Forum: Haus & Smart Home LG Waschmaschine brumm laut beim Waschen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dietmar S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Meine LG Waschmaschine F 1447 TD01 brummt seit einiger Zeit sehr laut, 
wenn die Trommel dreht. Sie ist direktgetrieben.

Als sie neu war hörte man fast nichts. Vor einem halben Jahr brummte sie 
bei bestimmten Programmen, jetzt bei allen.

Ich habe mal eine Audiodatei angehängt. Was könnte das sein? Das Einzige 
was mir spontan einfällt, wäre ein Kondensator. Ansonsten habe ich nicht 
wirklich eine Idee wo ich ansetzen könnte.

Die Lautstärke weit aufdrehen, mein Handy nimmt es leider nicht lauter 
auf. Das Geräusch ist aber recht laut, ich kann es noch zwei Stockwerke 
oberhalb wahrnehmen.

:
von Rudi Platte (Gast)


Lesenswert?

Wahrscheinlich wird gerade eine Socke gefressen.

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Lesenswert?

Rudi Platte schrieb:
> Wahrscheinlich wird gerade eine Socke gefressen.
oder ein BH Bügel geknotet

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Hi,
kenn das Geräusch von Drehstrommotoren, wenn eine Phase ausgefallen ist.
-> Not-Aus.
Sollte eigentlich in der Motorsteuerung vorgesehen sein, dass dann 
automatisch abgeschaltet wird.
Zitat:
"...Inverter Direct Drive system
The advanced Brushless DC motor directly drives the drum without
belt and pulley..."
/Zitat
Quelle:
https://www.lg.com/de/support/produkt/lg-F1447TD01

Also wohl Inverter kaputt.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Lesenswert?

3gpp ist keine gute Idee.

von Dietmar S. (Gast)


Lesenswert?

Karl B. schrieb:
> Zitat:
> "...Inverter Direct Drive system
> The advanced Brushless DC motor directly drives the drum without
> belt and pulley..."
> /Zitat
> Quelle:
> https://www.lg.com/de/support/produkt/lg-F1447TD01

> Also wohl Inverter kaputt.

Danke, das bringt mich schon mal auf den richtigen Weg. Dann werde ich 
die Maschine mal öffnen und sehen was darin genau verbaut ist.

Nachtrag:

Ich sehe gerade, dass man bei der Maschine im Servicemode einen Testmode 
starten kann.

Die Motorteile haben 10 Jahre Garantie, die Elektronik nicht. Jedoch 
scheint der Stator auch mal kaputt zu gehen, so weit ich bis jetzt 
recherchiert habe. Im Prinzip kommen nur zwei Sachen in Frage, Main-PCB 
und Stator. Vielleicht habe ich ja Glück, dann rufe ich den 
Service-Techniker.

Das Service-Manual ist übrigens sehr hilfreich. Die Funktionsweise wird 
schön erklärt.

hinz schrieb:
> 3gpp ist keine gute Idee.

Hmm, warum nicht? Allerdings wundere ich mich selbst, ich hatte 
eigentlich eine ogg vorbereitet. Da habe ich wohl die falsche 
hochgeladen.

von Elke G. (Gast)


Lesenswert?

Ich habe mit meiner LG Waschmaschine das gleiche Problem und es wird 
immer schlimmer. Darf ich fragen ob Sie dieses Problem lösen konnten und 
wenn ja, wie? Danke. LG

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Ich hatte bei der LG gleich zwei Fehler auf einmal:

1) Socke gefressen. War ein gefummel, die hinter! der Trommel wieder 
herauszubekommen.

2) Hallgeber kaputt. Ist ein recht günstiges Teil.

Wenn's den Inverter zerlegt hat, kommt das einem Totalschaden nahe.

von Dietmar S. (didi2)


Lesenswert?

Elke G. schrieb:
> Ich habe mit meiner LG Waschmaschine das gleiche Problem und es wird
> immer schlimmer. Darf ich fragen ob Sie dieses Problem lösen konnten und
> wenn ja, wie? Danke. LG

Ehrlich gesagt habe ich sie 8 Monate lang weiter vor sich hin brummen 
lassen, weil ich mir nicht schlüssig war, ob die Main-PCB oder der 
Stator kaputt ist. Je nach dem ist es nämlich ein Garantiefall. Bei mir 
wurde es auch schlimmer und die Trommel dreht jetzt nur noch langsam. 
Ich muss mich also bald darum kümmern.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Dietmar S. schrieb:
> Je nach dem ist es nämlich ein Garantiefall.

Ich denke, es ist in jedem Fall ein Garantiefall, egal ob die Spulen 
oder Hallgeber des Motors oder die BLDC Ansteuerelektronik, denn die 
Elektronik gehört zum BLDC unverlierbar dazu, sonst wäre es kein DC 
sondern ein PMSM  Sogar das Lager gehört dazu, auch wenn sich der Motor 
sein Lager mit der Trommel teilt, denn ohne Lager kein Motor.

Sollte LG das im nachträglich rausgezogenen Kleingedruckten 
ausschliessen wollen, wäre das eine überraschende Einschränkung, hätte 
vor Gericht keinen Bestand.

von Dietmar S. (Gast)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Ich denke, es ist in jedem Fall ein Garantiefall, egal ob die Spulen
> oder Hallgeber des Motors oder die BLDC Ansteuerelektronik, denn die
> Elektronik gehört zum BLDC unverlierbar dazu, sonst wäre es kein DC
> sondern ein PMSM  Sogar das Lager gehört dazu, auch wenn sich der Motor
> sein Lager mit der Trommel teilt, denn ohne Lager kein Motor.
>
> Sollte LG das im nachträglich rausgezogenen Kleingedruckten
> ausschliessen wollen, wäre das eine überraschende Einschränkung, hätte
> vor Gericht keinen Bestand.

Danke für den Hinweis, ich dachte die Platine sitzt irgendwo separat. Da 
ich schon über ein Jahr gesundheitlich eingeschränkt bin, habe ich die 
Maschine noch nicht geöffnet. Sonst hätte ich da natürlich längst rein 
gesehen.

Dann lese ich noch mal die Garantiebedingungen und rufe dort an. Man 
kann doch auch so ein Modemgedudel für den Service am Telefon abspielen 
lassen, vielleicht können die da ja tatsächlich was herauslesen.

von Elke G. (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Antwort!
Meine Maschine ist leider schon älter, das heißt nichts mehr mit 
Garantie.

Es war mal ein Techniker Vorort, der hat dann eben festgestellt, dass es 
nicht mehr in die Garantie fällt (waren 2 Wochen über die Garantiezeit) 
und die Reparatur hätte über 250 Euro gekostet. Also haben wir es nicht 
reparieren lassen.
Leider wird das Brummen immer lauter und jetzt kommt auch noch ein 
lautes Klopfen dazu (teilweise so laut, als wäre es ein 
Presslufthammer).
Ich befürchte, es wird eine neue Maschine fällig.

Selbst zerlegen ist leider keine Option, das trau ich mir nicht zu.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Elke G. schrieb:
> Meine Maschine ist leider schon älter, das heißt nichts mehr mit
> Garantie.

Kann nicht sein. Die LG F 1447 TD01 wurde erst im April 2011 eingeführt, 
kann also nicht älter als die 10 Jahre Garatiezeit des direct drive 
Motors sein.

Wenn man natürlich mit IRGENDEINER LG Waschmaschine ein Problem hat und 
sich an eine Frage zur 1447 dranhängt, hat man selber Pech, wenn die 
Antworten nicht passen. Andere Maschinen müssten nichtmal den direct 
drive Motor mit 10 Jahren Garantie haben.

von Dietmar S. (Gast)


Lesenswert?

Seit 3 Tagen nur Warteschleife die nach 20 bis 30 Minuten mit kurzem 
"tuut" abbricht. Toller Laden...

von mussu mailen (Gast)


Lesenswert?

mussu mailen

Beitrag #6547899 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dietmar S. (Gast)


Lesenswert?

Man oh Mannn...

Also drückt man die Taste 1 zur Aufzeichnung der Gespräche, kommt man 
sofort durch. Kann natürlich auch sein dass die da nur einen Mitarbeiter 
haben und es war Zufall.

Der Typ ist mir gleich, ohne zu fragen um welches Modell es sich 
handelt, über den Mund gefahren mit "Das ist keine Garantie. Wenn der 
Motor nicht läuft ist er auch nicht kaputt." Das hat er nach Einwand 2x 
wiederholt. Nach einiger Diskussion und nachdem ich ihm erklärt habe 
dass da eine Elektronik dazugehört, meldet sich jetzt (nein nicht heute, 
sondern in ein paar Tagen) ein Techniker bei mir "um die Kosten 
abzustimmen". Keine Ahnung warum ich dem überhaupt zugestimmt habe, da 
ich eigentlich jetzt schon weiß, dass ich das Ganze wieder abblase. Die 
Garantie erstreckt sich nämlich nur auf das Material. Anfahrt und 
Arbeitszeit soll ich zahlen. So steht es auch in den 
Garantiebedingungen. Das kann man also wirklich vergessen...

Beitrag #6547923 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6548030 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6548037 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Elke G. (elkeg)


Lesenswert?

Danke Michael B. für diese netten Worte!
Mein Beitrag war nicht an Sie gerichtet und wenn Sie ein Problem damit 
haben, brauchen Sie meinen Text ja nicht zu lesen!

Ich hab ehrlich keine Ahnung, ob ich genau die gleiche Type habe oder 
nicht, darum ging es auch gar nie, weil ich meine Waschmaschine so und 
so nie selbst zerlegen könnte. Ich hab nur Gleichgesinnte gesucht um 
eventuell einen Ansatz zu finden ob es sich auszahlt, einen Kundendienst 
zu holen oder ob ich mir lieber gleich eine neue Waschmaschine kaufen 
soll (finanziell gesehen).
Meine Maschine ist 5 bis 6 Jahre alt und anscheinend ist es bei mir 
nicht der Motor, auf den ja anscheinend 10 Jahre Garantie ist (wie sie 
schreiben), der defekt ist, denn sonst hätte es der Herr vom 
Kundendienst damals auf Garantie repariert, denn das war nach 2 Jahren 
und 2 Wochen, also lt. dem Herrn vom Kundendienst, 2 Wochen nach 
Garantie.

Wie auch immer.

Danke an die anderen hier für Ihre Hilfe, denn ich weiß jetzt, dass ich 
mir eine neue Waschmaschine kaufen werde und das wird keine LG mehr 
sein.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Moin

Na Super! So eine hatten wir letztes Jahr auch in die engere Auswahl 
genommen...
Hoffentlich ist die nun gekaufte Miele(in Deutschland gefertigt) 
dauerhafter und hält was sie verspricht.
MfG

von N. A. (bigeasy)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Moin
>
> Na Super! So eine hatten wir letztes Jahr auch in die engere Auswahl
> genommen...
> Hoffentlich ist die nun gekaufte Miele(in Deutschland gefertigt)
> dauerhafter und hält was sie verspricht.
> MfG

Das hoffe ich auch... (der sich im Frühjahr eine WEG375 gekauft hat)

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

LG zurück
(War "LG" nicht Lucky Goldstar?)

von Dietmar S. (didi2)


Lesenswert?

Axel R. schrieb:
> LG zurück
> (War "LG" nicht Lucky Goldstar?)

Genau. Gab sogar mal eine Fab in Worms.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Miele ist nicht mehr das, was sie waren.

Haben uns ne neue Wama angesehen. Im Vergleich zu der jetzt 23-jährigen 
ist das nurnoch wabbeliges Kuchenblech mit Wabberplastik. Und kosten 
trotzdem runde 1000 Euro!

Diesen Dingern traue ich nicht mehr über den weg.

Haben uns nach Empfehlung der Stiftung Warentest einen Miele C3 Complete 
Staubsauger gekauft. Das einzige, was an dem Ding gut ist, ist, dass er 
leise war (wird immer lauter). Ansonsten ist das Teil ein Krampf und 
auch hier in der Materialqualität Äonen hinter dem, was Miele vor 20 
Jahren gebaut hat.

Das Teleskoprohr ist schon kaputt, die Bodendüse springt über den 
Teppich und ein 100 Euro Akkusauger ist, nachdem man über einen mit dem 
Miele gesaugten Teppich erneut drüber geht, randvoll mit Staub und 
Schmutz.

Toll ist, dass sich das Teil an jeder glatten Oberfläche so festsaugen 
kann, dass die Teppichdüse kleben bleibt. Irre.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> ein 100 Euro Akkusauger ist, nachdem man über einen mit dem
> Miele gesaugten Teppich erneut drüber geht, randvoll mit Staub und
> Schmutz.

Das ist aber mit den modernen Haushaltssaugern, dank 
Energiesparverordnung der EU, normal.
Die Haushaltssauger dürfen per Gesetz nicht mehr Leistung haben.
Allessauger und Gewerbesauger sind davon ausgenommen.
Wart ab. Bald gibt es auch Wasserkocher mit nur noch 500W. Brauchen 
weniger Strom....

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Hoffentlich ist die nun gekaufte Miele(in Deutschland gefertigt)
> dauerhafter und hält was sie verspricht.

Viel Spass beim Ausleben deiner Hoffnungen.
Miele ist nicht mehr wofür Miele mal stand. Nur die Preise und den Ruf 
(noch) haben sie behalten.
Ist wie beim Bäcker: ein gutes Brötchen kostet 40 oder 50 Ct. Wenn mir 
aber der "Handwerksbäcker" dieselben aufgeblasenen 
Chemie/Enzym-Teiglinge wie bei Aldi, Lidl und Co. für den 3fachen Preis 
unterjubeln will habe ich mit dem ein Problem.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Die Haushaltssauger dürfen per Gesetz nicht mehr Leistung haben

Was im allgemeinen zu höheren Wirkungsgraden geführt hat. Die Abluft 
wird jetzt halt nur 35° statt 70°C heiß.

Ist an sich eine gute Entwicklung.

Was nicht gut ist, ist, dass die Geräte weniger Luftdurchsatz bei 
höherer Vakuumleistung haben.

von Dietmar S. (Gast)


Lesenswert?

Großartig:

70 Euro Anfahrt
60 Euro Fehlersuche
-------------------
130 Euro Grundkosten (auch wenn ichs nicht reparieren lasse)
+70 Euro Arbeitszeit (wenn nur Motor kaputt)
-------------------
200 Euro im "Garantiefall"
+ weitere Euros
+ Materialkosten ... wenn keine Garantie
-------------------
~ 300-400 Euro = unrentabel

Neuanschaffung 495 Euro

Da schraube ich das Teil dann doch erst mal selbst auseinander

Im Grunde lohnt es sich eine 199 Euro Maschine zu kaufen und sie einfach 
alle zwei Jahre wegzuschmeißen, wenn die echte Garantie aufgelaufen ist. 
So habe ich es während meiner selbständigen Phase mit den Laserdruckern 
gemacht. Hat mir, auch wenn es irre klingt, eine Menge Geld gespart. Bei 
den neuen war ja sogar schon Toner dabei.

Ich sehe noch den Tag kommen, wenn die Ressourcen so knapp werden, wo 
wir 50 Jahre alte Waschmaschinen wieder zurecht schmieden, wie in Kuba 
Autos.

Na ja, ich wusste es ja eigentlich schon, da ich selbst jahrelang bei 
einer Service-Firma gearbeitet habe, nur eben mit brauner 
(Schrott-)Ware.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Bei 130 Euro Grundkosten kannst Du auch Blind bei Ebay gebrauchte 
Komponenten kaufen und tauschen, bis du die richtige erwischt hast.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Ist leider so, entweder selbst reparieren (was erstaunlich oft 
tatsächlich geht) oder wegschmeissen.

Meine LG hatte im Prinzip schon 3 wirtschaftliche Totalschäden:
-nach 1,5 Jahren Motor (direct drive) und Hauptplatine, ging aber auf 
Garantie

-Ablaufpumpe

-vor ca. 2 Jahren nochmal Hauptplatine, für kleines Geld bei ebay eine 
bekommen

-Türsicherung (PTC) explodiert. Umkonstruiert, läuft seitdem ohne :-)

-voriges Jahr Trommellager und beide Pumpen (scheiss Plastiklager)

Ist jetzt 11 Jahre alt und erfreut sich im Moment bester Gesundheit.

Ersatzteilkosten insgesamt ca. 100€, aber die besonders die Trommellager 
waren schon eine längere Operation.
Mit Originalersatzteilen + Kundendienst ein Fass ohne Boden.
Solange es geht wird weiter repariert, die kenne ich jetzt gut :-)
Und eine neue kann nichts besser. Mit ziemlicher Sicherheit sind sie 
aber reparaturunfreundlicher.

von Dietmar S. (Gast)


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:
> -voriges Jahr Trommellager und beide Pumpen (scheiss Plastiklager)

Trommellager habe ich schon an zwei Vorgängermaschinen getauscht. Bei 
einer Zanker und einer AEG. Das war echte Knochenarbeit. Beide Male war 
übrigens die Wäsche zerstört, einmal hatte ich lauter neue 
Kleidungsstücke drin. Die Flecken von dem scheiß Fett gehen nicht mehr 
raus.

Als das Lager bei der letzten Maschine zum zweiten Mal kaputt ging, 
stellte ich fest, dass der Bottich nur noch am seidenen Faden hing. Das 
Plastik war so raus gearbeitet, dass ich echt Angst hatte, dass die 
Feder schon beim hinsehen wegschnellt. Den Bottich gabs nur komplett, 
jedoch ohne Lager. Also Totalschaden.

Wie schon oben erwähnt, kann ich zur Zeit körperlich nicht so viel 
machen, sonst hätte ich die LG längst zerlegt und gar nicht erst herum 
philosophiert.

> -nach 1,5 Jahren Motor (direct drive) und Hauptplatine

Was war da genau defekt? Aber nicht der Stator?

> -Türsicherung (PTC) explodiert. Umkonstruiert, läuft seitdem ohne :-)

Ich hoffe ohne PTC und nicht ohne Türsicherung.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Ich weiss nicht mehr genau, was da defekt war. Der Servicemensch meinte: 
das wechseln wir immer zusammen. Also Rotor, Stator und Hauptplatine.

Und ja - Asche auf mein Haupt: ohne Türsicherung :-)

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Dietmar S. schrieb:
> stellte ich fest, dass der Bottich nur noch am seidenen Faden hing. Das
> Plastik war so raus gearbeitet, dass ich echt Angst hatte, dass die
> Feder schon beim hinsehen wegschnellt.

Das ist auch so eine Frechheit. Es würde nur ne Winzigkeit kosten dort 
Metallringe einzusetzen, Problem wäre erledigt.
Ebenso immer häufiger anzutreffen: verschweisster/verklebter Bottich. Da 
kommste an die Lager gar nicht mehr ran (ja, es gibt Videos, wo Leutchen 
das dennoch aufgedremelt und wieder verklebt haben, das wäre für mich 
Pfusch)

Und die stellen sich dann hin und dürfen mit Umweltfreundlichkeit und 
Nachhaltigkeit werben, weil sie nochmal 0,5l Wasser gespart haben.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Neue Waschmaschinen sparen nichts. Das hat die Stiftung Warentest lange 
schon belegt. Eine Waschmaschine braucht heute wie vor 30 Jahren um die 
50-70 Liter Wasser. Die einzige Einsparmöglichkeit, die bleibt, ist eine 
Migmag zu kaufen, die möglichst viel Volumen hat, und immer optimal 
beladen wird. Strom sparen die auch nicht, denn sie waschen nur kälter, 
dafür länger, aber nicht zwangsläufig besser. 10°C weniger Temperatur = 
Halbierung der Reaktionsgeschwindigkeit. Eine 95°C Kochwäsche wäscht in 
einer Stunde die Handtücher genauso sauber, wie eine 85°C Kochwäsche in 
2 Stunden.

Eigentlich bedeutet der Verlauf oben nur: Finger weg von LG. Entweder so 
teuer, dass das Zeug echt noch was taugt, oder gleich so billig, dass 
Wegschmeißen nicht mehr weh tut. Das 400-700 Euro Segment hat eigentlich 
keine Darseinsberechtigung mehr.

Oder man setzt gleich auf dieses Segment: 
https://www.wasch-und-buegeltechnik.de/de/waschmaschine-miele-smartbiz.html

Kostet zwar sau viel, aber das Teil hält definitv jahrelangen 24/7 
Betrieb aus.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Eigentlich bedeutet der Verlauf oben nur: Finger weg von LG.

Fehlschluss.
Die nehmen sich alle nichts, da gibts kaum relevante Unterschiede. Egal 
was drauf steht oder drin ist.

von Dietmar S. (Gast)


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:
> Und ja - Asche auf mein Haupt: ohne Türsicherung :-)

Wie gefährlich das ist, wurde mir erst bewusst als die LG aus 
irgendeinem Grund noch eine halbe Umdrehung machte, als ich die Tür 
öffnete. Das drehte mir den Arm gleich um.

Martin S. schrieb:
> Eigentlich bedeutet der Verlauf oben nur: Finger weg von LG.

Kann man so nicht sagen. Die Maschine wird extrem beansprucht. Mein 
Zanker hatte ich nur wenig benutzt, vielleicht nur ein viertel der 
Waschgänge und sie hielt umgerechnet nur halb so lange.

Es ist natürlich keine Siemens von 1965. So eine hatten meine Eltern 
Ende der 1990er weggeworfen, "weil sie ja 80 Liter Wasser braucht". Die 
funktionierte zu dem Zeitpunkt noch einwandfrei. Bei der neuen wurde 
dann die Extra-Wasser-Taste gedrückt, "Hmm...die Wäsche wird ja gar 
nicht richtig gespült".

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:
> Die nehmen sich alle nichts, da gibts kaum relevante Unterschiede.

Echt? Die letzte LG, die ich geöffnet habe, war dünnstes Kuchenblech, 
unnnötig komplizierte Montage und viel Plastik.

Die letzte Miele, die ich geöffnet habe, hatte wenigstens noch an den 
entscheidenden Stellen dickes Stahlblech.

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.