mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Warum Dämmerungsschalter und Zeitschaltuhr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bartosz B. (bartosz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich stelle diese Frage absichtlich hier, weil es keine 
immens wichtige Frage ist, sondern nur aus Interesse ist ^^

Ich habe letztens Folgendes gesehen: in einem Hof gibt es eine 
Zeitschaltuhr, in Serie einen Dämmerungsschalter, der die Spannung für 
Leuchtstoffröhren freigibt.

Auf der Zeitschaltuhr (ein riesiger Kasten aus den 90ern mit analoger 
Uhr) gibt es einen Sicherungsautomaten, mit dem man den Däm.-schalter 
abstellen kann. Dann hat er nichts mehr zu melden. Aber darum geht's 
nicht.

Ich verstehe ja grundsätzlich die Idee: Falls die Zeitschaltuhr 
verstellt ist und es noch hell ist, dann sperrt der Dämmerungsschalter, 
bevor die Lampen unnütz brennen. Verstellt heißt, um eine bestimmte 
Dauer verstellt. Man kann nicht die Leuchtzeit ändern; d.h. man macht 
sich im Sommer den Däm.-schalter zu Nutze.

Aber würde man sich nicht eigentlich nur einen DS einbauen? Wäre das 
nicht logischer, weil
 - eine Sache weniger einzustellen
 - eine Sache weniger, die kaputt gehen kann
 - wenn die Uhr längst abgeschaltet hätte, obwohl's noch dunkel ist, 
hätte man nun kein Problem.
Andererseits würden die Lampen eingeschaltet werden, wenn es tagsüber 
mal sehr dunkel (bewölkt) ist. Wir reden jedoch von Minuten; und wir 
haben im AE-Forum mal diskutiert, dass man das alles beheben kann...

Lange Rede, kurzer Sinn: Warum hat man das früher trotzdem gemacht?

von Sly_marbo (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Weil man nicht will, dass es immer wenn es Dunkel ist auch die Lampen 
leuchten. Sondern nur Abends und Morgens. Nachts dann halt auch aus. 
Wenn alle Schlafen muss es auch nicht Leuchten. Ist aber nur eine 
Vermutung.

von Dummkopf (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bartosz B. schrieb:
> Warum hat man das früher trotzdem gemacht?

Das weiß nur der man ders gemacht hat und sein Auftraggeber. Und warum 
glaubst Du denn, daß die hier mitlesen?

von Peter Engelbarts (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so ist es wohl.
Die Mechanischen Uhren haben kleine einstellbare Reiter. Die können Ein 
und Aus. Damit man die aber nicht immer nachjustieren will, hat man den

Dämmerungsschalter als:
"Ein nach Freigabe nur wenn´s dunkel ist" und
 Aus nach Sperrung oder "wenn´s schon hell ist" .

Ansonsten nur Freigabe/Sperrung zwischen
    23:00Uhr (damit die Kühe schlafen können)
bis 05:00Uhr zum melken ;-)

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bartosz B. schrieb:
> Aber würde man sich nicht eigentlich nur einen DS einbauen? Wäre das
> nicht logischer,

Ja.
Die olle und billige Schaltuhr, wurde halt um den Dämmerdungsschalter 
ergänzt, anstatt das alles herauszureißen. Im Privaten sieht man 
häufiger so einen Pfusch. Weniger Arbeit, weniger Geld. Oder wurde von 
einen Laien gebastelt.

Wenns dunkel ist muss das leuchten, egal zu welcher Uhrzeit.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:

> Die olle und billige Schaltuhr, wurde halt um den Dämmerdungsschalter
> ergänzt, anstatt das alles herauszureißen.

Gibt es denn überhaupt bessere Schaltuhren, die die Jahreszeiten
berücksichtigen? Früher gab es sowas als sog. astronomische Trep-
penhausschaltuhr. Die hatten allerdings den Nachteil, das man sie
regelmäßig aufziehen musste.

> Wenns dunkel ist muss das leuchten, egal zu welcher Uhrzeit.

Nun, bei mir gibts eine Lampe vorm Schlafzimmerfenster, die mein
Schlafzimmer auch noch nach Mitternacht hell beleuchtet, obwohl
dann kaum noch Bedarf für das Licht ist.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Gibt es denn überhaupt bessere Schaltuhren, die die Jahreszeiten
> berücksichtigen? F

Jo, echt hübsche Dinger waren das. Die haben jeden Tag die Reiter ein 
wenig verstellt und das natürlich der Jahreszeit entsprechend.

Synchron-Motörchen und 72h Gangreserve.

: Bearbeitet durch User
von Bartosz B. (bartosz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dummkopf schrieb:

> Und warum
> glaubst Du denn, daß die hier mitlesen?

Ich habe so allgemein geschrieben, weil es eine allgemeine Frage ist.

@Sly_marbo (Gast) die leuchten die ganze Nacht. Aber sonst gute Idee :) 
Danke

von Bartosz B. (bartosz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:

> Die olle und billige Schaltuhr, wurde halt um den Dämmerdungsschalter
> ergänzt, anstatt das alles herauszureißen. Im Privaten sieht man
> häufiger so einen Pfusch. Weniger Arbeit, weniger Geld. Oder wurde von
> einen Laien gebastelt.

Hab mir schon so etwas gedacht. Nachgerüstet und "gut ist..."

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eigentlich selbsterklärend:
Nur ein Dämmerungsschalter bedeutet, dass währen der gesamten 
Dunkelperiode das Licht an ist. Einen großen Teil der Zeit unnötig.
Da hier auch das Stichwort "früher" mit reinspielt, sollte man den 
Spruch: Früher war der "Strom" (relativ gesehen) viel teurer, im Ohr 
behalten.

Heute wird solch eine Installation sehr häufig nach monetären 
Gesichtspunkten installiert.
- Eine Uhr braucht kaum Intelligenz zum Einstellen.
- Der Bewegungsmelder zu jeder Zeit eingestellt werden. Auch wenn man
  sehen kann, dass die meisten Installateure dazu nicht fähig sind.
  Gehen sie mal am Abend durch das Viertel und sehen sie wie oft das
  Licht - unnötig - angeht.
- Ein Dämmerungsschalter ist da schon etwas problematischer.
  In der Praxis: Das Teil in der Packung hat meist eine unsinnige
  Einstellung. Eine richtige Einstellung kann aber nur "nach
  Feierabend" erfolgen, wenn die gewünschte Helligkeit herrscht.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Eine richtige Einstellung kann aber nur "nach
>   Feierabend" erfolgen, wenn die gewünschte Helligkeit herrscht.

Oder im Winter

von Hubert M. (hm-electric)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Kombination, findet man ich sämtliche Geschäften für die 
Schaufensterbeleuchtung und Reklameschilder. Die Schaltuhr begrenzt die 
Lampen in der Nacht, der Dämmerungsschalter sorgt dafür, dass es ab 
einer bestimmten Helligkeit /Dunkelheit die Lampen schalten. Hätte ich 
nur den Dämmerungsschalter, so leuchtet das Schaufenster die ganze 
Nacht, was man nicht haben will. Hab ich nur die Schaltuhr, so geht ein 
Mitarbeiter (gerade so September- November) und kann die Schaltzeit 
nachjustieren, weil es ja immer früher dunkel wird. Also geht man hin, 
und stellt die Zeitschaltuhr auf ca 16.00 Uhr auf ein. Jetzt ist es 
egal, dass es erst um 18.00 Uhr dunkel wird, denn dank 
Dämmerungsschalter schalten die Lampen erst um 18.00 Uhr ein. Um 23.00 
Uhr schaltet dank Zeitschaltuhr die Lampen wieder aus. Das gleiche 
passiert dann auch Morgens, nur andersherum...

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert M. schrieb:
> Diese Kombination, findet man ich sämtliche Geschäften für die
> Schaufensterbeleuchtung und Reklameschilder. Die Schaltuhr begrenzt die
> Lampen in der Nacht, der Dämmerungsschalter sorgt dafür, .....

+1

Die wohl bisher beste Darstellung und Erklärung.
Danke, Hubert

von Bartosz B. (bartosz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert M. schrieb:
>Hab ich nur die Schaltuhr, so geht ein
> Mitarbeiter (gerade so September- November) und kann die Schaltzeit
> nachjustieren, weil es ja immer früher dunkel wird. Um 23.00
>Uhr schaltet dank Zeitschaltuhr die Lampen wieder aus. Das gleiche
>passiert dann auch Morgens, nur andersherum...

Eine Frage noch. Das würde aber bedeuten, sie schaltet 2 mal am Tag ? 
Ich glaube, das geht bei dem alten Teil nicht ^^

Danke an alle soweit!

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bartosz B. schrieb:
> Eine Frage noch. Das würde aber bedeuten, sie schaltet 2 mal am Tag ?
> Ich glaube, das geht bei dem alten Teil nicht ^^

Kommt auf die Anzahl der Reiter an, du du hast. Darfst da gerne so viele 
dran schrauben wie drauf passen.
Bei denen, die sich automatisch auf die Jahreszeit einstellen, ginge das 
nicht.

von Bartosz B. (bartosz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Bartosz B. schrieb:
>> Eine Frage noch. Das würde aber bedeuten, sie schaltet 2 mal am Tag ?
>> Ich glaube, das geht bei dem alten Teil nicht ^^
>
> Kommt auf die Anzahl der Reiter an, du du hast. Darfst da gerne so viele
> dran schrauben wie drauf passen.
> Bei denen, die sich automatisch auf die Jahreszeit einstellen, ginge das
> nicht.

Wusste nicht, dass das geht ^^

Wenn ich das nächste Mal da bin, muss ich mir das mal angucken. Foto 
gibt's dann auch. Ich weiß aber, was du meinst. Reiter bedeutet, dass 
zur Nachtzeit die Nadel nach außen gedrückt wird. Die Uhr dreht sich 
unter durch und morgens geht die Nadel mit einem Klack wieder runter.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bartosz B. schrieb:
> Wenn ich das nächste Mal da bin, muss ich mir das mal angucken.

Im Gehäuse sollten... könnten noch ein paar in Reserve angeschraubt 
sein.

Bartosz B. schrieb:
> Ich weiß aber, was du meinst. Reiter bedeutet, dass
> zur Nachtzeit die Nadel nach außen gedrückt wird. Die Uhr dreht sich
> unter durch und morgens geht die Nadel mit einem Klack wieder runter.

KA was du damit genau meinst. Eigentlich bewegen die ein kleines 
Zahnrad, um einen Schritt weiter (on/off....).
Hier diese Blau/Rot/Weißen Teile.
https://eibhandel.de/Theben-1880033-SUL-188-g


PS: Die Uhren mit denen ich Erfahrung hatte, stammten alle aus den 
Jahren ~1920-1970 :)

von Bartosz B. (bartosz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:

> Hier diese Blau/Rot/Weißen Teile.
> https://eibhandel.de/Theben-1880033-SUL-188-g
>

Dann ist die von mir beschriebene Uhr ganz anders aufgebaut. Moment, ich 
mache eine Zeichnung!

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bartosz B. schrieb:
> Dann ist die von mir beschriebene Uhr ganz anders aufgebaut. Moment, ich
> mache eine Zeichnung!

Reiterkranz, alle 15m einer zum ausklappen/runter drücken?!

: Bearbeitet durch User
von Bartosz B. (bartosz)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ungefähr. Die Uhr dreht sich die ganze Zeit. Der rote Reiter ist 
darauf und dreht sich somit mit. Die Nadel wird vom Reiter hochgedrückt.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Bei denen, die sich automatisch auf die Jahreszeit einstellen, ginge das
> nicht.

Ubs, so ganz stimmt das nicht. Die hatten teils zwei Schalter und 
verschiedene Reiter (Mittnehmerzapfen oben/unten), Zwei auf Hebelarme 
die die Zeit anpassten und noch welche die fix auf der Zeitscheibe 
waren.... Oder so änlich.
Ist 40J her und es gab sicher 40 verschiedene Typen mit denen ich mich 
vergnügen durfte. :)

von Bartosz B. (bartosz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Teo D. schrieb:
>> Bei denen, die sich automatisch auf die Jahreszeit einstellen, ginge das
>> nicht.
>
> Ubs, so ganz stimmt das nicht. Die hatten teils zwei Schalter und
> verschiedene Reiter (Mittnehmerzapfen oben/unten), Zwei auf Hebelarme
> die die Zeit anpassten und noch welche die fix auf der Zeitscheibe
> waren.... Oder so änlich.
> Ist 40J her und es gab sicher 40 verschiedene Typen mit denen ich mich
> vergnügen durfte. :)

OK :)

EDIT zum Post von mir: Das ist jetzt nur eine ganz grobe Zeichnung. Und 
der Pfeil ist falschrum geflippt (ich wollte um die andere Achse drehen) 
-.- Wenn man zu schnell sein will

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.