mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wer kann mir Helfen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dominik D. (nause)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend

Letzte woche ist mir mein Handy auf den Boden gefallen

Leider ist mir dabei wohl der Anschluss für das flexkabel vom Akku auf 
der Platine kaputtgegangen und mir fehlt leider der richtige Lötkolben 
um ihn selber wieder aufzulöten bzw sind auch meine Augen zu schlecht 
als das ich dieses winzige Teil wieder gescheit draufbekomme

Leider wollen die Firmen alle sehr viel Geld für die Reperatur haben das 
ich leider nicht habe

Auf diesem Handy sind viele unwiederbringliche Fotos und Videos meiner 
Familie drauf die ich leider nicht anders gesichert habe (aus Fehlern 
lernt man)

Wer könnte mir da helfen und es für günstiges Geld wieder auflöten das 
fehlende Teil habe ich hier

Vielen Dank schonmal im vorraus

von Valentin S. (lochrasterer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht das Ersatzteil denn aus?

von TR.OLL (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Telefon ist das?

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser Käbelchen anlöten und die dann direkt an den Akku. Muss man auch 
können, ist aber viel einfacher.

Klaus.

Beitrag #6167966 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dominik D. (nause)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Valentin S. schrieb:
> Wie sieht das Ersatzteil denn aus?

Ich habe Mal ein Foto angehängt das Teil ist c.a 2-3 mm groß

von Funkgast a.D. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
QTH?
QRB?

von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TR.OLL schrieb:
> Was für ein Telefon ist das?

Es handelt sich um ein Xiaomi mi6

von Valentin S. (lochrasterer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, dann kann ich leider nicht helfen. Das Teil kann man (zumindest 
sollte man) nicht mit Lötkolben sondern im Reflowofen löten.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pads sind ja zum Glück noch da. Die kann man mit Entlötlitze und 
viel Flussmittel etwas vom alten Zinn befreien, neues Zinn drauf und 
dann die neue Buchse mit Heißluft draufsetzen.

von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Die Pads sind ja zum Glück noch da. Die kann man mit Entlötlitze und
> viel Flussmittel etwas vom alten Zinn befreien, neues Zinn drauf und
> dann die neue Buchse mit Heißluft draufsetzen.


Genau so habe ich es auch gelesen leider fehlen mir dazu die 
Gerätschaften und auch meine Augen machen nicht mit da die Sachen so 
winzig sind das ich sie selbst mit brille kaum erkennen kann

Daher suche ich jemanden der mir da aushelfen kann

von Arne (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik D. schrieb:
> Auf diesem Handy sind viele unwiederbringliche Fotos und Videos meiner
> Familie drauf die ich leider nicht anders gesichert habe (aus Fehlern
> lernt man)

Hast du mal probiert ob es reicht, einfach das Ladekabel anzuschliessen, 
um das Geraet einschalten zu koennen?

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo ist denn dein Standort?

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt evtl. auch kleine Handy-Reparatur-Shop, die nicht so teuer sind.
Die Buchse anlöten ist für die kein Hexenwerk.

von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Es gibt evtl. auch kleine Handy-Reparatur-Shop, die nicht so teuer sind.
> Die Buchse anlöten ist für die kein Hexenwerk.

Leider konnten mir die Shops hier nur eine neue Platine anbieten oder 
wollten ebenfalls horrende Summen für meine Notlage

von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> wo ist denn dein Standort?

Wohnort ist Nordhorn

Ich könnte aber auch per Post zusenden
Versandkosten übernehme ich natürlich

von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arne schrieb:
> Dominik D. schrieb:
>> Auf diesem Handy sind viele unwiederbringliche Fotos und Videos meiner
>> Familie drauf die ich leider nicht anders gesichert habe (aus Fehlern
>> lernt man)
>
> Hast du mal probiert ob es reicht, einfach das Ladekabel anzuschliessen,
> um das Geraet einschalten zu koennen?


Das ist nicht möglich da das flexkabel keinen Kontakt mehr hat mit der 
Platine da die Buchse dazu fehlt

Einfach draufhalten funktioniert leider auch nicht da es ohne die Buchse 
keinen Kontakt bekommt

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Und mit Buchse draufhalten?

von ;) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik D. schrieb:
> Nordhorn

Gibts in Nordhorn kein Repaircafe?

von A. K. (radiosonde)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
;) schrieb:
> Gibts in Nordhorn kein Repaircafe?

Aus Erfahrung ist bei denen (oder bei mir, ich bin da ja auch beteligt, 
nicht in Nordholz sondern in Österreich) eher wenig zu machen.
Ich nehme weder Mikroskop noch Heißluft mit, das ist vorort meistens eh 
zu aufwendig, wenn man bedenkt dass wir nur 4h Zeit haben.

LG

: Bearbeitet durch User
von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich das richtig, dass die Orientierung der Buchse egal ist, diese 
also auch um 180° gedreht aufgelötet werden darf/kann? Die Pads sehen 
sehr symmetrisch aus.

Was ist um die Buchse/Pads herum? Auf dem ersten Foto sieht man auch 
oberhalb der Buchse und rechts daneben weitere sehr kleine Pads. Rechts 
daneben sieht alles OK aus soweit man das erkennen kann. ABer was ist da 
über der Buchse? Fehlen da Bauteile?

Hast du zu der Buchse ein Datenblatt/Bezeichnung?

Um was geht es dir denn bei dem Gerät? Soll das am Ende wieder schick 
aussehen und funktionieren, oder willst du nur noch einmalig deine Daten 
retten.

Du kannst es mir gerne zuschicken (wohne in Bayern), aber ich kann dir 
nichts garantieren.

von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Sehe ich das richtig, dass die Orientierung der Buchse egal ist, diese
> also auch um 180° gedreht aufgelötet werden darf/kann? Die Pads sehen
> sehr symmetrisch aus.
>
> Was ist um die Buchse/Pads herum? Auf dem ersten Foto sieht man auch
> oberhalb der Buchse und rechts daneben weitere sehr kleine Pads. Rechts
> daneben sieht alles OK aus soweit man das erkennen kann. ABer was ist da
> über der Buchse? Fehlen da Bauteile?
>
> Hast du zu der Buchse ein Datenblatt/Bezeichnung?
>
> Um was geht es dir denn bei dem Gerät? Soll das am Ende wieder schick
> aussehen und funktionieren, oder willst du nur noch einmalig deine Daten
> retten.
>
> Du kannst es mir gerne zuschicken (wohne in Bayern),aber ich kann dir
> nichts garantieren.

Ja da fehlen ein paar Bauteile da ich die Platine komplett ausgebaut 
hatte zur Fehlersuche und habe dann später den Fehler gefunden über der 
defekten Buchse sitzt nochmal ein flexkabel für das Display und andere 
Sachen

Wenn es möglich ist währe es natürlich schön wenn es am Ende wieder 
komplett funktioniert da ich dann kein neues Telefon kaufen müsste

Gerne sende ich ihnen die Platine zu, senden sie mir dazu kurz ihre 
Adressdaten und was sie für die Reperatur bekommen per PN :)

LG

von GeGe (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Was ist um die Buchse/Pads herum? Auf dem ersten Foto sieht man auch
> oberhalb der Buchse und rechts daneben weitere sehr kleine Pads. Rechts
> daneben sieht alles OK aus soweit man das erkennen kann. ABer was ist da
> über der Buchse? Fehlen da Bauteile?

Detailierte Bilder findet man kaum wo dieser Stecker gut sichtbar ist,
aber hier kann man einigermassen sehen das oberhalb der Buchse die 
Kontakte oder was das auch immer ist nicht zur Buchse gehören.
@Dominik
kannst du da von dieser Ecke eine scharfe Nahaufnahme machen?
Bzw. auch gleich eins mit dieser neuen Buchse nur draufgelegt.

von Dominik D. (nause)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GeGe schrieb:
> Gustl B. schrieb:
>> Was ist um die Buchse/Pads herum? Auf dem ersten Foto sieht man auch
>> oberhalb der Buchse und rechts daneben weitere sehr kleine Pads. Rechts
>> daneben sieht alles OK aus soweit man das erkennen kann. ABer was ist da
>> über der Buchse? Fehlen da Bauteile?
>
> Detailierte Bilder findet man kaum wo dieser Stecker gut sichtbar ist,
> aber hier kann man einigermassen sehen das oberhalb der Buchse die
> Kontakte oder was das auch immer ist nicht zur Buchse gehören.
> @Dominik
> kannst du da von dieser Ecke eine scharfe Nahaufnahme machen?
> Bzw. auch gleich eins mit dieser neuen Buchse nur draufgelegt.



Ich hoffe diese sind scharf genug ansonsten muss ich mir mal die Digital 
Kamera meiner Schwester leihen

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik D. schrieb:
> Ja da fehlen ein paar Bauteile [...]

Und was ist mit denen? Sind die wichtig damit das Gerät funktioniert? 
Was sind das für Bauteile, welchen Wert haben diese?

Dominik D. schrieb:
> Ich hoffe diese sind scharf genug ansonsten muss ich mir mal die Digital
> Kamera meiner Schwester leihen

Ja das passt. Die Buchse sollte man unter Heißluft draufsetzen können.

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik D. schrieb:
> wollten ebenfalls horrende Summen

Wie viel ist diese "horrende Summe"?

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Dominik D. schrieb:
>> Ja da fehlen ein paar Bauteile [...]
>
> Und was ist mit denen? Sind die wichtig damit das Gerät funktioniert?
> Was sind das für Bauteile, welchen Wert haben diese?

Vom runterfallen ist das dann bestimmt nicht entstanden.
Die Leute mit einer neuen Platine hatten da Recht.
Mit einer neuen Platine kommen da sicher die Bilder auch nicht zurück.
Es wird schwierig.
Die Fassung könnte man provisorisch mit dünnem Lackdraht fädeln.

von GeGe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Gustl B. schrieb:
>> Dominik D. schrieb:
>>> Ja da fehlen ein paar Bauteile [...]
>>
>> Und was ist mit denen? Sind die wichtig damit das Gerät funktioniert?
>> Was sind das für Bauteile, welchen Wert haben diese?
>
> Vom runterfallen ist das dann bestimmt nicht entstanden.
> Die Leute mit einer neuen Platine hatten da Recht.
> Mit einer neuen Platine kommen da sicher die Bilder auch nicht zurück.
> Es wird schwierig.
> Die Fassung könnte man provisorisch mit dünnem Lackdraht fädeln.

Ich habe den Eindruck der TE hat eine andere Vorstellung was mit den 
Bauteilen gemeint ist, scheint mir er meint die entfernten Komponenten 
zu meinen.
Gemeint mit Bauteilen war hier aber diese silbrig glänzenden Pads, die 
teilweise frei, d.h. unbestückt sind oder an denen evtl. SMD-Bauteile 
abgerissen wurden.
So wie ich das an dem letzten Bild sehe sind an der Leiterplatte wo der 
Stecker dran muss links unten zwei Pads weggerissen.
Das linke untere dürfte eines von den vier Befestigunglaschen sein, von 
denen je eines in jeder Ecke sitzt.
Das darüber ist wohl eine Signalleitung, diese kann man möglicherweise 
mit einem Fädeldraht o.ä. reparieren, wenn man den Ursprung und eine 
Kontaktstelle dafür findet.

Eine scharfe Nahaufnahme wäre da sicher nicht schlecht, ob SMD-Bauteile 
abgerissen oder von vorneherein unbestückt waren sieht man oft schnell 
an den Lötstellen.
Mit Heissluft kann man das machen, muss aber aufpassen das Bauteile 
nebenan nicht den Abflug machen, oder eben abkleben.
Per Lötkolben scheint mir der Platz aber gut zu reichen.

von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Dominik D. schrieb:
>> Ja da fehlen ein paar Bauteile [...]
>
> Und was ist mit denen? Sind die wichtig damit das Gerät funktioniert?
> Was sind das für Bauteile, welchen Wert haben diese?


Ich glaube wir hatten aneinander vorbei geredet über dem fehlenden Teil 
ist ein Anschluss für die kamera
Rechts das längliche ist das Display
Diese 4 kleinen Punkte direkt über dem abgerissenen teil sind im 
Original frei da ist nichts drauf gewesen

Alle anderen Teile die ich abgebaut habe liegen hier gut verwahrt und 
können so wieder aufgesteckt werden

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Dominik, das Handy ist angekommen, aber mein erster Versuch ist 
leider gescheitert.

Ich hatte die Pads neu verzinnt. Dann mit Heißluft draufgehalten bis das 
Zinn flüssig ist und dann wollte ich mit der Pinzette vorsichtig die 
Buchse draufsetzen.
Aber das Plastik der Buchse wird sofort sehr weich und verformt sich 
sobald man sie mit der Pinzette leicht anfässt.

Ich bestelle heute oder morgen sowieso bei Mouser, wie heißt denn diese 
Buchse genau?

Also gefunden habe ich den schon 
https://de.aliexpress.com/item/32881726668.html aber ich würde den gerne 
bei Mouser bestellen.

Die Andere Buchse die du beigelegt hast, die in dem Plastik, passt nicht 
zu dem Stecker auf dem Flexkabel.

: Bearbeitet durch User
von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.parts4repair.com/battery-connector-clip-on-main-board-for-xiaomi-mi-6-5pcs/

Ich habe leider jetzt nur diese hier gefunden

Leider habe ich die nicht selber bestellt gehabt und kann die Person die 
sie für mich bestellt hat nicht erreichen

Ich hoffe das hilft trotzdem :)

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die habe ich auch schon gesehen. Eine Bezeichnung wäre super. Mouser 
hat viele solche Stecker, aber eine Modellnummer würde helfen.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...mein Bauchgeühl sagt: Das wird so nix (mit Heißluft). Kann man die 
Buchse nicht mit kurzen Lackdrahtstücken "manuell" verbinden und dann 
mit Epoxyd fixieren?

Klaus.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liest sich "wie nach einem missglückten Akku-Tausch". Für mich wäre 
das auch nichts - ich müsste mit Mikroskop und Beruhigungsmitteln :-) 
arbeiten.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> ...mein Bauchgeühl sagt: Das wird so nix (mit Heißluft).

Doch, so werden die ja auch vom Hersteller gelötet. Ich wollte die aber 
nicht gleich draufsetzen sondern zuerst das Zinn erwärmen weil diese 
Buse extrem leicht ist. Die wird von dem Heißluftfön leicht weggeblasen. 
Beim nächsten Versuch werde ich die Buchse vorher leicht festkleben.

Zur Not sind die Pads aber tatsächlich deutlich größer als die Pins der 
Buchse. Mit einer sehr dünnen Lötspitze könnte man die Pins also einzeln 
festlöten. Das wäre dann mein Versuch 3.

Ich habe mir jetzt mal einen 5er Pack dieser Buchsen bestellt.

Die Absolute Notlösung wäre, dass ich den Stecker über einen Draht 
direkt auf die Platine löte. Würde funktionieren, wäre aber nicht das 
was man will.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Würde funktionieren, wäre aber nicht das was man will."

-> Was "will" man denn und warum? Wird zuverlässig funktionieren und 
birgt, bis zum Akkuwechsel, KEINE Nachteile - also wieso nicht?

Klaus.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Was "will" man denn und warum?

Das musst du den fragen dessen Telefon das ist. Ich finde aber wenn man 
es denn kann, dann sollte man das möglichst so reparieren, dass es 
danach so ist wie vorher.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...da gebe ich dir Recht. Aber dem TO dürfte das egal sein vor Allem 
muss er nehmen, was er kriegen kann. Aber, hey, wenn du die Zeit und 
Muße hast, umso besser! Viel Erfolg!

Klaus.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe das eher als Gelegehneit etwas zu lernen. Vielen Dank!

Also neue Buchsen sind bestellt, dauert aber wohl einige Tage bis die da 
sind.

von Dominik D. (nause)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gustl

Endschuldig das ich mich so lange nicht gemeldet habe,
Leider haben wir hier alle Hände voll zutun aufgrund von covid-19 so das 
ich es nicht geschafft/komplett vergessen habe hier noch einmal 
reinzuschauen und zu antworten

Sollte das mit den Buchsen nicht klappen ist es natürlich vollkommen ok 
den Akku auch noch anders zu verbinden

Ich hoffe alle sind noch gesund und haben nicht so viel Stress aufgrund 
der aktuellen Situation

Liebe Grüße und bleibt gesund

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Ding. Buchsen sind jetzt seit einiger Zeit bestellt und sollten 
jetzt dann bald ankommen. Wenn du mir den Link zu einer Anleitung 
schickst, dann kann ich das Handy auch zusammenbasteln.

von Sam W. (sam_w)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GeGe schrieb:
> Gemeint mit Bauteilen war hier aber diese silbrig glänzenden Pads, die
> teilweise frei, d.h. unbestückt sind oder an denen evtl. SMD-Bauteile
> abgerissen wurden.

Hier sieht man das etwas besser:
Youtube-Video "Xiaomi Mi6 Teardown Repair Guide"
Bei 2:10 ist das angehängte Bild zu sehen.
Könnte eine Diode sein.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, danke! Im Grunde sind das nur 3 Kontakte die verwendet werden wenn 
ich das richtig sehe. Die zwei breiten Streifen und dazwischen ein 
schmaler.

von Gustl B. (-gb-)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, ich habe die Buchse jetzt draufgelötet und bin am zusammenbauen. 
Aber ich habe ein seltsames Problem:

Das Kabel des Akkus ist zu kurz um es in die Buchse zu stecken.

Konnte ich erstmal nicht glauben und habe versucht den Akku weiter nach 
oben zu schieben, am Kabel zu ziehen, aber es passt schlicht nicht.

Ist das denn der Originalakku? Ich kann das irgendwie nicht glauben.

Dann habe ich bei Google nach Bildern des Akkus gesucht und siehe da, 
Anhang (Akku1 bis Akku3 sind Bilder aus dem Internet), die Akkukabel 
sind tatsächlich unterschiedlich lang.

Ich habe auch noch Fotos der aktuellen Situation gemacht.

Ja, welche Möglichkeiten haben wir?

1. Ich schicke das nicht zusammengebaut zurück, eben so wie es jetzt ist 
und du/ihr müsst euch dann einen anderen passenden Akku kaufen.

2. Ich kaufe einen passenden Akku und baue das Gerät zusammen.

3. Ich zerlege den jetzigen Akku ein Stückchen weit und versuche das 
Kabel zu verlängern. Oder löte das eben mit Drahtstücken direkt an die 
Buchse oder die Pads auf der Platine.

Ja, ich habe beim Versuch den Stecker vom Akku in die Buchse zu drücken 
die Buchse beschädigt (kann man auf dem Seitenansicht Bild sehen). Ich 
habe noch mehrere Buchsen hier und werde eine neue Buchse draufsetzen.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.