Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LVDS Spezi bitte melden - Laptopinterne Verbindung Display - Board


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mar M. (iiooioio)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin allerseits,

ich habe einen Laptop mit kaputtam Display, jetzt habe ich ein 
"äußerlich exakt bauglieches" gekauft, gleiches Maß (11,6"), gleicher 
Anschluss (40 Pin LVDS), es sieht auch von der Elektronik "fast" gleich 
aus, und die Typenbezeichnung ist ähnlich. Das eine ist
N116B6-L02 REV.C1(Das ist das "alte")
das andere
N16B6-L02-X+C (Das ist das "neue")
Jetzt geht die Challenge los: Woe finde ich die definiersten 
Unterschiede zwischen den beiden, auf dass ich die umgehen kann, und die 
beiden Displays evtl kompatibel machen kann.

Der Hintergrund: Das "alte" war in einem Laptop und hat einen Riss. Das 
"neue" habe ich bestellt, aber es ist nicht kompatibel. Angeschlossen 
zeig es in den obersten Zeilen Artefekte an, Hintergrundbeleuchtung ist 
an, irgendwann beruhgien sich die Artefakte und das Display ist 
gleichmäßig in fünf kaum unterscheidbare Graue, senkrecht geteilte 
Bereiche unterteilt.

Jetzt würde ich gerne wissen wie der Datenstrom zwischen dem Grafikboard 
und dem Display sich gestaltet. Vielleicht kennt sich jemand damit 
entsprechend aus und kann mir den einen oder anderen Tipp geben?

Gruss, Marcus

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist bei mir etwas her, das ich das letzte mal gemacht hebe, das wird 
aber inzwischen nicht viel anders sein.

Wenn Du Glück hast, steht die Bezeichnung der Signale auf der 
Leiterplatte, oder im Datenblatt.
Ansonsten musst Du gezielt raten.

Es gibt typisch 4 Datenports mit je + und - Signal. Das sind die 
verdrillten
Adern, Zusatzlich noch eine Clockleitung, auch Verdrillt. Der Rest der 
geraden Leitungen ist Versorgungsspannungen, eventuell irgendwelche 
Konfiguration und Masse.
Wenn Du die Belegung des alten Displays hast, kannst Du das einfach für 
das neue umstecken. Ja die Pins lassen sich meistens einzeln rausziehen, 
dazu die winzige Plastiknase anheben, aber nicht abbrechen.

Hab ich auch schon mal gemacht.

von Thomas Z. (usbman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun wie immer in solchen Fällen
Der Laptop Typ wäre wichtig. Google deutet an dass es ev ein Toshiba 
ist?
Zum neuen Panel findet Google überhaupt nichts Schreibfehler?

Wichtig ist dann noch die Displayauflösung

Generell ist es speziel bei Toshiba wie auch bei Lenovo oder Fujitsu 
immer mal wieder kritisch wenn kein Original Teil verbaut wird. Die 
Ursache ist dann oft ein EEId EPROM bei dem der Inhalt nicht passt.

Also rück mit Infos raus und mach Bilder. Wichtig beim Stecken der 
Verbindung MUSS der Akku draußen sein, und das Netzteil abgeklemmt sein.

von Mar M. (iiooioio)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, der Laptop den ich habe ist ein Acer 1810T.

Das alte Display ist das da: 
http://www.panelook.com/N116B6-L02_Innolux_11.6_LCM_overview_1954.html

Das neue das da: 
https://archiwum.allegro.pl/oferta/nowa-matryca-11-6-led-b116xw02-blysk-fv-gw-12m-i5862349941.html

(wer polnisch kann, nach vorne...)

Ich stelle mir das auch so vor dass einfach die Pins vertauscht sind, 
aber das mit dem EEid EEPROM konnte ich mir bis dato nicht vorstellen. 
Ansonsten sind die Werte der Displays (so weit ich das erkennen kann, 
zumindest was die für Konsumenten ersichtlichen Daten aneht) identisch.

Ich kenne das von den LVDS Adaptern, an die man die Displays 
anschliessen kann sonst auch nicht so dass die so kapriziös sind, und 
nach irgendwelchen Identifizierungen schreien: Daten raus, Clock, 
fertig. Ich wüsste nicht was da das Display mitzureden hat. Evtl 
irgendwelche Syncgeschichten oder so...

von Thomas Z. (usbman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja irgendwie passt das aber nicht dein Original ist von CMO das neue 
wenn man dem Link folgt von AU.
Etwas genauer wäre da schon hilfreich. Also mach Fotos von den 
Typenschilder von altem und neuem Panel.
Weil ohne genaue Bezeichnungen kann man nicht nach Datenblättern suchen, 
und deine Frage war ja nach den Unterschieden.

Bei Acer hab ich es noch nie erlebt, dass die EEId Eeproms auswerten das 
ist eher eine Sache im Business Bereich trotzdem sind unpassende EEId 
Daten die wahrscheinlichste Fehlerquelle.

Die Belegung des 40pin Steckers ist genormt da braucht nichts geändert 
zu werden solange die Auflösung stimmt.

von Mar M. (iiooioio)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neu

von Mar M. (iiooioio)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alt

von Mar M. (iiooioio)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Z. schrieb:

> Die Belegung des 40pin Steckers ist genormt da braucht nichts geändert
> zu werden solange die Auflösung stimmt.

So sehe ich das auch, habe mir daher nichts daraus gemacht dass die 
Displays a) von unterschiedlichen Herstellern sind, b) für 
unterschiedliche Laptops gedacht sind, obwohl sie von der Bauform her 
"identisch" sind. Sind sie wohl nicht, jetzt ist die Frage: wo, und kann 
man dem entgegenwirken.

von Mar M. (iiooioio)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut mal wieviele Screens es gibt. Alles 11,6"

https://www.screens-for-laptop.com/11-6-inch-screen

Das ist das ALTE: https://www.screens-for-laptop.com/b116xw02-v-0

Compatibility    AU Optronics B116XW02 V.0
Size & Backlight    11.6" LED
Resolution    WXGA (1366 x 768)
Connector   40pin Bottom Right
Mountings   Side Screws
Surface   Matte/Glossy A+ Grade
Screen Technology   Twisted Nematic (TN)
Touchscreen   No

The AU Optronics B116XW02 V.0 replacement screen uses a color active 
matrix TFT (Thin Film Transistor) liquid crystal display (LCD) that uses 
amorphous silicon TFTs as switching components. This AU Optronics 
B116XW02 V.0 replacement panel is composed of a TFT LCD panel, a driver 
circuit, and a backlight unit. This AU Optronics B116XW02 V.0 
replacement LED Screen  can display millions of colours.

FEATURES
- High contrast ratio
- WXGA (1366 x 768) resolution
- Low power consumption
- Fast Response
- LED back light with an embedded LED driver
- DE (Data enable) only mode
- 3.3V Interface
- Onboard EDID chip

-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----

Das ist das NEUE: https://www.screens-for-laptop.com/n116b6-l02-rev-c2

Compatibility    ChiMei Innolux N116B6-L02 REV.C2
Size & Backlight    11.6" LED
Resolution    WXGA (1366 x 768)
Connector   40pin Bottom Right
Mountings   Side Screws
Surface   Matte/Glossy A+ Grade
Screen Technology   Twisted Nematic (TN)
Touchscreen   No

The ChiMei Innolux N116B6-L02 REV.C2 replacement screen uses a color 
active matrix TFT (Thin Film Transistor) liquid crystal display (LCD) 
that uses amorphous silicon TFTs as switching components. This ChiMei 
Innolux N116B6-L02 REV.C2 replacement panel is composed of a TFT LCD 
panel, a driver circuit, and a backlight unit. This ChiMei Innolux 
N116B6-L02 REV.C2 replacement LED Screen  can display millions of 
colours.

FEATURES
- High contrast ratio
- WXGA (1366 x 768) resolution
- Low power consumption
- Fast Response
- LED back light with an embedded LED driver
- DE (Data enable) only mode
- 3.3V Interface
- Onboard EDID chip

-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----8<-----

Jetzt noch die Pinbelegung finden... Ich gebe ein Bier aus!

: Bearbeitet durch User
von Thomas Z. (usbman)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
OK noch Mal anders alt AU neu CMO.
Also ich beschreibe mal was ich so an Erfahrungen gemacht habe bei 1000 
Laptop Panels die ich so in etwa getauscht habe.
CMO sind kritisch manchmal gehen die nicht als Replacements wenn vorher 
kein CMO verbaut ist.

Wenn du es dir zutraust und passendes Equipment hast würde ich als 
erstes versuchen das EEprom vom AU runterzulöten und auf dem CMO Panel 
aufzulösen. Das geht natürlich nur dann wenn beide die gleiche Bauform 
haben, die kann durchaus unterschiedlich sein.
Achtung beim Löten: die Platine muss termisch vom Panel isoliert sein 
sonst hast du hinterher einen Schatten wegen wegen verbrannter 
Reflektionsfolien.

Es gibt auch die Option das EEprom neu zu schreiben dann musst du das 
alte lesen und dann auf das neue flashen. Üblicherweise ist es ein 
24LC02 die Signale sind am 40Pin lvds Stecker verfügbar. Ev muss zum 
Schreiben das WP Signal deaktiviert werden.

von Mar M. (iiooioio)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Mar M. (iiooioio)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Hühnerfutter löten kann ich. Muss erstmal mein Mikroskop reparieren, 
da ist das Display defekt :-/ evtl tauschen? ;-)

Das alte auslesen und das neue schreiben sollte kein Problem sein, ich 
müsste mir eben was basteln oder besorgen um smd zu flashen... Sowas 
liegt üblicherweise nicht rum.

von Thomas Z. (usbman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mar M. schrieb:
> Das alte auslesen und das neue schreiben sollte kein Problem sein, ich
> müsste mir eben was basteln oder besorgen um smd zu flashen... Sowas
> liegt üblicherweise nicht rum.

Es gibt auch Software um das EEprom auszulesen. Ich meine im IBM Forum 
sowas schon gesehen zu haben. Ob diese auch allgemein funktioniert kann 
ich nicht sagen. Ich hatte mir aus einem alten Displaykabel ein Adapter 
für den Galep gebaut. Das funktioniert problemlos wenn der WP Pin nicht 
gesetzt ist. Alle anderen Signale liegen ja auf dem LVDS Stecker.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.