Forum: Platinen (Tipp) Interaktive BOM für Kicad


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von A. K. (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Servus

Ich hoffe damit wenigstens manchem gute Neuigkeiten zu überbringen!

Wer kennt es nicht?
Man bestückt eine Platine, holt also einen 100nF Kerko heraus und 
bestückt ihn, 30min stolpert man wieder über den selben Wert an anderer 
Stelle, also wieder heraussuchen usw.
Abhaken und suchen mittels Stückliste nervt, vorallem wenn es wieder 
einmal mehr Teile sind >300.

Dieses Plugin (nicht von mir) stellt eine dafür dermaßen geniale Lösung 
vor, leider habe ich es erst heute gefunden.

Diese Funktionalität (vorallem in diesem Umfang und in dieser 
Einfachheit) ist mir von keinem Layoutprogramm bekannt.

https://github.com/openscopeproject/InteractiveHtmlBom


LG

von Burkhard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt gut!

https://github.com/openscopeproject/InteractiveHtmlBom/tree/v2.3 
runtergeladen, in ~/.kicad_plugins ausgepackt. KiCad 5.1.5 (auf Mint 
19.1) geöffnet,  bereits hergestellten Layouts in PCBnew geladen, Plugin 
aufgerufen und auf "BOM generieren" gedrückt. Schon erzeugt das Plugin 
eine bom/ibom.html Datei mit etwa 3400 Zeilen - nur komplett ohne jedes 
Material. Nix, nada, niente ... :-( Und Fehlermeldungen gibts auch 
nicht.

von Burkhard (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Burkhard schrieb:
> nur komplett ohne jedes Material

Eigene Dummheit - funktioniert jetzt wunderbar.

Sehr schön finde ich die "Board Rotation" und den "Dark Mode". Vielen 
Dank für den Tipp.

von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Man bestückt eine Platine, holt also einen 100nF Kerko heraus und
> bestückt ihn, 30min stolpert man wieder über den selben Wert an anderer
> Stelle, also wieder heraussuchen usw.

Also bei mir ist die Bestückungsliste nach Bauteiletypen sortiert. D.h. 
ich bestücke erst mal alle 100nF, dann alle 10nF usw.

von Toby P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super tool, auf ein Tablett kopiert ist das ein völlig anderes arbeiten.
War beim letzten mal min. doppelt so schnell beim bestücken.

Hoffe es ist ok wenn ich auf den eagle port Hinweise:
https://github.com/oceanofthelost/InteractiveBOM

von Sven K. (quotschmacher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:
> wenn ich auf den eagle port Hinweise

danke dafür - die doku is aber ein bisschen dünne sag ich mal :-D

ich werde es mir aber dennoch mal anschauen.

die kicad-version kannte ich schon.

von Toby P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven K. schrieb:
> die doku is aber ein bisschen dünne

braucht man eigentlich nicht, ulp starten und das Ergebnis mit nem 
Browser anschauen.

Die Kicad Demo:
https://openscopeproject.org/InteractiveHtmlBomDemo/

von Toby P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:
> braucht man eigentlich nicht, ulp starten und das Ergebnis mit nem
> Browser anschauen.

Sorry, möchte den Thread nicht kapern, aber hier ist die Anleitung
https://forums.autodesk.com/t5/eagle-forum/interactive-bom-for-eagle/td-p/8291710


Bei der obigen Kicad Demo sind viele Beispiele wie das funzt, einfach 
auf de links klicken

von A. K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nikolaus S. schrieb:
> Also bei mir ist die Bestückungsliste nach Bauteiletypen sortiert. D.h.
> ich bestücke erst mal alle 100nF, dann alle 10nF usw.

Ja, bei mir auch, allerdings muss man dan jedesmal C21,C48,C165 usw. auf 
der Leiterplatte suchen, hier wird es direkt farbig markiert und man 
kann mit einem Finger "abhaken".

Mit einem Tablet und einer Aufstellhülle wirklich unglaublich effizient.

LG

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, gerade mal getestet.
Jetzt muß ich mal schnell irgendeine Platine bestücken....

von Sven K. (quotschmacher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:
> braucht man eigentlich nicht,

ich hab auch so rausgefunden, wie es funktioniert. allerdings kann eine 
kleine readme.md doch nicht schaden ;-)

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven K. schrieb:
> allerdings kann eine
> kleine readme.md doch nicht schaden ;-)
Auf dem Repo ist eine große readme.md mit einen Verweis auf das 
Projekt-WIKI. Also wem das nicht reicht....

von Sven K. (quotschmacher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Also wem das nicht reicht....

... der hat den kontext nicht richtig aufgeschnappt. geht um die version 
für eagle bei dieser aussage.
die ganz oben verlinkte kicad-version hat eine schöne anleitung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.