Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Mit welchen Argumenten bei der NASA bewerben?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von dIng (Gast)


Lesenswert?

Welche Voraussetzungen sollte ein deutscher Ingenieur erfüllen, um sich 
bei der NASA mit realistischen Aussichten zu bewerben?

von Wertschätzer (Gast)


Lesenswert?

dIng schrieb:
> Welche Voraussetzungen sollte ein deutscher Ingenieur erfüllen, um sich
> bei der NASA mit realistischen Aussichten zu bewerben?

Schwindelfreiheit.

von Christian M. (Gast)


Lesenswert?

Er sollte das nicht in einem Forum nachfragen müssen!

Gruss Chregu

von Max M. (jens2001)


Lesenswert?

dIng schrieb:
> Welche Voraussetzungen sollte ein deutscher Ingenieur erfüllen, um
> sich
> bei der NASA mit realistischen Aussichten zu bewerben?

Er sollte als letzten Arbeitsort Peenemünde angeben!

(SCNR)

von asldfjkaösldkjf (Gast)


Lesenswert?

dIng schrieb:
> Welche Voraussetzungen sollte ein deutscher Ingenieur erfüllen, um
> sich
> bei der NASA mit realistischen Aussichten zu bewerben?

Keine ansteckenden Krankheiten.
Gilt für Reinigungskräfte.

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

Stellen die aktuell ein?

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-leadership-assessing-mission-impacts-of-coronavirus


Und nach "Click Here to Search Jobs" kommt bei mir "The connection has 
timed out"...

von Martin (Gast)


Lesenswert?

Mitgliedschaft in der NSDAP & SS.

von Wertschätzer (Gast)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Er sollte das nicht in einem Forum nachfragen müssen!

Sondern von sich aus beim DLR und ESA nach Austauschprogrammen fragen. 
Oder in der freien Wirtschaft (OHB, Astrium, Airbus, MT aerospace, IABG, 
Tesat-Spacecom).

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Er sollte Inhaber einer Green Card sein.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Du sagst du würdest dich jedes Wochenende mit Rohrreiniger derart 
wegballern dass du an den Planeten vorbei fliegst. Das sollte für die 
NASA interessant sein.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

dIng schrieb:
> Welche Voraussetzungen sollte ein deutscher Ingenieur erfüllen, um
> sich bei der NASA mit realistischen Aussichten zu bewerben?

Astronaut im Homeoffice?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Wertschätzer schrieb:
> Astrium, Airbus,

Gibts so nicht mehr bzw. ist dasselbe. Ist jetzt alles Airbus Defense 
and Space.

von Simpel (Gast)


Lesenswert?

Das anhaltende Faible für Elton John's RocketMan gehört ultimativ in die 
Bewerbung eingeflochten..

@Max.M. Peenemünde   :-))) Made my day...!

von Hans H. (loetkolben)


Lesenswert?

Einfach schreiben "It's no rocket science in rocket science." ;-)

von kdv (Gast)


Lesenswert?

Angenommen Sie sehen wie eine Rakete zum Mars fliegt.

Schießen Sie die ab oder nicht. Und falls Nain Barumm.

SCNR

Zu guckst zuviel Science Ficktion!

von Qqqqq (Gast)


Lesenswert?

Wertschätzer schrieb:
> Christian M. schrieb:
> Er sollte das nicht in einem Forum nachfragen müssen!
>
> Sondern von sich aus beim DLR und ESA nach Austauschprogrammen fragen.
> Oder in der freien Wirtschaft (OHB, Astrium, Airbus, MT aerospace, IABG,
> Tesat-Spacecom).

Alles freie Wirtschaft

von John Doe (Gast)


Lesenswert?

Am wichtigsten ist:
In Grundschulmathematik must Du die größte Pfeife sein, sonst fällst Du 
in dem Stümperverein unangenehm auf:

https://www.golem.de/news/earthdata-cloud-nasa-uebersieht-aws-kosten-fuer-247-petabyte-2003-147451.html

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

dIng schrieb:
> Welche Voraussetzungen sollte ein deutscher Ingenieur erfüllen, um sich
> bei der NASA mit realistischen Aussichten zu bewerben?

Auf der Erde abkömmlich, für Marsmission gerne auch längerfristig, Tipp: 
Frag Deine Ex, da werden Sie geholfen!
Gruß, Bernd

von Wertschätzer (Gast)


Lesenswert?

>In Grundschulmathematik must Du die größte Pfeife sein, sonst fällst Du
>in dem Stümperverein unangenehm auf:

'Rainman' nicht gesehen? Für Geniale Autisten ist es nicht ungewöhnlich, 
das sie gut mit Zahlen, aber schlecht mit Preisen sind:

https://youtu.be/vk7eA4gVDno?t=9

von Qqqqq (Gast)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> dIng schrieb:
> Welche Voraussetzungen sollte ein deutscher Ingenieur erfüllen, um sich
> bei der NASA mit realistischen Aussichten zu bewerben?
>
> Auf der Erde abkömmlich, für Marsmission gerne auch längerfristig, Tipp:
> Frag Deine Ex, da werden Sie geholfen!
> Gruß, Bernd

Verstanden

von Kosmonaut wider Willen (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Er sollte Inhaber einer Green Card sein.

Die nützt ihm auf dem roten Planeten nichts.

von B-Werber (Gast)


Lesenswert?

I am scho wei High oben, wann hohlt you me runta?
No hurry, bin an DB Verspätungen easy gewohnt...
Kann Tüten-soup an mei booster anzünden.

von B-Werber (Gast)


Lesenswert?

> Und nach "Click Here to Search Jobs" kommt bei mir "The connection has
> timed out"...

Na klar: schon ein Weilchen ist Tim Cook in der Pilotenkanzel...
(flach wie Flacherde)

von A. K. (Gast)


Lesenswert?

War ja klar dass hier wieder nur Trolle und Dummschwätzer auftauchen.
Also....

Die Nasa ist erstmal eine US Bundesbehörde, dh. du wirst als nicht 
Staatsbürger nicht eingestellt.
Generell wirst du als Entwickler usw. eher nicht direkt bei einer 
administrativen Behörde arbeiten, sondern eher bei Institutionen wie dem 
JPL (im "Besitz" der Nasa) oder einem der Nationallabors wie zB. 
Sandia/Los Alamos usw.

Die Nasa selbst ist eben eher eine Konzentrationsstelle für alle 
möglichen "Zahnrädchen" des durch 
Privatwirtschaft/Universitäten/Forschungseinrichtungen gestreuten 
Raumfahrtprogramms.

Am einfachsten dürfte es noch sein über einen Konzern 
(Airbus/Aerospstiale) in den Raumfahrtbereich zu kommen, hier gibt es 
überaschend auch sehr viele recht kleine Unternehmen in Spartenbereichen 
(Kabelbäume, Kühlsysteme was ach immer).

SpaceX/Lockheed/Boeing/Raytheon usw. könnte ohne Staatsbürgerschaft auch 
schwer werden, jedenfalls wenn du in die USA willst.
Dies ist den "International Traffic in Arms regulations" geschuldet, 
einem Gesetzesbündel das Export von Rüstungsknowhow verhindern soll.

Also--> europäische Privatwirtschaft.

Jedenfalls lächerlich wie solche Fragen immer wieder in Trollerei der 
Neider untergehen....


LG

von Maurice S. (minzfreund)


Lesenswert?

Hi!

Also ich kann da meinem Vorredner nur beipflichten, würde aber gerne 
noch etwas ergänzen.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass du dich bei der NASA bewerben 
möchtest, weil du die Raumfahrt spannend findest. Da wäre es natürlich 
gut, wenn du dahingehend einen Bildungsweg einschlägst, wenn du das noch 
nicht getan hast. Du könntest zum Beispiel Luft- und Raumfahrttechnik in 
Aachen studieren. Das Betätigungsfeld danach ist vielfältig, wenngleich 
du dich wahrscheinlich immer im Oberthema Technik bewegen wirst. Damit 
kommst du dann zwar nicht zur NASA, aber mit der Luft- und Raumfahrt 
wirst du dann trotzdem zu tun haben ;)

von Anton (Gast)


Lesenswert?

Warum nicht ESA?

von AVR (Gast)


Lesenswert?

Anton schrieb:
> Warum nicht ESA?

Hört sich nicht so cool an wie NASA.

von J. S. (pbr85)


Lesenswert?

AVR schrieb im Beitrag #6211827:
> Anton schrieb:
>> Warum nicht ESA?
>
> Hört sich nicht so cool an wie NASA.

Stimmt. Wie cool sie ist, sieht man doch alleine schon daran, dass jeder 
Sonderschüler mit einem T-Shirt mit der Aufschrift rum läuft. Alles 
Raketenwissenschaftler.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Die jungen Leute von heute wissen wirklich nichts mehr.
Eigeninitiative gibts auch nicht mehr.

Ich würde echt gerne mal wissen,
wann/wo da die Gesellschaft falsch abgebogen ist.

von Carsten Sch. (Gast)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Die jungen Leute von heute wissen wirklich nichts mehr.
> Eigeninitiative gibts auch nicht mehr.
>
> Ich würde echt gerne mal wissen,
> wann/wo da die Gesellschaft falsch abgebogen ist.

Bist du mit Eigeninitiative geboren? Man soll den Arsch nicht höher 
hängen als man scheißen kann.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Nehmen die bei der NASA denn auch schon Säuglinge?

von AVR (Gast)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> AVR schrieb:
> Anton schrieb:
> Warum nicht ESA?
>
> Hört sich nicht so cool an wie NASA.
>
> Stimmt. Wie cool sie ist, sieht man doch alleine schon daran, dass jeder
> Sonderschüler mit einem T-Shirt mit der Aufschrift rum läuft. Alles
> Raketenwissenschaftler.

Wir haben bei den Software Leuten bei uns in der Firma auch so einen 
damit sitzen. Ich verstehe den Sinn dieses albernen T Shirts nicht.

von Motzkopp (Gast)


Lesenswert?

AVR schrieb im Beitrag #6211891:
> J. S. schrieb:
> AVR schrieb:
> Anton schrieb:
> Warum nicht ESA?
> Hört sich nicht so cool an wie NASA.
> Stimmt. Wie cool sie ist, sieht man doch alleine schon daran, dass jeder
> Sonderschüler mit einem T-Shirt mit der Aufschrift rum läuft. Alles
> Raketenwissenschaftler.
>
> Wir haben bei den Software Leuten bei uns in der Firma auch so einen
> damit sitzen. Ich verstehe den Sinn dieses albernen T Shirts nicht.

Zieht man halt an, wenn das Biene Maja T Shirt zu klein geworden ist.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Anton schrieb:
> Warum nicht ESA?

Waren die schon mal auf dem Mond? Hatten die ein cooles Spaceshuttle? 
Machen die überhaupt was mit Weltraum oder reden die nur drüber? Nicht 
mal nen zünftigen Startplatz gibts in Europa. Armselig ist das.

von sBronco (Gast)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Ich würde echt gerne mal wissen,
> wann/wo da die Gesellschaft falsch abgebogen ist.

seit die Kinder wissen, das man sie nicht mehr schlagen darf.

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Die jungen Leute von heute wissen wirklich nichts mehr.
> Eigeninitiative gibts auch nicht mehr.
>
> Ich würde echt gerne mal wissen,
> wann/wo da die Gesellschaft falsch abgebogen ist.

Ist das Satire?

von Carsten Sch. (Gast)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Nehmen die bei der NASA denn auch schon Säuglinge?

Mit welcher trockenen Brotkruste haben sie dich denn hervorgelockt?

von Ferror (Gast)


Lesenswert?

Hallo

https://www.nasa.de/ueber-nasa-gmbh/

Dürfte nicht so schwer sein.
Lokomotivführer, Disponenten, Servicepersonal für den Kundenkontakt, 
Busfahrer usw. werden eigentlich immer gesucht - o.k jetzt ganz aktuell 
wohl nicht aber in absehbarer Zukunft dürfte es nicht schwer sein für 
die NASA bzw. direkte "Zulieferer" zu arbeiten.
Und obwohl Freistaat dürfte es auch ohne Greencard funktionieren.
;-)
Allerdings wirst du wie Branchenüblich und trotz Systemrelevanz einen 
eher übersichtlichen Verdienst erhalten der dann wegen der Regionen 
(Alles so billig...) gerne nach unten optimiert ist.
Also ich sehe kein großes Problem darin bei bzw. mehr oder weniger für 
die NASA zu arbeiten.
Und da diese NASA im, um es mal vorsichtig zu sagen in "Traditionellen" 
Konservativen Landesteilen beheimatet ist... unterscheiden sich deine 
theoretischen Nachbarn wohl nicht so sehr wie die welche du bei der 
anderen NASA in den Südstaaten des Vertrumpten Staaten antreffen 
wirst...

Ferror

von Ochsentreiber (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Hatten die ein cooles Spaceshuttle?
> Machen die überhaupt was mit Weltraum oder reden die nur drüber? Nicht
> mal nen zünftigen Startplatz

Naja, wenn es um Coolness geht, dann nicht NASA sondern Air Force. Die 
haben nicht nur 2 Raketenbahnhöfe (Vandenberg, Cape Canaveral) sondern 
auch noch 2 aktive Space Shuttles - okay die unbemannte Varainte, aber 
auch schnuckelig:
https://www.golem.de/1908/143464-206700-206699_rc.jpg

Bei der Air force ist schon der Funkverkehr cooler:
https://youtu.be/ILop3Kn3JO8?t=13

von klausi (Gast)


Lesenswert?

dIng schrieb:
> Welche Voraussetzungen sollte ein deutscher Ingenieur erfüllen, um
> sich bei der NASA mit realistischen Aussichten zu bewerben?

Schritt 1.
Pilotenausbildung, min. 1-3x Hot Shots gesehen
Schritt 2.
Aufbaustudium zum Astronaut.
..... Space Balls.

von B-Werber (Gast)


Lesenswert?

"Ich kann euch alles erzählen was hinter dem Mond abgeht: da bin ich 
schon viel länger als ihr."

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.