Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Kaufberatung Wärmebildkamera


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,


wir würde uns gerne eine Wärmebildkamera zulegen. Budget liegt bei ca. 
2500€, darf aber gerne auch billiger sein.
Die Kamera soll hauptsächlich in der Elektronikentwicklung eingesetzt 
werden.
Hierbei stelle ich mir folgende Einsatzgebiete vor:
- Identifizieren von heißen Bauteilen/Leiterbahnen
- Thermische Anbindung von Kühlkörpern und ähnlichem
- Identifizieren von großen Stromimpulse (>100ms)

Leider habe ich von Wärmebildkameras absolut keine Ahnung, könnt ihr mir 
da weiterhelfen und könnt mir einige Fragen beantworte.
Welche Auflösung benötigen meine Anwendungen? Welche Hersteller könnt 
ihr Empfehlen? Wahrscheinlich wäre eine Makrofunktion sinnvoll?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten

MfG
Michael

von Prof. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schöpfe dein Budget voll aus und kaufe das beste Werkzeug.

von Clemens S. (zoggl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy,
wir haben uns hier für diese entschieden:
https://www.flir.de/products/ets320/

VT:
*geringer Fokusabstand (die handheld Geräte haben manchmal bis zu einem 
Meter mindestabstand, da wird es dann schon schwirig einzelne Bauteile 
Leiterbahnen zuzuordnern)
* Stativ
*sehr guter Display ("mal schnell schauen" ohne Laptop funktioneirt echt 
gut)

NT:
*nur für platinen geeignet (tiefenschärfe sehr begrenzt=> 
Fussbodenheizung suchen ist nicht möglich)
*relativ teuer
*Software viel klicki bunti, aber zb keine API (hätte ich einmal für die 
Dokumentation von temperaturwechselzyklen gut gebrauchen können)

sg

von 123 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir benutzen die testo 872 für die Elektronik- und Mechanikentwicklung 
und sind sehr zufrieden.
Einfach mal den Vertreter vorbeikommen lassen und am lebenden  Objekt 
testen.

von tnsz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prüfe auf jeden Fall die Naheinstellgrenze und die Brennweite der Optik. 
Ich habe mir damals eine Flir i60 geholt für den gleichen Zweck wie Du. 
Die kann bis auf wenige cm scharf stellen. Ist für Fehlersuche auf LP 
super.
Ich habe mich für Flir endschieden, weil es letztlich nur einen 
Hersteller gibt und andere Hersteller auch nur auf Flir Sensoren setzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.