Forum: Fahrzeugelektronik Dauerthema: Suche Steckverbinder


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Olli Z. (z80freak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, für eine Nachrüstung im KFZ, die ich möglichst originalgetreu 
durchführen möchte, benötige ich eine bestimmte Steckverbindung (Stecker 
und Buchse).

Den Stecker (Female Kontaktstifte) habe ich nach stundenlangem Suchen 
bereits finden können (siehe Bilder): Es ist ein Delphi (jetzt Aptiv) 
"ASM CONN 3 F 0.64 GET BLK" (https://ecat.aptiv.com/product/13580019). 
Pins (Terminals) hierzu wird es sicher auch geben, hab ich noch nicht 
geguckt.

Was mich aber an den Rand der Verzweiflung bringt ist die Suche nach dem 
Gegenstück, der Buchse (Male Kontaktstifte) dazu. Aptiv hat da nichts im 
Programm (?!). Leider habe ich kein wirklich gutes Foto von dieser 
Buchse (Bild "delphi_buchse.jps") aber ich hoffe das jemand eine Idee 
hat wie man einen Lieferranten dafür ausfindig machen kann?

Ich brauche leider auch keine wirklichen Stückzahlen, 10 Stück reichen 
mir.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kontaktsystem ist GET.64. Die Terminals sehen aus wie MQS, aber die 
überstehende Blechlasche ist auf der anderen Seite.

Bist Du sicher dass es überhaupt Gegenstecker gibt, und nicht nur eine 
Ausführungsvorschrift (AV)? Bei vielen Steckern ist das Gegenstück 
Bestandteil eines Steuergeräte-Gehäuses. Da gibt's dann vom Hersteller 
nur eine STEP-Datei.

: Bearbeitet durch User
von Stefan L. (stefan_l134)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Bist Du sicher dass es überhaupt Gegenstecker gibt

An sowas hatte ich auch schon gedacht. Allerdings sieht sein Foto von 
dem Stecker schon ziemlich echt aus. Nichtsdestotrotz wäre 3D-Druck 
vielleicht eine Möglichkeit sich den Stecker selber herzustellen.

von Jörg P. R. (jrgp_r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. solltest du mal dazu schreiben um was für ein KFZ es sich handelt.

von Olli Z. (z80freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um einen Ford Mondeo Bj. 2011, aber was hilft das jetzt?

von Auskunft (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olli Z. schrieb:
> Um einen Ford Mondeo Bj. 2011, aber was hilft das jetzt?

Weil man dann in den Teileinformationssystem des Herstellers nach dem 
Stecker und einer ggf. vorhandenen Buchse suchen kann.

Wäre es ein Mercedes, hätte ich dir weiterhelfen können.
(Xentry Teileinformation)
Vllt. kann ja jemand anderes einspringen.

Grüße

von ich³ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auskunft schrieb:
> Weil man dann in den Teileinformationssystem des Herstellers nach dem
> Stecker und einer ggf. vorhandenen Buchse suchen kann.

Und weil man ggf. Kabel in den Ersatzteillisten findet, an denen die 
gewünschten Stecker schon dran sind. Durch monetäre Umstände 
hervorgerufene Schockstarre inclusive ;)

von Olli Z. (z80freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber das kann man, zumindest bei Ford getrost alles vergessen. So 
kleinteilig liefern die nicht. Ich denke Motor und Getriebe werden 
gerade noch separat geliefert... ist echt schwierig und da ich viel an 
meinem Ford untersuche und nachrüste habe ich mir neben einem ganzen 
Schwung Module auch einen kompletten Kabelbaum vom Verwerter gekauft. 
Leider gibt es hier aber so viele konfigurations- und baujahrbedingte 
Unterschiede, das man doch nie alle Stecker hat. Zudem müsste man schon 
darauf achten einen KB einer Vollausstattung zu ergattern, was ebenfalls 
nicht einfach ist.

Da ist es mitunter aussichtsreicher nur nach den Steckern zu suche , da 
diese ja auch oft in anderen KFZ verbaut werden. Nur auf ganz wenigen 
steht "Ford" oder "FoMoCo" drauf. Auf den meisten ist erstmal garnix zu 
erkennen, ausser dem üblichen Materialangaben wie "GF30" usw.

Manchmal hat man Glück und findet einen Zahlencode der einem 
weiterhilft.

Ansonsten braucht man schon viel Erfahrung un ein gutes Auge um vom Stil 
den Hersteller dann evtl. den Steckertyp zu ermitteln. Da kommt dann 
erschwerend hinzu das Hersteller mitunter schwer zu trennen sind. Da 
sind dann "Tyco", "TE Connect", "Amp" alles eins.

Und, man kann wohl davon ausgehen das sich Automobilhersteller von den 
Zulieferern viele Custom-Teile fertigen lassen die man so nie im freien 
Handel finden wird.

von Olli Z. (z80freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auskunft schrieb:
> Wäre es ein Mercedes, hätte ich dir weiterhelfen können

Wenn Du so gut mit Mercedes kannst, da hätte ich ne Frage: Von MB habe 
ich mal Fotos von CAN-Bus Verteilern gesehen. Die sind wie Schienen 
angeordnet und wären Ideal für Versuchsaufbauten auf dem Labortisch!
Weisst Du was ich meine?

von Seppel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier haben wir schon einiges beschafft: 
https://www.automotive-connectors.com/

Grüße Seppel

von de_vmni (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Olli Z. schrieb:
> Auskunft schrieb:
>> Wäre es ein Mercedes, hätte ich dir weiterhelfen können
>
> Wenn Du so gut mit Mercedes kannst, da hätte ich ne Frage: Von MB habe
> ich mal Fotos von CAN-Bus Verteilern gesehen. Die sind wie Schienen
> angeordnet und wären Ideal für Versuchsaufbauten auf dem Labortisch!
> Weisst Du was ich meine?

Moin,

erstmal - nicht wundern ;-)
Wenn ich eine Antwort hier im Forum gebe, die etwas schnippisch wirken 
könnte wie der Wink mit der Teileauskunft, verwende ich immer lieber nen 
anderen Nick. Manchmal trifft man hier auf, naja sagen wir, etwas 
aggressive oder trollige Gegenüber, die etwas nicht böses gemeintes dann 
aber böse verstehen. Deshalb der andere Nick. Also nun zu deiner Frage:

ich denke, ich weiß was du meinst.
siehe Foto, die "CAN Bus Potentialverteiler" oder?

wenn ja, will ich mal schauen. Vielleicht finde ich was..

Grüße
Alex

von Thomas °. (de_vmni)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hab dir nh Mail geschickt.

Grüße

: Bearbeitet durch User
von Olli Z. (z80freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seppel schrieb:
> hier haben wir schon einiges beschafft:
> https://www.automotive-connectors.com/

Danke, in der Tat kannte ich den schon, aber der Link ist für andere 
sicher interessant.

: Bearbeitet durch User
von Olli Z. (z80freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer erklärt mir, wie man diese Steckervebindung löst? 
https://360.automotive-connectors.com/42036100/Images/42036100/Lv2/img09.jpg
Ich mache es immer falsch und dann kaputt.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:

> Wer erklärt mir, wie man diese Steckervebindung löst?
> https://360.automotive-connectors.com/42036100/Images/42036100/Lv2/img09.jpg

Den Stecker zudrücken (in Richtung der Buchse), dann den 
Verriegelungshaken ausklipsen (nach hinten drücken, so dass er vorne 
nach aussen schwenkt), und erst dann am Stecker ziehen.

Wenn man vor dem Ausklipsen zieht verbeisst sich der Rasthaken und geht 
nur noch sehr schwer raus.

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ich zu blöd? Verstehe ich leider noch immer nicht. Beide Teile 
zusammendrücken: OK. aber dann????

von Soul E. (souleye)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:

> Bin ich zu blöd? Verstehe ich leider noch immer nicht. Beide Teile
> zusammendrücken: OK. aber dann????

Den Entriegelungshebel nach hinten drücken, so dass der Rasthaken nach 
aussen klappt. Dann kann man abziehen.

Das geht aber nur wenn kein Zug auf dem Stecker ist, denn sonst löst 
sich der Rasthaken nicht. Daher muss man die Verbindung zusammendrücken, 
so dass die Dichtung etwas komprimiert wird.

von Olli Z. (z80freak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
de_vmni schrieb:
> ich denke, ich weiß was du meinst.
> siehe Foto, die "CAN Bus Potentialverteiler" oder?
Ich bin nicht ganz sicher, denn die Fotos die ich so kenne sehen anders 
aus.

Die passenden Stecker bräuchte ich dann auch noch dazu...

: Bearbeitet durch User
von Thomas °. (de_vmni)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Olli Z. schrieb:
> de_vmni schrieb:
>> ich denke, ich weiß was du meinst.
>> siehe Foto, die "CAN Bus Potentialverteiler" oder?
> Ich bin nicht ganz sicher, denn die Fotos die ich so kenne sehen anders
> aus.
>
> Die passenden Stecker bräuchte ich dann auch noch dazu...

Jo das ist er. Meine Fotos sind von meinem Auto im eingebauten Zustand. 
Da konnt ich natürlich nicht so das "perfekte" Foto schießen.
Weil..., du siehst die zwei Haken unten am Verteiler?
Die werden, mit der Haken Seite zu dir schauend bzw. mit den Kabeln von 
dir wegschauend, an ein anderes Steuergerät bzw. am Halter eines anderen 
Steuergerätes (SAM) angehängt. Daher sieht man bei mir nur die 
Rückseite.

Ich schick dir in zwei Minuten nh Mail ;)

Grüße

: Bearbeitet durch User
von Olli Z. (z80freak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um nochmal zu meiner Frage mit den BLIS-Stecker zurück zu kommen... ich 
habe inzwischen noch ein besseres Foto von der gesuchten Wire-Buchse.

: Bearbeitet durch User
von Olli Z. (z80freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na? Keine ne Idee dazu? Es muss dieses Gehäuse ja geben, das hat sich 
Ford ja nicht selbst aus dem 3D-Drucker gemacht ;-)

von Soul E. (souleye)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Olli Z. schrieb:
> Na? Keine ne Idee dazu? Es muss dieses Gehäuse ja geben, das hat sich
> Ford ja nicht selbst aus dem 3D-Drucker gemacht ;-)

Ford nicht, aber der Hersteller des Leitungssatzes. Der hat von Ford die 
Ausführungsvorschrift bekommen, d.h. die 3D-Daten des Steckerkorbes. 
Üblicherweise sind die CATIA-Modelle parametrierbar, so kann man aus dem 
von Tyco entwickelten 4poligen relativ unkompliziert einen 3poligen 
ableiten.

Egal ob er selber spritzt oder die Kunststoffteile extern fertigen lässt 
-- kaufen kann man sie bestenfalls dort.


Bei Steuergeräten läuft das genauso. Man bekommt 3D-Daten, und baut die 
dann in seine Gehäuehalbschale ein. Und für A-Muster kommt 
Stereolithographie oder ein Silikonwerkzeug zum Einsatz, weil es die 
Stecker als Einzelteile überhaupt nicht gibt.

: Bearbeitet durch User
von Olli Z. (z80freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann habe ich ja praktisch nur die Möglichkeit einen kompletten 
Kabelbaum zu besorgen und das Teilstück einzusetzen, wenn ich es denn 
100% original haben will.
Tja, "again what learned" ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.