mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Welche Schutzhandschuhe?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heizer auf der Elektrolok (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Habe beim Discounter billig dieses Klebstoff Dingens erworben. Doch kaum 
Zuhause angekommen, reute mich schon der eilfertig getätigte Kauf. Die 
Anleitung schweigt sich beharrlich darüber aus, welche Schutzhandschuhe 
zu nehmen sind. Die auf dem Bild, siehe Anhang sind eventuell nicht 
richtig? Was tun? Liebe Grüße

von Peter P. (peterpo)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze diese.
Gruß
Peter

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Auszug aus einer UHU Anleitung:

Persönliche Sicherheit

Es wird empfohlen Handschuhe zu tragen. Nach der Verwendung waschen Sie 
bitte Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife.

Ich selbst benutze für das Zeug keine Handschuhe.

MfG Spess

von vn nn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Ich (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach stinknormale Einweghandschuhe nehmen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heizer auf der Elektrolok schrieb:
> Die Anleitung schweigt sich beharrlich darüber aus,
> welche Schutzhandschuhe zu nehmen sind.

Handschuhe sind mitnichten vonnöten.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Heizer auf der Elektrolok schrieb:
> Was tun?

Nicht damit rumkleckern?

Oder:
Schutzbrille tragen! Gehörschutz tragen! Sicherheitsschuhe tragen! 
Atemschutz tragen! Feuerfeste Kleidung tragen! Rettungswache 
informieren! Hubschrauberlandeplatzbeleuchtung einschalten! Luftraum 
sperren! Strahlenschutzbeauftragten informieren! THW benachrichtigen! 
...

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Ich selbst benutze für das Zeug keine Handschuhe.

Kommt halt drauf an, wie oft man damit zu tun hat. Bzw. wie fiele 
Kilos man da so im Jahr so zusammen knetet.

von MaWin (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Heizer auf der Elektrolok schrieb:
> Was tun?

Weniger trollen.

Alle deine Beiträge, seit dem du dir disen neuen Gastnamen gegeben hast, 
sind offensichtliche Trollpostings.

Geh woanders spielen wenn dir langweilig ist.

Man kauft keinen Kram von dem man nicht weiss wozu man ihn enutzen kann 
und wie man ihn verwendet, bloss weil er rabattiert (und nichtmal 
billig) ist.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stoffhandschuhe sind nicht geeignet.

Das Zeugs ist ja wie Kinderknete, und es  würde sich in die Maschen 
einarbeiten.

Es gehen Einweg-Handschuhe fürs Haare-Färben, oder diese 
Silikon-Fummel-Handschuhe. Oder zur Not eine Plastiktüte, in der man das 
Zeugs knetet (man muss da ja erst mal 2 Komponenten zueinander bringen)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heizer auf der Elektrolok schrieb:

> Habe beim Discounter billig dieses Klebstoff Dingens erworben. Doch kaum
> Zuhause angekommen, reute mich schon der eilfertig getätigte Kauf. Die
> Anleitung schweigt sich beharrlich darüber aus, welche Schutzhandschuhe
> zu nehmen sind.

Leider hast Du Deine Knete bei Lidl gekauft. Bei Aldi hättest Du
Einweghandschuhe neben dem Brötchenregal gtefunden.

von Einer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Nicht damit rumkleckern?

Das geht wohl schwerlich.

Ich nehme da auch immer irgendwelche Einweghandschuhe.
Obwohl es sich wegen der klebrigkeit damit schlechter kneten läßt.
Aber besser als klebrige Finger.

MfG

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einer schrieb:
> Obwohl es sich wegen der klebrigkeit damit schlechter kneten läßt.

Dannj musst du Teflon-Handschuhe nehmen
SCNR

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einer schrieb:
>> Nicht damit rumkleckern?
>
> Das geht wohl schwerlich.

Bei McDonald gibt es Holzstäbchen kostenlos, für die die auf jeden Cent 
achten müssen.
Ich werfe abgebrochene Meterstäbe nicht weg, sonder schneid die Gelenke 
in der Kappsäge ab und werf dann die farblich gestalteten 
Buchen-Rührstäbe in die Kiste fürs Lackier-Zubehör.

Braucht ihr echt schon ausführliche Anleitungen fürs schei**en? Mal auf 
YT suchen ...

von Telekatz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Handschuhmaterial zu verwenden ist steht im 
Sicherheitsdatenblatt:
https://media.bahag.com/assets/35/97/3597579_26308709.pdf

von Walta S. (walta)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Einer schrieb:
>>> Nicht damit rumkleckern?
>>
>> Das geht wohl schwerlich.
>
> Bei McDonald gibt es Holzstäbchen kostenlos, für die die auf jeden Cent
> achten müssen.
> Ich werfe abgebrochene Meterstäbe nicht weg, sonder schneid die Gelenke
> in der Kappsäge ab und werf dann die farblich gestalteten
> Buchen-Rührstäbe in die Kiste fürs Lackier-Zubehör.
>
> Braucht ihr echt schon ausführliche Anleitungen fürs schei**en? Mal auf
> YT suchen ...

Und wie genau kann man mit Holzstäbchen Knetepoxy zusammenkneten?

Brauchst du eine YT Anleitung für das betrachten von Bildern?

walta

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ich werfe abgebrochene Meterstäbe nicht weg

Ich zerbreche GLiedermaßstäbe (oder Meter) maximal einmal in 8 Jahren.

von WinMa (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Alle deine Beiträge, seit dem du dir disen neuen Gastnamen gegeben hast,
> sind offensichtliche Trollpostings.

Wer im Glashaus sitzt, werfe nicht mit Steinen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:

>> Ich werfe abgebrochene Meterstäbe nicht weg
>
> Ich zerbreche GLiedermaßstäbe (oder Meter) maximal einmal in 8 Jahren.

Da würde ich sagen, gib 8.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Ich zerbreche GLiedermaßstäbe (oder Meter) maximal einmal in 8 Jahren.

Und jetzt? Nimm halt öfter welche her.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Walta S. schrieb:
> Und wie genau kann man mit Holzstäbchen Knetepoxy zusammenkneten?

Brauchst du eine Anleitung auf YT?

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Und jetzt? Nimm halt öfter welche her.

Ich benutze sie schon regelmäßig :-)

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Walta S. schrieb:
>> Und wie genau kann man mit Holzstäbchen Knetepoxy zusammenkneten?
>
> Brauchst du eine Anleitung auf YT?

na ja geht nicht viel besser als mit Essstäbchen. Kneten kann man damit 
nicht richtig.

von Heizer auf der Elektrolok (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Wenn du es genau wissen willst:
> 
https://www.dguv.de/ifa/praxishilfen/praxishilfen-persoenliche-schutzausruestungen/schutzhandschuhe-gegen-chemische-und-biologische-einwirkungen/auswahlhilfen-fuer-chemikalienschutzhandschuhe/index.jsp

Ist etwas umfangreich aber ich habe mir schon jetzt die ganzen PDFs 
runtergeladen. Vielen Dank!


Ich denke, die Schelte von Mawin trifft mich zu unrecht. Natürlich war 
das Foto von den Wollhandschuhen als Witz gemeint. Man muss ja wohl 
nicht alles mit ;-) und Rofl kennzeichnen, oder?


Die Firma UHU empfiehlt halt Schutzhandschuhe zu tragen, damit haben sie 
Schadensersatzansprüche abgeschmettert. Aber wenn sie es nicht einmal 
fertig bringen, eine Empfehlung für das Material der Schutzhandschuhe zu 
geben, damit zeigen sie recht deutlich, das ihre Kunden für sie der 
letzte Dreck sind. Jetzt habe ich mich wieder aufgeregt.

Leider habe ich nur Garten- und Arbeitshandschuhe zuhause. Werde mal 
sehen, ob ich beim nächsten Arzt- oder Krankenhausbesuch ein, zwei Paar 
Latex oder was auch Schutzhandschuhe abstauben kann. Wenn mir zufällig 
eine preiswerte Packung Schutzhandschuhe beim 1€ Shop oder Discounter in 
die Finger fällt, werde ich da zuschlagen. Brötchen- oder 
Dieselschutzhandschuhe sind zwar kostenlos, aber wahrscheinlich auch 
umsonst. Hat alles keine Eile, der Kopfhörer ist mit Schrauben 
repariert. Der UHU Kleber ist im Kühlschrank, und wartet auf seinen 
Einsatz.

von Hennes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

übertreibe es nicht.

Wenn irgendwelches chemisches Zeug, ja ich nutze die professionellen 
Begrifflichkeiten ;-) das im ganz normalen Handel  von jedermann gekauft 
werden kann in irgendeiner Weise gefährlich ist (Gesunder 
Menschenverstand bei der Handhabung mal als selbstverständlich 
angenommen - Also nicht in die Augen, nicht ins Müsli mischen und auch 
nicht die Schnittwunde damit reinigen...) wird bis ins Detail 
beschrieben was beachtet werden muss.
Ist das Zeug wirklich gefährlich und sind Sachkenntnisse notwendig die 
nicht vom Gesunden Menschenverstand abgedeckt werden bekommt man das Zug 
als Laie sowieso nicht (Nur mittels geschickten und nicht vollkommen 
legalen vorgehen...).

Sowieso gibt es für wirklich jeden Sch..ß der im Betrieblichen Umfeld 
eingesetzt werden könnte Sicherheitsdatenblätter (meist nur Online und 
nicht an Prominenter Stelle).

Was da drin steht ist zum großen Teil oft schon fast lächerlich (man 
muss sich schon sehr dumm anstellen solche Dinge zu Machen vor den 
gewarnt wird) bzw. ist oft nur von Relevanz wenn man regelmäßig und lang 
mit den entsprechenden Soffen arbeitet.
Der eventuell kleine Anteil der eventuell "Super Gefährlich" ist wird 
dermaßen klar und umfassend beschrieben (auch direkt auf der Verpackung) 
das so etwas direkt auffällt (z.B. es müssen Handschuh einer bestimmten 
Klasse getragen werden, andere sind nicht als explizit nicht ausreichend 
benannt - usw.)

Hennes

von Manfred (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Leider hast Du Deine Knete bei Lidl gekauft. Bei Aldi hättest Du
> Einweghandschuhe neben dem Brötchenregal gtefunden.

Nicht mehr überall, auch Aldi hat seine Brotregale umgebaut.

Dünne Einweghandschuhe gab es neulich bei Norma - wenn man denn in der 
passenden Region (Ostzone) wohnt.

Heizer auf der Elektrolok schrieb:
> Ich denke, die Schelte von Mawin trifft mich zu unrecht.

Deine diversen Postings bestätigen MaWins Aussage.

Da hat Dich offenbar noch jemand durchschaut:
Nick M. schrieb:
> Braucht ihr echt schon ausführliche Anleitungen
> fürs schei**en? Mal auf YT suchen ...

Beitrag #6143076 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.