Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Maiskolben Lötstation: Verständnisfrage zum Arduino Reset


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Maik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
n'Abend!

Ich bin vor kurzem zufällig über einen Artikel über eine DIY Löststation 
gestolpert:

https://www.heise.de/select/make/2016/5/1476695937422186

Beim Durchsehen der Schaltpläne und Platinendarstellungen ist mir 
aufgefallen, dass der Reset für das Display mit dem Reset des Arduino 
verbunden ist. Das sind, soweit ich das verstehe, beides Input-Pins. 
Werden Sie "von Außen" auf Low gesetzt, wird ein Reset durchgeführt. Im 
dazugehörigen Arduino-Code konnte ich leider keinen Hinweis entdecken. 
Ich bin allerdings noch nicht so lange damit unterwegs.

Was ich jetzt nicht verstehe:

1. Warum sind die verbunden?
2. Wie funktioniert das, wenn beides Eingänge sind?

Kann mich hier einer der Fachleute erleuchten?

Danke

von Heinz R. (heijz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war wohl ein Designfehler

Im Code steht:

/*
 * If your display stays white, uncomment this.
 * Cut reset trace (on THT on upper layer/0R), connect STBY_NO (A1) with 
reset of TFT (at 4050).
 * See also readme in mechanical folder for reference.
 */

Meines bleibt beim einstecken auch weiss - muss dann immer kurz die 
Spannungszufuhr noch mal neu einstecken...

Bin aber zugegeben zu faul das Teil wieder auseinander zu bauen

von Hmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik schrieb:
> Beim Durchsehen der Schaltpläne und Platinendarstellungen ist mir
> aufgefallen, dass der Reset für das Display mit dem Reset des Arduino
> verbunden ist. Das sind, soweit ich das verstehe, beides Input-Pins.

Der Schaltplan ist leider ein Label-Suchspiel, aber !RST dürfte per 
Pullup auf Vcc gezogen werden. Wenn der AVR via ISP geflasht wird und 
der Programmer !RST auf GND zieht, wird zusätzlich das SPI-Display davon 
abgehalten, den Bus zu stören.

von Maik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schrieb:
> der Programmer !RST auf GND zieht,

Könntest du das mal in andere Worte fassen? Ich verstehe es nämlich 
nicht.

Meinst du mit Programmer den, der den Code geschrieben hat?!? Ich dachte 
man kann beim Arduino den RST nicht auf GND ziehen (nur mit software)?

von Hmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik schrieb:
> Meinst du mit Programmer den, der den Code geschrieben hat?!?

Nein, den In-System-Programmer, also das Gerät zum Flashen, sofern man 
nicht den Bootloader nutzt.

von Maik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.h. das hat mit dem Sketch gar nix zu tun, sondern ist für den 
Resetknopf auf dem Arduino bzw. falls der Reset von etwas anderem (wie 
von dir beschrieben) ausgelöst wird?

von Hmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau. Man kann zwar auch den Reset-Pin zum normalen I/O-Pin machen, 
aber das erfordert eine Fuse-Änderung und ist eher unüblich.

von Maik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.