mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik suche ein Relais für 12V udn 24V


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von stefan (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich suche ein Relais mit welchem ich 12V oder 24V schalten kann. Dabei 
soll das Relais per uC gesteuert werden. Die Betriebsspannung ist weder 
12 oder 24V. Gibt es solche Relais oder muss ich auf Halbleiter gehen?

Gruß
Stefan

: Gesperrt durch Moderator
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Gibt es solche Relais...

Ja. Das Relais muss aber über einen Transistor vom uC geschaltet werden.

Vielleicht kannst Du auch Mosfets verwenden, wenn man wüsste was in 
Deinem Geheimprojekt geschaltet werden soll.

So richtig ernst nehmen kann ich den Thread nicht🤔

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Die Betriebsspannung ist weder
> 12 oder 24V.

Ja was denn nun?

Dein Deutsch lässt auch zu wünschen übrig!

von stefan (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
also es sollen einfache LED-Lampen geschaltet werden. Gerade wegen 
möglichen Problemen würde ich gerne Relais verwenden. Das man das Relais 
über einen Transistor schalten muss das ist klar. Jedoch machen mir die 
Spannungen 12V und 24V Probleme wegen der Spulenspannung. Sprich man 
kann nicht gleiche Elektronik für 12V und 24V verwenden.

von Fabian H. (hdr)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Doch. Wenn Du das Relais sowieso über einen Transistor / Mosfet 
steuerst, spielt die Spannung bei einer Open-Collector Schaltung keine 
große Rolle.

Du schaltest damit die Masse des Relais.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Gerade wegen möglichen Problemen..

Welche?


stefan schrieb:
> Jedoch machen mir die
> Spannungen 12V und 24V Probleme wegen der Spulenspannung. Sprich man
> kann nicht gleiche Elektronik für 12V und 24V verwenden.

Verstehe ich nicht🤔


stefan schrieb:
> also es sollen einfache LED-Lampen geschaltet werden.

Heißt?

Bloß keine Details liefern!

von Rainer S. (enevile)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Jedoch machen mir die
> Spannungen 12V und 24V Probleme wegen der Spulenspannung. Sprich man
> kann nicht gleiche Elektronik für 12V und 24V verwenden.

Wieso geht das nicht? Schonmal von Spannungsteilern gehört?

von Fabian H. (hdr)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von stefan (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich aber ein Relais mit Spulenspannung von 12V nehme, wird das 
Relais bei 24V Betriebsspannung kaputt gehen und wenn ich ein Relais mit 
Spulenspannung von 24V nehme, wird es bei 12V Betriebsspannung nicht 
schalten. Wie gesagt beide Betriebsspannungen sollen in einer Elektronik 
realisiert werden.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian H. schrieb:
> https://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit_Logik_ansteuern

Du musst dem TO noch einige Relais verlinken. Er ist selbst nicht in der 
Lage danach zu suchen;-)


stefan schrieb:
> Wenn ich aber ein Relais mit Spulenspannung von 12V nehme, wird
> das Relais bei 24V Betriebsspannung kaputt gehen und wenn ich ein Relais
> mit Spulenspannung von 24V nehme, wird es bei 12V Betriebsspannung nicht
> schalten. Wie gesagt beide Betriebsspannungen sollen in einer Elektronik
> realisiert werden.

Und deinen Leds ist es egal ob 12V oder 24V anliegen?

Sorry, drücke Dich mal klarer und verständlicher aus.

: Bearbeitet durch User
von stefan (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg nur zur Info es gibt LED's, die bei 12V Spannung funktionieren und 
die bei 24V funktionieren. Nur so als Tipp Elektronik Grundlagen.

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Wenn ich aber ein Relais mit Spulenspannung von 12V nehme, wird das
> Relais bei 24V Betriebsspannung


nicht kaputt gehen wenn Du einen Widerstand in Reihe mit der Relaispule 
schaltest (Wert: ca. 0,9 x Spulenwiderstand) und diesem Widerstand 
einen Kondensator 330 uF 16V parallel schaltest.

>  wird es bei 24V Betriebsspannung ebenfalls schalten.

und geht nicht kaputt.


> Wie gesagt beide Betriebsspannungen sollen in einer Elektronik
> realisiert werden.

Ist damit erfüllt.


Es gibt noch viele weitere Lösungen, aber die obengenannte ist 
Einfach&wirkungsvoll.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Jörg nur zur Info es gibt LED's, die bei 12V Spannung
> funktionieren und
> die bei 24V funktionieren.

Stefan, nur so zur Info...wir wissen nicht was Du verwendest.


stefan schrieb:
> also es sollen einfache LED-Lampen geschaltet werden.

Der Hinweis suggeriert nicht dass Du spezielle Leds verwendest.


> Nur so als Tipp Elektronik Grundlagen.

Klar;-)

von stefan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. Danke für die Antwort

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew T. schrieb:
> Es gibt noch viele weitere Lösungen, aber die obengenannte ist
> Einfach&wirkungsvoll.

Viele Halbleiterrelais arbeiten von 3V bis um die 30V Steuerspannung.


Andrew T. schrieb:
> stefan schrieb:
>> Wenn ich aber ein Relais mit Spulenspannung von 12V nehme, wird das
>> Relais bei 24V Betriebsspannung
>
> nicht kaputt gehen wenn Du einen Widerstand in Reihe mit der Relaispule
> schaltest (Wert: ca. 0,9 x Spulenwiderstand) und diesem Widerstand
> einen Kondensator 330 uF 16V parallel schaltest.

Ja, solange die Haltespannung für ein 24V Relais ausreicht. Vermutlich 
schon, sollte aber mit dem DB des Relais überprüft werden.

: Bearbeitet durch User
von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Wenn ich aber ein Relais mit Spulenspannung von 12V nehme, wird das
> Relais bei 24V Betriebsspannung kaputt gehen und wenn ich ein Relais mit
> Spulenspannung von 24V nehme, wird es bei 12V Betriebsspannung nicht
> schalten. Wie gesagt beide Betriebsspannungen sollen in einer Elektronik
> realisiert werden.

Dann nimm ein Relais mit 5V oder 6V Spulenspannung und erzeuge die 5V 
mit einem Spannungsregler, der auf einer Eingangsspannung im Bereich von 
12 bis 24V die 5V Schaltspannung erzeugt.

Beispiel:

https://www.reichelt.de/leistungsrelais-tht-5-vdc-8a-2-wechsler-g2rl-24-dc5-p243124.html?&trstct=pol_1&nbc=1

Damit kannst Du 250V AC 8A schalten.

Dann nimmst Du das hier:

https://www.reichelt.de/dc-dc-wandler-ten-3win-3-w-5-v-600-ma-dil-24-ten-3-2411win-p193118.html?&trstct=pol_0&nbc=1

Der will eine Eingangsspannung im Bereich von 9 bis 36V und macht daraus 
stabile 5V mit 600mA. Die nimmst Du dann für Dein Relais und ggf mit 
einem weiteren Spannungsregler für Deinen uC.

Zum Schalten nimmst Du den Transistor:
https://www.reichelt.de/mosfet-n-ch-30v-3-4a-1-3w-sot-23-irlml-6346-p132148.html?&trstct=pol_3&nbc=1

Du schaltest damit den Minuspol des Relais, der Pluspol des Relais ist 
fest an 5V.

https://www.electronics-tutorials.ws/wp-content/uploads/2018/05/transistor-tran21.gif

Die Freilaufdiode am Relais nicht vergessen. Das kann die Allerwelts 
1N4148  oder auch was anderes sein, unkritisch.

PS: Ich kenne jetzt Deine konkreten Anforderungen nicht und habe bei der 
Auswahl einfach mal ins Blaue geraten. Wahrscheinlich habe ich vieles 
überdimensioniert, vielleicht aber auch unterdimensioniert. Ich kenne 
halt den ganzen Rest nicht. Aber als Startpunkt passt das schon so.

fchk

von stefan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
danke Frank K.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank K. schrieb:
> Dann nimm...

Beitrag "Re: suche ein Relais für 12V udn 24V"

Viel zu Aufwendig und zu teuer.

Der TO kann die unbekannten Leds vermutlich direkt mit einem Mosfet 
schalten.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Solange Du Dich an die zulässigen Werte hältst, ist es egal was Du 
schaltest!

Allerdings ist bei dem Kuddel-Muddel nicht ganz klar, was Du vorhast.
Bei einem Relais gibt es - in der Hauptsache - die folgenden drei 
Eckwerte (die Erbsenzähler mögen verzeihen):
1. Schaltspannung  Maximale Spannung, die sicher geschaltet werden
                   kann.
2. Schaltstrom     Arbeitsstrom, der möglichst nicht überschritten
                   werden soll.
3. Spulenspannung  Steuerspannung, mit der das Relais sicher schaltet.

Bei der Schaltspannung sollte man auch das "kleingedruckte" im Auge 
behalten. So ist es NICHT egal, ob Gleich- oder Wechselspannung 
geschaltet werden soll. Beide haben eigene Kennwerte. Die von 
Gleichspannung sind normalerweise "viel schlechter".
Dahingegen ist es einem für 24V geeigneten Kontakt völlig egal, wenn er 
nur 12V schalten muss.

Die Spulenspannung wiederum hat ihre eigenen Vorschriften. Sie hat - 
üblicherweise - keinen Bezug zur zu schaltender Spannung. Ist sie zu 
gering, so schaltet das Relais nicht sicher oder gar nicht. Ist sie zu 
hoch, heizt sich die zugehörige Spule unnötig hoch auf. Im Extremfall 
kann, wenn das Relais zu lange eingeschaltet bleibt (was bei Licht ja 
vorkommen kann), die Relaisspule kaputt gehen oder sich das Relais in 
(magischen) Rauch "auflösen". Eventuell zusammen mit der gesamten 
Umgebung (sprich: Wohnung).

von Frank K. (fchk)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Frank K. schrieb:
>> Dann nimm...
>
> Beitrag "Re: suche ein Relais für 12V udn 24V"
>
> Viel zu Aufwendig und zu teuer.
>
> Der TO kann die unbekannten Leds vermutlich direkt mit einem Mosfet
> schalten.

"vermutlich" ist das Zauberwort.

fchk

von 2 Cent (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Frank K. schrieb:
>> Dann nimm...
>
> Beitrag "Re: suche ein Relais für 12V udn 24V"
>
> Viel zu Aufwendig und zu teuer.
>
> Der TO kann die unbekannten Leds vermutlich direkt mit einem Mosfet
> schalten.
Vermutlich möchte stefan als nächstes seinen uC mit 12V oder 24V 
betreiben.

Beitrag #6148980 wurde vom Autor gelöscht.
von Jörg P. R. (led2000)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank K. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Frank K. schrieb:
>>> Dann nimm...
>>
>> Beitrag "Re: suche ein Relais für 12V udn 24V"
>>
>> Viel zu Aufwendig und zu teuer.
>>
>> Der TO kann die unbekannten Leds vermutlich direkt mit einem Mosfet
>> schalten.
>
> "vermutlich" ist das Zauberwort.

Nein, sehr Wahrscheinlich ist das Zauberwort.

von ACDC (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> ich suche ein Relais mit welchem ich 12V oder 24V schalten kann.

Nimmste ein 12V Relais mit Stromquelle davor geschaltet.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Jörg nur zur Info es gibt LED's, die bei 12V Spannung funktionieren und
> die bei 24V funktionieren. Nur so als Tipp Elektronik Grundlagen.

Hehe!

Da hast Du den richtigen Ansprechpartner gefunden...

;-)


PS: das Gesicht von Jörg beim lesen Deiner Info hätte ich gerne
gesehen...


;-)

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> stefan schrieb:
>> Jörg nur zur Info es gibt LED's, die bei 12V Spannung funktionieren und
>> die bei 24V funktionieren. Nur so als Tipp Elektronik Grundlagen.
>
> Hehe!
>
> Da hast Du den richtigen Ansprechpartner gefunden...
>
> ;-)
>
> PS: das Gesicht von Jörg beim lesen Deiner Info hätte ich gerne
> gesehen...
>
> ;-)

Das hat sich in keinster Weise verzogen. Woher auch soll Stefan wissen 
dass ich meine ersten Leds vor ca. 40 Jahren gekauft haben;-) 2 rote für 
1,- DM je Stück. Seitdem interessieren und faszinieren sie mich;-)

@Stefan
Bei Deinen Leds mit dem Weitspannungsbereich ist übrigens Elektronik 
verbaut damit es so funktioniert. Der genaue Typ ist nach wie vor ein 
Geheimnis...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:

> Das hat sich in keinster Weise verzogen. Woher auch soll Stefan wissen
> dass ich meine ersten Leds vor ca. 40 Jahren gekauft haben;-) 2 rote für
> 1,- DM je Stück. Seitdem interessieren und faszinieren sie mich;-)

Da waren die doch schon ein alter Hut. :-)

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
>> PS: das Gesicht von Jörg beim lesen Deiner Info hätte ich gerne
>> gesehen...
>>
>> ;-)
>
> Das hat sich in keinster Weise verzogen.

Klar!

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>
>> Das hat sich in keinster Weise verzogen. Woher auch soll Stefan wissen
>> dass ich meine ersten Leds vor ca. 40 Jahren gekauft haben;-) 2 rote für
>> 1,- DM je Stück. Seitdem interessieren und faszinieren sie mich;-)
>
> Da waren die doch schon ein alter Hut. :-)

Da sieht man mal wie jung ich bin...


Mani W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>>> PS: das Gesicht von Jörg beim lesen Deiner Info hätte ich gerne
>>> gesehen...
>>>
>>> ;-)
>>
>> Das hat sich in keinster Weise verzogen.
>
> Klar!

Ehrlich🤥

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Ehrlich🤥

Hatte nichts anderes erwartet...

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Ehrlich🤥
>
> Hatte nichts anderes erwartet...

Im Ernst...ich musste schmunzeln. Der TO ist nicht in der Lage ein 
Relais bzw. eine einfache Lösung für sein einfaches zu suchen, verweist 
aber andere auf Elektronik Grundlagen.

PS: Ich denke der Punkt ist damit genug diskutiert;-)

Beitrag #6149650 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stromberg B. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Nimmste ein 12V Relais mit Stromquelle davor geschaltet.

Das hat aber den Nachteil, dass die Anzuggeschwindigkeit verlängert 
wird, weil das Relais beim Anziehen Arbeit verrichtet und diese benötigt 
einen erhöhten Anzugstrom.

von 2 Cent (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromberg B. schrieb:
> ACDC schrieb:
>> Nimmste ein 12V Relais mit Stromquelle davor geschaltet.
>
> Das hat aber den Nachteil, dass die Anzuggeschwindigkeit verlängert
> wird, weil das Relais beim Anziehen Arbeit verrichtet und diese benötigt
> einen erhöhten Anzugstrom.
Im Gegenteil: durch Konstantstromantreib wird die Anzuggeschwindigkeit 
kürzer weil die ansonsten im ersten Moment strombegrenzende Induktion 
einen schnellen Stromanstieg verhindern würde.

An Konstantspannung angeschaltet: im ersten Einschaltmoment keine 
Antriebsleistung.


Relevant wird so etwas oftmals bei Schrittmotoren, extra deswegen gibt 
es Schrittmotor-Treiber-ICs.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fleschbeck schrieb im Beitrag #6149650:

> Nachdem die Zahl der blöden Antworten...

Hallo Paul, ich dachte Du hast hier Hausverbot🤔 Stattdessen beleidigst 
Du munter drauf los.

von 2 Cent (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fleschbeck schrieb im Beitrag #6149650:
> Idioten
Die gibts hier wirklich :P

Sogar solche die von einem maximal erdenklichem Spulenstrom von unter 
30mA an 12V ausgehen...

... und sogar solche die ihre FETs dann mit (24V-12V)*30mA= 360mW heizen 
wollen :D

Beitrag #6150146 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6150387 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6150730 wurde von einem Moderator gelöscht.
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.