...

Bewerber schrieb:
> Weiß jemand, ob die entgültigen Tests vergleichbar mit den Demo-Tests
> sind?

Ja, aber beachte, dass du 3x Easy hattest. Auf den höheren Stufen kann 
es schwieriger werden; wobei die Hauptschwierigkeit in den allermeisten 
schwierigeren Fällen nicht im Bereich Korrektheit, sondern Laufzeit 
liegt. Easy und und die meisten Medium sollten sich schon ohne maximal 
lange Programmierpraxis, aber mit ausreichend mit gesundem 
Menschenverstand und Sattelfestigkeit in 1 Programmiersprache lösen 
lassen.

Ich hatte damals Kombinationen wie Easy + Medium + Hard, Easy + Easy + 
Medium.

> Ist es sinnvoll, möglichst viele Demo-Tests zu machen, bevor man sich an
> den endgütligen "rantraut"?

Nicht möglichst viele, aber ein paar sollte man schon machen, um sich an 
das Format zu gewöhnen. Wenn du die Stelle wirklich haben willst, kannst 
du das Wochenende über ja mal üben. Schaden wird das nie.

> Sie sind die entgültigen Tests eher auf die Bedürfnisse der Firma
> zugeschnitten?

Das hängt zu 100% von der Handhabung des Codility-Service durch die 
Firma ab, siehe 
https://support.codility.com/en/articles/3552141-task-randomizer. Man 
kann eine Vorauswahl treffen oder einfach den Pool nehmen. Wenn du eine 
interessante Stelle bekleiden willst und einen technischen Hiring 
Manager hast, so würde ich nicht ausschließen, dass dieser die Aufgaben 
handverliest.

PS. Ich weiß nicht, ob die Codility-Webapp Copy&Paste-Vorgänge loggt, 
aber eine Heuristik zum Aussortieren von Bots werden sie schon nutzen.

von Programmierer (Gast)


Lesenswert?

Bewerber schrieb:
> Netzwerkprogrammierung dürfte nicht in C sein, sondern eher Perl,
> Python, C#, ...

Und in welchen Sprachen sind der komplette Netzwerk-Stack und die 
Firewall des Linux-Kernels, Programmie wie cURL oder Apache oder Nginx 
geschrieben? Bestimmt nicht in Perl!

Wer Netzwerkprogrammierung in C nicht hinbekommt würde ich als absoluten 
Anfänger einstufen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.