mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Ein halbes Nibble :)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Olaf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt mal, wieso heisst ein halbes Byte ein Nibble, aber noch niemand
hat sich einen Namen fuer ein viertel Byte oder halbes Nibble 
ausgedacht?

Haette ich gerade super gebrauchen koennen...

Olaf

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst doch Dub.

Beitrag #6184347 wurde vom Autor gelöscht.
von Multibitamin (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Sagt mal, wieso heisst ein halbes Byte ein Nibble,

Die Wiesofrage der Benennung kann ich och net beantworten.


MaWin schrieb:
> Das heisst doch Dub.

Ach die Muti-MaWins wieder...

Mit etwas Systematik komme ich allerdings auf Qut oder Quit
Bit = binary digit = zweiwertige Ziffer
2 Bits sind insgesamt 4-wertig, also Quad/Quaternary digit = Quit
(allenfalls noch basiert auf "tetra"...)

von Marc D. (gierig) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> wieso heisst ein halbes Byte ein Nibble

Hier ein Anfang für eigene Nachforschungen
https://de.wikipedia.org/wiki/Nibble

: Bearbeitet durch User
von Olaf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Mit etwas Systematik komme ich allerdings auf Qut oder Quit

Naja, Quit ist ja offensichtlig schonmal doof. Aber Qut klingt cool, 
vielleicht bau ich das bei mir als Datentyp ein....

Olaf

von Ralph S. (jjflash)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crumb

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> wieso heisst ein halbes Byte ein Nibble

Nibble Alarm? abkleben :)

"Das Nibble (selten auch Nybble oder Nyble) ist eine Datenmenge, die im 
heutigen Sprachgebrauch 4 Bits umfasst; es wird auch Halbbyte 
genannt.[1] Genauso wie ein Byte traditionell nicht immer 8 Bits 
entspricht, wurde auch die Bezeichnung Nibble gelegentlich für 
verschiedene andere Teilmengen eines Bytes als 4 Bits benutzt."

war der erste Prozzi nicht ein 4-Bit
https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_4004

also müsste ein Nibble 2 Bit haben

von vierer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Multibitamin schrieb:
> Ach die Muti-MaWins wieder...
>
> Mit etwas Systematik komme ich allerdings auf Qut oder Quit
> Bit = binary digit = zweiwertige Ziffer
> 2 Bits sind insgesamt 4-wertig, also Quad/Quaternary digit = Quit
> (allenfalls noch basiert auf "tetra"...)

Oder "hibble" für "half nibble".

Joachim B. schrieb:
> war der erste Prozzi nicht ein 4-Bit
> https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_4004
>
> also müsste ein Nibble 2 Bit haben

Speziell auf dem Prozessor im Prinzip ja.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von blub (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Joachim B. schrieb:
>> war der erste Prozzi nicht ein 4-Bit
>> https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_4004
>> also müsste ein Nibble 2 Bit haben
>
> Speziell auf dem Prozessor im Prinzip ja.

Niemand käme auf die Idee bei der Wortbreite herumzunibbeln und 
ausserdem wenn byte 8 bit bleibt dann bleibt nibble 4 bit oder nicht?

von blub (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich befürchte dass das Forum im Zeiten von Kurzarbeit in den 
Dauer-Freitagsmodus geht :P

von Framulestigo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
blub schrieb:
> Ich befürchte dass das Forum im Zeiten von Kurzarbeit in den
> Dauer-Freitagsmodus geht :P

Das siehst Du falsch. Wir lösen nun Probleme, für die wir sonst keine 
Zeit finden.

Abgeleitet aus DWord oder Double: Ein DBit, also ein Bit mit doppelter 
Genauigkeit.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Wissenschaft entschied voll Hohn..."

https://encyclopedia2.thefreedictionary.com/dibit
A pair of binary digits, used to specify one of four values.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
blub schrieb:
> Niemand käme auf die Idee bei der Wortbreite herumzunibbeln und
> ausserdem wenn byte 8 bit bleibt dann bleibt nibble 4 bit oder nicht?

Was heißt "bleibt"? Das Byte war noch nie fix als 8 Bit definiert, auch 
wenn es heute so häufig so ist, dass die meisten diesen Umstand schon 
vergessen haben.

Framulestigo schrieb:
> blub schrieb:
>> Ich befürchte dass das Forum im Zeiten von Kurzarbeit in den
>> Dauer-Freitagsmodus geht :P
>
> Das siehst Du falsch. Wir lösen nun Probleme, für die wir sonst keine
> Zeit finden.

Man könnte auch sagen: Wir lösen nun Probleme, die wir gar nicht hätten, 
wenn wir nicht so viel Zeit hätten. :)

Multibitamin schrieb:
> 2 Bits sind insgesamt 4-wertig, also Quad/Quaternary digit = Quit
> (allenfalls noch basiert auf "tetra"...)

Also "tit"?

von Olaf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute,

Etwas mehr ernst ja! Es geht um wichtige Probleme! .-)

Oh und es braucht mir keiner ein Nibble zu erklären, ich hab schon 1990 
HP48 in Assembler programmiert. Es geht hier um die Bezeichnung fuer 
zwei Bits. Ich hab das mit dem Nibble nur gesagt um anhand eines 
Beispiels das Problem zu verdeutlichen.

Und es gibt auch sinnvolle Gruende fuer so ein Datenformat. Ich hab hier 
naemich ein LCD mit vier Graufstufen. Dem muss ich zwei Bit fuer ein 
Pixel uebertragen. Also natuerlich ein Byte fuer vier Pixel. Da brauch 
ich einen Halbnibblezugriff um ein Pixel zu setzen.

Ich hab bei mir jetzt dbit/DuoBits fuer doppelbit eingefuehrt.

struct __attribute__((_packed_)) DuoBits
{
  unsigned char dbit1:2;
  unsigned char dbit2:2;
  unsigned char dbit3:2;
  unsigned char dbit4:2;
};

typedef union __attribute__((_packed_))
{
  unsigned char     byte;
  struct   DuoBits  duo;
} ByteType;

Wir koennten uns jetzt ja noch ueberlegen ob man Tribbles braucht. :-D

Olaf

p.s: Im qt-embedded threat hat jemand auf lvgl hingewiesen. Dafuer mal 
meinen Dank. Fuer die anderen, wer eine schicke Grafiklibarie in C sucht 
deren Resourcenhunger vermutlich 2-3Groessenordnungen unter Qt liegt, 
ich kann lvgl empfehlen. Sehr schick, sehr schnell, leistungsfaehig, gut 
konfigurierbar und auch gut gecodet! Oh..und sogar kostenlos.

https://docs.littlevgl.com/en/html/index.html

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "Dibit" wird vor allem in der Modulationstechnik benutzt für 
Codierungen, die vier verschiedene Zustände einnehmen, z.B. vier 
Phasenlagen.

"dibitAny one of four patterns from two consecutive bits: 00, 01, 10 and 
11. Using phase modulation, a dibit can be modulated onto a carrier as a 
different shift in the phase of the wave."

: Bearbeitet durch User
von Framulestigo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste es dann nicht ein "udbit" sein?
Oder ist es dann mit Vorzeichen ein sdbit?

von blub (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Framulestigo schrieb:
> Abgeleitet aus DWord oder Double: Ein DBit, also ein Bit mit doppelter
> Genauigkeit

Der war gut:)) Dann ist wohl das eine Bit die Mantisse und das andere 
der Exponent:D

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Was heißt "bleibt"? Das Byte war noch nie fix als 8 Bit definiert, auch
> wenn es heute so häufig so ist, dass die meisten diesen Umstand schon
> vergessen haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Byte
Das Byte ([baɪt]; wohl gebildet zu „Bit“) ist eine Maßeinheit der 
Digitaltechnik und der Informatik, welches meist für eine (binäre) 
Folge aus 8 Bit steht. Historisch ...

man beachte meist 8 bit
viele sehen die 8 Bit als Religion!

von DPA (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit Nibblenibble? Also ein Nibble eines Nibbles. Das kann man 
dann auch beliebig fortführen, z.B. für ein 4bit 
Nibblenibblenibblenibble eines 32bit Bytes.

Was wäre eigentlich ein Nibble eines 9bit bytes? Ist ein halbes bit ein 
Nibbit?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DPA schrieb:
> Was wäre eigentlich ein Nibble eines 9bit bytes? Ist ein halbes bit ein
> Nibbit?

eine echt wichtige Frage die man nur im Homeoffice in Coronazeiten 
erörtern kann ;)

von Framulestigo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> DPA schrieb:
>> Was wäre eigentlich ein Nibble eines 9bit bytes? Ist ein halbes bit ein
>> Nibbit?
>
> eine echt wichtige Frage die man nur im Homeoffice in Coronazeiten
> erörtern kann ;)

Viel wichtiger doch die Frage: Wenn ein Bit 2 Zustände beschreibt, muss 
ja ein halbes Bit einen Zustand beschreiben.
Welcher Zustand ist es? 0 oder 1?

(Den optimierten Datentyp für "ja/nein/weissnicht" vermisse ich auch 
manchmal schmerzlich)

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1/2 Bit ist vielleicht der Zustand von Schrödingers Katze

von Mars (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Twix

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mars schrieb:
> Twix

ist Bielefeld, es gibt nur Raider

von Mars (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann eben DIXI
DI für 2, X für variabel, I römisch 1

von Byter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es heisst natürlich ein Bit-Paar!

von Multibitamin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
blub schrieb:
> Framulestigo schrieb:
>> Abgeleitet aus DWord oder Double: Ein DBit, also ein Bit mit doppelter
>> Genauigkeit
>
> Der war gut:)) Dann ist wohl das eine Bit die Mantisse und das andere
> der Exponent:D

Hast Du etwa das Vorzeichen vergessen?
[ ]ja. [ ]Nein  [ ]vielleicht (Mehrfachnennungen möglich)

Falls Nein: "u" für unsigned voranstellen, also uDbit

von Multibitamin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Multibitamin schrieb:
>> 2 Bits sind insgesamt 4-wertig, also Quad/Quaternary digit = Quit
>> (allenfalls noch basiert auf "tetra"...)
>
> Also "tit"?

Volltreffer. Dahin wollte ich euch haben, getraute mich aber "nicht" es 
so direkt zu schreiben :->

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Framulestigo schrieb:
> Viel wichtiger doch die Frage: Wenn ein Bit 2 Zustände beschreibt, muss
> ja ein halbes Bit einen Zustand beschreiben.

Nö, wenn's nur noch einen Zustand gibt, gibt's gar keine Information 
mehr. Bei den ganz alten Soundblaster-Karten gab es eine Art 
"Kompression", die sogar die Hardware konnte. Da gab es 4-Bit, 2,6-Bit 
und 2-Bit-Kompression.
Das bezog sich darauf, dass man dort 2, 3 und 4 Samples in ein Byte 
gesteckt hat. Und 8/3=2,̅6.

> Welcher Zustand ist es? 0 oder 1?
>
> (Den optimierten Datentyp für "ja/nein/weissnicht" vermisse ich auch
> manchmal schmerzlich)

Immerhin könnte man mit dem Halbnibble "ja/nein/vielleicht/vielleicht 
auch nicht" abbilden. :)

von Ralph S. (jjflash)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die ganz ganz alten hier im Forum (zu Zeiten des Home-Office, das 
ich jetzt auch habe):

Wieviele Nitri-Bit brauche ich denn um ein ganzes Byte zu haben... und 
heißen dann mehrere Frauen wie Rosemarie Nitribit dann Nitribytes ?

von Mars (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hatte sie Nitibytes im Angebot, ein Kunde verlor dabei ein 
halbes Nibble und deshalb...

von Carl D. (jcw2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DPA schrieb:
> Wie wärs mit Nibblenibble? Also ein Nibble eines Nibbles. Das kann man
> dann auch beliebig fortführen, z.B. für ein 4bit
> Nibblenibblenibblenibble eines 32bit Bytes.
>
> Was wäre eigentlich ein Nibble eines 9bit bytes? Ist ein halbes bit ein
> Nibbit?

Nein, ein Habit

von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> man beachte meist 8 bit
> viele sehen die 8 Bit als Religion!

Vollständig zitiert:

...

Der Begriff „Byte“ wird aufgrund der großen Verbreitung von Systemen, 
die auf acht Bit (beziehungsweise Zweierpotenzvielfache davon) basieren, 
für die Bezeichnung einer 8 Bit breiten Größe verwendet, die in formaler 
Sprache (entsprechend ISO-Normen) aber korrekt Oktett (aus englisch 
octet) heißt.

...

qed

Was interessiert mich das Geschwalle aus 1940 - 1970  (oder so) :-)

von Mars (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Multibitamin schrieb:
>> 2 Bits sind insgesamt 4-wertig, also Quad/Quaternary digit = Quit
>> (allenfalls noch basiert auf "tetra"...)
>
> Also "tit"?

2 Tits 1 Nibble

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Topic: Ein halbes Nibble :)

OmG! Habt ihr wirklich keine grösseren Probleme bzw. nichts besseres zu 
tun?

von Harvey (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorschlag eines Kollegen: Da die Bezeichnung "Byte" vom englischen Wort 
für einen Bissen abgeleitet ist und das nibble von "knabbern", könnte 
man es auch "Lick" nennen - oder in der Tradition wie beim Byte ein 
"Lyck".

Hugo H. schrieb:
> Vollständig zitiert:

Äh, nein, das ist alles andere als vollständig.
Du hast nämlich den ganzen Text davor übersehen, der beginnt mit: "Was 
genau ein Byte bezeichnet, wird je nach Anwendungsgebiet etwas 
unterschiedlich definiert.", gefolgt von ebendiesen unterschiedlichen 
Definitionen.

Christoph db1uq K. schrieb:
> 1/2 Bit ist vielleicht der Zustand von Schrödingers Katze

Aber eben nur vielleicht. Das ergibt sich erst, wenn man das Bit 
betrachtet.

Mike schrieb:
> OmG! Habt ihr wirklich keine grösseren Probleme bzw. nichts besseres zu
> tun?

Größere Probleme vielleicht schon, aber tatsächlich nichts besseres zu 
tun…

: Bearbeitet durch User
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Berliner Lebensweisheit besagt soweit ich weiß:

Wer de Arbeet erfunden hat muß nüscht zum tun jehabt haben!

von Herta (Marc Uwe Kling) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeiten macht Spaß. Aba acht Stunden Spaß kann ick einfach nich 
vatrang.

von vierer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vierer schrieb:
> apropos
> http://ieao.de/vierer-system.htm

Da steht auch was dazu:
https://www.heise.de/ix/artikel/Eins-2-III-506844.html

> Herr Heinzmann widmet sich auch der Frage, welches Zahlensystem
> für den Menschen am besten nutzbar ist, und kommt zu dem Schluss,
> dass es sich dabei um das Vierersystem handele

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.