mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Lärm-Energie-Harvesting möglich ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wurstsemmel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier an der Strasse wäre genug Lärm :-)

Aber welchen Wandler und wieviel Watt gibt das her ?

: Verschoben durch Moderator
von mimimi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wurstsemmel schrieb:
> wieviel Watt gibt das her ?

Rechne halt mal alltägliche dB Werte in W/m² um

von mimimi (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ach was soll der Geiz, ich mach es für dich:

Bei Straßenlärm landet man bei Mikrowatt pro m², also selbst bei 
utopischen Wirkungsgraden, völlig uninteressant.

Generell schon und erst recht im Vergleich zu Solarzellen

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Wurstsemmel schrieb:
> Aber welchen Wandler und wieviel Watt gibt das her ?
Ich hab damit im Jahr 2008 mal einen Trostpreis bei Elektor gewonnen 
(Stichwort Laptop betreiben mit Wärme, Druckluft bzw Schall) Wenn ich in 
einen 18 Zoll Basschassis gute 400 Watt reingepumpt habe, dann konnte 
ich an einem gleichen direkt darauf geschraubten Exemplar um die 10W 
wieder herausholen. Das war aber ein echter Höllenlärm im Keller. Mein 
Nachbar hat mich hinterher gefragt, ob ich das Haus umbaue 😁


Fazit: probiers einfach an deiner Straße aus. Du wirst enttäuscht sein, 
mehr als Bruchteile eines mW wirst du nicht bekommen, auch wenn sich das 
dort wesentlich optimistischer anhört:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-8-Energieerzeugung-aus-Laerm-Vibration-und-Reibung-Solarzellen-aus-Shrimps-2576119.html

: Bearbeitet durch Moderator
von Richard H. (richard_h27)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ könnte man die Energie von Leuten, die unnötig Lärm 
produzieren (Autoposer, Techno-"Musik"-bei-offenem-Fenster-Konsumierer) 
in Steinbrüchen harvesten.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In Steinbrüchen steht Sprengstoff zur Verfügung, damit lässt sich viel 
mehr Energie gewinnen. Wobei, so viel ist das auch nicht wenn man eine 
Explosion auf eine kontinuierliche Energieabgabe umrechnet.

Ist das gleiche wie bei Gewitterblitzen. Macht schön Licht und 
ordentlich Rumms, aber selbst die stärksten Blitze enthalten nur ein 
paar kWh an Energie.

Man könnte aber eine Windturbine an den Auspuff einer 747 halten. Da 
kommt nicht nur viel Lärm raus, sondern auch viel verwertbare Energie.

von Hans H. (loetkolben)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Man könnte aber eine Windturbine an den Auspuff einer 747 halten. Da
> kommt nicht nur viel Lärm raus, sondern auch viel verwertbare Energie.

Man könnte auch Windräder am Rande von Flugplätzen bauen ;-)

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Zielscheiben, und die Energie der landenden Flieger harvesten.

von Werner H. (werner45)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der größte Lärm herrscht in der Ausformerei einer Stahlgießerei.
Lauter Rüttler und Preßlufthämmer in Betrieb...

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Oder man baut ein Erdbeben-Kraftwerk.

von Mario M. (thelonging)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurstsemmel schrieb:
> Aber welchen Wandler und wieviel Watt gibt das her ?

Mit einem Lautsprecher als Wandler kann man einen Sender mit 15 mW 
betreiben. :-)

Youtube-Video "Michael Rainey, AA1TJ, keys his New England Code Talker!"

von Chr. M. (snowfly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie wäre es mit harvesten von mechanischer Energie?

Von den Lärmschutzwandlamellen die mechanische Energie
den die vorbeifahrenden Fahrzeugen induzieren harversten
könnte man noch als Lärm->Energie definieren.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.