Forum: PC Hard- und Software update Windows10


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dieter S. (dolivo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern kam ein update von Windows10 mit dem Erfolg, dass das Schaltfeld 
"Energie sparen" weg ist. Es lässt sich auch nicht in den Einstellungen 
finden. Schade, denn so wurde der Lüfter in den Pausen ausgeschaltet.
Weiter kommt die Meldung "AMD-Grafiktreiber fehlt". Ich habe aber noch 
keinen Mangel festgestellt. Ich hoffe, das mich jemand aufklären kann.
dolivo

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da könnte das Update den Grafiktreiber gekillt haben, weshalb Windows 
auf einen 0815-Standardtreiber zurückgreift, der wiederum das 
Powermanagement nicht richtig unterstützt.

Ich würde vielleicht mal den Grafiktreiber neu installieren.

von herbert (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Klassisch W10 Update , da bringt jede Version garantiert jede Menge 
Ärger mit. Versuchskarnickel Mensch lässt sich das halt in gebeugter 
Haltung gefallen.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf manchen Tastaturen gibts doch nen extra Button den Ruhezustand. Da 
ist der Rechner dann fast komplett aus, aber das RAM wird weiter mit 
Strom versorgt. Das sind nur ein paar Watt, Lüfter sind aus. Das 
Einschalten geht dann innerhalb weniger Sekunden.

von X2 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Auf manchen Tastaturen gibts doch nen extra Button den Ruhezustand. Da
> ist der Rechner dann fast komplett aus, aber das RAM wird weiter mit
> Strom versorgt. Das sind nur ein paar Watt, Lüfter sind aus. Das
> Einschalten geht dann innerhalb weniger Sekunden

Du meinst "Energie sparen", Ruhezustand ist Suspend to Disk.

von Rene K. (xdraconix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Klassisch W10 Update , da bringt jede Version garantiert jede
> Menge Ärger mit. Versuchskarnickel Mensch lässt sich das halt in
> gebeugter Haltung gefallen.

Junge... Auf Suche nach "Linux Update failure" finden sich mindestens 
genauso viele Probleme. Ich wäre für Löschung dieses Post um nicht 
wieder die Trolle zu füttern um ein Win/Mac/Linux Bashing vom Zaun zu 
schmeißen.

von warumNurImmer (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rene K. schrieb:
> Junge... Auf Suche nach "Linux Update failure" finden sich mindestens
> genauso viele Probleme. Ich wäre für Löschung dieses Post um nicht
> wieder die Trolle zu füttern um ein Win/Mac/Linux Bashing vom Zaun zu
> schmeißen.

Was hat den das mit Linux zutun? Du bist der Troll der grade damit 
anfängt :D

von oerks (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Wen Windows Updates aergern, der soll sie doch einfach ausschalten.
Wer darauf bedacht ist, mit seinem Rechner fuer seine Zwecke eine
100%-ige Vefuegbarkeit zu erreiceh, sollte das auch tun.

Die einfache Frage ist doch: Warum installiert ihr Updades fuer
etwas was schon funktioniert? (Von den typischen M$-Macken abgesehen).

Ihr seid doch selber schuld.

von Hotte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oerks schrieb:
> ausschalten

Was willst du
> erreiceh

indem du die

oerks schrieb:
> Updades

abschaltest?

Schon mal dran gedacht, daß die Programmierer von Schadsoftware 
garantiert nicht stehenbleiben?

von herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene K. schrieb:
> Junge... Auf Suche nach "Linux Update failure" finden sich mindestens
> genauso viele Probleme. Ich wäre für Löschung dieses Post um nicht
> wieder die Trolle zu füttern um ein Win/Mac/Linux Bashing vom Zaun zu
> schmeißen.

Jetzt koche doch mein Posting nicht in der Mikrowelle. Dass jedes OS 
seine Tücken hat ist wohl klar. Aber so einen Update Zirkus wie es ihn 
bei W10 gibt den gab es unterhalb w10 nicht mal näherungsweise. Man kann 
es doch überall lesen...
Wahrscheinlich ist es sinnvoll für mich, Mint nur für Internet zu 
installieren und xp oder w7  zum Arbeiten zu benutzenm da ich nicht 
sicher bin ob ich alle Programme die ich habe unter Mint zum laufen 
bringen kann.
Oft muss man dass innerhalb der dafür vorgesehenen Programme manuell 
machen und ob das dann funzt ist eine andere Frage. Zeit und Nerven 
dafür möchte ich nicht allzuviel verschwenden.

von René H. (mumpel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Klassisch W10 Update , da bringt jede Version garantiert jede Menge
> Ärger mit. Versuchskarnickel Mensch lässt sich das halt in gebeugter
> Haltung gefallen.

Das kommt aber aufs System an. Bei mir gab es noch nie Probleme nach 
einem Windows-Update. Da machen Office-Updates mehr Probleme, die aber 
vernachlässigt werden können solange keine Daten verloren gehen.

oerks schrieb:
> Wen Windows Updates aergern, der soll sie doch einfach ausschalten.

Bei Windows-10-Home kannst Du das nicht. Bei Windows-10-Pro kann man 
Updates zwar zurückstellen, aber auch nicht dauerhaft.

: Bearbeitet durch User
von Linuxer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musste heute mein Linuxmint auch neu installieren, nachdem plötzlich 
einige Abhängigkeiten nicht mehr aufgelöst werden konnten (Ich vermute 
der Übeltäter war Libreoffice) und ich mittels apt-get auch keine neue 
Software mehr installieren konnte.  Glücklicherweise dauert so eine 
Neuinstallation im Gegensatz zu bei Windows nur ein paar Minuten. 
Ärgerlich ist es trotzdem.

von René H. (mumpel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr eure Linux-Diskussionen und -probleme hier bitte lassen? Der 
Hilfesuchende hat ein Windows-Problem, und kein Linux.

von Vn N. (wefwef_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oerks schrieb:
> Wen Windows Updates aergern, der soll sie doch einfach ausschalten.
> Wer darauf bedacht ist, mit seinem Rechner fuer seine Zwecke eine
> 100%-ige Vefuegbarkeit zu erreiceh, sollte das auch tun.
>
> Die einfache Frage ist doch: Warum installiert ihr Updades fuer
> etwas was schon funktioniert? (Von den typischen M$-Macken abgesehen).

Klingt nach einer ausgezeichneten Idee.
https://arstechnica.com/information-technology/2020/03/attackers-exploit-windows-zeroday-that-can-execute-malicious-code/

von oerks (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Klingt nach einer ausgezeichneten Idee.

Jaja, die phoese "Schadsoftware".

Das beeindruckt mich ueberhaupt nicht.

Allerdings mache ich regelmaessig Backhupfs.

Soll sie nur kommen!

von oerks (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S.:


    Disabling the Preview Pane and Details Pane in Windows Explorer
    Disabling the WebClient service
    Rename ATMFD.DLL (on Windows 10 systems that have a file by that 
name),
    or alternatively, disable the file from the registry


Solchen Kram macht ich schon seit droellfzig Jahren routinemaessig aus.
Angriffsvektor bei mir also gleich Null.

von vn nn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenigstens bist du nicht nur völlig inkompetent, sondern auch noch von 
dir selbst überzeugt.

von oerks (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> selbst überzeugt

Ei gewiss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.