Forum: PC Hard- und Software Neuerdings Telefon für Youtube erforderlich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bert W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte mich eben nach längerer Zeit mal wieder bei Youtube einloggen, um 
einige meiner privaten Videos zu löschen. Staune nun nicht schlecht, 
denn die wollen nun bei der Anmeldung meine Telefonnummer wissen. Bisher 
(seit vielen Jahren) hat meine eMail-Adresse bei web.de ausgereicht.

Ist das nur bei mir so, oder ist das zum Status Quo geworden?

Bert

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit meinem GMail Account gehts ohne Telefonnummer.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir will man gelegentlich die Nummer abfragen,
aber ich drück das immer weg.
Naja und wenn das deswegen mal nicht mehr erreichbar sein sollte...
- schnick.
Ich hab noch aus einem E-Schrott-Handy einen Account,
der offensichtlich vorher nie genutzt wurde.
dann bin ich überhaupt nicht mehr der, der ich vorher war,
dann stimmen die Daten erst recht nicht mehr.
Nach dem Motto:
Glauben Sie ja nicht, wen Sie vor sich haben.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach wegdrücken. Das war bei mir vor ein paar Tagen auch so.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier haut das Neuland ja wieder voll rein!

von dumdum (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist Inflationsausgleich.
da jeder depp alle seine Daten gerne umsonst und überall Preis gibt, hat 
sich der Wert halt scheiße entwickelt. Jetzt sind halt nur noch 
Personenbezogene Daten wirklich was Wert.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bert W. schrieb:
> bei Youtube einloggen, um
> einige meiner privaten Videos zu löschen.

Private Videos bei Youtube. Hahahha(*).

(*) Ich weiß, man kann Videos auf "privat" setzen, aber wer sich darauf 
verlässt glaubt auch an den Weihnachtsmann.

von Motto (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Für Dich
1
Anmelden  : Google braucht Deine Daten
2
Einstellen: Google verdient mit Deinen Filmchen
3
Mitmachen : Google lebt von Deiner Doofheit

von Videoman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hannes J. schrieb:
> (*) Ich weiß, man kann Videos auf "privat" setzen, aber wer sich darauf
> verlässt glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Ja dann klär mich mal auf wie ich die "Eltern" ausfindig mache bzw. die 
Geschäfte erkenne die wirklich die Geschenke kaufen und dann 
verschenken.
Sprich wie kann ich als YouTube Nutzer, nicht das "böse" Youtube selber, 
denn dann die privaten Videos anschauen oder die ich mir "offiziell" 
durch den von Einsteller gegebene "Erlaubnis" (Link, Zugangscode?) 
anschen darf - und sei nicht semiwitzig - natürlich meine ich nicht 
eigene private Videos.
Also Butter bei den Fischen - eine Anleitung ist gefragt, die 
technischen Hintergründe usw.

Videoman

von Videoman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Videoman schrieb:
> ...anschauen oder die...

natürlich:

...anschauen ohne die...

von Bert W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> mir will man gelegentlich die Nummer abfragen,
> aber ich drück das immer weg.

Hier ist nix mit wegdrücken.
Wenn ich meine Nummer nicht eingebe, bleibe ich draußen.

Konkret: Youtube behauptet nach dem korrekten Einloggen, ich würde ein 
unbekanntes Gerät benutzen. Was eindeutig gelogen ist, denn ich habe nur 
ein Notebook.

Dann hatte man mir einen Code an die zum Account gehörende eMail-Adresse 
geschickt. OK, abgerufen und eingegeben. Unmittelbar danach kommt die 
nächste Anweisung: Wir wollen ihnen eine SMS schicken, geben sie ihre 
Telefonnummer ein. Ohne die Angabe meiner Telefonnummer kann ich meine 
Videos nicht löschen. Hat was von Erpressung.

> Private Videos bei Youtube. Hahahha(*).
>
> (*) Ich weiß, man kann Videos auf "privat" setzen, aber wer sich darauf
> verlässt glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Habe seit einigen Jahren ein paar private Videos dort liegen, die sind 
öffentlich nicht sichtbar. Wer den Link nicht hat, schaut in die Röhre. 
Also das funktioniert (zumindest bei mir).

von DPA (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Videoman schrieb:
> Sprich wie kann ich als YouTube Nutzer, nicht das "böse" Youtube selber,
> denn dann die privaten Videos anschauen oder die ich mir "offiziell"
> durch den von Einsteller gegebene "Erlaubnis" (Link, Zugangscode?)
> anschen darf - und sei nicht semiwitzig - natürlich meine ich nicht
> eigene private Videos.

Nunja, ich glaube nicht, dass dieses spezifische Szenario den 
Hauptbedenken derjenigen, die ihre Daten nicht fremden geben, ist. Wer 
weiss, was für Algorithmen auf den privaten Videos träniert werden, was 
den Werbeanbietern an Informationen zur Verfügung gestellt wird, wer die 
noch so bekommt & reviewt, etc.

Abgesehen davon, gibt es natürlich auch andere nicht vorgesehene Wege, 
wie Videos in die falschen Hände gelangen. Bugs und Leaks, vor denen 
sind grosse Anbieter nicht sicher. Wenn man glück hat und genug geld 
bietet findet man sicher jemanden, der einen 0day verkauft. Oder man hat 
einfach "glück" und bekommt sie dank einer Fehlfunktion zufällig 
zugestellt, wir erinnern uns an Bugs wie z.B. 
https://siliconangle.com/2020/02/04/google-takeout-bug-sent-users-private-videos-strangers/

Bei reinen Storage Diensten wie Google Drive kann man die Daten mit nem 
stackable cryptographic filesystem wenigstens einigermassen 
Verschlüsseln, damit trotzdem nur man selbst an die Daten kommt. Braucht 
auf dem Client dann aber halt extra Software, und ist halt manchmal 
etwas weniger Packtisch, als die voll-Komfortlösungen von Providern, die 
Serverseitig Inhalte verarbeiten müssen, was dann halt grösstenteils 
nicht mehr geht.

Fast noch wichtiger als das "Wer sonst kann darauf zugreifen", finde ich 
das "Kann ich darauf zugreifen". Das ist bei fremden Diensten, und 
besonders bei Google, nicht gegeben. Ich habe schon genug Horror-Threads 
auf Twitter gesehen, wo Leute Zugriff auf ihren Account, und damit all 
ihre Bilder, Musik, Arbeiten, etc. verloren hatten. Ok, ein Backup 
sollte man so oder so haben, aber dann kann man sich auch gleich nen 
Raspberry PI oder nen intel NUC zuhause als Server anschliessen, die 
Videos sebst hosten, und die Backups automatisieren.

von René H. (mumpel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paypal verlangt/erwartet das neuerdings auch. Aber das ignoriere ich 
einfach.

von DPA (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mit Zugriff verloren mein ich nicht nur passwort vergessen, sondern 
Account von Google gesperrt, aus unbekannten Gründen.

von Bert W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Paypal verlangt/erwartet das neuerdings auch. Aber das ignoriere ich
> einfach.

Wie schon von mir geschrieben, bringt mir ignorieren gar nichts.
Du kommst dann eben nicht in deinen Account.

Und was kommt nach der Telefonnummer?
Die Eingabe der ID vom Personalausweis?
Oder besser gleich ein Scan von beiden Seiten?

Bei einem zentralen Bezahldienst wie PayPal würde ich mir das noch 
gefallen lassen, aber auf einer reinen Blödel-Plattform wie Youtube geht 
das gar nicht.

Aktuell würde ich gerne ein eigenes privates Video in meinem 
Ebay-Angebot verlinken und nach dem Verkauf dort wieder entfernen. Gibt 
es vergleichbare Alternativen zu Youtube?

von DPA (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bert W. schrieb:
> Gibt es vergleichbare Alternativen zu Youtube?

Es gibt die OpenSource alternative PeerTube. Ich würde sowas ja zwar 
eher selbst hosten, aber es gibt auch sehr viele Anbieter. Muss man sich 
halt anschauen, wer die jeweils betreibt, und ob einem das passt: 
https://joinpeertube.org/instances#instances-list (Gibt vermutlich noch 
andere, die nicht in der Liste dort sind.)

Und dann gäbe es noch Vimeo.

Aber verwendet hab ich die alle noch nie. Keine Ahnung, ob / wie das 
dort mit privaten Videos geht.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
warum sollten eigentlich normale Fotos nicht für eine Auktion 
ausreichen?

von Bert W. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> warum sollten eigentlich normale Fotos nicht für eine Auktion
> ausreichen?

Du kennst den Unterschied zwischen einem Foto und einem Video?
Mit welchem Medium lässt sich mehr Information transportieren?

von Florian S. (sevenacids)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bert W. schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>> warum sollten eigentlich normale Fotos nicht für eine Auktion
>> ausreichen?
>
> Du kennst den Unterschied zwischen einem Foto und einem Video?
> Mit welchem Medium lässt sich mehr Information transportieren?

Das kommt auf den Inhalt an. ;)

von npn (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bert W. schrieb:
> Mit welchem Medium lässt sich mehr Information transportieren?

Wenn ich mir so diverse "Erklär-Videos" anschaue, kommt mir regelmäßig 
das Grausen. Da wird ein Text eingeblendet, mit Musik hinterlegt und 
gleichzeitig vorgelesen. Dafür muß man kein Video machen, nicht mal ein 
Bild. Der Inhalt ist reiner Text....

von OldMan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bert W. schrieb:
> Konkret: Youtube behauptet nach dem korrekten Einloggen, ich würde ein
> unbekanntes Gerät benutzen. Was eindeutig gelogen ist, denn ich habe nur
> ein Notebook.

Lösche alle Cookies, Offlinedaten, usw. in Deinem Browser.
Dann sollte es wieder gehen.
War bei mir so.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab bei tausenden Verkäufen noch nicht einmal ein Video gebraucht.

von Bert W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OldMan schrieb:
> Lösche alle Cookies, Offlinedaten, usw. in Deinem Browser.

Das wird hier bei jedem Schließen des Browsers automatisch gemacht.

● J-A V. schrieb:
> ich hab bei tausenden Verkäufen noch nicht einmal ein Video gebraucht.

Geht mir ähnlich. Nur diesmal handelt es sich um etwas einzigartiges, 
das es nur 1x auf der Welt gibt und nebenbei richtig Schotter kostet. Du 
kannst dir ein Bild einer anfahrenden Dampflok und ein Video von einer 
anfahrenden Dampflok vorstellen? Ob im Video mehr Information rüber 
kommt als im Bild?

Beitrag #6243708 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bert W. schrieb:
> Du
> kannst dir ein Bild einer anfahrenden Dampflok und ein Video von einer
> anfahrenden Dampflok vorstellen?

wenn einer eine Dampflok kaufen will,
weiss er eh, wie man sich das vorzustellen hat.

von Larry (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Schnappsnasen bei Paypal benutzen jetzt z.T. das Guggelcaptcha
unter der www.google.com/de-URL.
Das finde ich schon bedenklich.
Am Anfang waren die Captchas "nur" Subdomains.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.