Forum: Fahrzeugelektronik LED Blinker-Umbau Motorrad


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von I. M. (testy)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe die hinteren Blinker an meinem Motorrad umgebaut und natürlich 
geht es nicht wie es soll... auf die Bezeichnung an den alten und neuen 
Blinkern hab ich mich nicht verlassen sondern direkt selber gemessen:
Original: 12,6V 0,22A
Neu: 12,6V 0,1A
Daraufhin habe ich parallel 100 Ohm geschalten, der Strom is jetzt 
wieder bei 0,22A pro Blinker. Nun könnte man meinen es sollte 
funktionieren wenn der Strom gleich den originalen Blinkern ist... 
Leider nicht: die vorderen Blinker (sind Original) gehen nicht, die 
hinteren Blinker (die Umgebauten) leuchten sehr schwach mit doppelter 
Frequenz.
Ich habe nun den originalen Blinker aufgemacht und gestaunt wie viel 
Elektronik da drin steckt - ich hätte eher mit LED + Vorwiderstand 
gerechnet...

Nun zur Frage: Habt ihr ne Idee wie man das zum Laufen bringt?

Das Relais möchte ich nicht umbasteln, da sonst der Warnblinker nicht 
funktioniert.

Vielen Dank schon mal im Voraus :)

: Bearbeitet durch User
von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habt ihr ne Idee wie man das zum Laufen bringt?
Bisher keine.

Sind auf der Rückseite noch Chips?

Was ist auf der Platine des neuen Blinkers?

Sind die neuen Blinker auch nach der Straßenverkehrsordnung zugelassen?

Funktioniert es wieder, wenn die alten Blinker wieder eingebaut werden?
Was passiert, wenn Du testweise einen neuen Blinker parallel schaltest?

von A. H. (pluto25)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ivo M. schrieb:
> parallel 100 Ohm geschalten

Vielleicht 15Ohm und 1000µF ?

von I. M. (testy)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sind auf der Rückseite noch Chips?
Nein, nur auf der Frontseite

> Was ist auf der Platine des neuen Blinkers?
vermutlich sieht das da ähnlich aus... kann die leider nicht ausbauen 
ohne den Blinker zu zerstören

> Sind die neuen Blinker auch nach der Straßenverkehrsordnung zugelassen?
Ja, ABE ist natürlich vorhanden.


> Funktioniert es wieder, wenn die alten Blinker wieder eingebaut werden?
Ja

> Was passiert, wenn Du testweise einen neuen Blinker parallel schaltest?
Wollte ich nicht probieren da ich nicht weiß wie belastbar das Relais 
ist... wollte nix riskieren. Hatte auch schon überlegt einfach die 
originale Platine zu behalten und den neuen Blinker dann via Mosfet 
parallel dazu abzugreifen - dann wäre der neue Blinker nicht über das 
Relais versorgt - aber dann hab ich halt 2 Blinker die unter der 
Sitzbank sinnlos im Dunkeln blinken.

Ich hab noch was gefunden wie jemand an einem ähnlichen Motorrad das 
Problem behoben hat. Sieht aus wie ein 2kohm parallel und ein ziemlich 
großer in Reihe... bin allerdings nicht sicher wie groß der ist, 
farbcode scheint nicht normgerecht (siehe Bild). Auch der hohe 
Widerstandswert ergibt für mich nicht wirklich Sinn. Aber was solls... 
Ich hab mir das für mein Modell passende mal bestellt und werd sehen obs 
was hilft.


> Vielleicht 15Ohm und 1000µF ?
Wie kommst du auf diese Werte?

von A. H. (pluto25)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Glühbirnen haben einen höheren Startstrom (geringeren Kaltwiderstand) 
auf den viele Relais reagieren.

von S. K. (quaxx)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ware vorher auch LED Blinker verbaut. Also vorne und hinten?
Beim Tausch von Blinkern mit Glühbirne auf LED-Blinker muss entweder mit 
einem großen Vorwiderstand gearbeitet werden, oder der Blinkgeber muss 
ebenfalls getauscht werden.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich nicht.
Wenn der neue Blinker wie du sagst ABE für deine Maschine hat, dann muss 
der Hersteller des Blinkers doch auch eine Umbauanleitung haben.

Ansonsten fehlen wie immer wieder alle wesentlichen Infos:
Welcher Hersteller, Typ, Ausführung, Baujahr des Motorrads.
Welcher neue Blinker.

: Bearbeitet durch User
von Groovy Kind of Love (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Verstehe ich nicht.
> Wenn der neue Blinker wie du sagst ABE für deine Maschine hat, dann muss
> der Hersteller des Blinkers doch auch eine Umbauanleitung haben.
>
> Ansonsten fehlen wie immer wieder alle wesentlichen Infos:
> Welcher Hersteller, Typ, Ausführung, Baujahr des Motorrads.
> Welcher neue Blinker.

...und wenn die angegeben wären, könntest Du damit trotzdem nichts 
anfangen.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ivo M. schrieb:
> Leider nicht: die vorderen Blinker (sind Original) gehen nicht, die
> hinteren Blinker (die Umgebauten) leuchten sehr schwach mit doppelter
> Frequenz.

Dann bekommen die vorderen keine Spannung.
Fehler in der Verdrahtung.

Hast du mal Strom/Spannung beim modifiziertem Blinker gemessen?

Was passiert, wenn du ohne Bastelei die Blinker anschließt?

: Bearbeitet durch User
von S. K. (quaxx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die typischeh originalen Blinkgeber sind nicht für die geringe Last der 
LEDs ausgelegt, daher fließt der Strom nicht in die vorderen 
Blinker..diese bleiben dunkel.

Ein "Lastunabhängier" Blinkgeber / Blinkerrelais ist hier das Stichwort.

Wenn du unbedingt den originalen drin lassen willst, musst du mit 
Vorwiderständen arbeiten.
Es scheint,dass diese Widerstände direkt in den alten Blinkern eingebaut 
sind. Werden die neuen aber nicht haben. Also müsstest du in Reihe zu 
den neuen Blinkern eine zusätzliche Last anschließen (Glühbirne, 
Vorwiderstand/Lastwiderstand). Ansonsten wird das nichts.

Aber ein neues Relais/Geber kostet nicht wirklich viel und erspart eine 
Megen gebastel

: Bearbeitet durch User
von deutsches Blinkeramt (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Der TO hat bei uns keinen Antrag auf die Erlaubnis zum Blinker-wechsel 
gestellt.
Aus diesem Grund haben wir angeordnet, das die Funktion mit nicht 
angemeldeten Blinkern an seinem KFZ bei Ihm nicht freigeschaltet wird.

-könnte ja jeder mit geänderten Blinkern kommen. Das geht ja mal gar 
nicht.
Außerdem soll eh weniger Geblinkt werden.(Energiesparender)

von NichtWichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CB1000R mit LED Blinker+Standlicht vorne?

Da sind die Zeiten vorbei wo simples An/Aus den Blinker bedient.

Durchaus denkbar das mit PWM gearbeitet wird (wegen Standlicht) was dann 
hinten rausgefiltert werden muß um nicht auch Standlichtglimmen zu 
bekommen.

Das vorhandene Blinkrelais ist deutlich mehr als nur ein getakteter 
Schalter, und sicher auch teuer wenn Du's kaputt machst, aufpassen!

Such nach Mopedforen wo das vermutlich andere auch schon versucht und 
erfragt/beschrieben haben.

von I. M. (testy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> A. H. schrieb:
>> Glühbirnen haben einen höheren Startstrom (geringeren Kaltwiderstand)
>> auf den viele Relais reagieren.
Könnte man mal probieren aber der Umbau ist ja von LED zu LED - denke 
mal in dem Fall hilft das nicht.

>S. K. schrieb:
>> Ware vorher auch LED Blinker verbaut. Also vorne und hinten?
Ja original war schon komplett LED, nur die Blinker hinten wurden 
getauscht.

>Dirk B. schrieb:
>> Dann bekommen die vorderen keine Spannung.
>> Fehler in der Verdrahtung.
Mit den originalen Blinkern geht alles, Verdrahtung also i.O.

>S. K. schrieb:
>> Ein "Lastunabhängier" Blinkgeber / Blinkerrelais ist hier das Stichwort.
>>
>> Wenn du unbedingt den originalen drin lassen willst, musst du mit
>> Vorwiderständen arbeiten.
>> Es scheint,dass diese Widerstände direkt in den alten Blinkern eingebaut
>> sind. Werden die neuen aber nicht haben. Also müsstest du in Reihe zu
>> den neuen Blinkern eine zusätzliche Last anschließen (Glühbirne,
>> Vorwiderstand/Lastwiderstand). Ansonsten wird das nichts.
>>
>> Aber ein neues Relais/Geber kostet nicht wirklich viel und erspart eine
>> Menge gebastel
Lastunabhängiges Relais haben die Männers aus der Hondawerkstatt 
eingebaut - die Blinker gingen dann auch alle nur eben der Warnblinker 
und die Positionsleuchten nicht.
Das mit dem Widerstand habe ich ja probiert (siehe oben) 100 Ohm um den 
Strom der originalen Blinker "vorzugaukeln"... hat leider nicht 
geholfen.

>NichtWichtig schrieb:
>> CB1000R mit LED Blinker+Standlicht vorne?
>>
>> Da sind die Zeiten vorbei wo simples An/Aus den Blinker bedient.
>>
>> Durchaus denkbar das mit PWM gearbeitet wird (wegen Standlicht) was dann
>> hinten rausgefiltert werden muß um nicht auch Standlichtglimmen zu
>> bekommen.
>>
>> Das vorhandene Blinkrelais ist deutlich mehr als nur ein getakteter
>> Schalter, und sicher auch teuer wenn Du's kaputt machst, aufpassen!
>>
>> Such nach Mopedforen wo das vermutlich andere auch schon versucht und
>> erfragt/beschrieben haben.
das im Bild ist die cb100r, richtig... bei mir ist es die 650r :) Die 
vorderen Blinker haben 3 Anschlüsse, ich vermute das mit dem Dimmen 
geschieht erst auf der Platine (laut Schaltbild im plan könnte es aber 
auch sein dass 2 LEDs verbaut sind).
Im Hondaforum hab ich das Bild mit den Vorwiderständen gefunden... habe 
mir das für meine Maschine passende "Adapterkabel" mal bestellt und werd 
sehen was da kommt und ob es funktioniert. Ich werde berichten! Trotzdem 
besten Dank erstmal :)

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum reden hier alle von Vorwiderständen? Dann fließt ja noch weniger 
Strom. Wenn Umbau auf LED und die Elektronik überwacht die Lampen dann 
gehört da ein Bypass rein!

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder technisch korrekt ein Widerstand PARALLEL zum LED Modul. Wobei die 
Leistungswiderstände auf der Platine bereits dazu dienen könnten.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ivo M. schrieb:
> Daraufhin habe ich parallel 100 Ohm geschalten, der Strom is jetzt
> wieder bei 0,22A pro Blinker.

Aber der TO hat es ja richtig gemacht.

von S. K. (quaxx)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Warum reden hier alle von Vorwiderständen? Dann fließt ja noch weniger
> Strom.

Nicht ganz. Wenn das Blinkrelais/Blinkgeber nicht getauscht wurde, 
stellt die LED für den Geber eine zu geringe Last dar und wird garnicht 
erst angesteuert. Daher fließt mit einem Vorwiderstand ein höherer 
Strom, als ohne. Auch wenn dies nicht der maximal mögliche Strom ist.

Aber da der Geber anscheinend getauscht wurde, ist hier die ursache 
woanders zu suchen.

von Stephan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
S. K. schrieb:
> Daher fließt mit einem Vorwiderstand ein höherer
> Strom, als ohne. Auch wenn dies nicht der maximal mögliche Strom ist.

ja ja und Herr Ohm hat nur Blödsinn erzählt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vorwiderstand

von I. M. (testy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem gelöst, 50 ohm in Reihe zum neuen Blinker und parallel (zu 
Blinker und Widerstand) nochmal 100 ohm.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, dass die Loesung hier zurueckgegeben wurde von Dir.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache ne Wette ohne die 50 Ohm gehts auch.

von Jan H. (j_hansen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon, dass es jetzt funktioniert. Obwohl es nur am Rande mit dem Thema 
zu tun hat würde mich aber schon interessieren, wie die Blinker ABE 
haben können, wenn man dann selber noch mit Widerständen herumprobieren 
und herumbasteln muss.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ivo M. schrieb:
> Daraufhin habe ich parallel 100 Ohm geschalten, der Strom is jetzt
> wieder bei 0,22A pro Blinker.

warum machst du sowas? Soll mit den 100 Ohm und den zusätzlichen 120 mA 
die Platine beheizt werden?

von Stephan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Ivo M. schrieb:
>> Daraufhin habe ich parallel 100 Ohm geschalten, der Strom is jetzt
>> wieder bei 0,22A pro Blinker.
>
> warum machst du sowas? Soll mit den 100 Ohm und den zusätzlichen 120 mA
> die Platine beheizt werden?

Nee aber der Blinkgeber könnte bei weniger Strom der Meinung sein das 
ein Leuchtmittel defekt ist. Die LCM in den Autos mögen auch nicht 
einfach eine LED als Ersatz für eine Glühlampe. Vor allem wenn sie eine 
Kalt/ Warmüberwachung der Lampen haben, wie meiner. Dann muss denen 
schon ein gewisser Strom vorgegaukelt werden.

von Elektrofurz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Dann muss denen schon ein gewisser Strom vorgegaukelt werden.

Stephan schrieb:
> Ich mache ne Wette ohne die 50 Ohm gehts auch.

Welche Aussage ist denn jetzt richtig?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan H. schrieb:

> Schon, dass es jetzt funktioniert. Obwohl es nur am Rande mit dem Thema
> zu tun hat würde mich aber schon interessieren, wie die Blinker ABE
> haben können, wenn man dann selber noch mit Widerständen herumprobieren
> und herumbasteln muss.

Die ABE wird nur für bestimmte Fahrzeugmodelle gelten, die auch in der
Bedienungsanleitung angegeben werden. Dort steht dann auch drin, welche
Bauelemente (z.B. Widerstände) zusätzlich verbaut werden müssen.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofurz schrieb:
> Stephan schrieb:
>> Dann muss denen schon ein gewisser Strom vorgegaukelt werden.
>
> Stephan schrieb:
>> Ich mache ne Wette ohne die 50 Ohm gehts auch.
>
> Welche Aussage ist denn jetzt richtig?

Laß doch einfach weniger deiner Elektronen hinten raus und lese das 
Gesetz von Meister Ohm dann wirst Du erleuchtet. BEIDE sind richtig. Sie 
schließen sich nicht aus.

von I. M. (testy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Gemeinde, es wäre echt Klasse wenn sich die Posts auf das Lösen 
der Aufgabenstellung beschränken. Andere blöd vollzuquatschen macht den 
Verlauf nur unnötig unübersichtig und schlechter nachvollziehbar für 
alle die was Sinnvolles beizutragen haben.
Und was dieses Dauerleiden ABE angeht... Man kann auch Teile ohne ABE 
eintragen lassen, vorausgesetzt sie funktionieren.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
I. M. schrieb:

> Man kann auch Teile ohne ABE
> eintragen lassen, vorausgesetzt sie funktionieren.

Man kann auch ohne TÜV-Plakette fahren, fragt sich nur wie lange.

Beitrag #6246100 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jan H. (j_hansen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I. M. schrieb:
> Und was dieses Dauerleiden ABE angeht... Man kann auch Teile ohne ABE
> eintragen lassen, vorausgesetzt sie funktionieren.

Also haben sie doch keine ABE für dein Motorrad, sonst müsste man nicht 
basteln. Das ist schon logischer. Warum behauptest du dann die hätten 
eine? Das Fass hast doch du aufgemacht.

von Roland F. (rhf)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Stephan schrieb:
> Die LCM in den Autos mögen auch nicht einfach eine LED als Ersatz
> für eine Glühlampe...Dann muss denen schon ein gewisser Strom
> vorgegaukelt werden.

Nur mal so Interesse halber: warum baut man die Leuchten von Fahrzeugen 
von Glühlampen auf LEDs um?
Mit Stromsparen kann das ja wohl nichts zu tun haben, was ist sonst der 
Grund?

rhf

: Bearbeitet durch User
von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> warum baut man die Leuchten von Fahrzeugen von Glühlampen auf LEDs um?
> Mit Stromsparen kann das ja wohl nichts zu tun haben, was ist sonst der
> Grund?

es könnte vermeintlich zuverlässiger sein, oder besseres/anderes Licht 
liefern. Ob das auch für einen Motorrad-Blinker gilt kann ich nicht 
beurteilen.

Wenn ich mir allerdings mein Auto ansehe, bin ich froh, das da normale 
H7 Birnen drin sind. Auch wenn man zum Lampenwechsel akrobatische 
Fingerfertigkeiten braucht, ist es dennoch ein überschaubarer Aufwand 
(Zeit, Kosten) eine solche Birne zu wechseln. Im Laufe des Autolebens 
habe ich schon mehrmals kaputte "Glüh"-Birnen wechseln müssen. Ich gehe 
davon aus, das auch LED-Lampen nicht "unbegrenzt" halten (oder zumindest 
250000 Km bzw. 5000 bis 10000 Betriebsstunden)

Für 5 EUR und 10 Minuten Finger-Akrobatik bekomme ich die 
LED-Scheinwerfer heutiger neuer Autos nicht mehr gewechselt.

von Stephan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> Nur mal so Interesse halber: warum baut man die Leuchten von Fahrzeugen
> von Glühlampen auf LEDs um?
> Mit Stromsparen kann das ja wohl nichts zu tun haben, was ist sonst der
> Grund?

Ich sage mal so, Ich habe Xenon und die AngleEyes sind mit normalem 
Glühobst bestückt. Da habe ich die AngleEyes mit LED bestück. Ist aber 
Geschmacksache. ABER ich habe auch den gesamten Innenraum mit 
ordentlichen LED ausgestattet. Das macht schon einen Unterschied und ja 
es spart auch Strom. Die normale Beleuchtung blieb wie sie ist. Manchmal 
macht es eben schon Sinn.

von Martin B. (Firma: BINE Automatentechnik) (pac-man)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> Nur mal so Interesse halber: warum baut man die Leuchten von Fahrzeugen
> von Glühlampen auf LEDs um?
> Mit Stromsparen kann das ja wohl nichts zu tun haben, was ist sonst der
> Grund?

In erster Linie geht es um die Größe was beim Motorrad durchaus Sinn 
macht, anders wie beim Auto. Und Ja, die haben fast alle ABE. Die ABE 
bezieht sich jedoch auf die Leuchtstärke und Erkennbarkeit, nicht auf 
den Anschluss. Bei den Motorrädern gibt es auch kein Blinkrelais, das 
steuert die ECU. Die erkennt logischerweise eine defekte Lampe und das 
verhindert man mit parallelen Wiederständen. Mit Strom Sparen hat das 
nichts.

von rudi (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin B. schrieb:
> Roland F. schrieb:
>> Bei den Motorrädern gibt es auch kein Blinkrelais, das
> steuert die ECU.

Was Schreibst Du denn da für´n Mist ?

Meine 15 Motorräder haben bis auf zwei Stück alle einen Blinkgeber.
die zwei anderen brauchen keine Blinker, und deshalb auch keinen 
Blinkgeber.
Wer sich nicht auskennt, oder nur den halben Horizont sieht, sollte mal 
die Fresse ganz ruhig halten und nicht immer solche halwarheiten 
Verbreiten.

von Dieter (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Heutzutage gibt es Motorräder, die Blinken durch ein Relais oder mittels 
Halbleiterschalter (direkt oder ein Relais ansteuern), die unabhängig 
sein können oder von einer ECU gesteuert werden.
Streiten kannst Du Dich deshalb nur noch über die Prozentzahl an 
Motorrädern, die es gibt, mit der einen oder anderen Technik.

Also selbst nicht so einen Mist schreiben und mal das eigene Körperteil, 
das Du so bei Dir nennst (sicherlich weil das bei Dir die passendere 
Bezeichnung zu sein scheint), ganz ruhig halten.

von Manfred (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
>> steuert die ECU.
>
> Was Schreibst Du denn da für´n Mist ?
> Meine 15 Motorräder haben bis auf zwei Stück alle einen Blinkgeber.

Einen ähnlichen Kommentar hatte ich gestern auf der Zunge, mir dann aber 
verkniffen: Auch meine hatten Blinkgeber, Baujahre bis 1990. Bei den 
heutigen Moppeds kann ich mir schon vorstellen, dass es ein zentrales 
Steuergerät gibt.

Wenn es damals schon LEDs gegeben hätte, wären die an meine Suzuki 
RV125B montiert worden: 6V-Anlage mit 4Ah-Batteriechen, da funktionieren 
die 2x21 Watt = 7 Ampere einfach nur schlecht. Der hatte ich 10 Watt 
Halogenlampen plus Eigenbaublinkgeber verpasst - zwar illegal, aber 
deutlich besser zu sehen.

von Martin B. (Firma: BINE Automatentechnik) (pac-man)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> Meine 15 Motorräder haben bis auf zwei Stück alle einen Blinkgeber.
> die zwei anderen brauchen keine Blinker, und deshalb auch keinen
> Blinkgeber.

> Einen ähnlichen Kommentar hatte ich gestern auf der Zunge, mir dann aber
> verkniffen: Auch meine hatten Blinkgeber, Baujahre bis 1990.
> 6V-Anlage mit 4Ah-Batteriechen,

Sorry falls ich Euch verärgert habe. Soweit ich das verfolgen konnte 
wollte sich der TO einen LED Blinker an sein Motorrad bauen. Mir war 
nicht bekannt dass er ein Motorrad Museum hat.

von Martin B. (Firma: BINE Automatentechnik) (pac-man)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> zwar illegal, aber deutlich besser zu sehen

Und dann auch noch das, nach den vielen Fragen ob die LED Blinker 
überhaupt ABE haben...

rudi schrieb:
> Wer sich nicht auskennt, oder nur den halben Horizont sieht, sollte mal
> die Fresse ganz ruhig halten und nicht immer solche halwarheiten
> Verbreiten.

Ich versuche in Zukunft meine "halwarheiten" für mich zu behalten...

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin
Was Du geschrieben hast, hat von uns niemanden verärgert.

Der Gast "rudi" hat sich danebenbenommen. Und Manfred hat das auch so 
gesehen. Er bezog sich auf meine Antwort, dass er auch schon so etwas 
schreiben wollte.

von Martin B. (Firma: BINE Automatentechnik) (pac-man)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Und Manfred hat das auch so
> gesehen. Er bezog sich auf meine Antwort,

Dann möchte ich mich bei Manfred entschuldigen. Hab das ganze völlig 
falsch verstanden.

von rudi (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Behalte Deine Halbwahrheiten in Zukunft aber trotzdem für Dich.

von Gott gebe dass es klebe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> es spart auch Strom.

Ich finde die Argumentation geil.
"Mein Auto hat 100 kW, von denen 60 kW durch den Kühlergrill und den 
Auspuff verblasen werden, aber die 5W vom Glühobst, das ich alle 5 
Minuten mal für zehn Sekunden brauche, die müssen eingespart werden".

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gott gebe dass es klebe schrieb:

> 5W vom Glühobst, das ich alle 5 Minuten mal für zehn Sekunden
> brauche, die müssen eingespart werden".

Genau: Wir müssen sparen, koste es, was es wolle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.