Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8fach MOSFET


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von 8fach (Gast)


Lesenswert?

Hi, es gibt doch diese schönen 8fach Darlington-Treiber ULN280x, gibt es 
diese oder ähnlich auch in MOSFET-Technologie?

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

8fach schrieb:
> Hi, es gibt doch diese schönen 8fach Darlington-Treiber ULN280x, gibt es
> diese oder ähnlich auch in MOSFET-Technologie?

Ja, TI hat so was. Hab die Nummern aber jetzt nicht im Kopf.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Lesenswert?

8fach schrieb:
> Hi, es gibt doch diese schönen 8fach Darlington-Treiber ULN280x, gibt es
> diese oder ähnlich auch in MOSFET-Technologie?

Im Prinzip ja. Der ULN2003LV wäre die MOSFET-Variante des ULN2003. Ist 
aber nur 7-fach. Und nicht so ganz handelsüblich.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

8fach schrieb:
> Hi, es gibt doch diese schönen 8fach Darlington-Treiber ULN280x,
> gibt es diese oder ähnlich auch in MOSFET-Technologie?

Sicher, aber nicht bei Reichelt.

TBD62083A/84A (Toshiba CMOS Äquivalent den ULN2803/4, 70ct bei 
Mouser/Digikey) TPIC2701 (CMOS-ULN2003 7*500mA/60V TI) TPL7407L 
(CMOS-ULN2003)

von mm (Gast)


Lesenswert?

Das sind CMOS-teile, keine MOSFETs

von hinz (Gast)


Lesenswert?

mm schrieb:
> Das sind CMOS-teile, keine MOSFETs

Hättest mal einen Blick in die Datenblätter werfen sollen.

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

was erhoffst du dir von einer Mosfet Variante?
Höhere Strome schalten? Den Gedanken hatte ich auch schon gehabt.
Es gab mal einen TPD2005 von Toshiba, der hatte einen RDSon von ca. 1 
Ohm. Bringt praktisch keinen Vorteil.

: Bearbeitet durch User
von Axel S. (a-za-z0-9)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:

> was erhoffst du dir von einer Mosfet Variante?

Ich denke mal, er will vor allem die grauslich hohe Sättigungsspannung 
der Darlingtons loswerden. Für Aktoren an z.B. 5V sind ULN2003 & Co. 
nahezu nicht geeignet. Da bleiben ja schon 25% der Spannung am Schalter 
hängen.

> Höhere Strome schalten?

Wahrscheinlich eher geringere. Die Zeiten, wo man noch viele Hochstrom- 
Schaltkanäle brauchte, sind ein bißchen vorbei. Bzw. kriegt man die mit 
diskreten MOSFET besser erledigt.

von J. H. (joho62)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das ist mein Nachbau.
Hat aber nur 4 Kanäle, für einen Schrittmotor.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Axel S. schrieb:
> Ich denke mal, er will vor allem die grauslich hohe Sättigungsspannung
> der Darlingtons loswerden.

Das dürfte auch das Hauptproblem bei diesen Dingern sein.

J. H. schrieb:
> Das ist mein Nachbau.
> Hat aber nur 4 Kanäle, für einen Schrittmotor.

Nice. ;-)  Aber Toshiba hat das ja schon.

von bingo (Gast)


Lesenswert?

An den ULN280x fallen schon mal 1,5 Volt ab, das können bei 500 mA je 
Kanal 6 Watt bedeuten, da werden die "schön warm". Ein echter MOSFET wie 
z.B. der o.g. IRLML2502 hat einen Innenwiderstand von 0,035 Ohm und kann 
4 A, als Impuls sogar noch mehr, da ist der Spannungsabfall 
vernachlässigbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.