mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optokoppler schaltet nicht richtig


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark L. (lampi001)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,

ich habe eine Platine aufgebaut, die über einen 12V Transistor Eingang 
einen Pin beim Arduino aktiviert der wiederum einen Optokoppler 
schaltet.
Dieser sollte den Probe Eingang von einem CNC Board (Pockey57CNC) 
durchschalten. Leider schaltet der Optokoppler nicht richtig. Es wird 
beim schalten des Eingangs, wenn ich den Ausgang vom Optokoppler messe 
nur 3.2k Ohm angezeigt. Kann mir jemand sagen was ich in der angehängten 
Schaltung falsch habe?

Besten dank für eure Hilfe

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Dieser sollte den Probe Eingang von einem CNC Board (Pockey57CNC)
> durchschalten. Leider schaltet der Optokoppler nicht richtig.

So ein CNY17 ist kein Schalter. Der hat am Ausgang einen einfachen 
Phototransistor.

Wieviel Strom soll er denn an dem Probe Eingang vom CNC Board steuern?

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Ausgang vom Optokoppler messe nur 3.2k Ohm angezeigt

Kannst Du so nicht messen.

Mark L. schrieb:
> Eingangs

Was ist das für ein Eingang? Mit pull-up?

Gruss Chregu

von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:

> nur 3.2k Ohm angezeigt. Kann mir jemand sagen was ich in der angehängten
> Schaltung falsch habe?

Ein Optokoppler ist KEIN Schalter. Trenne dich von dieser unsinnigen 
Idealvorstellung.

Was ein OC tatsächlich tut, kann (und muss) man seinem Datenblatt 
entnehmen.

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Probe Eingang hat 5V mit pull-up

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Der Probe Eingang hat 5V mit pull-up

Und wie groß ist dieser Pull-Up Widerstand?

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann ich nicht sagen ist direkt am CNC Board verbaut

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Das kann ich nicht sagen ist direkt am CNC Board verbaut

Aber du kannst den Strom nach GND messen.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Eingangsschaltung ist na sagen wir abenteuerlich. Schon 
ausprobiert?

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich vom Probe Pin nach GND messe habe ich 5V

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Eingangsschaltung funktioniert

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Wenn ich vom Probe Pin nach GND messe habe ich 5V

Um den Strom zu messen, solltest du dein Multimeter vielleicht auf einen 
mA-Bereich schalten. ;-)

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Deine Eingangsschaltung ist na sagen wir abenteuerlich. Schon
> ausprobiert?

Was kann ich ändern das diese nicht mehr so abenteuerlich ist?

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> Wenn ich vom Probe Pin nach GND messe habe ich 5V
>
> Um den Strom zu messen, solltest du dein Multimeter vielleicht auf einen
> mA-Bereich schalten. ;-)

Es sind 55 mA

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Es sind 55 mA

Ja klar!

Gruss Chregu

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> Es sind 55 mA
>
> Ja klar!
>
> Gruss Chregu

Es sind 0.55 mA

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> Mark L. schrieb:
>>> Wenn ich vom Probe Pin nach GND messe habe ich 5V
>>
>> Um den Strom zu messen, solltest du dein Multimeter vielleicht auf einen
>> mA-Bereich schalten. ;-)
>
> Es sind 55 mA

Ziemlich viel, sehr ungewöhnlich viel. Sicher nicht vermessen?

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Es sind 55 mA

Wenn das stimmt hast du den Fehler gefunden, pullup zu niedrig. Kann es 
sein dass der Pin auf Ausgang gestellt ist? Ich kenne dein Bord nicht.

von Mark L. (lampi001)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> Es sind 55 mA
>
> Wenn das stimmt hast du den Fehler gefunden, pullup zu niedrig. Kann es
> sein dass der Pin auf Ausgang gestellt ist? Ich kenne dein Bord nicht.

Es sind 0.55 mA der pullup ist direkt am CNC Board verbaut

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Christian M. schrieb:
>> Mark L. schrieb:
>>> Es sind 55 mA
>> Ja klar!
>> Gruss Chregu
>
> Es sind 0.55 mA

Geht doch! Kannst Du jetzt auch wieder die Spannung dort messen, wenn 
der OK durchgeschaltetem sein soll. Bitte!

Gruss Chregu

Beitrag #6142953 wurde vom Autor gelöscht.
von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> Christian M. schrieb:
>>> Mark L. schrieb:
>>>> Es sind 55 mA
>>> Ja klar!
>>> Gruss Chregu
>>
>> Es sind 0.55 mA
>
> Geht doch! Kannst Du jetzt auch wieder die Spannung dort messen, wenn
> der OK durchgeschaltetem sein soll. Bitte!
>
> Gruss Chregu

Wenn ich über den Optokoppler schalte bei 5V ansonsten bei 0V

: Bearbeitet durch User
von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Wenn ich über den Optokoppler schalte bei 5V ansonsten bei 0V

Das ist wirr! Miss noch mal wie hier:

Mark L. schrieb:
> Wenn ich vom Probe Pin nach GND messe habe ich 5V

Aber jetzt noch bei durchgeschaltetem OC!

Gruss Chregu

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn du schon beim Messen bist:
Welche Spannung liefert der Arduino am Steuerausgang für die 
Optokoppler, i.e. läuft der µC auf dem Arduino Board mit 3.3 oder mit 
5V?

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> 3.3 oder mit
> 5V?

Das wäre auch noch interessant. Ich bin mal von 5V augegangen und bin so 
auf 8mA gekommen. Sollte für den Ratio längstens reichen!

Gruss Chregu

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> Wenn ich über den Optokoppler schalte bei 5V ansonsten bei 0V
>
> Das ist wirr! Miss noch mal wie hier:
>
> Mark L. schrieb:
>> Wenn ich vom Probe Pin nach GND messe habe ich 5V
>
> Aber jetzt noch bei durchgeschaltetem OC!
>
> Gruss Chregu

Ich habe von Probe nach GND gemessen. Wenn der OC durchschaltet hab ich 
unverändert immer noch 5V.

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uiuiui, ja, der schaltet wirklich nicht durch! Hast Du denn am Eingang 
des OC wirklich was drauf?

Gruss Chregu

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Wenn der OC durchschaltet hab ich unverändert immer noch 5V.

Dann ist er nicht durchgeschaltet.
Welche Spannung misst du bei "durchgeschaltetem" OC über R5?

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> 3.3 oder mit
>> 5V?
>
> Das wäre auch noch interessant. Ich bin mal von 5V augegangen und bin so
> auf 8mA gekommen. Sollte für den Ratio längstens reichen!
>
> Gruss Chregu

Es sind 3.3V

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Es sind 3.3V

Dann würde ich mit dem Vorwiderstand mal so auf 180-220 Ohm runtergehen. 
Kommt da sicher was aus dem Arduino-Pin???

Gruss Chregu

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nur der Vollständigkeit halber:
Was für einen Optokoppler-Typ hast du in deiner Schaltung
CNY17-1, -2, -3 oder -4?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Kommt da sicher was aus dem Arduino-Pin???

Um das zu klären meine Frage nach dem Spannungsabfall über R5.

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Christian M. schrieb:
>> Wolfgang schrieb:
>>> 3.3 oder mit
>>> 5V?
>>
>> Das wäre auch noch interessant. Ich bin mal von 5V augegangen und bin so
>> auf 8mA gekommen. Sollte für den Ratio längstens reichen!
>>
>> Gruss Chregu
>
> Es sind 3.3V

Hab mich vertan es sind 5.5V ziemlich schwierig die Pins in der dunklen 
Garage zu treffen :-)

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Und nur der Vollständigkeit halber:
> Was für einen Optokoppler-Typ hast du in deiner Schaltung
> CNY17-1, -2, -3 oder -4?

Es sind CNY17-3

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> Wenn der OC durchschaltet hab ich unverändert immer noch 5V.
>
> Dann ist er nicht durchgeschaltet.
> Welche Spannung misst du bei "durchgeschaltetem" OC über R5?

Da hab ich 4.3V gemessen

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du sicher? Wir reden von der Speisespannung des Arduino, oder?

Und über dem Widerstand, wenn eingeschaltet, hast Du wieviel?

Gruss Chregu

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> Es sind 3.3V
>
> Dann würde ich mit dem Vorwiderstand mal so auf 180-220 Ohm runtergehen.
> Kommt da sicher was aus dem Arduino-Pin???
>
> Gruss Chregu

Ja der Pin schaltet

von Mario M. (thelonging)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hast Du in der dunklen Garage auch Kollektor und Emitter am 
Optokoppler vertauscht? Miss mal an Pin4 und Pin5, wo liegt Plus?

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Bist Du sicher? Wir reden von der Speisespannung des Arduino, oder?
>
> Und über dem Widerstand, wenn eingeschaltet, hast Du wieviel?
>
> Gruss Chregu

Der Arduino wird mit 12V über den VIN Eingang gespeist. Über dem 
Widerstand R5 sind es 4.3V

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Da hab ich 4.3V gemessen

1.2V über der IR-Diode, bei 12mA! Sollte passen!

Gruss Chregu

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mario M. schrieb:
> Vielleicht hast Du in der dunklen Garage auch Kollektor und Emitter am
> Optokoppler vertauscht? Miss mal an Pin4 und Pin5, wo liegt Plus?

Das war eine gut Idee! Da kam keine Spannung an, hatte direkt beim 
Stecker einen Kabelbruch werde morgen die Verkabelung erneuern und hoffe 
das es denn funktioniert. Vielen Dank an alle!

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> es sind 5.5V

Großzügig, aber noch ok.

Bei 4.3V über 350Ω fließen durch deine LED gute 12mA.

Bei einem CNY17-3 wäre für 0.55mA auch erheblich weniger dicke 
ausreichend. Du kannst R5 auf jeden Fall auf 1kΩ vergrößern.

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> es sind 5.5V
>
> Großzügig, aber noch ok.
>
> Bei 4.3V über 350Ω fließen durch deine LED gute 12mA.
>
> Bei einem CNY17-3 wäre für 0.55mA auch erheblich weniger dicke
> ausreichend. Du kannst R5 auf jeden Fall auf 1kΩ vergrößern.

Danke dann tausch ich diesen morgen auch noch aus

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark L. schrieb:
> Was kann ich ändern das diese nicht mehr so abenteuerlich ist?

Du drückst über die 10R einiges in die 5V-Versorgung. Gibts dort keinen 
ausreichenden Abnehmer, steigt die Spannung.

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Mark L. schrieb:
>> Was kann ich ändern das diese nicht mehr so abenteuerlich ist?
>
> Du drückst über die 10R einiges in die 5V-Versorgung. Gibts dort keinen
> ausreichenden Abnehmer, steigt die Spannung.

Soll ich größere Widerstände verbauen?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Du drückst über die 10R einiges in die 5V-Versorgung. Gibts dort keinen
> ausreichenden Abnehmer, steigt die Spannung.

Das scheintmir noch harmlos ausgedrückt.

Bei 12V direkt an einem der Eingänge (PROBE_OHMIC.2 bzw. PROBE_TOUCH-2) 
fließt über die BC-Diode des Transistors (T1 bzw. T2) in die 5V.
Der Strom, der über die BE-Strecke fließt, bahnt sich zudem auch noch 
seinen Weg über die interne Schutzdiode in Richtung 5V.

Beides ist ein ziemliches Unding, i.e. die 12V dürfen nie an den 
Eingang gelangen. Welchen Sinn soll diese etwas "besondere" 
Eingangsschaltung erfüllen?

von Mark L. (lampi001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> H.Joachim S. schrieb:
>> Du drückst über die 10R einiges in die 5V-Versorgung. Gibts dort keinen
>> ausreichenden Abnehmer, steigt die Spannung.
>
> Das scheintmir noch harmlos ausgedrückt.
>
> Bei 12V direkt an einem der Eingänge (PROBE_OHMIC.2 bzw. PROBE_TOUCH-2)
> fließt über die BC-Diode des Transistors (T1 bzw. T2) in die 5V.
> Der Strom, der über die BE-Strecke fließt, bahnt sich zudem auch noch
> seinen Weg über die interne Schutzdiode in Richtung 5V.
>
> Beides ist ein ziemliches Unding, i.e. die 12V dürfen nie an den
> Eingang gelangen. Welchen Sinn soll diese etwas "besondere"
> Eingangsschaltung erfüllen?

Ich habe bis jetzt die Probe von meinem Plasma CNC immer direkt über den 
5V Probe input am Pockey57CNC Board durchgeführt. Leider hatte ich immer 
wieder Probleme das die Probe nicht erkannt wurde.
Der Support von meiner Steuerungssoftware (Mach4) hat gemeint das eine 
Probe mit 5V bei einem Plasmaschneider nicht üblich sei und ich diese 
mit mindestens 12V durchführen muss. Da ich zusätzlich zur Endschalter 
Probe auch noch eine Berührungs Probe machen wollte, bei dieser der + 
Pol direkt mit dem Kabel der Pilotzündung an der Hülle der Düse 
befestigt ist. Hatte ich Angst das durch das Zünden des Plasmaschneider 
mein Board zerstört wird und habe deshalb nach einer Schaltung über 
einen Transistor gesucht.
Den Schaltplan mit dem Transistor input habe ich in einem Forum gefunden 
und dann mit den Optokopplern ergänzt.
Ich wäre sehr dankbar über andere Lösungen kann ja nochmal eine neue 
Platine herstellen.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.