mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Welche CNC Steuerung f.Vexta Motor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dirk L. (garagenwirt)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
welche Steuerung wird für 5,4Volt Motore empfohlen?
Finde beim Ebay durchblättern nur ab 12 Volt aufwärts.

von ;) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du deine Hits nicht verlinkst, wird jede Kristallkugel
versagen.
Was ich in der Bucht so gesehen habe, schafft 5-12V oder sogar 5-35V.
Man muss eben auch auf den Strom achten und eine passende
Treiberstufe großzügig auswählen.

von Gabriel M. (gabse)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem gezeigten Motor handelt es sich um einen Schrittmotor. Da 
Schrittmotoren im Normalfall Strom geregelt verbaut werden sagt die 
Spannung nicht viel über die Steuerung aus. Handelsübliche Steuerungen 
arbeiten mit Spannungen von 12-48V, auch wenn der Motor "nur" 1-2V 
Spulenspannung hat. Dies erlaubt es dem Motortreiber den Motorstrom 
schneller umzupolen, und so lässt sich ein sehr viel höheres Drehmoment 
erreichen. Weniger Motorspannung und mehr Treiberdspannung ist also in 
der Regel besser fürs Drehmoment und die maximale Drehzahl.
Zur Ansteuerung gibt es dutzende verschiedene Treiberbausteine von 
günstig bis teuer, aber bitte lass die Finger von der L297 & L298 Kombi 
und nimm etwas modernes wie einen TB6600, A4988 oder einen Trinamic. Du 
brauchst ausserdem irgend eine Steuerung für die Positionierung. Ob du 
dabei z.B einen PC mit Parallelport für MACH3 oder LinuxCNC, einen 
Arduino mit GRBL oder Marlin oder gleich irgend etwas selbst gebautes 
verwenden muss hängt einzig und allein von deinem geplanten 
Verwendungszweck ab.

Ein gutes Nachschlagewerk für alles was mit Schrittmotoren zu tun hat 
ist: http://www.schrittmotor-blog.de/
besonders:
http://www.schrittmotor-blog.de/die-sache-mit-der-spannung/

: Bearbeitet durch User
von Dirk L. (garagenwirt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank schon mal für die Antworten.
@Gabriel M.
Sehr aufschlussreicher Text

Es handelt sich um eine alte Graviermaschine, ist halt soweit schon CNC 
aber eben keine Verarbeitung von Freiform und Grafiken.
Wenn man mir jetzt eine komplette, kostengünstige Steuerung empfehlen 
kann, die darauf Plug and Play passt und inklusive Software wäre....
Das wäre das was ich mir dann zu Weihnachten wünsche.

von Timo N. (tnn85)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk L. schrieb:
> Es handelt sich um eine alte Graviermaschine, ist halt soweit schon CNC
> aber eben keine Verarbeitung von Freiform und Grafiken.
> Wenn man mir jetzt eine komplette, kostengünstige Steuerung empfehlen
> kann, die darauf Plug and Play passt und inklusive Software wäre....
> Das wäre das was ich mir dann zu Weihnachten wünsche.

Schau mal ob Estlcam was für dich ist. Als Hardware ne 
Arduino-Steuerung.

Und bei  1,5A Spulenstrom reicht auch noch ein A4988 möglicherweise aus.

von Gabriel M. (gabse)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Als einfache Steuerung kann ich dir ein Arduino UNO mit A4988 CNC Shield 
und 3 A4988 Treibermodulen empfehlen. Als Software GRBL (Open Source) 
oder alternativ Estelcam (Proprietär). Das wäre die kostengünstigste 
Variante. Alternativ gibt es auch von verschiedenen Anbietern fertige 
Lösungen wie eben Estelcam. Zusätzlich gibt es auch Treiberboards die 
sich an die Druckerschnittstelle eines älteren PCs anschliessen lassen, 
und mit LinuxCNC oder Mach3 laufen. Diese Lösung hat den grössten 
Funktionsumfang, und ist vermutlich auch am weitesten verbreitet. 
Komplett Plug & Play ist aber keine der Lösungen, da du verschiedene 
Maschinenparameter richtig konfigurieren musst, dass das Ganze 
zufriedenstellend funktioniert. Thema Schrittverluste, Mikroschritt, 
Schrittauflößung, Feedrate, Homing,... Wie ist den die aktuelle 
Steuerung aufgebaut? Eventuell mit Foto. Vielleicht lässt sie sich ja an 
eine der oben genannten Optionen adaptieren.
Bei der ganzen Freude mit der Maschine bleibt es aber eine 
Grasviermaschine. Für alles andere ist sie wahrscheinlich zu wenig steif 
gebaut.

von ;) (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk L. schrieb:
> Wenn man mir jetzt eine komplette, kostengünstige Steuerung empfehlen
> kann, die darauf Plug and Play passt und inklusive Software wäre....

Langsam wird hier mal wieder einiges klar.
Ein blutiger Laie will seine Maschine modernisieren, so
das die mehr kann als bisher.
Leider hat der TO wohl keine Ahnung von Hard-und Software
und sucht Doofe, die ihm das Problem so lösen, dass er das
ganze nur noch anstöpseln braucht. Kostenlos versteht sich.
Das kann er vergessen, weil man sich ja auch mit der
passenden Software, dem zu erstellenden Maschinensteuercode,
den die Steuerungs-Hardware dann auch versteht, beschäftigen muss.
Mensch, warum kauft er sich nichts Fertiges und überschätzt
nicht weiter seine Fähigkeiten? Für die Lösung müssen manche erst mal
studieren. Klar gibts Lösungen, aber die haben Projekt-Charakter
und die kann man nur realisieren, wenn man technisch vorbelastet
ist und nicht nur ein paar Motor-Nenndaten abgelesen hat.
Für das Forum ist das sowieso eine Nummer zu groß.
Wenn dann noch Verständnisprobleme auftreten, wird das ganze wieder
nur ein Ding fürs Klo.

von Dirk L. (garagenwirt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast
Vielen lieben Dank für dein Statement.
Warum soll man nicht die Chance ergreifen das es hier jemand gibt der 
sich mit der Sache auskennt und mir in einfachen Sätzen schreibt:
Dafür brauchst du Treiber XYZ, Controller ABC und Software KLÖ und das 
passt alles herrlich zusammen und lässt sich angenehm bedienen.
Bisschen Starthilfe kann jeder gebrauchen, dafür gibt es ja solche 
Foren, eine Diplomarbeit, einzig auf mein Maschinchen bezogen erwartet 
doch niemand.

Stattdessen kommt passend zum bevorstehenden Vollmond (bei dem sich der 
eine oder andere wohl immer noch in einen Werwolf verwandelt) eine 
nörgelige Antwort vom feinsten, bei der man sich nur denkt: Hat der 
wirklich so schlechte Laune oder sind die Medikamente aufgebraucht?
In diesem Sinne--->Leben und leben lassen, wenn mir jemand einen Tipp 
geben möchte bedanke ich mich dafür. Die anderen sollen doch lieber die 
Tastatur abstöpseln.

von ;) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk L. schrieb:
> Warum soll man nicht die Chance ergreifen das es hier jemand gibt der
> sich mit der Sache auskennt und mir in einfachen Sätzen schreibt:

An für sich kein verkehrtes Unterfangen, aber das ganze muss auch
Aussicht auf Erfolg haben.

> Dafür brauchst du Treiber XYZ, Controller ABC und Software KLÖ und das
> passt alles herrlich zusammen und lässt sich angenehm bedienen.

Dann such doch mal Arduino-Projekte und lies dich da erst mal ein.
Vielleicht reicht das ja dann schon. Lesen kannst du doch und das
müssen ja nun nicht andere für dich machen, oder?

> Bisschen Starthilfe kann jeder gebrauchen, dafür gibt es ja solche
> Foren,

Foren sind für Leute da, die Hilfe zur Selbsthilfe brauchen, wenns
irgendwo klemmt. Das dürfen aber keine ganzen Projekte sein. weil die
zu betreuen einfach zu aufwendig sind. Außerdem muss ein gesittetes
Mass an Vorkenntnissen vorhanden sein, dammit man sich hier nicht
nutzlos einen Wolf schreibt. So komische Vögel haben wir mehrere
die Woche. Das darunter etwas die Nettiquette leidet, liegt in der
Natur des Problems, dass keiner eine Vorgeschichte zu seinen
Bewegründen hier postet, aber gleich technisch munter los legt.

> eine Diplomarbeit, einzig auf mein Maschinchen bezogen erwartet
> doch niemand.

Manchmal hat man da einen ganz anderen Eindruck. Jedenfalls hast
du bisher nicht glaubhaft gemacht, ob und wie du deine Frage
realisieren willst. Dazu muss man hier auch aktiv antworten
und nicht nur alles aufsaugen, wie einen Schwamm.

von Dirk L. (garagenwirt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
inzwischen ist meine Graviermaschine eingetroffen.
Ich habe jetzt dieses Ebay Angebot gefunden
Ebay-Artikel Nr. 202294428603
Der verarbeitet laut Beschreibung HPGL direkt. Hätte den Vorteil das ich 
direkt von Artcut, mein Plotter Programm mit dem ich gut zurecht komme, 
die Graviermaschine ansteuern könnte.
Ohne Umweg über Mach3 mit HPGL Konverter.
Dazu habe ich den TB6600 Treiber im Auge, davon 3 Stück
Ebay-Artikel Nr. 202417534871
Dann sollte doch damit die Ansteuerung der vorhandenen Schrittmotoren 
machbar sein?
Oder ist da ein Denkfehler drin, der mir die Suppe versalzt?

von Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest den Originalhersteller kontaktieren ob der MK2-Nachbau mit 
seiner Original-SW funktioniert...
https://planet-cnc.com/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.