mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug PETG elektrisch leitfähig?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Turtle (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
soweit ich weiß sollte 3D gedrucktes PETG nicht elektrisch leitend sein.
Jedoch hatte ich irgendwo mal gelesen, dass PLA wenn es schmilzt schwach 
elektrisch leitend wird. Bei PETG habe ich nichts gefunden.

Hat von euch jemand damit Erfahrung?

Ich frage daher, da ich für einen größeren Akku 3D gedrucktes PETG für 
die Zwischenräume der Zellen verwenden möchte. Und auch als Halterung 
für die leitende Kupferschiene. Dabei ist nicht ausgeschlossen, dass es 
an den Zellen etwas wärmer wird, wenn länger ein hoher Strom fließt.

Danke und viele Grüße,
Turtle

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Akkus nicht selbst mit Kunststoff ummantelt?

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Turtle schrieb:
> Jedoch hatte ich irgendwo mal gelesen, dass PLA wenn es schmilzt schwach
> elektrisch leitend wird.

Im Prinzip ist das richtig, da es sich bei PLA formal ja um eine Säure 
handelt.
Allerdings ist das Auftreten der leitfähigen Ionen an den geschmolzenen 
oder gelösten Zustand gebunden, und auch selbst dann ist die 
Leitfähigkeit des hochmolekularen Kunststoffes so gering, dass du 
Schwierigkeiten haben wirst, sie überhaupt nachzuweisen.
Du kannst ja mal versuchen, mit den Meßspitzen des Ohmmeters in 
geschmolzenem  PLA einen Stromfluß nachzuweisen. Wahrscheinlich wirst du 
nichts finden.

Die meisten anderen Kunststoffe hingegen sind hervorragende Isolatoren, 
sofern man sie nicht durch Beimischen von Graphit, Metallpulvern oder 
hygroskopischen Substanzen (z.B. für ESD-Verpackung) leitfähig gemacht 
hat.

Für die meisten praktishen Zwecke kannst du auch PLA als Isolator 
ansehen.

: Bearbeitet durch User
von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb:
> Für die meisten praktishen Zwecke kannst du auch PLA als Isolator
> ansehen.

Glas ist im Grunde auch leitfähig und, so gesehen auch im erstarrten 
Zustand noch eine Füssigkeit...

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Turtle schrieb:
> Bei PETG habe ich nichts gefunden.

Datenblatt übersehen?
https://www.polymehr.com/wp-content/uploads/technisches-datenblatt-petg.pdf

> Hat von euch jemand damit Erfahrung?

Dein Akku wird's nicht merken

von c r (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Turtle schrieb:
> Dabei ist nicht ausgeschlossen, dass es
> an den Zellen etwas wärmer wird, wenn länger ein hoher Strom fließt.

Und wovor hast du jetzt Angst? Dass das Pack komplett einschmilzt und 
sich  dadurch Selbstentladung um 10 Nanoampere erhöht?

von Turtle (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb im Beitrag #ansehen.

Besten Dank, dass beantwortet meine Frage vollumfänglich :-)

Vielen Dank für eure Hilfe!

Turtle

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.