Forum: PC Hard- und Software Fritzbox gestattet kein Portforwarding


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Ich habe eine IP-basierte Alarmanalge (Lupus) installiert. Damit der 
User diese über die zugehörige Mobil-App erreichen kann bedarf es einer 
"ganz gewöhnlichen" Portfreigabe: Port extern 5555 auf intern 
192.168.178.208:80 - also üerhaupt nix Besonderes, normalerweise in 2 
Minuten eingerichtet.

Diese blöde FB 7362 gibt aber beim Abspeichern statt einer OK-Meldung 
die Nachricht aus: "Es ist ein Fehler aufgetreten. Fehlerbeschreibung: 
Die IP-Adresse wird bereits von einem anderen Gerät verwendet!"

Das ist aber Quatsch. Es gibt bisher keine andere Portfreigabe und 
selbstverständlich ist die IP vergeben: An die Alarmanage. Es ist eine 
statische IP außerhalb des DHCP-Pool.

Wo ist das Problem?

Vielleicht habe ich aber auch nur etwas falsch verstanden, hat sich in 
den letzten Updates zu FritzOS irgendwas grundlegendes bezüglich 
Portfreigabe geändert?

Danke für Tips.

von Dirk B. (dirkb2)


Lesenswert?

Frank E. schrieb:
> Es ist eine
> statische IP außerhalb des DHCP-Pool.

Hast du den dynamischen Bereich denn eingeschränkt?

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Dirk B. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Es ist eine
>> statische IP außerhalb des DHCP-Pool.
>
> Hast du den dynamischen Bereich denn eingeschränkt?

Ja, na klar. Reicht von 100 bis 200.

von JJ (Gast)


Lesenswert?

Wenn ich mich recht erinnere, kannst du die IP nicht eingeben sondern 
musst Sie aus einer Liste auswählen.

von Donni D. (donnidonis)


Lesenswert?

Generell würde ich überlegen, ob du das Gerät frei ins Netz hängen 
willst. Ein VPN ist sicher die bessere und auch sicherere Lösung. Kann 
die Fritzbox auch OutOfTheBox

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

Frank E. schrieb:

> Diese blöde FB 7362 gibt aber beim Abspeichern statt einer OK-Meldung
> die Nachricht aus: "Es ist ein Fehler aufgetreten. Fehlerbeschreibung:
> Die IP-Adresse wird bereits von einem anderen Gerät verwendet!"
>
> Das ist aber Quatsch.

Jepp. Das wäre sicher Quatsch, wenn es so passieren würde. Kannst du 
einen Srceenshot als Beweis liefern, dass es tatsächlich so passiert? 
Ich kann das nicht reproduzieren, habe allerdings auch keine FB 7362.

Wie auch immer, wenn der Fwehler tatsächlich auftritt, dann bitte den 
Sceenshot hier veröffentlichen und auch an AVM als Bugreport liefern.

> Wo ist das Problem?

Da bleibt nur raten: Entweder Fakebug oder "gebrandete" Box oder ein 
wirklich sehr spezifischer Bug. Im ersten Fall: fick' dich, im zweiten 
musst du dich an die eigentliche Quelle wenden, ansonsten halt an AVM.

von Huh (Gast)


Lesenswert?

c-hater schrieb:
> fick' dich

Du kannst es partout nicht lassen, oder?

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?


von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

VPNs konfiguriert? FBs haben die Eigenschaft die IP-Adressen für 
VPN-Endpunkte direkt nach dem DHCP-Bereich zu allozieren. Also in der 
Voreinstellung ab .200

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

c-hater schrieb:
> Da bleibt nur raten: Entweder Fakebug oder "gebrandete" Box

Die 7362 SL (eine andere gibts nicht) ist zwangsläufig gebrandet, da 
1&1-Sondermodell.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

JJ schrieb:
> Wenn ich mich recht erinnere, kannst du die IP nicht eingeben sondern
> musst Sie aus einer Liste auswählen.

Bei meiner FB 7490 kann ich aus der Liste auch auswählen "IP-Adresse 
manuell eingeben".

von JJ (Gast)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> Bei meiner FB 7490 kann ich aus der Liste auch auswählen "IP-Adresse
> manuell eingeben".

Hast du es ausprobiert? In meiner Erinnerung kommt bei manueller IP 
Eingabe in eben diesem Feld die beschriebene Fehlermeldung wenn das 
entsprechende Gerät auch in der Auswahlliste steht.
Ich habe selbst leider keine FB mehr und das zu testen.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

JJ schrieb:
> Reinhard S. schrieb:
>> Bei meiner FB 7490 kann ich aus der Liste auch auswählen "IP-Adresse
>> manuell eingeben".
>
> Hast du es ausprobiert? In meiner Erinnerung kommt bei manueller IP
> Eingabe in eben diesem Feld die beschriebene Fehlermeldung wenn das
> entsprechende Gerät auch in der Auswahlliste steht.

Ist korrekt, kam bei mir auch so.

Insofern @TO: Gerät aus der Liste wählen?

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> JJ schrieb:
>> Reinhard S. schrieb:
>>> Bei meiner FB 7490 kann ich aus der Liste auch auswählen "IP-Adresse
>>> manuell eingeben".
>>
>> Hast du es ausprobiert? In meiner Erinnerung kommt bei manueller IP
>> Eingabe in eben diesem Feld die beschriebene Fehlermeldung wenn das
>> entsprechende Gerät auch in der Auswahlliste steht.
>
> Ist korrekt, kam bei mir auch so.
>
> Insofern @TO: Gerät aus der Liste wählen?

Nachdem die Alarm-Zentrale nicht in der Liste erscheint, habe ich 
"manuelle Eingabe" gewählt und sehe mich dem beschriebenen Problem 
gegenüber.

Grund für das Nicht-Erscheinen in der Liste ist wahrscheinlich die 
Tatsache, dass die Alarmzentrale nicht direkt an der FB hängt, sondern 
sich hinter einer transparenten WLAN-Bridge, (im Bridge-Mode, also beide 
Seiten im gleichen Subnet) befindet.

Der Zugriff auf die Alarmzentrale im LAN (auf beiden Seiten der Bridge) 
bzw. über das WLAN der Fritzbox klappt lokal völlig problemlos.

Auch per VPN gibt es auch kein Problem, aber der Nutzer will nicht 
jedesmal am Smartphone erst das VPN einschalten, es soll Portforwarding 
sein (was ja normalerweise auch kein Problem ist).

: Bearbeitet durch User
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Wie jetzt? Alarmanlage über WLAN?
Das ist doch schon mal der erste Fail.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Frank E. schrieb:
> Grund für das Nicht-Erscheinen in der Liste ist wahrscheinlich die
> Tatsache, dass die Alarmzentrale nicht direkt an der FB hängt, sondern
> sich hinter einer transparenten WLAN-Bridge, (im Bridge-Mode, also beide
> Seiten im gleichen Subnet) befindet.

Was passiert, wenn du die Alarmzentrale auf DHCP umstellst?

von Pete K. (pete77)


Lesenswert?

Bist Du eventuell auf einem DS-lite Anschluss und hast gar keine IPv4 
Adresse nach draußen? Kannst also auch keine IPv4 Freigabe einrichten?

: Bearbeitet durch User
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Wie jetzt? Alarmanlage über WLAN?
> Das ist doch schon mal der erste Fail.

Eine fest installierte WLAN-Bridge (Ubiquiti Nano Loco 5Ghz, 
Richtantennen) zum Nachbarhaus. Ist sehr zuverlässig, in 3 Jahren keinen 
einzigen Ausfall.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Pete K. schrieb:
> Bist Du eventuell auf einem DS-lite Anschluss und hast gar keine
> IPv4
> Adresse nach draußen? Kannst also auch keine IPv4 Freigabe einrichten?

Nein, Telekom VDSL 50 MBit mit IPV4 - ich schrieb doch: "VPN 
funktioniert". Damit meine ich das Fritzbox-Cisco-VPN in Verbindung mit 
myfritz.net

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Grund für das Nicht-Erscheinen in der Liste ist wahrscheinlich die
>> Tatsache, dass die Alarmzentrale nicht direkt an der FB hängt, sondern
>> sich hinter einer transparenten WLAN-Bridge, (im Bridge-Mode, also beide
>> Seiten im gleichen Subnet) befindet.
>
> Was passiert, wenn du die Alarmzentrale auf DHCP umstellst?

Mit der Alarmzentrale habe ich das nicht probiert. Aber ein Laptop oder 
Handy im gleichen LAN-Teil wie diese, bekommt problemlos eine IP.

Du willst auf geblockte Broadcasts durch die Bridges hinaus? Findet 
nicht statt, ist transparent, sogar Multicast (IP-TV) geht. Die sind im 
Brige-, nicht im Router-Mode.

: Bearbeitet durch User
von Tilo (Gast)


Lesenswert?

Sowas hatte ich auch mal.
Ich hatte den Verdacht, dass die Fritz mit case sensitiven Namen im 
Heimnetz Probleme macht.

Entferne mal den entsprechenden Client komplett, also auch im DHCP und 
richte ihn dann wieder ein.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Frank E. schrieb:
> Du willst auf geblockte Broadcasts durch die Bridges hinaus?

Nein, ich wollte darauf hinaus, das die FB vielleicht nur 
Portweiterleitungen hinbekommt zu Geräten, denen sie eine IP verpasst 
hat. Nicht das ich Erfahrung damit hab, aber er erschien mir 
versuchenswert.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Ich habe die Lösung gefunden: Das Feld für die IP.V6-Adresse des zu 
erreichenden Gerätes in der Fritzbox GUI darf nicht leer sein! Die 
Fehlermeldung bezieht sich offenbar garnicht auf die vergebene 
IP.V4-Adresse, sondern meint das leere Eingabefeld für IP.V6.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.