Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verstärker E-Piano SP5500 (Thom.)stumm


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter B. (ignatz)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bitte um Hilfe zu folgendem Problem: Das E-Piano SP 5500 -Thom. bleibt 
stumm.Demo-Song ist am AUX Ausgang leise hörbar.Die Betriebsspannungen 
am Spannungsregler 5V und 8V sind ok.Mit Tongenerator nach dem 
Lautstärkeregler
kommt die Endstufe voll.
In der Vorstufe wurden die beiden 4580 und die S9014 ersetzt-ohne 
Erfolg.

Von der Firma kommt keine Hilfe-Platine nicht mehr 
lieferbar!Service-Ende.
Vorhandene Messtechnik :Digitalmultimeter ,analoges Multimeter 
,Tongenerator.
Halbwegs geschickte Hände.Erfahrung: HF,UHF.Röhrengeräte .

: Verschoben durch Moderator
von Homer (Gast)


Lesenswert?

Eventuell werden die Mutingtransistoren angesteuert.
Beide mal ablöten

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Peter B. schrieb:
> Vorhandene Messtechnik :Digitalmultimeter ,analoges Multimeter
> ,Tongenerator.

Bau dir doch schnell mal einen Signalverfolger, stell die Demo an und 
taste dich rückwärts durch den Signalzug. Irgendwo muss die Demo ja noch 
mit anständigem Pegel sein.
Signalverfolger ist einfach nur ein Verstärker mit Lautsprecher oder 
einem Kopfhörer und einem Tastkondensator (22nF-100nF) am Eingang.

von ignatz (Gast)


Lesenswert?

von Homer (Gast)
19.04.2020 19:05

Eventuell werden die Mutingtransistoren angesteuert

leider kein Erfolg.
Signalverfolger gebaut und eingesetzt:

Das Signal verschwindet im BA3823SL(Equilizer-Baustein),der keine 
Versorgungsspannung hat (soll 8V ).Der Vorwiderstand von 4 Ohm ist
hochohmig geworden.
Habe ihn ausgetauscht ist aber sofort durchgebrannt!
Vor dem Tausch:
Wenn ich die Eingangspinns direkt mit den Ausgängen verbinde pin 20 mit 
22
und 19 mit 21 ,werden beide Endverstärker sauber angesteuert (klarer 
Ton)
IC interner Kurzschluss?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

ignatz schrieb:
> IC interner Kurzschluss?

Muss nicht sein, es kann auch ein Abblockkondensator sein, der direkt am 
IC nochmal die Versorgung siebt. Du könntest mal ein Foto der Umgebung 
des BA3823SL machen, am besten Bestückungs- und Leiterseite.

von Peter B. (ignatz)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

DANK für den Tipp,der Vogel singt wieder,aber auf unterschiedlicher 
Lautstärke auf den Kanälen.
Muss erst mal den neuen Signalverfolger einsetzen.
Hat denn auf dieser Welt keiner einen Schaltplan von diesem Teil?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Peter B. schrieb:
> Hat denn auf dieser Welt keiner einen Schaltplan von diesem Teil?

Die Jungs bei Thomann haben sicher einen. Aber ob sie den rausrücken, 
steht auf einer anderen Browserseite :-P Keine Ahnung, wie das 
mittlerweile ist, aber früher waren sie mal hilfreich.

Aber nun ist es ja nicht mehr so schwierig. Schau erstmal, ob die 
Parameter des Klaviers nicht so verstellt sind, das das schon die 
unterschiedlichen Pegel verursacht und dann checke mit dem 
Signalverfolger Ein- und Ausgänge an dem BA Chip. Falls es der Chip zu 
sein scheint, stehen die Chancen gar nicht so schlecht, das es eines der 
Stereopotis des EQ ist, das auf einer Seite nicht richtig funktioniert. 
Ziehe sie mal alle auf Maximum und dann alle mal auf Minimum und 
vergleiche dabei die beiden Seiten.

von Peter B. (ignatz)


Lesenswert?

Die Verstärkerplatine ist wieder O.K. der linke Kanal der Musikplatine 
liefert ein schwaches und verzerrtes Signal.Ich muss mal das Teil 
ausbauen und die Koppel-Elkos prüfen.

von Peter B. (ignatz)


Lesenswert?

Zurück zum Verstärker! Hatte heute Gelegenheit meine Verstärkerplatine 
an einem gleichen Piano zu testen (Herzlichen Dank für Dein Vertrauen 
Pit),gleicher Fehler!
Matthias liegt wohl in der richtigen Richtung.Der Equilizer-Baustein ist 
mit Festwiderständen eingestellt auf definierte Frequenzen.Die Elkos an 
In1+2 und Out 1+2 sind heil.Im Moment stochert ein Blinder mit seinem 
Stock im Nebel !?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Peter B. schrieb:
> Im Moment stochert ein Blinder mit seinem
> Stock im Nebel !?

Hoffentlich eher mit dem Signalverfolger in der Schaltung :-P
Aber es ist doch nicht so kompliziert. Wenn es beim BA Chip noch sauber 
reingeht, aber auf einer Seite unsauber rauskommt, bleibt nur die 
minimale externe Beschaltung oder eben der Chip selber. Man kann mit dem 
Signalverfolger auch an den Klangregelpins die eine Seite mit der 
anderen vergleichen.
Siehe die interne Schaltung. Das sind einzelne Verstärker, die als 
Bandpässe geschaltet sind.

von Peter B. (ignatz)


Lesenswert?

Problem erkannt,Problem gebannt!Danke für die Hilfe.
Also Abblockkondensator c50 Kurzschluss,daher R33 durchgebrannt (war nur 
auf der Unterseite schwarz).Bringt die 8V zum BA .Koppelkondensator c17 
wohl trocken(Rückführung Tonblende)wurde gewechselt.

: Bearbeitet durch User
von Heiko H. (heiko_h149)


Lesenswert?

Was hast Du da genau gemacht? Was musstest Du da kaufen?

von M.M.M (Gast)


Lesenswert?

Peter B. schrieb:
> Problem erkannt,Problem gebannt!Danke für die Hilfe.
> Also Abblockkondensator c50 Kurzschluss,daher R33 durchgebrannt (war nur
> auf der Unterseite schwarz).Bringt die 8V zum BA .Koppelkondensator c17
> wohl trocken(Rückführung Tonblende)wurde gewechselt.

Heiko H. schrieb:
> Was hast Du da genau gemacht? Was musstest Du da kaufen?

Steht doch in dem Beitrag vom TE, auf den Du geantwortet hast. Außerdem 
dürfte es sinnvoller sein, dem TE eine Mail zu schicken. Der dürfte 
sich, so wie Du vermutlich auch, allein wegen seinem geschilderten 
Problem angemeldet haben und liest hier, nachdem das gelöst ist, 
womöglich gar nicht mal mehr mit.

MfG

von Peter B. (Gast)


Lesenswert?

Hallo Heiko,
Du musst nur der Zusammenfassung folgen.Die Platine hat zu jedem Bauteil 
eine
Nummer aufgedruckt.Wechsel mal die Teile auf Verdacht! Pfennigartikel.
Kannst mich auch per EMIL erreichen - oder gib mir Deine Adresse,dann 
kommen die Teile per Post!

Ignatz

von Heiko H. (heiko_h149)


Lesenswert?

Die Frage ist wie ich es testen kann?

Kann mir jemand helfen?

von Ignatz (Gast)


Lesenswert?

Heiko!
bau den"Vogel"mal auseinander und wechsle auf der Platine die 
angegebenen Bauteile!
Selber habe ich noch selten andere Fehler gefunden.
Kreuzlochdreher hast Du doch? Lötkolben auch? -viele,viele 
Schrauben,kannste glauben!
Wieder einschalten und testen!
Nur Mut!!!

von Heiko H. (heiko_h149)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sehen die immer so aus?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Heiko H. schrieb:
> Sehen die immer so aus?

Das ist nur Kleber, um die Elkos gegen Erschütterungen beim Transport zu 
sichern.

von Heiko H. (heiko_h149)


Lesenswert?

Hab mir die trotzdem bestellt.. Weiß nicht was ich da tauschen soll. Ob 
ich da was durchmessen kann

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Heiko H. schrieb:
> Weiß nicht was ich da tauschen soll. Ob
> ich da was durchmessen kann
Beim TE hatte C50 einen Kurzschluss und deswegen ist R33 durchgebrannt. 
Also kannst du da was messen. Die beiden Bauteile befinden sich mittig 
zwischen Kühlkörper und BA Chip.

: Bearbeitet durch User
von Ignatz (Gast)


Lesenswert?

Da R33 nur ca.4 Ohm hat,liegen etwa 8V an.Digitalvoltmeter und gegen 
Masse
messen.Sieh Dir mal das erste Foto an - so sollen die E. aussehen.
Auch defekte können "heil"aussehen ,aber manchmal sind die Deckel 
aufgebläht.
Prüfe am Spannungsregler die 2 Betriebsspannungen- 5V und 8V sollen 
anliegen

von Heiko H. (heiko_h149)


Lesenswert?

also unter über meine Anlage kommt Musik nur unter den Lautsprecher 
nicht .

von Ignatz (Gast)


Lesenswert?

Junge,hör doch mal:
Da kommt nix,weil die Endstufe keinen Strom hat.
Wechsele endlich die 2 kleinen Bauteile-die Matthias Dir ROT eingekreist 
hat- dann geht das Teil auch wieder!Mit ziemlicher Sicherheit.Trau 
Dich!!

von Heiko H. (heiko_h149)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hab die Teile durch gemessen... und vom Messen sind die OK

Von hinten sieht es komich aus..

von Ignatz (Gast)


Lesenswert?

das kann man wohl sagen!!!.
Wenn Du das nicht selber warst,hat Einer seinen Schrott über ein 
Verkaufsportal entsorgt.
Die Brücken sind vermutlich wegen zerstörter Leiterbahnen eingelötet.
Re.oben war es wohl zu heiß.
Versuch mal mit einer feinen Messingbürste die Leiterbahnen wieder zu 
trennen.Spannung am Eingang prüfen-nach dem Schalter.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Das ist ein ganz anderer Fehler. Hier hat es vermutlich die Endstufe 
zerrissen - das hat nichts mit dem BA Chip zu tun. Line Out geht ja 
noch.
Die Endstufe ist auf dem Kühlkörper montiert. Es wäre sinnvoll, uns mal 
mitzuteilen, was das für ein IC ist.

von Heiko H. (heiko_h149)


Lesenswert?

Da sind mehrere am Kühlkörper

von Heiko H. (heiko_h149)


Lesenswert?

Also hab es defekt gekauft weil ich gerne basteln tue... Und denke für 
40€ geht es... Vielleicht kann mir ja jemand Foto schicken wie es 
auszusehen hat.

von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Heiko H. schrieb:
> Da sind mehrere am Kühlkörper

An dem nur einer.

von Heiko H. (heiko_h149)


Lesenswert?

den hab ich bestellt .. danke ..
Kannst Du mir die Unterseite zeigen ?
Vielen Dank

von Peter P. (peterpo)


Lesenswert?

und wenn ich mir dann die Lötstellen vom TDAxxxx von
hinten ansehe.........

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Heiko H. schrieb:
> den hab ich bestellt .. danke ..

Und sein Name?


> Kannst Du mir die Unterseite zeigen ?

Das Foto war aus dem Anfangspoting.

von Ignatz (Gast)


Lesenswert?


von Heiko H. (heiko_h149)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?


von Peter P. (peterpo)


Lesenswert?

und wenn ich mir dann die Lötstellen vom LA4708
ansehe.........

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.