Forum: Compiler & IDEs Umbau/Erweiterung Arduino IDE für weitere uC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Florian Hauer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen.

Ich muss daheim rum sitzen und würde gerne ein paar Platinen mit uC von 
Atmel verwenden, welche nicht in der Arduino-IDE unterstützt werden.

Zum einen habe ich hier einen ATMega8u2 und zum anderen einen 
ATMega32u2.

In der Arduino-IDE selbst gibt es zwar LilyPadUSB (8MHz) und Leonardo 
(16MHz) für ATMega32U4, aber die scheinen mit einem Bootloader für U2 
nicht zu funktionieren.

Wer kann helfen?

In der Boards.txt (C:\Program Files (x86)\Arduino\hardware\arduino\avr) 
hat das Abändern von

LilyPadUSB.build.mcu=atmega32u4

auf

LilyPadUSB.build.mcu=atmega32u2

zwar erlaubt den 32u2 zu flashen, aber es funktioniert nicht (wohl weil 
der Bootloder für U4 ist).

Das Board hat übrigens einen 8MHz on Board, nur anstatt einem 32u4 halt 
einen 32u2. Das Board habe ich geschenkt bekommen. Ist ein USB-Stick mit 
einem M32u2, 8MHz, nem Taster (nicht Reset) und einer RGB-LED.

Was muss ich beachten?

Kann mir jemand helfen den LilyPad USB-Bootloader 
(caterina-LilyPadUSB/Caterina-LilyPadUSB.hex) für den U2 zu modifizieren 
damit er compilliert werden kann?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://github.com/Optiboot/optiboot/issues/132

hast du einen ISP Prommer?
kannst du AVR Studio 4.18 installieren?
http://ww1.microchip.com/downloads/archive/AVRStudio4.18SP3.exe

kannst du einen Optiboot Quellcode kompilieren?

: Bearbeitet durch User
von Florian Hauer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> https://github.com/Optiboot/optiboot/issues/132
>
> hast du einen ISP Prommer?
> kannst du AVR Studio 4.18 installieren?
> http://ww1.microchip.com/downloads/archive/AVRStudio4.18SP3.exe
>
> kannst du einen Optiboot Quellcode kompilieren?

Ich habe einen USBasp.

Was ist Optiboot? Ich würde gerne den Caterina-Bootloader für den U2 
compillieren.

Ich habe mir die Anleitung von LUFA-111009 durchgelesen, bekomme aber 
den Fehler nicht weg:
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
ECHO ist ausgeschaltet (OFF).
-------- begin --------
avr-gcc (AVR_8_bit_GNU_Toolchain_3.4.1_798) 4.6.2
Copyright (C) 2011 Free Software Foundation, Inc.
This is free software; see the source for copying conditions.  There is NO
warranty; not even for MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.

Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
"-f" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.
MAKE: *** [sizebefore] Fehler 255

von ThomasW (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh doch mal auf Datei->Voreinstellungen und setze dort die beiden 
Häckchen bei: "Ausführliche Ausgabe während:" (also für Kompilierung und 
Hochladen).

von Florian Hauer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ThomasW schrieb:
> geh doch mal auf Datei->Voreinstellungen und setze dort die beiden
> Häckchen bei: "Ausführliche Ausgabe während:" (also für Kompilierung und
> Hochladen).

Das hab ich schon. Ich möchte aber den Bootloader neu compilieren. Das 
passiert aber nicht beim Hochladen eines Sketches. Das muss man mit Make 
machen, das aber LUFA voraussetzt. Selbst ein Download von LUFA bringt 
nicht den Erfolg. Weiter habe ich keinen Plan wo der Fehler liegen 
könnte.

von Starlord (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
check mal uecide (https://uecide.org/)
vielleicht kann der das ja

von ThomasW (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Hauer schrieb:
> Das hab ich schon.

okay ... also für mich sieht Deine Fehlermeldung unvollständig aus. 
Welcher Pfad wird nicht gefunden?

von ThomasW (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Hauer schrieb:
> "-f" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.

oh Sekunde, da ist er ja. Dann zeig doch mal den kompletten 
Kompileraufruf!

von Florian Hauer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ThomasW schrieb:
> Florian Hauer schrieb:
>> "-f" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.
>
> oh Sekunde, da ist er ja. Dann zeig doch mal den kompletten
> Kompileraufruf!

C:\Users\Florian 
Hauer\AppData\Local\Arduino15\packages\arduino\hardware\avr\1.6.21\bootl 
oaders\caterina-LilyPadUSB>make
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
ECHO ist ausgeschaltet (OFF).
-------- begin --------
avr-gcc (AVR_8_bit_GNU_Toolchain_3.4.1_798) 4.6.2
Copyright (C) 2011 Free Software Foundation, Inc.
This is free software; see the source for copying conditions.  There is 
NO
warranty; not even for MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR 
PURPOSE.

Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
"-f" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.
make: *** [sizebefore] Fehler 255

von ThomasW (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst Du mal "make --trace" machen?

von Florian Hauer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ThomasW schrieb:
> kannst Du mal "make --trace" machen?
make: unerkannte Option »--trace«
Syntax: make [Optionen] [Target] ...
Optionen:
  -b, -m                      Aus Kompatibilitätsgründen ignoriert
  -B, --always-make           Alle Ziele ohne Bedingungen erstellen
  -C VERZEICHNIS, --directory=VERZEICHNIS
                              In VERZEICHNIS wechseln, bevor etwas getan wird
  -d                          Print lots of debugging information.
  --debug[=FLAGS]             Print various types of debugging information.
  -e, --environment-overrides
                              Umgebungsvariablen überschreiben »make«-Steuerdateien
  -f DATEI, --file=DATEI, --makefile=DATEI
                              DATEI als »make«-Steuerdatei lesen
  -h, --help                  Diese Meldung ausgeben und beenden
  -i, --ignore-errors         Ignore errors from commands.
  -I VERZEICHNIS, --include-dir=VERZEICHNIS
                              VERZEICHNIS nach inkludierten
                              »make«-Steuerdateien durchsuchen
  -j [N], --jobs[=N]          Allow N jobs at once; infinite jobs with no arg.
  -k, --keep-going            Keep going when some targets can't be made.
  -l [N], --load-average[=N], --max-load[=N]
                              Don't start multiple jobs unless load is below N.
  -L, --check-symlink-times   Use the latest mtime between symlinks and target.
  -n, --just-print, --dry-run, --recon
                              Don't actually run any commands; just print them.
  -o FILE, --old-file=FILE, --assume-old=FILE
                              Consider FILE to be very old and don't remake it.
  -p, --print-data-base       Print make's internal database.
  -q, --question              Run no commands; exit status says if up to date.
  -r, --no-builtin-rules      Disable the built-in implicit rules.
  -R, --no-builtin-variables  Disable the built-in variable settings.
  -s, --silent, --quiet       Befehle nicht ausgeben.
  -S, --no-keep-going, --stop
                              -k abschalten.
  -t, --touch                 Touch targets instead of remaking them.
  -v, --version               Print the version number of make and exit.
  -w, --print-directory       Print the current directory.
  --no-print-directory        Turn off -w, even if it was turned on implicitly.
  -W FILE, --what-if=FILE, --new-file=FILE, --assume-new=FILE
                              Consider FILE to be infinitely new.
  --warn-undefined-variables  Warn when an undefined variable is referenced.

This program built for i386-pc-mingw32
Fehlermeldungen (auf Englisch) an <bug-make@gnu.org> senden.

von ThomasW (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, dann anders herum. Der Fehler zeigt, dass der Compiler das 
Makefile nicht findet. Prüfe doch mal welcher Pfad dort verwendet wird.

von ThomasW (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ThomasW schrieb:
> okay, dann anders herum. Der Fehler zeigt, dass der Compiler das
> Makefile nicht findet. Prüfe doch mal welcher Pfad dort verwendet wird

sorry, nicht der Compiler. Aber egal, es fehlt eine Datei.

von Florian Hauer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ThomasW schrieb:
> ThomasW schrieb:
>> okay, dann anders herum. Der Fehler zeigt, dass der Compiler das
>> Makefile nicht findet. Prüfe doch mal welcher Pfad dort verwendet wird
>
> sorry, nicht der Compiler. Aber egal, es fehlt eine Datei.

ich habe das nun auch auf einem anderen PC versucht. Arduino 
installiert, make-3.81 installiert, path ins Makeverzeichniss bei der 
Enviroment hinzugefügt, LUFA-1110092 frisch aus dem Netz, geht nicht.

Offenbar ist die Anleitung unvollständig

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn du Glück hast klappt das.

IDE > Datei > Voreinstellungen
Zusätzliche URLs einfügen, kannste ganz aufklappen

folgende Zeile hinzufügen
https://raw.githubusercontent.com/NicoHood/HoodLoader2/master/package_NicoHood_HoodLoader2_index.json

IDE neu starten > Werkzeuge > Board > Boardverwalter > HoodLoader2 
installieren

ggf. nochmal IDE neu starten, dann solltest du alles in der Auswahl 
haben und auf dem Rechner.

Quelle:
https://github.com/arduino/Arduino/wiki/Unofficial-list-of-3rd-party-boards-support-urls

: Bearbeitet durch User
von Ligo M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> Hallo,
>
> wenn du Glück hast klappt das.
>
> IDE > Datei > Voreinstellungen
> Zusätzliche URLs einfügen, kannste ganz aufklappen


Darf ich erfahren was das bezwecken soll?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ligo M. schrieb:
> Darf ich erfahren was das bezwecken soll?

klar, einfach nachlesen -> google HoodLoader2
https://github.com/NicoHood/HoodLoader2

lesen

von Ligo M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Ligo M. schrieb:
>> Darf ich erfahren was das bezwecken soll?
>
> klar, einfach nachlesen -> google HoodLoader2
> https://github.com/NicoHood/HoodLoader2
>
> lesen

Hab ich schon verstanden! Nur der TE will was anderes, nämlich den 
LilyPad-Bootloader compilieren und kein Hoodloader.

Hab es übrigens selbst versucht. Lufa-111009 und das make 3.81 gehen 
auch hier nicht. Win10, Arduino 1.8.12, make 3.81 und lufa 111009.

Die Anleitungen sind mißt.

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Florian will keinen Bootloader zwingend kompilieren, er sucht einen 
Bootloader für seinen ATmega32U2.
Da sollte ja nun was dabei sein.
https://github.com/NicoHood/HoodLoader2/tree/master/avr/bootloaders/LegacyVersions

: Bearbeitet durch User
von Ligo M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> Hallo,
>
> Florian will keinen Bootloader zwingend kompilieren, er sucht einen
> Bootloader für seinen ATmega32U2.
> Da sollte ja nun was dabei sein.
> 
https://github.com/NicoHood/HoodLoader2/tree/master/avr/bootloaders/LegacyVersions

Und für welchen CPU-Takt sind die?

von Ligo M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> Hallo,
>
> Florian will keinen Bootloader zwingend kompilieren, er sucht einen
> Bootloader für seinen ATmega32U2.
> Da sollte ja nun was dabei sein.
> 
https://github.com/NicoHood/HoodLoader2/tree/master/avr/bootloaders/LegacyVersions

Nachtrag: das sind aber alles Bootloader für Boards die den U als 
Programmierchip verwenden. Nirgendwo steht geschrieben dass er das so 
möchte

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.