mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Dauer-Trigger verbieten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von nur-ein-softwerker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich bin eigentlich Firmware-Programmierer und habe nun erfahren, dass 
unser Prozessor bei einem externen Burst die IO-Zelle für unseren 
Belichtungsblitz (Foto-Aufnahme) auf Dauer-High zieht und somit die LED 
durchbrät. Auf Software-Seite lässt sich da wohl nicht viel machen, da 
der uC in einen undefinierten Zustand geht.

Könnt ihr mir eine Schaltung oder ein Stichwort nennen für eine 
Hardware-Schaltung, die ein Dauer-High auf 10ms beschränkt, und dann 
automatisch auf Low geht - möglichst bei minimalem Trigger-Delay? Der 
nächste Trigger wird dann erst wieder ausgelöst, wenn das Signal auf 
Low, und wieder auf High geht.

Grüße,
nur-ein-softwerker

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du suchst ein Monoflop

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein einfacher Kondensator könnte auch ausreichen.

von Andre M. (andre1597)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte eine Monostabile Kippstufe benutzen. Das könnte man mit dem 
74HC123 machen. Will man sehr genaue Schaltzeiten haben, nutzt man beim 
74HC123 (enthält 2 Monoflop) die erste für ZB. 10- 50yS (Trigger), die 2 
Schaltet dann genau die definierten 10 MS. (Zum Beispiel) H/L  Pegel am 
Ausgang kann man sich dann "aussuchen". Beim 74HC123 Kann man auch den 
Pegel wählen, wann ausgelöst werden soll. ZB: Bei Eingang A = bei 
fallender Flanke oder Eingang B = bei steigender Flanke. (siehe 
Datenblatt - Funktionstabelle)

von Simpel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Watchdog arbeitet in der Regel asynchron bzw. autark und müsste 
einen "undefinierten" Zustand per Reset handeln können, wenn sonst nix 
mehr geht... zumindest, wenn er dafür im Vorfeld softwaremässig richtig 
konfiguriert wurde... sonst wäre er sinnlos...

von TR.OLL (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nur-ein-softwerker schrieb:
> da
> der uC in einen undefinierten Zustand geht.

Finde den Fehler...

von Blumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also da würde ich eher probieren, ob man das nicht gefiltert bekommt. 
Wir haben die Anforderung "BURST" (bei uns 2kV) auf allen Ports auf 
allen Platinen, und können sie einhalten. Ohne Monoflops und ähnliche 
Bastellösungen.

Burst ist eine Kombination aus hoher Spannung und hoher Frequenz mit 
wenig Schmackes dahinter.

Schon 1nF gegen Masse am in Frage stehenden Steckerpin kann das Problem 
oft beheben. Ansonsten gitb es noch Maßnahmen wie Ferritbeads, 
ESD-Dioden und dergleichen mehr.

Das Layout ist wichtig beim Burst.

Wenn du ein Monoflop hinbaust, kann das genaus einen Rappel bekkommen 
wie der µC, dann hilft dir das nicht.

--> Erst versuchen das Problem lösen, dann an den Symptomen 
herumdoktern.

Ansonsten würde mir noch eine Softwarelösung einfallen:
Es gäbe noch den Watchdog. Wenn deine LED 100ms ein abkann, könnte das 
gehen. Der kann deinem µC einen Tritt geben, wenn er hängenbleibt. Nicht 
schön, aber komplett in Software machbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.