Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Eurostecker auf Kaltgerätebuchse - Erlaubt? :-)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Pgeher (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hatte mir einen "Preiswerten" 3D-Drucker gekauft. Mit dabei das 
Kabel im Anhang. Ist so etwas eigentlich zulässig?

Irgendwie musste ich dabei an SchuKo-Stecker an CEE-Buchse denken :-)

von Pgeher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CEE-Buchse sollte CEE-Kupplung heißen ..

von TR.OLL (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, weil keine Erde.

von Carsten W. (eagle38106)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kenne das nur mit beiden Enden als zweipolige Ausführung.
D.h. der PE Pin an der Kaltgerätekupplung ist vergossen und paßt somit 
auch nur auf Einbaustecker mit zwei Pins.
Alle andere ist lebensgefährlich, weil ein Metallgehäuse bei einem 
Isolationsschaden unter Spannung stehen könnte. Das mag an dem Drucker 
vielleicht nicht der Fall sein. Aber wenn man die Strippe versehentlich 
mit dem falschen Gerät benutzt, kann das böse enden.
Ich würde das Kabel sofort vom der Kaltgerätekupplung befreien und einer 
anderen Anwendung zuführen. Richtige Kaltgerätekabel sind doch in einem 
gut sortierten Haushalt gewiss keine Mangelware.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau nach, ob bei deinem "Preiswerten" 3D-Drucker die Masse 
angeschlossen ist.
Dann nimm ein anderes Kabel.
Oder überhaupt.

Das Kabel kann ja dann als Testkebel für Sonderzwecke Verwendung finden.
Manchmal braucht man sowas.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pgeher schrieb:

> Hallo, hatte mir einen "Preiswerten" 3D-Drucker gekauft. Mit dabei das
> Kabel im Anhang. Ist so etwas eigentlich zulässig?

Es gibt wohl zweipolige Kaltgerätebuchsen. Da ist das driite Loch
verschlossen. Da wäre eine solche Konstruktion möglicherweise
zulässig.

von Robert (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Es gibt wohl zweipolige Kaltgerätebuchsen. Da ist das driite Loch
> verschlossen. Da wäre eine solche Konstruktion möglicherweise
> zulässig.

Aber auch nur mit Konturenstecker Netzseitig.
Kaltgerät ist bis 10A geeignet, Euro nur für 2,5 -> nix.
Euro darf nur auf den 8-förmigen Stecker gehen, der ist auch 2,5A.

Das vorliegende Kabel ist so und so Müll, vermutlich ist da auch kaum 
Querschnitt und ziemlich sicher kein Kupfer drin.

Das zugehörige Gerät entspricht vermutlich auch keinen 
Sicherheitsvorschriften, wenn schon sowas mitgeliefert wird...

von Andreas M. (elektronenbremser)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal diese Variante in einem Sozialkaufhaus gesehen

von qwertz (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Hab mal diese Variante in einem Sozialkaufhaus gesehen

Diese Variante ist ja kein Sicherheitsrisiko.
Das Kabel im Eröffnungspost aber schon.

von Andreas M. (elektronenbremser)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber doch ungewöhnlich.

von Dirk L. (garagenwirt)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Prüf doch mal spaßeshalber welche Pins da belegt sind.
Würde mich nicht wundern wenn plötzlich das Gehäuse statt PE den Leiter 
hat.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich hat das Kabel dann wohl eine eingebaute klassische Nullung :)

Im Ernst: im Gegensatz zu Andreas M.'s Kabel ist deines nicht zulässig. 
Kauf dir für 2,50 einfach ein neues wenn du nicht sowieso schon eins 
rumliegen hast.

von Ansgar K. (malefiz)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Kabel ein Direktimport?

Ansonsten Anzeigen!
Nur weil du das erkennst heißt es nicht das morgen jemand mit weniger 
Glück und wissen tot ist.

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, so in der og Form ist das Kabel nicht zulässig, weil es an Geräte 
passt, die Schutzleiteranschluss haben/brauchen und vom Anschluss 
möglicherweise mehr als 2,5A aufnehmen dürften.

Zerschneiden und wegwerfen. Selbst zum Basteln nicht zu gebrauchen.

Nimm ein normales Kaltgerätekabel.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland E. schrieb:

> Zerschneiden und wegwerfen.

An Stelle des TEs würde ich nur den Stecker abschneiden und mal
nachsehen, ob das Kabel zwei oder dreipolig ist. Wenn es drei-
polig ist, würde ich die einzelnen Litzen "durchklingeln" und
falls alles i.O. einen Schukostecker dranbauen.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht auch.

Aber intelligente Leute, die Lesen können, schauen auf das Kabel.

Da steht was von 2x0,nochwas (0,5 ?).

von René F. (therfd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Roland E. schrieb:
>
>> Zerschneiden und wegwerfen.
>
> An Stelle des TEs würde ich nur den Stecker abschneiden und mal
> nachsehen, ob das Kabel zwei oder dreipolig ist. Wenn es drei-
> polig ist, würde ich die einzelnen Litzen "durchklingeln" und
> falls alles i.O. einen Schukostecker dranbauen.

Lohnt sich doch gar nicht, fertige Kaltgerätekabel sind teilweise 
günstiger als Schutzkontaktstecker zum selbst konfektionieren.

von Elektrofurz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre dann ja wohl auch nicht erlaubt? Außer man benutzt das Kabel 
nur für das dafür vorgesehene Gerät!

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofurz schrieb:

> 20200306_131211.jpg
> Das wäre dann ja wohl auch nicht erlaubt? Außer man benutzt das Kabel
> nur für das dafür vorgesehene Gerät!

Nein, nur bei verschlossenem Mittelloch der Kaltgerätekupplung.

von Carlo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Das geht auch.
>
> Aber intelligente Leute, die Lesen können, schauen auf das Kabel.
>
> Da steht was von 2x0,nochwas (0,5 ?).

.?? .... 2 (RVV) 300V 2x 0,50 mm^2

von Tom H. (toemchen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansgar K. schrieb:
> Ist das Kabel ein Direktimport?
>
> Ansonsten Anzeigen!
> Nur weil du das erkennst heißt es nicht das morgen jemand mit weniger
> Glück und wissen tot ist.

Warum nicht gleich hinfahren und ein Massaker anrichten?

von Elektrofurz (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Nein, nur bei verschlossenem Mittelloch der Kaltgerätekupplung.

Wenn das Loch verschlossen wäre, bekomme ich die Kupplung aber nicht 
mehr ins Gerät eingesteckt.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofurz schrieb:

>> Nein, nur bei verschlossenem Mittelloch der Kaltgerätekupplung.
>
> Wenn das Loch verschlossen wäre, bekomme ich die Kupplung aber nicht
> mehr ins Gerät eingesteckt.

Dann ist dieses Gerät für diese Kupplung eben nicht geeignet.

von Elektrofurz (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Dann ist dieses Gerät für diese Kupplung eben nicht geeignet.

Naja, zum Glück ist das Loch ja nicht verschlossen 😅 .

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofurz schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Dann ist dieses Gerät für diese Kupplung eben nicht geeignet.
>
> Naja, zum Glück ist das Loch ja nicht verschlossen 😅 .

Dann gibts jetzt eben eine kostenlose Zusatzfunktion "Elektrisiergerät". 
:-(

von alf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kann man das denn anzeigen wenn solche unzulässigen und potenziell 
gefährlichen Kabel verkauft werden? Die Polizei kapiert sicher nicht 
worum es geht, wenn man denen damit kommt.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alf schrieb:

> Wo kann man das denn anzeigen wenn solche unzulässigen und potenziell
> gefährlichen Kabel verkauft werden? Die Polizei kapiert sicher nicht
> worum es geht, wenn man denen damit kommt.

Die Polizei hätte sicherlich auch wenig Möglichkeiten,
in China zu ermitteln.

von 1 Punkt-Einwurf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alf schrieb:
> Wo kann man das denn anzeigen wenn solche unzulässigen und potenziell
> gefährlichen Kabel verkauft werden? Die Polizei kapiert sicher nicht
> worum es geht, wenn man denen damit kommt.

Hab zwar keine Ahnung, würde aber Gewerbeaufsichtsamt oder gar der Zoll 
bei Importen vermuten?

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofurz schrieb:
> Das wäre dann ja wohl auch nicht erlaubt? Außer man benutzt das Kabel
> nur für das dafür vorgesehene Gerät!

Da hast nicht zufällig mit Telefonanlagen eines Frankfurter Anbieters zu 
tun? Die haben eine derartige Netzleitung, aber auch eine Hinweisfahne 
am Kabel.

Wichtig ist dabei, dass diese nicht direkt an Endverbraucher verkauft 
werden, sondern die Installation nur durch Servicetechniker erfolgt.

Elektrofurz schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Nein, nur bei verschlossenem Mittelloch der Kaltgerätekupplung.
>
> Wenn das Loch verschlossen wäre, bekomme ich die Kupplung aber nicht
> mehr ins Gerät eingesteckt.

Ja, im Gerät sind alle drei belegt, mit einem vollständigen Kabel hätte 
man den Schutzleiter am Gehäuse. Das kann aber unerwünscht sein, weil 
man damit undefinierte Erdschleifen bauen würde.

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
>
> Ja, im Gerät sind alle drei belegt, mit einem vollständigen Kabel hätte
> man den Schutzleiter am Gehäuse. Das kann aber unerwünscht sein, weil
> man damit undefinierte Erdschleifen bauen würde.

Wenn der Schutzleiter nicht angeschlossen werden darf, nimmt man die 
zweipolige Variante am Gerät.

Wenn das Gerät brummt, wenn man es ordnungsgemäß anschließt, ist es wohl 
als defekt zu bezeichnen.

von Halotrafo (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Vermutlich hat das Kabel dann wohl eine eingebaute klassische Nullung :)

Harald W. schrieb:
> An Stelle des TEs würde ich nur den Stecker abschneiden und mal
> nachsehen, ob das Kabel zwei oder dreipolig ist.

Schon mal eide dreipolige Leitung an Eurostecker gehabt?
Erklär doch bitte wie die angeschlossen war oder sein sollte.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Na, wie schon? L und N an den Pins und PE leer in der Vergussmasse 
endend.

Genau deshalb wurde ja geraten, den Stecker abzuschneiden. Wenn da ein 
dreipoliges Kabel drinsteckt, kann man einen Schukostecker dranbauen, 
wenn nur ein zweipoliges Kabel da ist, muss man das andere Ende auch 
noch abschneiden...

Beitrag #6171547 wurde vom Autor gelöscht.
von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halotrafo schrieb:
> Schon mal eide dreipolige Leitung an Eurostecker gehabt?
> Erklär doch bitte wie die angeschlossen war oder sein sollte.

Es gibt Leute, die gehen zum Lachen in den Keller und dann gibt es noch 
die, welche selbst im Keller noch jeden Witz erklärt bekommen müssen.

von heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin ist es bei dem Kabel sofort ersichtlich.
Ich hatte neulich ein Kaltgerätekabel das wollte ich als Kabel für ein 
Netzteil verwenden und nach abschneiden des Steckers war der Schock groß 
2x0,0xx? Da war so wenig Metall drin...
Daraufhin habe ich das gleich mal komplett entsorgt.
Dank eines netten Menschen aus diesen Forum habe ich mittlerweile mehr 
als genug gute Kaltegrätekabel ;)

von Hei Dideldumdei (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist immer noch verboten!

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hei Dideldumdei schrieb:
> Ist immer noch verboten!

ohne Nennung wo sinnlos, mag ja sein das es in einem Land oder mehr 
verboten ist aber weltweit glaube ich nicht ohne übersetze Vorschriften 
aller 192 Länder.

Wenn ich auf weltweite Reisen bin mit meiner 3-fachSchukoDose mit 
Eurokabel interessiert es mich auch nicht das es in D verboten ist.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6177223 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Halotrafo schrieb:
> Christian B. schrieb:
>> Vermutlich hat das Kabel dann wohl eine eingebaute klassische Nullung :)
>
> Harald W. schrieb:
>> An Stelle des TEs würde ich nur den Stecker abschneiden und mal
>> nachsehen, ob das Kabel zwei oder dreipolig ist.
>
> Schon mal eide dreipolige Leitung an Eurostecker gehabt?
> Erklär doch bitte wie die angeschlossen war oder sein sollte.

Na wohin wohl? In die Mitte natürlich!

scnr

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halotrafo schrieb im Beitrag #6177223:
> Und genau sowas hast Du selbst ein einziges Mal gesehen

Nö. Hab' ich das irgendwo behauptet? Ich hab' nur auf eine blöde Frage 
geantwortet.

Die Strippe ist Mist - da sind sich ja alle einig. Entweder da ist ein 
(falscher) zweipoliger Stecker an einer ansonsten dreipoligen Leitung 
dran oder es ist eine (falsche) dreipolige Kupplung an einer ansonsten 
zweipoligen Leitung. Letzteres ist wahrscheinlicher, weil billiger. Aber 
möglich ist alles...

Oder um deine Wortwahl zu verwenden:

> Schon mal eide zweipolige Leitung an Dreipol-Kaltgerätebuchse gehabt?
> Erklär doch bitte wie die angeschlossen war oder sein sollte.

Beitrag #6177254 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6177255 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6177256 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:

> Wenn ich auf weltweite Reisen bin mit meiner 3-fachSchukoDose mit
> Eurokabel interessiert es mich auch nicht das es in D verboten ist.

Ich habe früher einfach eine Kupplung mit einem Stück Kabel mitge-
nommen. Den dazu passenden Stecker habe ich vor Ort gekauft.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halotrafo schrieb im Beitrag #6177256:
>> Nö. Hab' ich das irgendwo behauptet
>
> dreimal.

Zeigen!

Beitrag #6178260 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> ein (falscher) zweipoliger Stecker an einer
> ansonsten dreipoligen Leitung dran

Genau sowas habe ich hier, die Leitung mit 3x1,0 qmm gekennzeichnet, 
aber ein Konturenstecker ohne Schutzleiter dran. Und sogar alle drei 
Pole belegt.

Falsch ist daran nichts, die hat einen Sinn.

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ich habe früher einfach eine Kupplung mit einem Stück Kabel mitge-
> nommen. Den dazu passenden Stecker habe ich vor Ort gekauft.

Wenn man nur mal eineinhalb Tage beim Kunden ist, ist kaufen so eine 
Sache. Eine lokale Anschlußleitung hat der aber ziemlich sicher 
greifbar.

von René F. (therfd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Genau sowas habe ich hier, die Leitung mit 3x1,0 qmm gekennzeichnet, aber
> ein Konturenstecker ohne Schutzleiter dran. Und sogar alle drei Pole
> belegt.
>
> Falsch ist daran nichts, die hat einen Sinn.

Der Sinn wäre? Meines Erachtens müsste das andere Ende des Kabels einen 
Stecker mit verschlossener PE Öffnung haben. (C17 Kupplung)

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
In einer ordentlichen Werkstatt muß man mitunter auch Sonderfälle 
abdecken können ...

von Manfred (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Der Sinn wäre?

Manfred schrieb:
> nicht direkt an Endverbraucher verkauft

und den:

Elektrofurz schrieb:
> Außer man benutzt das Kabel
> nur für das dafür vorgesehene Gerät!

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> In einer ordentlichen Werkstatt muß man mitunter auch Sonderfälle
> abdecken können ...

Zu links. Warum die Müh? Ich steck die Laborkabel direkt in die Dose...
Rechts. KA wo zu man das brauchen könnte. ?-O
Mein /Lieblingsteil/:
Beitrag "Re: Quick&dirty - schnelle Problemlösungen selbst gebaut"

Gehört aber alles in den Waffenschrank, inkl. diesem kriminellen 
Kaltgerätestecker!

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Adapter schrieb im Beitrag #6178260:
> Auch Annahmen sind Behauptungen.

Völliger Schwachsinn. Wenn Annahmen Behauptungen wären, dann wären sie 
ja Behauptungen und keine Annahmen.

Adapter schrieb im Beitrag #6178260:
> Du gingst 3x davon aus, dass diese
> Fälle real seien, 2x in #6171531 und in #6177250:

Nein. Du bist offensichtlich ein dreckiger Lügner.

Es ist ja oben alles nachlesbar. Ich habe an keiner Stelle behauptet, 
dass diese Fälle real seien oder ich sie gar selbst gesehen hätte, 
sondern jeweils hingeschrieben, was MÖGLICH wäre.

Schluss damit, ich diskutiere nicht mit Lügnern.

Manfred schrieb:
> aber ein Konturenstecker ohne Schutzleiter dran. Und sogar alle drei
> Pole belegt.

Alle drei Pole des zweipoligen Konturensteckers? ;-)

Manfred schrieb:
> Falsch ist daran nichts, die hat einen Sinn.

Hmmm - welchen denn? Neugierdehalber.

Edit: Frage hat sich erledigt.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6178415 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6178417 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch so'n Bekloppter.

von Manfred (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Zu links. Warum die Müh? Ich steck die Laborkabel
> direkt in die Dose...

Ich fühle mich immer unwohl, zwei Strippen an der Dose anfassen zu 
müssen. Für eine Messung über längere Zeit oder irgendwo im Haus ist 
diese Leitung komfortabler.

> Rechts. KA wo zu man das brauchen könnte. ?-O

Das liegt noch aus historischen Gründen im Regal: An einem PC mit 
AT-Netzteil war der Netzschalter defekt, die Hau-Ruck-Lösung war, 
rückwärts über die Monitorbuchse zu speisen.

Matthias L. schrieb:
> Du bist offensichtlich ein dreckiger Lügner.

Du bist ein grober Flegel.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Du bist ein grober Flegel.

Nein, normalerweise nicht. Nur dreckigen Lügnern gegenüber. Lies doch 
einfach mal oben nach - die namenlose Witzfigur erliegt keinem 
versehentlichen Irrtum, sondern erfindet Dinge, die ich - nachlesbar - 
nie geschrieben habe. Und das ist nun mal: Lügen. Da ist die mir 
ansonsten durchaus geläufige Höflichkeit vergeudet.

Edit: Ignorieren wäre eleganter gewesen, zweifellos. Aber das schaffst 
du ja auch an der einen oder anderen Stelle nicht wirklich, wenn du 
(tatsächlich) seltsame Ideen als "dämlich" und den Ideengeber als 
"Trollbubi" bezeichnest, nicht wahr?

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6178750 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
FI-Tester schrieb im Beitrag #6178750:
> Manfred schrieb:
>> Du bist ein grober Flegel.
>
> ACK!

NAK
Irgendwann ist Konzilianz einfach nicht mehr angebracht!

Beitrag #6179283 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6183190 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6183195 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> In einer ordentlichen Werkstatt muß man mitunter auch Sonderfälle
> abdecken können ...

na ja in einer ordentlichen Werkstatt würde man für Mess_Netzkabel sowas 
nutzen
https://www.reichelt.de/sicherheitslaborstecker-4-mm-rot-sls-200-rt-p18154.html

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Klar!
In einer Deutschen Vollversicherten Werkstatt torgelt der besoffene 
Mitarbeiter herein und beschwert sich, weil er am Strom eine gefeuert 
bekommen hat.

Die Anderen sind ja immer schuld.

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pole schrieb im Beitrag #6183195:
> da kommt sicher nichts mehr,
> der Manfred hat sich in Polen verheddert.

W.C., wohl kaum.

Blechzunge schrieb im Beitrag #6183190:
> Wie bitte sind die drei von Dir behaupteten Pole belegt?

Das Kabel ist dreiadrig, am Kaltgerätestecker sind alle drei Pole 
belegt.

Auf der Netzseite, am Konturenstecker, sind natürlich nur zwei Adern 
angeklemmt - also eine wirtschaftlich wenig sinnvolle Konstruktion.

Ganz klar: Elektrisch gesehen ist die Verbindung des Schutzleiters nicht 
vorhanden.

von Timo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr bitte dazu schreiben, wo ihr diese Anschlussleitungen gekauft 
habt?

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> na ja in einer ordentlichen Werkstatt würde man für Mess_Netzkabel sowas
> nutzen
> https://www.reichelt.de/sicherheitslaborstecker-4-mm-rot-sls-200-rt-p18154.html

Wenn man übervorsichtig agiert, natürlich. Ich habe hier viele Geräte, 
wo dieser Vollkaskokram nicht passt.

michael_ schrieb:
> In einer Deutschen Vollversicherten Werkstatt torgelt der besoffene
> Mitarbeiter herein und beschwert sich, weil er am Strom eine gefeuert
> bekommen hat.

So sehe ich das für mich, ich bin schon ein paar Tage alt.

Zu den Sicherheitssteckern gab es vor längerer Zeit einen Thread, 
zumindest für Schulen und Ausbildungswerkstätten sind die inzwischen 
wohl zwingend gefordert.

--------

Timo schrieb:
> Könnt ihr bitte dazu schreiben,
> wo ihr diese Anschlussleitungen gekauft habt?

Die von mir geknipste Leitung gehört zum Lieferumfang einer 
Telefonanlage und stammt nicht aus dem freien Handel. Diese Anlage wird 
nicht an Endverbraucher verkauft, sondern durch geschultes Fachpersonal 
installiert. Es ist Vorgabe, eine Erdung direkt fest anzuschließen, da 
könnte eine Netzleitung mit Schutzleiter eine unerwünschte Erdschleife 
geben.

Also: Diese Leitung ohne Schutzleiter hat im freien Handel für 
Endverbraucher nichts zu suchen, sie ist ein Sonderfall!

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Damit du Jemanden anscheißen kannst?
Es gibt hier schon genug Leute, die was melden wollen.

In anderen Ländern dieser Erde gibt es andere Vorschriften bzw. gar 
keine.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> michael_ schrieb:
>> In einer Deutschen Vollversicherten Werkstatt torgelt der besoffene
>> Mitarbeiter herein und beschwert sich, weil er am Strom eine gefeuert
>> bekommen hat.
>
> So sehe ich das für mich, ich bin schon ein paar Tage alt.

Deine Bsp. stammen aus dem Laborbetrieb.
Mindestens früher(TM) wurde bei Prüfungen in so einem Labor außen eine 
Rote Lampe angeschaltet.
Da durfte man den Raum ohne Genehmigung nicht betreten.
Und eine zweite Person mußte anwesent sein.

Klar, im Hobby gibt es keine rote Lampe und eine zweite Person.
Da findet die Frau den Bastler tot.

Aber heute kann jeder Depp eine Kettensäge kaufen und sich damit den Fuß 
abtrennen.

Beitrag #6183250 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6183251 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6183258 wurde von einem Moderator gelöscht.
von OsziOskar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kabel sind doch toll, um sein Oszi damit zu betreiben.
Endlich ohne Trenntrafo am Schaltnetzteil die Primärseite begutachten 
etc.

Beitrag #6185425 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6185446 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6185451 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.