Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Multifunktionsrelais / Was mache ich das falsch?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Experten,
ich will über ein Multifunktionsrelais und einen Taster die Spannung 
(230V) für x Minuten wegnehmen.
Das Multifunktionsrelais schaltet durch und auch wieder ein (wird mir 
durch LED's angezeigt) aber die Spannung fällt nicht weg, nachdem ich 
den Taster gedrückt habe.
Mittlerweile habe ich einen Öffner, wie auch einen Schließer getestet, 
dies geht in beiden Fällen nicht, es muss also an meiner Verdrahtung 
liegen.
Danke für Eure Hinweise!
Gruß Stef

von Stefan (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, eine Skizze der Verdahtung fehlt

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal Klemmen 15, 16 und 18 an.

von Stefan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Schau dir mal Klemmen 15, 16 und 18 an.

Hallo Hinz,
kannst Du mich noch mehr Info's dazu geben. Habe noch nie so ein Relais 
irgendwo mit eingebunden...

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man ein Relais benutzen möchte, sollte man nicht nur die 
Eingangsseite beschalten. Wie bekloppt kann man eigentlich sein?

von Funkenschlosser K. (goalgetter)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> hinz schrieb:
>> Schau dir mal Klemmen 15, 16 und 18 an.
>
> Hallo Hinz,
> kannst Du mich noch mehr Info's dazu geben. Habe noch nie so ein Relais
> irgendwo mit eingebunden...

Das Datenblatt gibt eigentlich alles her... Du brauchst noch ein zweites 
Relais. Plan ist angehängt. Für Funktion übernehme ich keine Gewähr!

Und GANZ WICHTIG überarbeite die Verdrahtung! Das ist eine Katastrophe.

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> wenn man ein Relais benutzen möchte, sollte man nicht nur die
> Eingangsseite beschalten. Wie bekloppt kann man eigentlich sein?

Sorry, Frank,deshalb Frage ich ja nach. Habe die Beschaltung (noch) 
nicht verstanden. Bekomme ich eine Chance?

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funkenschlosser K. schrieb:
> Stefan schrieb:
>> hinz schrieb:
>>> Schau dir mal Klemmen 15, 16 und 18 an.
>>
>> Hallo Hinz,
>> kannst Du mich noch mehr Info's dazu geben. Habe noch nie so ein Relais
>> irgendwo mit eingebunden...
>
> Das Datenblatt gibt eigentlich alles her... Du brauchst noch ein zweites
> Relais. Plan ist angehängt. Für Funktion übernehme ich keine Gewähr!
>
> Und GANZ WICHTIG überarbeite die Verdrahtung! Das ist eine Katastrophe.

Hallo Funkenschlosser,
mit der Verdrahtung hast Du natürlich Recht. Ist nur zum testen, bis es 
funktioniert. Warum funktioniert das nicht mit einem Relais.
Taster drücken, Relais wird aktiviert für X Minuten und danach ist 
wieder die Spannung da.
Dank Dir.

von datenblatt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch das Datenblatt mal genau an.

Steuereingang A1 und B1.
Der Taster als Öffner ist nicht so ganz sinnhaft.

Eingang 15, Ausgänge 16 und 18. Das Relais ist ein einfacher Wechsler.

Wenn Du es dann nicht blickst, nimm bitte die Finger von 230 Volt. 
Allein schon Deine Verkabelung gehört verboten.

Falls es Dir nicht bewußt ist: 230 Volt können tödlich sein.

von Ani (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Bekomme ich eine Chance?

Du bekommst nen Korb :-)

von S. Landolt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das (Anfänger-)Missverständnis rührt wohl daher, dass in dem gedruckten 
Plan links oben ("X  mit Steuerkontakt  X") nur die Eingangsbeschaltung 
gezeigt wird.

von Relais sind wo Zugpferde ausgetauscht werden (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Grundlagen aufarbeiten! Bevor Steckdosenstrom klein/hässlich/schwarz 
macht!!!

Relais haben grundsätzlich 2 getrennte Stromkreise. Diese können 
natürlich auch zusammen verschaltet werden...

Der STEUERKREIS aktiviert den GESCHALTETEN Kreis.

Dein Fehler hier ist, dass du nur den Steuerkreis (A1, A2 & co.) 
verkabelt hast, jedoch nicht den Geschalteten Kreis (15, 16, 18).

Fortgeschritten ist nun halt dass es sich nicht um ein klassisches 
elektromechanisches Relais handelt, sondern um ein elektronisches mit 
universeller Zeitschaltung

Die Zeitomatik im Steuerkreis benötigt nun halt Dauerstromversogrung 
UND Tastsignal.

Der gesteuerte Kreis bleibt sich eigentlich konventionell, aber NUR 
dieser kann die Stromversorgung der zu schaltenden Steckdose schalten 
-hier: unterbrechen- also MUSS er im Pfad zur Last verkabelt sein.

So und nun ab die Hausaufgaben machen, ggfs. nachsitzen!

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der STEUERKREIS aktiviert den GESCHALTETEN Kreis.
>
> Dein Fehler hier ist, dass du nur den Steuerkreis (A1, A2 & co.)
> verkabelt hast, jedoch nicht den Geschalteten Kreis (15, 16, 18).

Ahh, das hilft mir für's Verständnis.
Danke dafür und sorry an alle, die ich mit der Frage etwas verärgert 
habe. Ihr habt' natürlich Recht, 230V ist eigentlich nix für Laien...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.