Forum: PC-Programmierung Wie nennt man das Aufrufen einer Funktion ohne sich Gedanken über den Rückgabewert zu machen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas Frosch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es gibt einen oder mehrere Begriffe dafür (auch in Englisch) eine 
Funktion aufzurufen ohne den Rückgabewert auszuwerten oder das 
erfolgreiche Ausführen der Funktion zu prüfen.

Wie nennt man das?

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Bullshit.

von Theor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist nicht bekannt, dass es dafür einen Begriff gibt; weder auf 
Englisch noch auf Deutsch. Ich habe Zweifel, dass es so einen Begriff 
gibt.

Ich würde die Umschreibung benutzen, welche Du für die Frage verwendet 
hast.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fire and forget

von Thomas Frosch (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Muss sich nicht unbedingt auf eine Funktion beschränken.

Könnte auch bei der Verwendung von Protokollen verwendet werden, zum 
Beispiel Unterschied UDP und TCP.

Bei dem einen schicke ich ein Paket raus und bin mir eigentlich nicht 
sicher ob es angekommen und verstanden wurde. Bei TCP habe ich da 
Absicherungsmaßnahmen.

von Thomas Frosch (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Fire and forget

Danke! Genau das war es!!!!

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Fire and forget
Das kenne ich nur von Luftabwehrraketen.

von Theor (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Frosch schrieb:
> Walter T. schrieb:
>> Fire and forget
>
> Danke! Genau das war es!!!!

Naja. Kopfwackel.
In der Umgangssprache vielleicht. Das kommt aus dem militärischen 
Bereich.

In einer Arbeit über ein Informatikthema würde ich das nicht verwenden, 
weil ich es als taktlos empfinden würde. Stillos ist es in jedem Fall.

Nur meine Meinung. Musst Du natürlich selbst entscheiden.

von Vort (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gedankenlos.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Frosch schrieb:
> Wie nennt man das?

Prozeduraufruf.

Prozeduen sind Funktionen ohne Rückgabewert.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Bullshit.

So pauschal gesehen ist das falsch. Je nach Sprache kann eine Funktion 
auch eine Exception werfen, die man ggf. an der Stelle des Aufrufs nicht 
sinnvoll behandeln kann. Die geht dann einfach automatisch eine 
Aufrufebene weiter hoch.

von A. S. (achs)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wer bitte prüft denn jedes printf?

von Weinbauer (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Subroutine  Sub  Unterprogramm ...

Funktion würde ich ausschließlich mit Rückgabewert definieren

von Weinbauer (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Beim C64 gabs

GOSUB xxx

und RETURN

:)

von oerks (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Fire & Forget:

sys64738

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Weinbauer schrieb:
> Subroutine  Sub  Unterprogramm ...
>
> Funktion würde ich ausschließlich mit Rückgabewert definieren

Auch wenn es gar nichts gibt, was sie zurückgeben könnten?

von student (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Weinbauer schrieb:
>> Subroutine  Sub  Unterprogramm ...
>>
>> Funktion würde ich ausschließlich mit Rückgabewert definieren
>
> Auch wenn es gar nichts gibt, was sie zurückgeben könnten?

Na klar, zwischen nichts zurückgeben und nichts zurückgeben liegt in 
manchen Sprachen ein großer Unterschied :)

Beitrag #6192517 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nils (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann jemand den C-hater mal in den Arm nehmen? Ich glaube der braucht 
nur etwas Liebe und Zuneigung.

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Aber er hat vollkommen recht. Ich will mich doch auf's Programmieren 
konzentrieren, und mich nicht dauernd mit der Syntax herumschlagen! 
Schaut hier mal Fragen rund um C an - die Mehrzahl beschäftigt sich mit 
der Syntax und nur ein kleiner Teil mit dem zu Programmierenden. C ist 
halt Industriestandard. C hat halt viele Bibliotheken zur Verfügung. 
Aber vergesst nicht: C wurde in Zeiten geschaffen, als Speicherplatz 
sehr begrenzt war. Und um absichtlich kompliziert zu sein!

Gruss Chregu

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hei Hallo, jetzt werden auch C-Kritische Beiträge gelöscht!? Ich fordere 
die Wiederherstellung!

Gruss Chregu

von Vn N. (wefwef_s)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist schon klar, dass es in diesem Thread nicht um C geht?

Christian M. schrieb:
> Ich fordere
> die Wiederherstellung!

Andere fordern, dass du die Luft anhälst. So hat jeder seine Ziele.

Nils schrieb:
> Kann jemand den C-hater mal in den Arm nehmen? Ich glaube der braucht
> nur etwas Liebe und Zuneigung.

Youtube-Video "Die Ärzte - Schrei nach Liebe [HD] [Lyrics in Description]"

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Aber er hat vollkommen recht. Ich will mich doch auf's Programmieren
> konzentrieren, und mich nicht dauernd mit der Syntax herumschlagen!

Das muss man wohl oder übel bei jeder Programmiersprache.

DWIM-Programmierung ist meines Wissens noch nicht erfunden.

("Do what I mean")

> Und um absichtlich kompliziert zu sein!

Solch eine Aussage kannst du sicher auch prominent belegen, oder?

Wie man ein aufgerufenes Unterprogramm bezeichnet und ob es nun einen 
Wert zurückgibt oder nicht, und ob man diesen Wert ggf. ignorieren 
möchte, hängt aber im Detail von der Programmiersprache ab. C nennt halt 
erstmal alles "function", man kann deren Ergebnis aber immer ignorieren 
(siehe printf()), in Assembler gibt es sowieso erstmal keine 
einheitliche Definition für einen Rückkehrwert, andere Sprachen sind da 
strikter - und man muss dann extra eine Dummy-Variable einführen, wenn 
man einen Rückkehrwert ignorieren will (die der Compiler hoffentlich weg 
optimiert).

Christian M. schrieb:
> jetzt werden auch C-Kritische Beiträge gelöscht!?

Nein, es werden Beiträge gelöscht, deren Ausdrucksweise nicht mehr den 
Regeln eines normalen Miteinanders entspricht.

Der Inhalt spielt dabei keine Rolle.

Aber wie dir schon mitgeteilt wurde, konzentriere dich nicht auf C. Den 
Rückkehrwert einer Funktion kann man auch in Pascal oder Go oder Python 
ignorieren wollen, aus was auch immer für Gründen.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Prozeduraufruf.
>
> Prozeduen sind Funktionen ohne Rückgabewert.

Genau so wurde es meines Wissens für Pascal und ich glaube auch für C 
definiert:

Siehe:
https://cs.stackexchange.com/questions/53410/what-is-the-difference-between-a-function-and-a-procedure

Welcher Beinpisser hat also MaWin dafür nicht lesenswert gegeben?

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Wörterbuch als Phrasendreschmaschine hilft vielleicht weiter, um den 
militärischen Begriff zu vermeiden. Da kommen aber auch Schüsse vor.

: Bearbeitet durch User
von maler und landstreicher (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Frosch schrieb:
> eine
> Funktion aufzurufen ohne den Rückgabewert auszuwerten oder das
> erfolgreiche Ausführen der Funktion zu prüfen.
>
> Wie nennt man das?

kommt (ein bisschen) darauf an was die Funktion macht, aber im 
Allgemeinen nennt man das

sinnlos, englisch useless

von MeineTüte (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Begriff aus Latein oder Altgriechisch?
Oder noch besser eines aus dem Französischen, dass man 
selbstverständlich nicht so ausspricht wie es geschrieben wird. Wir 
haben schließlich niveaue und Nivea Creme noch dazu.
Oder aber wir nehmen ein Begriff für dass es bereits eine Definition 
gibt und verleihen dem Begriff eine ganz andere Definition. Auch üblich 
unter der elitären Klasse. Wir machen es so wie es uns gefällt :D

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nivea kommt vom lateinischen nix, nivis der Schnee.

Die Amerikaner nehmen gern mal was altgriechisches, denn einfach 
irgendwas englisches wie bei uns funktioniert dort nicht. Gern auch mal 
mit Latein gemischt. Der Superheterodyne-Empfänger zum Beispiel.
Auch Spezialröhren hatten solche Namen.

: Bearbeitet durch User
von Wertschätzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theor schrieb:
> Thomas Frosch schrieb:
>> Walter T. schrieb:
>>> Fire and forget
>>
>> Danke! Genau das war es!!!!
>
> Naja. Kopfwackel.
> In der Umgangssprache vielleicht. Das kommt aus dem militärischen
> Bereich.
>
> In einer Arbeit über ein Informatikthema würde ich das nicht verwenden,
> weil ich es als taktlos empfinden würde. Stillos ist es in jedem Fall.

Naja, so ziemlich alles in der Informatik kommt aus einem militärischen 
Kontext, selbst "foo bar":

https://de.wikipedia.org/wiki/Fubar#Foo%2C_Bar_und_Fubar_im_sp%C3%A4teren_Gebrauch

Des weiteren "Befehle" und "Kommandos", "master" and "slave", 
"terminate" , … t.b.c.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Beschäftigungstherapie!

Irgendwo habe ich das Gerücht aufgeschnappt, dass die Programmierer 
einen Rückgabewert - oft sehr aufwändig ermittelt - nicht aus Langeweile 
generieren.
Übrigens auf Auswärts so was wie occupational therapy.

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Solch eine Aussage kannst du sicher auch prominent belegen, oder?

Bitte:

https://www.stupidedia.org/stupi/C_(Programmiersprache)

Gruss Chregu

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weinbauer schrieb:
> Funktion würde ich ausschließlich mit Rückgabewert definieren

Das haben sich die Erfinder von C auch gedacht und für den Fall, dass 
man wirklich nichts zu sagen hat, den Typ void erfunden.

von Holger L. (max5v)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Prozeduraufruf.
>>
>> Prozeduen sind Funktionen ohne Rückgabewert.
>
> Genau so wurde es meines Wissens für Pascal und ich glaube auch für C
> definiert:

Habe gerade mal das alte Turbo Pascal Buch herausgesucht.
Die Syntax sah folgendermaßen aus:
PROCEDURE Name(Bezeichner:DATENTYP);
VAR 
  Variablendeklaration
BEGIN
  tuwas;
END;
FUNCTION Name(Bezeichner:DATENTYP):DATENTYP; 
VAR 
  Variablendeklaration
BEGIN
  tuwas;
  Name:=x; (Zuweisung Rückgabewert)
END;

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Jörg W. schrieb:
>> Solch eine Aussage kannst du sicher auch prominent belegen, oder?
>
> Bitte:
>
> https://www.stupidedia.org/stupi/C_(Programmiersprache)

Heute ist weder Freitag noch der 1. April.

von c-hater (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:

> Hei Hallo, jetzt werden auch C-Kritische Beiträge gelöscht!?

Jetzt? Wie neu bist du hier? Das war doch schon immer so. C ist die 
Wurzel von allem und überhaupt der Gipfel des Erreichbaren. So 
jedenfalls die Meinung derjenigen, die hier die Löschmacht ausüben...

> Ich fordere
> die Wiederherstellung!

Das kannst du wohl vergessen. Diese unsäglichen Realitätsverweigerer von 
Moderatoren machen fast niemals eine Lösch-Entscheidung rückgängig. Du 
solltest nicht zu laut sowas fordern, sonst kann es dir gut passieren, 
dass du auch auf der Vormerkliste für potentielle Löschungen landest...

Das ist halt so bei willkürlicher Zensur. Da zählen kein Fakten, sondern 
nur die Meinung der Zensoren. Und die lieben halt ihr C völlig 
unkritisch...

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Das haben sich die Erfinder von C auch gedacht und für den Fall, dass
> man wirklich nichts zu sagen hat, den Typ void erfunden.

C wurde ohne "void" erfunden, dies kam offiziell erst mit ANSI C / C89. 
Es war ursprünglich nicht möglich, Funktionen ohne Rückgabewert zu 
deklarieren. Es war aber gängig, Funktionen zu implementieren, ohne 
einen Wert zurück zu geben.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Da zählen kein Fakten, sondern nur die Meinung der Zensoren.

Wenn es um Umgangsformen geht: ja, natürlich. Dafür bist du zum Glück 
nicht der Maßstab. Und wenn du dich nicht an einen vernünftigen 
Umgangston halten kannst, dann dürfen deine Auslassungen eben auch mal 
weg.

Nochmal: es ging gar nicht um C, und das Problem ist auch überhaupt 
nicht spezifisch für C. Deinen C-Hass darfst du also getrost in der 
Kiste lassen, der war hier gar nicht gefragt.

von c-hater (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:

> Wenn es um Umgangsformen geht: ja, natürlich.

Na dann stelle doch einfach das Posting wieder her und zeige den Verstoß 
gegen "normale Umgangsformen".

Denn genau das ist der Punkt: es fand keiner statt.

Niemand wurde persönlich angegriffen oder gar beleidigt. Eine SACHE 
"scheiße" (oder wie auch immer negativ) zu bewerten ist nach üblicher 
Auffassung KEIN Verstoß gegen die Umgangsformen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Na dann stelle doch einfach das Posting wieder her

Wenn du hier ernst genommen werden willst, dann gewöhn dir erstmal ein 
paar zivilisierte Umgangsformen an.

Da reden wir noch nicht einmal darüber, dass dein Beitrag sowieso (wie 
allerdings auch einige andere) gar nicht auf das eigentliche Thema des 
Threads einging.

von c-hater (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:

> Da reden wir noch nicht einmal darüber, dass dein Beitrag sowieso (wie
> allerdings auch einige andere) gar nicht auf das eigentliche Thema des
> Threads einging.

Die wurden aber bezeichnenderweise nicht gelöscht...

Das genau ist, was ich willkürliche Zensur nenne und was auch genau dies 
ist!

Und: du kannst sicher sein, dass dieser konkrete Fall Erwähnung finden 
wird in der Dokumentation genau dieser Praxis, zu der permanent die 
Datensammlung läuft, was ich öffentlich angekündigt habe, genau wie 
meine Absicht, diese irgendwann zu veröffentlichen.

von Vn N. (wefwef_s)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Die wurden aber bezeichnenderweise nicht gelöscht...
>
> Das genau ist, was ich willkürliche Zensur nenne und was auch genau dies
> ist!

Dein Beitrag wird gelöscht: du jammerst wegen Zensur
Dein Beitrag wird stehen gelassen: du jammerst wegen Zensur

Faszinierend.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Vn N. schrieb:
> Dein Beitrag wird stehen gelassen: du jammerst wegen Zensur

Nein, er jammert darüber, dass andere off-topic-Beiträge als seine 
stehen bleiben. Er bildet sich ein, dass sei so wegen seiner ach so 
ketzerischen Inhalte – dabei hat er schlicht nur nicht begriffen, dass 
nicht jede absurde sprachliche Entgleisung ein "ketzerischer Inhalt" 
ist, der nun unbedingt der Um- und Nachwelt erhalten bleiben müsste.

von c-hater (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:

> Nein, er jammert darüber, dass andere off-topic-Beiträge als seine
> stehen bleiben.

So ist es.

> Er bildet sich ein, dass sei so wegen seiner ach so
> ketzerischen Inhalte – dabei hat er schlicht nur nicht begriffen, dass
> nicht jede absurde sprachliche Entgleisung ein "ketzerischer Inhalt"
> ist

Das ist immer noch eine FALSCHE Behauptung deinerseits. Du bleibst den 
Beweis der "sprachliche Entgleisung" schuldig. Was wohl daraus 
resultiert, dass es diesen nicht gab. Jedenfalls nicht aus meiner Sicht.

Und selbst, wenn es sie aus deiner Sicht gab: solange nicht irgendein 
Straftatbestand erfüllt wird, berechtigt deine persönliche MEINUNG 
noch lange nicht zur Zensur. Es ist und bleibt auch (und gerade) dann: 
Willkür.

Genau das ist nämlich der Unterschied zu berechtigten Löschungen (die 
meine Beiträge zugegebenermaßen gelegentlich durchaus zu Recht treffen): 
daß die Kriterien dafür an objektiven Maßstäben gemessen werden können, 
und eben nicht an deiner persönlichen MEINUNG.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Jedenfalls nicht aus meiner Sicht.

Das ist der Punkt: aus deiner Sicht ist dein Verhalten natürlich völlig 
normal und unbedenklich.

Allerdings teilen viele Mit-Foristen hier diese deine Meinung nicht, und 
nein, wir werden zugunsten eines vernünftigen Forenklimas auch schon 
deutlich unterhalb strafrechtlicher Relevanz aktiv.

Davon abgesehen, interessiert es dich ja sowieso überhaupt nicht, dass 
es hier nicht um Probleme der Programmiersprache C geht im Thread. 
Übrigens wäre Assembler bezüglich des Ignorierens eines Rückkehrwerts 
praktisch im gleichen Boot wie C. ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Frosch schrieb:
> Walter T. schrieb:
>> Fire and forget
>
> Danke! Genau das war es!!!!

Das ist aber definitiv kein Begriff aus der Informatik. In der 
Softwareentwicklung ist er zudem nicht üblich.

https://en.wikipedia.org/wiki/Fire-and-forget

von FS (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Thomas Frosch schrieb:
>> Walter T. schrieb:
>>> Fire and forget
>>
>> Danke! Genau das war es!!!!
>
> Das ist aber definitiv kein Begriff aus der Informatik. In der
> Softwareentwicklung ist er zudem nicht üblich.
>
> https://en.wikipedia.org/wiki/Fire-and-forget

Naja, aber er wird schon gebraucht. Allerdings kenne ich ihn nur im 
Kontext von asynchronen Methoden, die keinen Rückgabewert besitzen und 
deren Abarbeitung für den Aufrufer keine Rolle spielt. Da passt "fire 
and forget" schon ganz gut. Ansonsten nennt man es, wie auch schon 
erwähnt, "Prozedur" (im Gegensatz zu "Funktion").

von Mr. X (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Das ist aber definitiv kein Begriff aus der Informatik. In der
> Softwareentwicklung ist er zudem nicht üblich.
>
> https://en.wikipedia.org/wiki/Fire-and-forget

Das verblüfft mich jetzt, denn im Bereich Messaging ist das schon länger 
ein gängiger Begriff, z. B. in Akka:

https://doc.akka.io/docs/akka/current/typed/interaction-patterns.html#fire-and-forget

Jedoch hat das "Messaging fire and forget" nichts damit zu tun, den 
Rückgabewert einer Funktion zu ignorieren.

Insofern passt "Fire & forget" für die Eingangsfrage nicht, sofern der 
Aufruf synchron erfolgt. Denn die Tatsache, dass die Funktion 
zurückkehrt ist eine Bestätigung, die über das Forget hinausgeht.

von Maxe (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein blinder Funktionsaufruf

von c-lover (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Na dann stelle doch einfach das Posting wieder her und zeige den Verstoß
> gegen "normale Umgangsformen".
>
> Denn genau das ist der Punkt: es fand keiner statt.
>
> Niemand wurde persönlich angegriffen oder gar beleidigt. Eine SACHE
> "scheiße" (oder wie auch immer negativ) zu bewerten ist nach üblicher
> Auffassung KEIN Verstoß gegen die Umgangsformen.

Nun ja, auf der Toilette spülst du deinen Durchfall doch auch weg, oder? 
Oder verlässt du sie so wie sie ist und regst dich hinterher auf, dass 
jemand hinter dir herputzt?

von Walter K. (walter_k488)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Theor schrieb:
> Thomas Frosch schrieb:
>> Walter T. schrieb:
>>> Fire and forget
>> Danke! Genau das war es!!!!
>
> Naja. Kopfwackel.
> In der Umgangssprache vielleicht. Das kommt aus dem militärischen
> Bereich.
>
> In einer Arbeit über ein Informatikthema würde ich das nicht verwenden,
> weil ich es als taktlos empfinden würde. Stillos ist es in jedem Fall.
>
> Nur meine Meinung. Musst Du natürlich selbst entscheiden.

Wow! Soviel Friedensliebe und Antimilitarismus in einem Beitrag ;-)

Dann schalte mal schön im Auto Dein Navi ab - und kündige Deinen 
Internetzugang ... dann das ist alles „taktlos“ weil für böse 
militärische Zwecke entwickelt ... und beim nächsten Friedensgebet 
denkst Du da drüber noch mal nach!

Beitrag #6198688 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. X schrieb:
> Das verblüfft mich jetzt, denn im Bereich Messaging ist das schon länger
> ein gängiger Begriff, z. B. in Akka:
>
> 
https://doc.akka.io/docs/akka/current/typed/interaction-patterns.html#fire-and-forget

Akka kannte ich bisher nur als eine Firma ;-)

https://www.akka-technologies.com/

> Jedoch hat das "Messaging fire and forget" nichts damit zu tun, den
> Rückgabewert einer Funktion zu ignorieren.
>
> Insofern passt "Fire & forget" für die Eingangsfrage nicht, sofern der
> Aufruf synchron erfolgt. Denn die Tatsache, dass die Funktion
> zurückkehrt ist eine Bestätigung, die über das Forget hinausgeht.

Danke für die Bestätigung, dass der Begriff hier nicht passt. :-)

Beitrag #6199722 wurde von einem Moderator gelöscht.
von A. S. (achs)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Genau so wurde es meines Wissens für Pascal und ich glaube auch für C
> definiert:
>
> Siehe:
> 
https://cs.stackexchange.com/questions/53410/what-is-the-difference-between-a-function-and-a-procedure
>
> Welcher Beinpisser hat also MaWin dafür nicht lesenswert gegeben?

In C ja nicht, und so steht es ja auch in Deinem Link.

(Ich habe MaWin kein - gegeben, ich könnte ihm nichtmal das Wasser 
reichen. Aber "Prozeduraufruf" für den Aufruf einer Funktion (eben genau 
keiner Prozedur) ist m.E. kein sinnvoller Bezeichner für diese Frage

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.