Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Mini-Akkuschraubenzieher?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin mit Akkuschraubern in verschiedenen Grössen und Farben 
eigentlich ausgestattet. Hin und wieder stolpere ich aber über die 
kleinen "WOW-Stick" &Co (Xiaomi Wiha etc). Mir scheinen die Dinger 
überteuertes Hipster-Gelumpe für Leute zu sein, denen bling-bling 
wichtiger ist als Technik. "Reviews" erschöpfen sich darin, die coole 
Verpackung und den wertigen Bithalter zu betrachten. Kein Wort über 
Funktion oder praktischen Nutzwert.

Was meint Ihr dazu?
Gibt es die Dinger auch in "brauchbar" mit mehr Funktion als Show? Ist 
überhaupt ein Mehrwert gegenüber einem ordentlichen Schraubenzieher 
(z.B. sowas 
https://www.reichelt.com/ch/de/schraubendreher-picofinish-kreuzschlitz-ph-0-wiha-261-0-p22713.html?&trstct=pol_0&nbc=1) 
da?

Gruss, Martin

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Was meint Ihr dazu?

Ich hab das Ding, war Werbegeschenk.

Viele bei Smartphone, Handy und Laptopreparatur nützliche kleine Bits 
dabei.

Aber der röhrenförmige Wow-Stick ist total unergonomisch. Ständig 
erwischt man versehentlich den Einschalter und das Ding dreht los. Und 
wenn man dann wirklich mal in einer Schraube ist, reicht die Kraft des 
winzigen Motores nicht.

Chinesisches Kinderspielzeug für Designfetischisten "Form steht über 
Funktion".

Und warum das Ding beim Ablegen auf dem Halter nicht selbst lädt 
(elektrische Zahnbürste) sondern ein USB Kabel eingesteckt haben will, 
weiss auch nur Mister Mi persönlich.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Picofinish von Wiha habe ich seit Jahren und sie sind ihr Geld wert. 
Wie es mit den billig-clones aussieht, kann ich nicht sagen.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> Die Picofinish von Wiha habe ich seit Jahren und sie sind ihr Geld wert.

Aehhh, es ging um AKKU....

wendelsberg

von Hannes J. (Firma: professional Professional) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Nachbau vom Billigheimer ergonomischer als das Original ist:

https://www.action.com/de-de/p/ferm-prazisions-schraubendreher-/

Martin schrieb:
> Mir scheinen die Dinger
> überteuertes Hipster-Gelumpe

13 Euro für den Nachbau.

> Was meint Ihr dazu?
> Gibt es die Dinger auch in "brauchbar" mit mehr Funktion als Show?

Der Nachbau ist brauchbar. Drei Funktionen, links, rechts, Beleuchtung. 
Reicht mir.

> Ist
> überhaupt ein Mehrwert gegenüber einem ordentlichen Schraubenzieher

Erst letzte Woche einen Kopfhörer mit 20 oder 30 kleinen Schrauben 
geöffnet und wieder zusammengesetzt. Ist bequemer als alle Schrauben von 
Hand raus und rein zu drehen.

von Mann-o-Mann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Kein Wort über Funktion oder praktischen Nutzwert.

Also die Sicherheitshinweise umfassen schon mal 32 Seiten.
Ganz besonders wichtig: Gehörschutz tragen!

https://www.reichelt.at/index.html?ACTION=7&LA=3&OPEN=0&INDEX=0&FILENAME=D330%2FBATAVIA_WOWSTICK.pdf

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Also die Sicherheitshinweise umfassen schon mal 32 Seiten.

Aber in 4 Sprachen.

MfG Spess

von Frank G. (frank_g53)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:

> https://www.action.com/de-de/p/ferm-prazisions-schraubendreher-/

Da bei mir um die Ecke ein Action-Markt ist, habe ich mal die 13€ 
"riskiert".
Zum Test paar Geräte geöffnet.
Langsame Drehzahl aber richtig Kraft. Die Bits sind brauchbar.
Die Tasterwippe könnte besser sein, die Wippe muss man weit drücken bis 
der Motor dreht.

Mal schauen wie lange er hält, aber 13€......

von Mausklicker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Was meint Ihr dazu?
> Gibt es die Dinger auch in "brauchbar" mit mehr Funktion als Show?

Als in den 80-ern Gaslötkolben günstig wurden, nutzte ich intensiv zehn 
Jahre lang einen auf Reisen und zuhause, bis das Gewebe vom Strumpf (wie 
bei Benzin-Cammpinglampen)löchrig war. So ein orangener mit richtig gut 
Qualität.

Die Nachfolger (gleiches Modell und Firma) taugten nach wenigen Wochen 
nnichts mehr.

Kann gut sein, muss nicht. Icxh hatte einfach mit der ersten Serie Glück 
und mit einer anderen nicht mehr.

Fazit: Allgemeinaussagen über ein Modell taugen nichts. Was willst Du?

Meiningen oder Stiftuntg Warentest - letzteres kostet Geld!

von Deneriel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wow-Stick? Ich würde ihn Blargh-Stick nennen.
Habe für einen Arbeitskollegen so ein Teil mitgeordert ohne zu wissen 
was er da genau bestellt hat. Ergebnis: Schrott. Und dafür auch noch 
schw....teuer.
Vielleicht ist der Billig-Nachbau ja besser?!

Von Hand mit den bewährten Wiha PicoFinish Schraubenziehern ist man 
schneller und M2,5 oder M3 Schrauben (Notebook- und Tablet-Größe) zu 
lösen bekommt das Dingen auch nicht hin.
Oder muss man den dafür von Hand drehen? Dafür liegt das Ding dann aber 
miserabel in der Hand und die Schalter sind nicht sinnvoll positioniert.

Ergebnis: Für das Geld hätten wir besser ein paar neue Ersatzbitzs für 
das manuelle 4mm 6kant-System gekauft.

Hat schonmal jemand den Wiha Speed e probiert? Klar, den gibts nicht für 
13€, aber wenns dafür gescheit funktioniert...

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deneriel schrieb:
> Hat schonmal jemand den Wiha Speed e probiert?

Also ich hätte mir die Videos ja gern angesehen, aber der Link der WiHa 
Seite https://dev.youtube.com/user/WihaWerkzeuge geht bei mir nicht.

Wenn ich sehe wie fummelig der Mensch da den ringförmigen Schalter 
schieben muss damit das Ding losläuft, halte ich das Ding für 
unbrauchbar.

Und wie krass riesig der Karton ist 
Youtube-Video "Erster Eindruck | Wiha speedE® | Hands-On" , was 
das an Logistigkosten verursacht.

: Bearbeitet durch User
von Manfred F. (manfred_f)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Und
> wenn man dann wirklich mal in einer Schraube ist, reicht die Kraft des
> winzigen Motores nicht.

Its not a bug, its a feature. :)

Ich habe den Xiaomi WOWStick jetzt etliche Monate in Benutzung. Ich 
möchte ich ihn nicht mehr missen. Das er kein nennenswertes Drehmoment 
entwickelt ist sogar von Vorteil. Wie schnell ist so ein winziges Handy- 
oder Laptopschräubchen überdreht. Zumal das Gegenstück häufig nur eine 
Plastikhülse ist. "Nach fest kommt ab." Dieser alte Heimwerkerspruch 
gilt hier besonders. Der Stick nimmt einen nur die Dreharbeit ab, das 
Drehmoment zum lösen bzw. anziehen bringt man dann von Hand und mit dem 
entsprechenden Gefühl auf. Das kann einem kein Motor abnehmen.

von Martin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Eure Einschätzung.
Bin etwas unentschlossen... Wowstick wohl nicht grade, der Wiha-Speedy 
sieht gut aus - aber ich mache keine Elektroistallationen im Akkord. 
Vielleicht fange ich mal damit an, meine Picofinish-Sammlung zu 
komplettieren und die chinesischen Schiessbudenschraubenzieher 
rauszuwerfen. Auch das wird teuer, aber scheint mir gut investiert.

von Torsten K. (Firma: TOKA) (avantasia)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich bei solchen "technischen Neuerungen" immer wieder, WAS 
SOLL DAS...

1.) aus Sicht der Ökologie und Umweltverträglichkeit 
(Akku/Resourcen/...)
2.) was bringt mir das wirklich
3.) habe ich noch gesunde Hände oder warum brauche ich das

Mal ehrlich... kann man diese Minischrauben nicht wirklich von Hand 
raus-/reindrehen oder reicht es dafür tatsächlich nicht mehr...

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Wenn ich sehe wie fummelig der Mensch da den ringförmigen Schalter
> schieben muss damit das Ding losläuft, halte ich das Ding für
> unbrauchbar.

so ging es mir auch, wie soll man das Teil halten und einschalten?

Wenn man erst einschaltet und dann in die Schraube? Horror!

Youtube-Video "Erster Eindruck | Wiha speedE® | Hands-On"
ab 6:40

von Roland F. (mrzebulon)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Technikfreunde.

Nun muss ich mal eine Lanze für die kleinen Akkuschrauber
brechen.
Ich habe selbst einen WOWstick.

An alle jene die sagen: Kein Drehmoment, unbrauchbar etc.
Man muss hier von den Anforderungen ausgehen.
Natürlich habe ihr alle recht, dass die Teile kaum Drehmoment
haben. Wie auch??
Aber - habt ihr schon mal versucht eine Mutter auf eine Schraube
zu bekommen, wenn ihr die Stelle nicht einsehen könnt?
Ihr habt die Mutter auf der Fingerkuppe und versucht sie an die
passende Stelle zu fummeln. Mit der anderen Hand haltet ihr einen 
Schraubendreher, versucht ständig zu drehen in der Hoffnung, dass
das Gewinde die Mutter fängt. Zwischendurch fällt euch gefühlte
200 Mal die Mutter runter. Das kenne sicher viele von euch und das
ist extrem nervig.
Da wäre es doch schön einen Schrauber zu haben, der permanent und
langsam dreht. Und dafür benutze ich den Mini Akkuschrauber. Nicht
sooo oft, zugegeben. Aber er macht die Sache einfacher.
Auch bei Notebook-Reparaturen zu gebrauchen, das Teil. Die ersten
2-3 Gewindegänge drehe ich ohne Motor. Dafür reicht die Haltekraft
des Getriebes. Dann erst der Motor. Beim Zuschrauben anders rum.
Und das geht prima.
Auch sehr entlastend, wenn man gerade einen Gichtanfall in der
rechten Hand hat und jede Bewegung schmerzt. Kein Scherz! Sowas
passiert, wenn man in die Jahre kommt. ;-)

In dem Sinne ein schönes Wochenende.

von Achim Petzold (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade mit dem Wowstick-Akkuschrauber. Nach 2 Jahren war der Akku 
schrott.
Ein Wechseln ist nicht möglich. Kann mir jemand einen Ausbautipp geben
ohne das Teil zu zerstören?

von michael_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten K. schrieb:
> Mal ehrlich... kann man diese Minischrauben nicht wirklich von Hand
> raus-/reindrehen oder reicht es dafür tatsächlich nicht mehr...

Der Mensch ist ein Faulheitstier.
Bei einer PC-Tastatur mit vielleicht 25 Schrauben wünscht man sich 
sowas.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:

> Der Mensch ist ein Faulheitstier.
> Bei einer PC-Tastatur mit vielleicht 25 Schrauben wünscht man sich
> sowas.

Ich habe mir da mal einen Schrauber für zwei AAA-Zellen für ca 10€
gekauft. Der ist kaum grösser als die beiden Zellen. Für die erste
bzw letzte halbe Drehung nutze ich da den Handbetrieb. Ansonsten
ist damit das Lösen und Festschrauben vieler Schrauben deutlich
einfacher und schneller.

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> der Wiha-Speedy sieht gut aus - aber ich
> mache keine Elektroistallationen im Akkord

Der WIHA Speedy ist für SPS und Notleuchten optimal (0,4 Nm).
Für RCD und LS würde ich aber einen mit mechanische Begrenzung nehmen 
(2,4 Nm z.B.).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.