Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MCP1700 an MSP430


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven Scholz (Gast)


Lesenswert?

Hallo Gemeinde,

eine Frage zum Spannungsregler MCP1700 in der 3,3V Variante.
Am Eingang hängen 3x AA Akkus, die momentan 3,7V liefern.

Am Ausgang hängt nur ein MSP430G2553 im DeepSleep, der 0,5uA bei 3,3V 
zieht.

Was hättet ihr jetzt erwartet, wie hoch der Strom am Eingang des MCP1700 
ist?
Ich hätte jetzt angenommen, dass der MCP1700 sich so 2-3uA nimmt, also 
am Eingang max 3,5uA gemessen werden.

Dem ist leider nicht so.
Der Strom, während der MCP1700 schläft, beläuft sich auf 6,1uA!!

Ich finde den Wert viel zu hoch.
Hängt das mit der Spannungsdifferenz zwischen Ein-/Ausgang zusammen?
0,4V müssen derzeit ja "umgewandelt" werden.

Microchip bewirbt das Bauteil mit
"Extremely Low Operating Current for Longer Battery Life (1.6 uA 
typical)"

In welcher Situation kommt man auf diesen Wert? Wenn die 
Eingangsspannung = Ausgangsspannung ist?

Herzlichen Dank und viele Grüße!

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Datenblatt lesen hilft.

von Sven Scholz (Gast)


Lesenswert?

Hab ich gemacht.
Wo stehen da bitte die 5,6uA?

von T.M .. (max)


Lesenswert?

Welche Kondensatoren hast du denn daran? Ich hatte das Phänomen mit 
einem MCP1703.

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Im Datenblatt stehen schon mal 4uA. Dazu noch der MSP und der Dreck auf 
der Platine. Fertig.
So kleine Ströme möchten auch korrekt gemessen werden.

Mit deinen 3 Akkus funktioniert es eh nicht auf Dauer, weil 
Entladeschluss bei deutlich unter 1,1V pro Zelle landen wird.

Mal ganz davon abgesehen, ist die Selbstentladung eh schon höher. Oder 
glaubst du im Ernst, dein Gerät >25Jahre hält?

von Possler (Gast)


Lesenswert?

Sven Scholz schrieb:

> Am Ausgang hängt nur ein MSP430G2553 im DeepSleep, der 0,5uA bei 3,3V
> zieht.

Mit welchem Messequipment hast du die 0,5uA gemessen? Ist das ein 
konstanter DC Strom oder gibt es da Spikes?

> Dem ist leider nicht so.
> Der Strom, während der MCP1700 schläft, beläuft sich auf 6,1uA!!

Im Datenblatt steht ein Max-Wert von 4uA, und das bei den dort 
definierten Bedingungen die von deinem Beispiel abweichen.

> Ich finde den Wert viel zu hoch.
> Hängt das mit der Spannungsdifferenz zwischen Ein-/Ausgang zusammen?
> 0,4V müssen derzeit ja "umgewandelt" werden.

Das ist eine valide und interessante Frage. Wie wäre es, wenn du den 
MSP430 mal abhängst, mit dem Labornetzteil verschiedene 
Eingangsspannungen anlegst und dabei den Eingangsstrom misst. Wenn du 
diese Info dann hier teilst, ist das sicherlich für viele von Interesse.

> Microchip bewirbt das Bauteil mit
> "Extremely Low Operating Current for Longer Battery Life (1.6 uA
> typical)"

Werbung != Realität (oder wäscht Persil doch weisser als weiss?)

Und noch eine letzte Frage. Hast du das Bauteil von einem Distributor 
oder von AliExpress, Ebay, ...?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sven Scholz schrieb:
> Am Ausgang hängt nur ein MSP430G2553 im DeepSleep, der 0,5uA bei 3,3V
> zieht.
Gemessen oder gelesen?

> Der Strom, während der MCP1700 schläft, beläuft sich auf 6,1uA!!
Wie ist das gemeint? Der MCP "schläft" doch sowieso nie. Der hat ja 
nicht mal einen Shutdown-Eingang.

Sven Scholz schrieb:
> Microchip bewirbt das Bauteil mit
> "Extremely Low Operating Current for Longer Battery Life (1.6 uA typical)"
> In welcher Situation kommt man auf diesen Wert? Wenn die
> Eingangsspannung = Ausgangsspannung ist?
Was steht bei den Bedingungen für diese Messung?
Null Laststrom bei 1V Differenz zwischen Ein- und Ausgang.

Auf welchen Stromwert kommst du, wenn hinter dem Spannungsregler gar 
nichts angeschlossen ist?

: Bearbeitet durch Moderator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.